Wie erkenne ich email-Spam

/ 29.01.2012 / / 498

Peter schreibt mir “Ich habe die Schnauze voll” und schickt mir ein pdf mit neuesten Infos zu einer neuen Aktion unserer völlig unfähigen Regierung. Voller Spannung will ich auf das pdf zum neuen Gesetzentwurf klicken – halte dann aber doch inne. Weil: Erstens kenne ich keinen Peter, zweitens führe ich solche Diskussionen mit niemandem den ich kenne, drittens ist mir das Thema ziemlich schnuppe. Und Viertens: Wenn einer die Schnauze voll hat, was ist das denn für eine Reaktion auf nationalpolitische Diskussionen. Aber auf einmal interessiert mich etwas anderes: Wer ist Peter, was ist das für eine Mail und warum erreicht sie mich? Und schon war ein netter und sinnvoller Zeitvertreib für einen eisig kalten Januarmorgen gefunden! Ich suche die Antwort auf die Frage: “Wie erkenne ich email-Spam?”

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Als erstes schaue ich mich mal auf www.antispam.de um

Da kriege ich schnell mit, dass das professionelle Erkennen von email-Spam schon ziemliches Knowhow erfordert, sodass meiner Meinung nach für den Laien folgende eher allgemeingültige Hinweise ausreichen sollten.

1. Spammail-Texte sind nicht immer wirklich professionell. Irgendendwo passt ein Absatz nicht, fehlt ein Leerzeichen, hapert’s an der richtigen Rechtschreibung oder an der korrekten Groß/Klein-Schreibung. Ich habe noch nie eine Spammail bekommen, die nicht irgendwo einen Fehler hatte.

2. Wenn Banken, Versicherungen oder sonstige Dienste, die mit Zugangsdaten arbeiten, Absender von Mails sind, handelt es sich zu 99 % um Spam. Kein Kreditkartenunternehmen wird Sie anschreiben und fordern, auf irgendeinen Link zu klicken oder eine Anlage zu öffnen.

3. Sie kennen den Absender nicht? Ein bekannter Absender passt nicht zur dazugehörigen email-Adresse? Das sind untrügliche Zeichen für Spam. Weitere Merkmale: Das Thema oder die gestellte Frage passt nicht zum Absender oder Sie werden namentlich angesprochen, obwohl Sie den Absender nicht kennen.

Es gibt noch 1000 andere Merkmale. Wichtig ist nur: Selbst beim leisesten Verdacht sollte eine Spammail umgehend gelöscht werden. Besiegen Sie die Neugier!

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: email-Spam Schlagwörter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Wie erkenne ich email-Spam”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Die Regeln stehen noch nicht fest aber ich denke, dass das nicht rückwirkend geht. Lg...
  • Marius Krehan: Ich habe schon einmal Ärger mit VW bezüglich eines defekten Motors gehabt t5 180...
  • Jonas: Hallo Wir haben im April 2018 einen Neuwagen bestellt. Auslieferung ist für November...
  • Romana: Ich habe das Problem mit der T&E Net Services GmbH, hinterlegt war paypal als...
  • Meike: In diesem Fall wird nicht viel zu holen sein bei den Geschäftsführern. Dafür reden wir...