BMW Rückruf

/ 01.10.2013 / / 43

BMW ruft Fahrzeuge zurück. Modelle aus dem Produktionszeitraum Juni 2012 bis August 2013 können betroffen sein. Beim den BMW 1er ist es die Variante 125i, beim 3er sind es 320i und 328i, beim 5er 520i und 528i, beim X1 und X3 die 20i und 28i sowie beim Z4 18i, 20i und 28i. Ca. 6.800 Fahrzeuge aus verschiedenen Modellreihen müssen in die Werkstatt, da die Bremskraftverstärker kontrolliert werden müssen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wer stärker auf die Bremse treten müsse als normal, solle umgehend seinen Händler aufsuchen. Bei den Fahrzeugen mit Vierzylinder-Benziner kann es laut Hersteller in Einzelfällen zu Problemen mit der Nockenwelle kommen und in Folge zu einer Beeinträchtigung der Bremskraftunterstützung.

 

 

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...