Wikipedia bleibt schwarz aus Protest gegen Netzwerksperren

/ 24.05.2017 / / 102



Wer etwas nicht weiß, schlägt mal schnell bei Wikipedia nach. Daran haben wir uns längst gewöhnt. Für alle Nutzer der englischsprachigen Version von Wikipedia war das am Mittwoch anders.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Aus Protest gegen die geplanten Gesetze SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Product IP Act) in den USA blieb die Online-Enzyklopädie schwarz. Kritiker der Gesetzesinitiativen befürchten Zensur im Internet. Daher schlossen sich auch andere Portale dem Protest an. In Deutschland nahm zum Beispiel die Piraten-Partei ihre Homepage vom Netz.

Befürworter der Gesetzesinitiativen wollen mit den Entwürfen gegen Raubkopien im Internet vorgehen. Daran ist unter anderem die Film- und Musikindustrie interessiert.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....
  • F. Dorn: Vodafone GmbH Düsseldorf droht auch aktuell mit SCHUFA usw. entgegen bestehendem...