Unternehmensanleihen: Schneekoppe

/ 24.05.2017 / / 43

Schneekoppe hat im Juni 2010 eine Mittelstandsanleihe (WKN A1EWHX / ISIN DE000A1EWHX9) mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einer Verzinsung von 6,45 % p. a. ausgegeben. Das Emissionsvolumen betrug 10 Mio. Euro.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Im August 2014 zeichnete sich ab, dass die im September 2015 fällig werdenden Zinszahlungen nicht ausgezahlt werden können. Die Schneekoppe Lifestyle GmbH musste Insolvenz anmelden und entschied sich für ein sog. Schutzschirmverfahren Hierbei handelt es sich um ein Verfahren in Eigenverwaltung, bei dem der Unternehmensführung ein vom Gericht bestellter Sachwalter an die Seite gestellt wird.

Im November 2014 soll Schneekoppe nun einen Insolvenzplan vorlegen. Aus den Anleihebedingungen geht hervor, dass der Ausfall einer Zinszahlung Anleiheinhaber zu einer außerordentlichen Kündigung ihrer Anleihe berechtigt.

Ob Schadensersatzansprüche aufgrund von Prospekthaftung entstanden sein könnten, muss im Einzelfall geprüft werden. Wir vertreten Sie bei der Einschätzung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen.

Weitere Informationen unter: http://www.roessner.de/unternehmensanleihen

 

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961