Targobank muss Schiffsfonds-Anleger Schadensersatz zahlen

/ 24.05.2017 / / 85

Die Düsseldorfer Kanzlei mzs Rechtsanwälte hat ein weiteres Urteil gegen die Targobank erstritten und so ihrem Mandanten vor dem Braunschweiger Landgericht (Az  5 O 538/13, verkündet am 09.04.14) zu Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung verholfen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Nach dem Richterspruch muss die Targobank dem Kläger EUR 13.440,- nebst Zinsen (2 % p.a. für rund 9 Jahre) zahlen, Zug um Zug gegen Übertragung der Beteiligung an der Rio Taku Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG und der Rio Thompson Schifffahrtsgesellschaft mbH und Co. KG.

Die Vorgeschichte ist schnell erzählt: der Kläger, dem nach dem Verkauf eines Einfamilienhauses ein größerer Geldbetrag zur Verfügung stand, wandte sich an die Targobank (ehemals Citibank), um bezüglich geeigneter Anlagemöglichkeiten beraten zu werden. Der angestellte Glaser wollte nach seinem eigenen Vorbringen nicht am Kapitalmarkt zocken, sondern nur sein kleines Vermögen sichern. Aufgrund der Beratung beteiligte sich der Mandant schließlich mit insgesamt € 16.000,- an den oben bezeichneten Schiffahrtsgesellschaften.

Das Gericht sah keinerlei Zweifel am Anspruch des Klägers: bei der Anlage habe es sich um eine Investition der höchsten Risikostufe gehandelt, beim Anleger um einen in diesen Dingen sehr unerfahrenen Mann. Nach der Auffassung des Gerichts hätte der Berater im Rahmen des Beratungsgesprächs daher darauf hinweisen müssen, dass bei dem Schiffsfonds ein Totalverlustrisiko besteht, was dieser nach Überzeugung des Gerichts unterlassen hat.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr Informationen: www.schiffsfonds-recht.de

 

mzs Rechtsanwälte GbR
Goethestr. 8-10
D-40237 Düsseldorf

Telefon: +49 211 280663-0
Telefax: +49 211 280663-98
info@mzs-recht.de

www.mzs-recht.de

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Marcel: Uns hat es nach 5 Jahren PayPal-Nutzung getroffen. Am 3. März hat uns PayPal geschrieben:...
  • Rolf Zuppinger: Hallo ist mir auch so passiert, nur habe ich bezahlt in der Hoffnung meine...
  • Armin: Wir haben noch einiges an Schrott Zuhause im Garten herumliegen und wollten diesen...
  • Udo Schmallenberg: Das verjährt leider Ende des Monats. Ist beim 3er ohnehin nicht so einfach. LG...
  • Erika Petersen: Guten Abend, könnten Sie mir sagen, ob es Sinn macht für meinen BMW, 3er Cabrio,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961