Abgasskandal trifft nun auch VW-Benziner – u.a. Blue Motion-Golf betroffen

/ 04.11.2015 / / 143

Es ist nicht zu fassen: Der VW-Konzern hat am 3. November 2015 zugegeben, dass bei weiteren 800.000 Fahrzeugen durch falsche Verbrauchs- und CO2-Werte gute Schadstoffklassen erreicht wurden, obwohl die realistischen Ausstoß- und Verbrauchswerte dies eigentlich ausgeschlossen hätten. Erstmals soll nun auch Benzin-Technik betroffen sein wie z.B. das Umwelt-Vorzeigeprojekt  “Blue Motion”, das seit 2013 u.a. im Golf-Benziner angewendet wird.

Ob die betroffenen Fahrzeuge nachgebessert werden können ist bei den Benzinmodellen nicht die relevante Frage: Es geht darum, ob die Halter aufgrund der günstigeren Einstufung Steuervorteile in Anspruch nehmen konnten und ob Fahrzeugbesitzer bezüglich der Verbrauchsdaten offensichtlich getäuscht wurden. Für Käufer, die sich aufgrund der guten Verbrauchswerte für einen VW entschieden haben, muss die aktuelle News besonders niederschmetternd sein.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Halo Frau Fischer, es geht grundsätzlich um Autos mit SCR-Katalysator. Also wenn Sie...
  • Ingrid Fischer: Hallo, ich habe Anfang 2018 einen C 220 CDI, BJ 2005, gekauft. Betrifft mich...
  • Redaktion: Hallo Bernd, ich denke, dass das nicht nötig ist. Das KBA hat eine Pressemitteilung...
  • bernd: Weiss evtl. jemand, ob bereits ein Beweisverfahren für den AUDI Q7 (ab. Bj. 2015) 200KW...
  • Gert: Hallo, Euer Thema ist ja schon etwas älter. Aber vielleicht kann man doch noch zu einer...