Virus in Fax-Mail

/ 28.04.2014 / / 255

Bei uns schlagen aktuell Viren verseuchte E-Mals herein, die als Fax getarnt offensichtlich Trojaner transportieren. Als Absenderadressen tauchen unspektakuläre email-Adressen und Berliner Festnetznummern auf, in aller Regel versendet von den offenbar geknackten Accounts kleinerere Betriebe. Sieht also auf den ersten Blick ziemlich echt aus. Normalerweise dürfte kein einigermaßen sicheres System diese Mails passieren lassen. Wer also überhaupt so etwas zu Gesicht bekommt, ohne dass alle Systeme Alarm schlagen, der sollte sich umgehend Gedanken über die Sicherheit seines Computers machen.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Trojaner & Viren
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • O.N.: Ein freundliches Hallo an die IG, Die höhren Steuern hat VW ausgeglichen. Der Verbrauch na...
  • Elvira Mauel: Erstmal direkt widerrufen. Schriftlich, am besten per Fax mit Sendebericht, sonst...
  • Reka: Seit gestern 18.7.18 ist auch bei mir diese Option einseitig seitens klarmobil einfach...
  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...