Insolvenz der Mox Telecom AG: Was kommt nun auf die Anleihegläubiger zu?

/ 24.05.2017 / / 76

Die Mox Telecom AG hat am 17.06.2014 beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag gestellt. Gleichzeitig wurde die Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens beantragt. Nach Auskunft des Unternehmens sind Kredite in Höhe von ca. EUR 30 Mio. von Bankenseite nicht verlängert worden. Deshalb drohe die Zahlungsunfähigkeit. Mit Hilfe eines Sanierungsplanes will das Unternehmen nach eigenen Angaben neue Finanzierungsmodelle erarbeiten und sich restrukturieren. Hierbei könnten Anlegern von Schuldverschreibungen und Aktien Verluste drohen. Hier den kompletten Artikel bei Ares Rechtsanwälte, Frankfurt, lesen

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Wie denn: Hallo Ich auch, wie hast du das denn berechnet? Würde mich mal interessieren. So ein...
  • ICH AUCH: Hallo 3er, da geht’s mir genauso. Auch das Entgegenkommen bei absoluten...
  • 3-er: Geh mit der Info mal zum BMW-Händler…Die tun, als wäre gar nix, machen dir aber ein...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Bislang stehen alle Verfahren noch in der außergerichtlichen...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Ja, es muss sich um verbundene Geschäfte handeln, also Verträge, bei denen...