Skandal um Panini-Fußballbilder?

/ 24.05.2017 / / 147

Die WM hat noch nicht angefangen, da gibt es schon den ersten wirklich großen Skandal: Angeblich hält Panini die Zahl der Superstar-Bilder absichtlich gering, damit die Alben nicht zu schnell voll werden. Wer sein Album vollends befüllen will muss dafür richtig Geld auf den Panini-Tisch legen. Der italienische Abziehbilder-Produzent weist alle Vorwürfe zurück, aber die Zahlen sprechen für sich: Für die WM in Südafrika mussten Sammler – rein theoretisch – knapp 1500 Tütchen mit Sammelbildern kaufen um ihr Album komplett füllen zu können. Derzeit werden Panini-Sprecher zitiert, die alle Vorwürfe zurückweisen – Es gäbe keinerlei Maßnahmen, um die Verkaufszahlen absichtlich in die Höhe zu treiben.

 

 

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Also ich bin kein Anwalt, aber mein gesunder Menschenverstand (!) sagt mir, dass du...
  • Claudia Muir: Bei uns sieht es so aus: Wir haben den Wagen im Oktober bestellt, Auslieferung war...
  • O.N.: ich habe hier mal eine Frage in der Hoffnung das ich eine verwertbare Antwort bekomme. Wann...
  • Andreas Rickert: Nun bislang ging es um Neubestellungen. Ich habe mir Anfang Dezember 17 einen...
  • Redaktion: Na wenn sie Schadstoffwerte Ihnen egal sind haben Sie vor Gericht wenig Chancen, denn...