Stadt zahlt Schadensersatz nach Schlagloch-Schaden

/ 08.06.2014 / / 39

Ein Autofahrer hat eine Klage gegen die Stadt Heilbronn erfolgreich abschließen können: Beim Durchfahren eines Schlagloches hatte es einen nicht unerheblichen Schaden an Bereifung und Felge seines Autos gegeben. Daraufhin verklägte der Jurist  die Stadt Heilbronn, die sich vor Gericht der Verletzung des Sorgfaltspflicht als Straßen-Träger nicht gänzlich entziehen konnte. Am Gesamtschaden von rund 600 Euro muss sich die Stadt mit 300 Euro beteiligen. Der Rechtsanwalt hatte der Stadt insbesondere vorgeworfen, das Loch nach einem vergeblichen Reparaturversuch nicht nochmals überpfüft zu haben.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Auto & Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Sven Dummann: die WVB Centuria bedient sich unredlicher Mittel zur Erschleichung von...
  • Mario Schwarz: Mir war fremd, dass sich der Neupreis für den Wagen auf mehr als 50.000 Euro...
  • Franz Fischer: Hallo, ich hatte Ende 2018 etwa 200 € auf meinem Konto bei xmarkets und einen...
  • Marco Werner: Ich hab vorhin einen Riss in der Windschutzscheibe entdeckt. Ich habe aber, vor...
  • Nikolaus Meier: Ich bin auf einen Betrüger reingefallen, Die Firma P.L. aus Frankreich. Ich...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961