Alpecin Liquid bitte nicht trinken

/ 24.05.2017 / / 1.019

“Vorsicht – bitte nicht trinken!” –  Der aktuelle Hinweis im Rahmen der Fernsehwerbung für Alpecin ist wohl wirklich nicht übertrieben. Scheinbar treibt der Wunsch nach vollem Haar so manchen Schönheitswütigen dazu, das Produkt wirklich zu trinken.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Dominik Busch, Friseurmeister aus Rüthen und Herausgeber des Shop-Portals www.salonbusch24.de wundert sich da über gar nichts mehr: “Der Leidensdruck der Leute ist da echt enorm!” Er empfiehlt neben einem guten Shampoo vor allem etwas Lässigkeit, denn Stress scheint eine der wirklich wenigen erwiesenen Tatsachen für übermäßigen Haarausfall zu sein. Neigt der “Patient” grundsätzlich und genbedingt zur Glatzenbildung, dann könne man von einem Shampoo zwar wirksame Hilfe, aber keine Wunder erwarten – vor allem nicht , wenn man es trinkt.

Mehr Informationen:salonbusch.24.de

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Alpecin Liquid bitte nicht trinken”

  1. Jedoch wirkt Coffein dem Weiterverlauf des Haarsausfalles vor, da er einen Schutzkomples um die Haarwurzel legt und so das Haar 24 Stunden schützt. Siehe Alpecin Coffein Shampoo der Dr.Kurt Wolff Alcina, getestet durch die Uniklink in Jena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...