Pfändungsschutzkonto – P-Konto

/ 26.07.2015 / / 22

Jeder hat das Recht über einen minimalen und vor allem notwendigen Teil seiner Einnahmen verfügen zu können. Damit das z.B. bei Konto-Pfändungen auch wirklich funktioniert hat der Gesetzgeber den Banken aufgegeben, so genannte „P-Konten“ anzubieten. Das „P“ steht für Pfändungsschutz und soll sicherstellen, dass Menschen in Deutschland genug Geld zum Leben übrig bleibt. Praktisch: Bei Kontopfändungen bleiben 1073,88 Euro pro Monat geschützt.

Das Wichtige zuerst: Es sind nicht grundsätzlich 1073,88 Euro pro Kontoinhaber geschützt, sondern die entsprechende Summe in Addition. Wer die nämlich zum Anfang des Monats abhebt und wie auch immer weitere 2000 Euro einnimmt kann mit einem P-Konto die Pfändung nicht verhindern. Ausnahmen gelten nur, wenn z.B. über den Kindergeldbezug besondere Ausnahmeregelungen angemeldet und nachgewiesen wurden. Eventuelle Lohnpfändungen können eingerechnet werden, wenn der Bank dazu die entsprechenden Unterlagen vorliegen. Grundsätzlich schützt ein P-Konto nicht vor Gehaltspfändungen. Familien oder offizielle Lebensgemeinschaften können nicht mehrere P-Konten führen.

Hier weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Kai Fuchs: Hallo zusammen, ich habe inzwischen die Verbrauchswerte und CO2 Werte zum Zeitpunkt...
  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...