VW Skandal: Schadensersatzansprüche der Verbraucher und Händler

/ 24.05.2017 / / 256

Der VW Abgasskandal hinterlässt viele Verlierer. Gemeint sind nicht nur der Volkswagen Konzern und die Aktionäre, sondern auch die Verbraucher und Händler. „Auch die Käufer der betroffenen Fahrzeuge und Händler können aber möglicherweise Schadensersatzansprüche geltend machen“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Weltweit soll nach VW-Angaben die Manipulationssoftware bei rund elf Millionen Diesel-Fahrzeugen eingebaut sein. Betroffen sind die Fahrzeuge mit Motoren des Typs EA 189. Zumindest in den USA wurden die Abgaswerte der betroffenen Diesel-Fahrzeuge manipuliert. Allerdings gelten in den USA auch strengere Grenzwerte als in der EU.

Dennoch können sich die VW Kunden auch in Deutschland getäuscht fühlen. „Wenn sie im Glauben einen schadstoffarmen Wagen zu kaufen sich für ein entsprechendes Modell entschieden haben und nun feststellen müssen, dass die Abgaswerte wesentlich höher sind, kann geprüft werden, ob jetzt Gewährleistungsansprüche oder Ansprüche aus Produkthaftung geltend gemacht werden können“, so Cäsar-Preller. Denkbar seien unterschiedliche Varianten. Von der Nachrüstung des Autos bis zur Rückgabe. „Bedacht werden muss auch, dass ein Fahrzeug mit schlechteren Abgaswerten auch einen geringeren Wert hat – auch beim Weiterverkauf“, sagt Cäsar-Preller.

Neben den finanziellen Forderungen in Milliarden-Höhe die auf VW nach dem Abgasskandal zukommen könnten, wiegt auch der Imageschaden schwer. „Und den bekommt wahrscheinlich nicht nur der Konzern, sondern möglicherweise auch die Vertragshändler zu spüren. Die Umsätze könnten einbrechen. Daher können auch die entsprechenden Händlerverträge geprüft werden, ob Regressansprüche geltend gemacht werden können“, so Cäsar-Preller.

Mehr Informationen: www.caesar-preller.de

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
 

 

 

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Da wird es leider keine Musterklage geben. Wenn Sie rechtsschutzversichert sind...
  • Bernhard Woltersdorf: Ich fahre einen GLC Coupe 250d Erstzulassung Februar 2017. Meine Werkstatt...
  • Klaus-Peter Jendrian: um die Frage zu klären, ob die Grüne Werte in der Lage ist Rückzahlungen zu...
  • Carsten Rang: Guten Tag, ich habe mir im vergangenem Jahr November 2018 einen Audi A6 Avant 3.0...
  • Redaktion: Hallo, diese Gefahr besteht natürlich immer. Erfahrene Anwälte können und müssen...