O2 drosselt die Internetgeschwindigkeit

/ 14.10.2014 / / 95

Ab dem 3. November können sich Vielsurfer bei O2 darauf einstellen, dass ihnen die Internetgeschwindigkeit gedrosselt wird. Branchenkenner gehen davon aus, dass auch andere Anbieter folgen werden. Konkret soll gedrosselt weden, wenn die monatliche 300 Gigabyte-Obergrenze drei Mal überschritten wurde.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Nicht betroffen davon sind die Nutzer des DSL All-in XL-Tarifs, die 500 Giabyte pro Monat up- und downloaden dürfen. Praktisch wird im Fall einer Drosselung im 4. Monat eine verkleinerte Bandbeite zur verfügung gestellt. O2-Kunden surfen dann nur noch mit zwei Megabyte pro Sekunde. Aus dieser “Klemme” kann man sich herauskaufen, indem zusätzliches Datenvolumen oder eine komplette Flatrate zugebucht werden

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Handy/DSL & Co / Internet

Ein Kommentar zu “O2 drosselt die Internetgeschwindigkeit”

  1. Monsterbacke75 sagt:

    Total schwachsinig.
    und wer verbraucht 300gb im monat?
    ich und meine familie sind 4 personen und wir verbrauchen im durchschnitt 70-90gb. Obwohl mein Sohn fast taglich am video streamen ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961