Was lehrt uns Christian Wulff? – Besser kein Geld von Freunden leihen

/ 06.01.2012 / / 127

Verbraucherschützer und Schuldnerberater warnen aus gegebenem Anlass davor, Darlehen von Privat anzunehmen oder genauer gesagt: Freundschaft und Geschäft zu verbinden. Wenn überhaupt, dann sollte es konkrete Vertragsunterlagen geben, in dem der Zinssatz und die Bedingungen der Rückzahlung schriftlich festgehalten sein sollten. Auch wenn Christian Wulff es gebetsmühlenartig anders sieht: Ein Kredit unter Freunden birgt immer Risiken und ist eben nicht „eine ganz normale Sache unter Freunden“.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

11,5 Millionen Fernsehzuschauer sahen es live: Für Bundespräsident Christian Wulff ist es nicht nur normal, sondern auch erstrebenswert, dass sich Freunde untereinander helfen. Dabei verwischt allerdings die Definition der Hilfsbedürftigkeit. Selbst die Bildzeitung hat nichts dagegen, wenn sich Freunde aus Notlagen helfen. Aber einen Kredit von einem Freund anzunehmen, wenn es auch „normalere“ Wege gibt, an Geld zu kommen, das ist wohl das Zentrum der aktuellen Diskussion rund um Christian Wulff.

„Man sollte Freunde und Verwandte aus Kreditgeschäften heraushalten“, zitiert z.B. WELT Online Hjördis Christiansen, Kreditexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg. Die Verbraucherschützerin weiß, dass Konflikte vorprogrammiert sind, daher ist es ihr alles andere als „normal & erstrebenswert“ wenn sich Freunde untereinander Geld leihen. Heißt: Das Verhältnis Bank zum Kreditnehmer muss geschäftsmäßig bleiben, unter Freunden geht das oft nicht.

Weiter wird Michael Weinhold, stellvertretender Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Schuldnerberatungen der Verbände (AG SBV) zitiert, der die Sache ebenfalls zwiespältig sieht: „Wenn alles gut läuft, ist ein solches Darlehen kein Problem“, sagt er. In der Schuldnerberatung geht es aber immer wieder um Geldforderungen, die nicht erfüllt werden können, da die Kreditgeber für den kreditnehmer meist der letzte Ausweg sind. Da seien Probleme vorprogrammiert. Ein Weg aus der Überschuldung ist dann nämlich immer mit Emotionen und zwischenmenschlichen Beziehungen verknüpft. Und eben diese Problematik der Zwischenmenschlichkeit trifft aktuell auch unseren Bundespräsidenten Christian Wulff.
ein Geld also recht unvermittelt eintreiben. Die einst geliehene Summe muss mit einem Schlag zurückgezahlt werden.

Auch er wird in der Kindheit oft den Spruch gehört haben „Bei Geld endet die Freundschaft“ – Lehren hat er daraus nicht gezogen.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Ichhalt: Ich habe im September einen Multivan T6 bestellt, Liefertermin laut Autohaus war die 48....
  • Mario Müller: Na sowas…. VW macht nur noch Müll. Warum kaufen eingentlich so viele Menschen...
  • Redaktion: Die wissen auch nicht mehr als das was Mercedes an Inf an die Händler gibt…
  • Redaktion: Ja, die Kollegen von der HAZ machen es sich einfach. Offizielles Screiben von VW etwas...
  • Tobias: Viele warten auf ihren T6. Ich habe ihn seit März 2017. ABER…ob ich daher...