Mini One Stop-Shop

/ 15.10.2014 / / 45

Und wieder mal so eine Verordnung, die jetzt kaum jemand registriert, aber später viel Kopfzerbrechen bereiten wird. Ab dem 1. Januar 2015 müssen Online-Shops Verkäufe an ausländische EU-Bürger nach den Umsatzsteuerregeln des Käufer-Heimatlandes festmachen. Dies gilt für alle sogenannten elektronischen Dienstleistungen, die Endkunden (also Verbrauchern) über Telefon, Rundfunk, Fernsehen oder Internet angeboten werden. Dazu gehören Handy-Verträge und sonstige TK-Dienstleistungen ebenso wie Onlineberatung oder Partnervermittlungen. Aber auch dienstleistungen wie das Erstellen einer Website gehören dazu. Die Umsatzbesteuerung dieser Leistungen erfolgt nicht mehr in dem Staat, in dem der leistende Unternehmer ansässig ist, sondern am Wohnort des Kunden.

Um die Steuer offiziell deklarieren zu können, wurde ein besonderes Verfahren initiiert: Betroffene können die Sonderregelung “Mini One Stop-Shp” in Anspruch nehmen. Dahinter verbrigrt sich ein z.B. in Deutschland vom Bundeszentralamt für Steuern angebotener Service, über den Umsätze an Eu-Ausländer steuerlich abgewickelt werden können und wo Unternehmer ihren Meldepflichten nachkommen können. Nach der elektronischen Übermittlung können sich ergebende Steuern sofort entrichtet werden. Zur Teilnahme am Verfahren ist eine Registrierung beim Bundestentralamt für Steuern erforderlich

Fragen zum neuen Verfahren beantwortet das Bundeszentralamt für Steuern hier

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Sven Dummann: die WVB Centuria bedient sich unredlicher Mittel zur Erschleichung von...
  • Mario Schwarz: Mir war fremd, dass sich der Neupreis für den Wagen auf mehr als 50.000 Euro...
  • Franz Fischer: Hallo, ich hatte Ende 2018 etwa 200 € auf meinem Konto bei xmarkets und einen...
  • Marco Werner: Ich hab vorhin einen Riss in der Windschutzscheibe entdeckt. Ich habe aber, vor...
  • Nikolaus Meier: Ich bin auf einen Betrüger reingefallen, Die Firma P.L. aus Frankreich. Ich...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961