Intrinsische Motivation

/ 24.05.2017 / / 64

Ein Verbraucherschutzforum verdient mit der Verteilung des Empfehlungssiegels genug, um fünf Mitarbeiter bezahlen zu können, dabei ist “Verbraucherschutz” selbst gestellte Aufgabe von Verein und wirtschaftlichem Zweckbetrieb. Ob es dafür einen Auftrag, eine gesellschaftliche Notwendigkeit oder überhaupt ein Regelwerk gibt, bleibt unklar. Die Verbraucherzentralen erhalten Millionen an Unterstützung – Na wenn aktuell alle Verbraucherschützer mit herunter gelassenen Hosen dastehn, da will ich mal keine Ausnahme machen. Wieviele Millionen verdient also verbraucherschutz.tv?

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Verbraucherschutz.tv hat keine Mitarbeiter und hat in den vergangenen 6 Jahren über den Paypal-Spendenbutton 28 Euro an Spenden eingenommen. Die über Google-Werbung und Bannerschaltung eingenommenen Gelder gehen in diesem Jahr komplett in die Finanzierung eines Rechtsstreits vor dem LG München sowie in laufende Kosten wie Providermiete über.

Ich staune nur immer wieder, wie es andere schaffen, mit dem Wort “Schutz” richtig Geld zu machen. Kann man das lernen? Wäre für Tipps echt dankbar! Scheinbar ist mir die intrinsische Motivation Triebfeder genug.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...