Urteil: YouTube unterliegt Gema

/ 24.05.2017 / / 96

Die Google-Tochter YouTube hat den Prozess gegen die Musikverwertungsgesellschaft Gema vor dem Hamburger Landgericht heute verloren. Die Richter entschieden, dass das Videoportal YouTube zu wenig tue, um urheberrechtlich geschützte Titel zu sperren. Damit gab das Landgericht einer Klage der Gema statt.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

In dem Prozess ging es zunächst nur um zwölf Titel, die YouTube sperren muss. Dennoch könnte das Urteil wegweisenden Charakter für Urheberrechte im Internet haben. YouTube kann noch Widerspruch gegen das Urteil einlegen.

Zum Hintergrund: Die Musikverwertungsgesellschaft Gema kassiert im Auftrag von Komponisten, Autoren, Textern und Musikverlagen Gebühren für die Verbreitung von Musik. Ein Vertrag mit YouTube ist 2009 ausgelaufen, danach konnte keine Einigung erzielt werden. In dem Prozess ging es heute zunächst nur um 12 Titel. Die Gema vertritt die Auffassung, dass YouTube über keine gültige Lizenz verfüge, diese zu verbreiten und bekam von den Richtern Recht.

Da aber unzählige Titel überYouTube verbreitet werden, könnte das Urteil weitreichende Folgen und Signalwirkung für viele weitere Musikvideos haben. YouTube beruft sich darauf, lediglich die Plattform zur Verfügung zu stellen. Die Titel würden dann von den Usern hochgeladen.

Letztlich ging es heute vor dem Hamburger Landgericht um nicht weniger als die grundsätzliche Frage vom Schutz von Urheberrechten im Internet.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Urteil: YouTube unterliegt Gema”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...
  • Redaktion: Eigentlich sind alle betroffen, aber das kann man ja prüfen lassen, bevor es in die...
  • Werner Lieb: Guten Tag! Sind nun alle Veträge ab 2011 betroffen? Die 10 TSD Euro für den alten...
  • Meike: Die Entscheidung geht m.E. in die richtige Richtung. In Ordnungswidrigkeitenverfah...