Verbraucherrichtlinie zum 13.6.2014 – Was ändert sich für Shop-Betreiber?

/ 23.05.2014 / / 148

Die EU-Richtlinie über die Rechte der Verbraucher vom 22. November 2011 wird in Deutschland in nationales Recht im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie (VRR) und mit der Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung. Umgesetzt wird das Gesetz in Deutschland zum 13. Juni 2014.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Hiermit werden die Richtlinien von Haustürgeschäften und Fernabsatzgeschäften im Interesse des Verbrauchers überarbeitet. Eine Zusammenführung dieser Vorschriften soll einer EU-weit einheitlichen Ordnung der Verbraucherrechte und einem höheren Verbraucherschutz dienen. Dies bedeutet besonders für den Unternehmer im E-Commerce die genaue Beachtung und Umsetzung der Änderungen. Doch auch einige unternehmerfreundliche Änderungen lassen sich finden.

Die Umsetzung der VRR in Deutschland bedeutet erhebliche Veränderungen des Fernabsatzwiderrufsrechts. So fällt die Option, dem Verbraucher ein Rückgaberecht nach § 356 BGB einzuräumen, gänzlich weg. Was bleibt ist die Widerrufsbelehrung und deren Neuerungen für Händler, die im Folgenden genauer erläutert werden sollen.

1. Händler muss „Muster-Widerrufsbelehrung“ verwenden

Bei Zustandekommen eines Vertrags zwischen Verbraucher und Unternehmer muss letzterer bestimmten Informationspflichten nachkommen. Dies gilt, soweit das Geschäft im stationären Handel stattfindet und es sich nicht um alltägliche Besorgung (Geschäft des täglichen Lebens wie Supermarkteinkäufe) handelt und erfolgt mit der in ganz Europa einheitlichen „Muster-Widerrufsbelehrung“. Näheres wurde bereits an dieser Stelle erörtert: Hier mehr über die Umsetzung der Verbraucherrichtlinie zum 13. Juni 2014 erfahren.

Hier diesen Artikel weiterlesen.

Weitere Details: Hier+

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherrichtlinie 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinz: Naja dann beeil dich mal wenn du 140000€ mit mtl. 100€ abzahlen willst. Würde ja nur...
  • Marcel: Uns hat es nach 5 Jahren PayPal-Nutzung getroffen. Am 3. März hat uns PayPal geschrieben:...
  • Rolf Zuppinger: Hallo ist mir auch so passiert, nur habe ich bezahlt in der Hoffnung meine...
  • Armin: Wir haben noch einiges an Schrott Zuhause im Garten herumliegen und wollten diesen...
  • Udo Schmallenberg: Das verjährt leider Ende des Monats. Ist beim 3er ohnehin nicht so einfach. LG...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961