VW-Abgasskandal: Müller entschuldigt sich in den USA

/ 11.01.2016 / / 36

VW-Chef Müller hat auf der Automesse in Detroit Details zum Rückruf betroffener Autos bekannt gegeben und sich nochmals bei den amerikanischen VW-Besitzern und der Umweltbehörde entschuldigt. Demnach kann wohl der überwiegende Teil durch den Austausch eines Katalalysators an die scharfen US-amerikanischen Abgasnormen angepasst werden. Für die Fahrzeuge, bei denen das nicht möglich ist hat Müller der Austausch gegen Neuwagen oder entsprechenden Schadensersatz angekündigt.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • andreas stecker: Das ist toll, dass Leute im Mittelalter solche Sachen nutzten. Jetzt nutzen wir...
  • Claudia Bastigkeit: Hallo! Ja, dass alles nur Betrug ist, aber sie auch einen Betrugsanwalt...
  • Anja: Die nette Dame heißt übrigens Andrea W. und wohnt in 54293 Trier. Dort ist sie aber nur bei...
  • Peter: Was heißtn hier andere? Die Autobauer zocken ganz Deutschland ab.
  • Solowski: Wenn die Autobauer bei den Abgasen manipulieren, ist der Widerruf immerhin eine gute...