Strompreiserhöhung 2013 – Beim Anbieterwechsel auf Service-Pauschalen achten

/ 15.11.2012 / / 462

Die angekündigten Strompreiserhöhungen zum Jahresanfang sorgen für mächtig Trubel an der Wechselfront. Aus den verschiedensten Erfahrungen der vergangenen Jahre haben wir gelernt, dass man beim Anbieterwechsel immer die so genannte Service-Pauschale im Auge behalten sollte. Wer also zu einem günstigeren Anbieter wechselt und dies im Internet macht, der sollte unbedingt auf die Vertragsdetails achten. In so genannten Service-Pauschalen verstecken sich oft zusätzliche Kosten, die im angezeigten Strompreis nicht angezeigt werden. Es kann sogar sein, dass diese Servicepauschale auch berechnet wird, wenn der Antragsteller innerhalb der gesetzlich geregelten Rücktrittsfrist von seinem Vertrag zurücktritt.

Zweck dieser Servicepauschale ist, dass Vermittler zusätzlich zu Provision, die sie vom Stromanbieter erhalten, noch weiteres Geld einnehmen wollen und sich den Service auch vom Kunden bezahlen lassen. Fragen Sie also vor einem Anbieterwechsel unbedingt nach versteckten Kosten!

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Maxi S.: Warum wirst du denn gleich so ausfallend “Leck mich…”, du kennst doch...
  • Redaktion: Ich wäre aktuell bei Werkstattaufenthaten vorsichtig und würde es mir schriftlich...
  • Norbert: Hallo, Richard, ja, das ist mir auch schon aufgefallen, zwar nicht sehr oft, aber v.a....
  • Falk: Hab meinen T6 110kW TDI, DSG seit knapp 2 Wochen … PKW M1-Zulassung … wohl mit...
  • Redaktion: Hallo Richard, ich habe einen T6 mit Nutzfahrzeugzulassung, an dem definitiv KEINE...