LG Frankfurt verurteilt Michael Burat zu 2 Jahren Haft auf Bewährung

/ 24.05.2017 / / 430

Fortsetzung folgt: Mit der beidseitigen Ankündigung, das Verfahren von einer höheren Instanz überprüfen zu lassen endete heute vor dem Landgericht Frankfurt am Main das Verfahren gegen den Rodgauer Internetunternehmer Michael Burat. Das Urteil – zwei Jahre auf Bewährung für versuchten Betrug.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Für Burats Verteidiger war schon früher nichts anderes als ein Freispruch vorstellbar gewesen. Kein Wunder also, dass sich beide Seiten nun intensiv mit einer Revision – letztendlich vor dem vor dem Bundesgerichtshof – befassen. Für Burat addiert sich aktuell die mögliche  Haftstrafendauer auf über 3 Jahre. Schon das Landgericht Osnabrück hatte den umstrittenen Herausgeber von “Online-Mehrwertdiensten” wie Outlets.de und routenplaner.de vor einiger Zeit – allerdings wegen anderer Vorgänge – mit einer Haftstrafe auf Bewährung bedacht. Auch hier sind beide Seiten in Revision gegangen. Heißt: Beide Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Nein, leider nicht. Dieses Instrumentarium gibt es in Deutschland nicht, und ich denke...
  • Michael B.: Meine Erfahrung mit Unternehmen der United Internet sind bei den kostenfreien...
  • Michael B.: Schon der erste Satz in diesem Artikel unter dem Bild ist sachlich falsch: „Ein...
  • Thorben: Die Kanzlei Hörnlein und Feyler ist eine ganz gefährliche Institution. Im Gegensatz zur...
  • Redaktion: Also bis zur Stilllegung dauert das noch etwas. Die Kooperationsanwälte der Ig...