Abgasskandal: US-Behörden verlangen mehr Einsatz von VW

/ 13.01.2016 / / 53

Die kalifornische Umweltbehörde hat den Plänen zur Rückrufaktion von Volkswagen in Amerika nicht zugestimmt. Das bedeutet, dass VW neue Pläne entwickeln muss, denn mit einem Austausch des Katalysators in rund 500.000 betroffenen Modellen ist es nicht getan, so die amerikanische Umweltbehörde, die weitere Maßnahmen fordert. VW-Vorstand Müller ist in diesen Tagen in Amerika, um um Entschuldigung zu bitten für die Folgen des Abgasskandals und um mit den betroffenen Behörden zu verhandeln.

In Deutschland soll die Rückrufaktion Mitte Januar mit dem Rückruf der ersten Modelle in die Werkstätten beginnen. Als besonderes Zugeständnis hat VW schon mitgeteilt, dass mann eine sogenannte Mobilitätsgarantie übernimmt. Das bedeutet, dass Kunden während ihres Werkstattaufenthaltes mobil sind. Ob damit ein Leihwagen oder nur eine Busfahrkarte gemeint ist, ist noch unklar. Außerdem hat Volkswagen auf die sogenannte Möglichkeit der Einrede der Fristverjährung verzichtet. Das bedeutet, dass es auch Ansprüche gegen VW geben kann nachdem die so genannte Gewährleistung, also die Garantie, eigentlich nach zwei Jahren verloschen ist.

Unklar ist dabei allerdings auch, ob die sogenannte Händler-Gewährleistung dadurch ebenfalls verlängert wird. Aktuell ist davon nicht auszugehen, sodass es immer noch zu empfehlen ist, den Händlern zum Verzicht der Einrede aufzufordern. Entsprechende Musterbriefe für diese Aktion sind auf www.rueckrufaktion-vw-diesel.de erhältlich.

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal / Verbraucherschutz
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • K. L.: Hallo, Schlüsselexperte.de ist die reinste Abzocke!!!! Ich hatte vergangenes Wochenende...
  • Daniel cyz: Einer alleine ist immer schwierig und mir die Zeit zu schade, da ich es einfach als...
  • Redaktion: Du kannst die ja verklagen, und zwar auf Unterlassung und 10.000 Euro im...
  • Daniel xxx: Wieso verklagt man nicht einfach diese Firmen. Wo sind die...
  • Steffi E.: Ja ich habe es auch…ich habe mehrfach geschrieben, da ich es nicht...