Drittanbieter-Abzocke über facebook-Dating-Trick

/ 07.07.2015 / / 40

Eine Besucherin vonn verbraucherschutz.de ist über facebook in eine Abofalle geraten. Ein vermeintlicher Freund hatte die Frau aufgefordert, ihm per facebook eine Telefonnummer zu übermitteln.  Nach Übermittlung der Nummer erhielt sie eine Nachricht, dass sie einen Code zur Bezahlung an eine weitere Telefonnummer schicken solle. Hier wurde es der Nutzerin aber doch zu viel und sie drohte mit einer Anzeige, worauf der Dialog abgebrochen wurde. Kurze Zeit später erfuhr sie von ihrem Handyanbieter “Base”, dass ihr 29,90 Euro mit der nächsten Rechnung berechnet würden. Ihre Frage: “Wie kann ich gegen solch einen Drittbetrüger vorgehen? Ich habe KEINE SMS versendet, nur eine erhälten und dafür soll ich 29,90 zahlen!??”

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Wir raten auf jeden Fall, Handyverträge grundsätzlich für Drittanbieter sperren zu lassen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: facebook
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Nein, leider nicht. Dieses Instrumentarium gibt es in Deutschland nicht, und ich denke...
  • Michael B.: Meine Erfahrung mit Unternehmen der United Internet sind bei den kostenfreien...
  • Michael B.: Schon der erste Satz in diesem Artikel unter dem Bild ist sachlich falsch: „Ein...
  • Thorben: Die Kanzlei Hörnlein und Feyler ist eine ganz gefährliche Institution. Im Gegensatz zur...
  • Redaktion: Also bis zur Stilllegung dauert das noch etwas. Die Kooperationsanwälte der Ig...