Todesopfer bei Cold Water Challenge – Unfall mit Baggerschaufel

/ 24.05.2017 / / 45

Ein Familienvater ist als Teilnehmer einer so genannten „Cold Water Challenge“ in Isselburg von einer außer Kontrolle geratenen Baggerschaufel erschlagen worden. Als Mitglied eines Kegelclubs war er Teil einer Aktion, mit der Clubs und Vereine um die spektakulärste „Wasser-Action“ wetteifern. Die Baggerschaufel mit 2000 Liter Wasser sollte sich über der Festtafel des Clubs vor laufender Kamera entladen. Aus bislang ungeklärter Ursache krachte die Schaufel unvorbereitet herunter, tötete den Familienvater und verletzte mehrere andere Beteiligte. Mehrere Feuerwehren in Deutschland sowie ganze Städte und Gemeinden haben in der Zwischenzeit ihren Feuerwehren die Teilnahme an Cold-Water-Challenges verboten. Einige Feuerwehren ließen Youtube-Beiträge dazu sogar löschen, weil Aktionen wie diese nicht unbedingt Dokumente der Leistungsbereitschaft seien.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Ohne Anwalt gar nix…Es gibt aktuell verschiedene Strategien, wobei die Frage, ob...
  • Verzweifelt: Mein Berater C. Schiefer ist zu diesem Thema nicht zu sprechen derzeit. Ich hatte...
  • Looser: ich habe solche Werbeanrufe auch bekommen, das war teils ziemlich überzeugend. Ich bin...
  • Mary Hess: Ich habe 35 Jahre lang als Fachübersetzerin gearbeitet, sowohl als angestellte...
  • Redaktion: Hallo, alles richtig, bis auf eins: Die Drittanbietersperre hilft hier nicht....