Funke sagt nicht aus im HRE-Prozess

/ 24.05.2017 / / 14

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der heute verstaatlichten Bank Hypo Real Estate Funke hat sich entschieden, nicht im Verfahren vor dem Münchner Oberlandesgericht auszusagen. Diese Entscheidung hatte Funke seinem Anwalt am Mittwochabend mitgeteilt. Funke war nach der Pleite der HRE von München nach Mallorca gezogen, wo er seitdem mit Ferienimmobilien handelt. In München werden aktuell Schadensersatzforderungen in Höhe von 1,1 Milliarden Euro verhandelt.

Mehr Infos zum verfahren finden Sie auf der Homepage von Rechtsanwalt Andreas Tilp, der die Kläger in München vertritt

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Klaus-Peter Jendrian: um die Frage zu klären, ob die Grüne Werte in der Lage ist Rückzahlungen zu...
  • Redaktion: Hallo, diese Gefahr besteht natürlich immer. Erfahrene Anwälte können und müssen...
  • Michael: gerade vorgestern bin ich auch darauf reingefallen. Habe erst gemerkt das ich nicht bei...
  • J.Kannengießer: Hallo, auch mich würde interessieren, ob man trotz gewonnenem Rechtstreit...
  • Thomas Poos: Besitzer eines 204 ps Vw t 6 mit automatikgetriebe , Erstzulassung 1.1.2016 Also mit...