Care Energy: Verbraucherschützer warnen

/ 24.05.2017 / / 282

Wenn ein Stromanbieter einen Energy-Drink anbietet, könnte man eine clevere Geschäftsidee  dahinter vermuten. Wenn der Stromanbieter allerdings  Care Energy heißt, sollte man vorsichtig sein.  Das Hamburger Unternehmen wirbt unter dem Motto „Trink Dich stromkostenfrei“. Aber Verbraucherschützer warnen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Das wohl auch aus gutem Grund. Care Energy bietet seinen Kunden derzeit an, bei einem Kauf von 24 Dosen zum Preis von 33,60 Euro pro Dose rund 145 Wattstunden gutzuschreiben.

Einem Bericht des Handelsblatts vom 13. September zu Folge hat die Verbraucherzentrale Sachsen mal genau nachgerechnet. Demnach müsste der Verbraucher, um seine Stromrechnung auf null zu senken, täglich 19 Dosen des Energy Drinks trinken. Was nicht nur eine enorme Aufnahme von Koffein und Kalorien bedeuten würde, sondern auch eine sehr kostspielige Art, den Strompreis zu senken. Gesundheitliche Gefahren mal ganz außer Acht gelassen.

Übrigens hat Care Energy seit 2009 keine Bilanzen vorgelegt und hat wohl auch Ärger mit der Justiz.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...