Feuchtes Brennholz

/ 17.11.2011 / / 66

Wer sparen will, der greift in diesen teuren Tagen bei vielerorts angebotenen Brennholz-Schnäppchen zu und vergisst dabei, dass Qualität auch oft eine Wertsache ist. Hochwertiges Holz, ausreichend getrocknet und korrekt geliefert hat seinen Preis – gerade in der Hauptsaison. Etwas günstiger ist da die feuchte Variante – doch wer feuchtes Brennholz verbrennt, der spart nicht nur am falschen Ende, der bringt auch sich selbst und andere in Gefahr. Die Stftung Warentest hat jetzt ausführlich zum Thema “Feuchtes Brennholz” Stellung bezogen

Gefunden bei www.brennholz-deutschland.de “Feuchtes Brennholz”


Hier den Originalartikel lesen

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Brennholz Schlagwörter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....
  • F. Dorn: Vodafone GmbH Düsseldorf droht auch aktuell mit SCHUFA usw. entgegen bestehendem...
  • Penins: Hallo zusammen, um weitere Leute von eine Fehlentscheidung mit Nfon abzuhalten, möchte...
  • Peter Q.: Klarmobil buchte trotz Handy-Spar-Tarif, jeden Monat 3,50 € vom Handy-Guthaben ab,...
  • Redaktion: Hochgerechnet auf 300.000 Km und dann noch den Mehrverbrach dazu – da summiert...