Skandal um Panini-Fußballbilder?

/ 24.05.2017 / / 145

Die WM hat noch nicht angefangen, da gibt es schon den ersten wirklich großen Skandal: Angeblich hält Panini die Zahl der Superstar-Bilder absichtlich gering, damit die Alben nicht zu schnell voll werden. Wer sein Album vollends befüllen will muss dafür richtig Geld auf den Panini-Tisch legen. Der italienische Abziehbilder-Produzent weist alle Vorwürfe zurück, aber die Zahlen sprechen für sich: Für die WM in Südafrika mussten Sammler – rein theoretisch – knapp 1500 Tütchen mit Sammelbildern kaufen um ihr Album komplett füllen zu können. Derzeit werden Panini-Sprecher zitiert, die alle Vorwürfe zurückweisen – Es gäbe keinerlei Maßnahmen, um die Verkaufszahlen absichtlich in die Höhe zu treiben.

 

 

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • 2015er Riesling: Genau wie bei mir, Hinke mit einem 5 Jahre alten Auto seit einem knappen halben...
  • Peter Gorenflos: Leserbrief zum Beitrag „Die Bewertungen bei jameda sind echt“, zm 18/2017, S. 30...
  • Ich auch: Rechnen ist übertrieben. Ich hab mein Auto so finanziert, dass ich im Verkaufsfall...
  • Wie denn: Hallo Ich auch, wie hast du das denn berechnet? Würde mich mal interessieren. So ein...
  • ICH AUCH: Hallo 3er, da geht’s mir genauso. Auch das Entgegenkommen bei absoluten...