Strompreiserhöhung 2013 – Beim Anbieterwechsel auf Service-Pauschalen achten

/ 15.11.2012 / / 464

Die angekündigten Strompreiserhöhungen zum Jahresanfang sorgen für mächtig Trubel an der Wechselfront. Aus den verschiedensten Erfahrungen der vergangenen Jahre haben wir gelernt, dass man beim Anbieterwechsel immer die so genannte Service-Pauschale im Auge behalten sollte. Wer also zu einem günstigeren Anbieter wechselt und dies im Internet macht, der sollte unbedingt auf die Vertragsdetails achten. In so genannten Service-Pauschalen verstecken sich oft zusätzliche Kosten, die im angezeigten Strompreis nicht angezeigt werden. Es kann sogar sein, dass diese Servicepauschale auch berechnet wird, wenn der Antragsteller innerhalb der gesetzlich geregelten Rücktrittsfrist von seinem Vertrag zurücktritt.

Zweck dieser Servicepauschale ist, dass Vermittler zusätzlich zu Provision, die sie vom Stromanbieter erhalten, noch weiteres Geld einnehmen wollen und sich den Service auch vom Kunden bezahlen lassen. Fragen Sie also vor einem Anbieterwechsel unbedingt nach versteckten Kosten!

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Romana: Ich habe das Problem mit der T&E Net Services GmbH, hinterlegt war paypal als...
  • Meike: In diesem Fall wird nicht viel zu holen sein bei den Geschäftsführern. Dafür reden wir...
  • Irina: Eine Frechheit, die Umtauschprämie nur auf wenige bestimmte Städte einzuführen! Wir sind...
  • Frank: Bisher ist hierzu anscheinend wenig passiert. Der eine oder andere Versicherer wird auch...
  • Jörg Romppel-Güttler: Hewlett Packard nimmt sich die Frecheheit raus Drucker zu deaktivieren,...