Täuschend echte Paypal-Benachrichtigungen mit “Jetzt stornieren”-Button.

/ 07.12.2015 / / 65

Vorsicht vor täuschend echt aussehenen Paypal-Benachrichtigungen! Aktuell werden wirklich sehr echt anmutentende Schreiben des Online-Zahlungsdienstes Paypal versendet. Dabei bauen die Abzocker ganz bewusst vertrauen auf, in dem der Realname des Opfers als Teil einer falschen Adresse eingebaut ist. Erkennen kann man die üblen Fakes eigentlich nur daran, dass im unteren Teil des Briefes ein Button “Jetzt stornieren” eingebaut ist. Die Masche dahinter bleibt einfach. Nach Klick auf den Button wird man aufgefordert, die Zugangsdaten einzugeben. Dies führt aber nicht zu einer Öffnung des Kontos, sondern nur zu einer Übergabe der Daten an die Betrüger, die dann mit Benutzernamen und Passwort ein leichtes Spiel haben und sich bequem auf fremden Konten einloggen können, um hier Kontogeschäfte oder Einkäufe zu tätigen. Wer in diese Falle getappt sein sollte, muss schleunigst das Passwort ändern.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Gert: Hallo, Euer Thema ist ja schon etwas älter. Aber vielleicht kann man doch noch zu einer...
  • Redaktion: Das Aktenzeichen hilft dir wenig, die reagieren nicht auf freundliche Anschreiben und...
  • Robert Entenmann: Wer einen Rechtsschutz hat sofort klagen. Die ziehen dann den Schwanz ein da...
  • Holger: Liebe Usch ich kann mir keinen Anwalt leisten. Dann muss ich eben suchen. Danke trotzdem
  • Redaktion: www.kanzlei-schepper.de – der kennt das Aktenzeichen – ist ja sein Urteil...