Todesopfer bei Cold Water Challenge – Unfall mit Baggerschaufel

/ 24.05.2017 / / 70

Ein Familienvater ist als Teilnehmer einer so genannten “Cold Water Challenge” in Isselburg von einer außer Kontrolle geratenen Baggerschaufel erschlagen worden. Als Mitglied eines Kegelclubs war er Teil einer Aktion, mit der Clubs und Vereine um die spektakulärste “Wasser-Action” wetteifern. Die Baggerschaufel mit 2000 Liter Wasser sollte sich über der Festtafel des Clubs vor laufender Kamera entladen. Aus bislang ungeklärter Ursache krachte die Schaufel unvorbereitet herunter, tötete den Familienvater und verletzte mehrere andere Beteiligte. Mehrere Feuerwehren in Deutschland sowie ganze Städte und Gemeinden haben in der Zwischenzeit ihren Feuerwehren die Teilnahme an Cold-Water-Challenges verboten. Einige Feuerwehren ließen Youtube-Beiträge dazu sogar löschen, weil Aktionen wie diese nicht unbedingt Dokumente der Leistungsbereitschaft seien.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Marcel: Uns hat es nach 5 Jahren PayPal-Nutzung getroffen. Am 3. März hat uns PayPal geschrieben:...
  • Rolf Zuppinger: Hallo ist mir auch so passiert, nur habe ich bezahlt in der Hoffnung meine...
  • Armin: Wir haben noch einiges an Schrott Zuhause im Garten herumliegen und wollten diesen...
  • Udo Schmallenberg: Das verjährt leider Ende des Monats. Ist beim 3er ohnehin nicht so einfach. LG...
  • Erika Petersen: Guten Abend, könnten Sie mir sagen, ob es Sinn macht für meinen BMW, 3er Cabrio,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961