Solar Millennium AG

/ 24.05.2017 / / 82

Es ist nicht alles Gold was glänzt und so ist nicht jede Geldanlage, die irgendetwas mit erneuerbaren Energien zu tun hat, auch sofort eine immer sprudelnde Geldquelle. Diese Erfahrung machen aktuell über 10.000 Anleger, die um über 100 Millionen Euro Anlagekapital fürchten, nachdem die Solar Millennium AG einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hat. Die Firma projektiert große Solarkraftwerke auf der ganzen Welt.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Anleger der Solar Millennium AG stehen erstmal vor dem Nichts, denn in der Kette derer, die evtl. noch Geld aus der Konkursmasse erhalten, sind sie wohl das letzte Glied. Anwälte wie Dr. Ralf Stoll aus Lahr empfehlen, neben der Anmeldung von Forderungen beim Insolvenzberater auch die Berater in die Verantwortung zu nehmen. Wurde nämlich bei der Empfehlung dieser Kapitalanlage das offensichtliche Totalausfallrisiko verschwiegen, so besteht gute Hoffnung auf Geltendmachung von Schadensersatzforderungen.

Mehr Infos zu Solar Millennium AG

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...