Bot-Netz verseucht Privat-PC mit Kinderpornografie

/ 24.05.2017 / / 62

Die Masche ist alt und lang war es ruhig um Erpressungsversuche zum Thema Kinderpornografie im Internet gewesen, doch jetzt warnt das BKA wieder vor Schadsoftware, die private Rechner befällt und deren Bildschirmoberfläche übernimmt. Hier erscheint dann ein deutlicher Warnhinweis unter dem Logo des Bundesamtes für Informationstechnik. Es wird dem PC-Benutzer unterstellt, mit seinem Rechner kinderpornografische Werke zu verteilen. Die vermeintliche Sperre des Computers könne erst gegen ein Strafentgelt von 100 Euro wieder aufgehoben werden. Problematisch dabei: Es werden auch Beispielbilder auf dem Bildschirm angezeigt, die automatisch im Speicher des PC landen. Schon allein dadurch macht sich ein Nutzer strafbar. Daher empfiehlt das BKA, keinesfalls “Beweissicherung” zu betreiben, sondern sofort die Polizei zu informieren und Anzeige zu erstattet.

Der infizierte PC bedarf einer umständlichen Wartung – mehr Infos dazu auf www.botfrei.de

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...
  • Redaktion: Eigentlich sind alle betroffen, aber das kann man ja prüfen lassen, bevor es in die...