99downloads wieder aktiv??? – oder eine Trittbrettfahrer-Aktion?

/ 24.05.2017 / / 384

Es ist kaum zu fassen: Opfer der Mutter aller Abo-Fallen  „99downloads.de“ werden aktuell mit Altforderungen aus dem Jahr 2008 konfrontiert und mit Inkassomails bedient.

Update 6 Stunden später: Ich halte das mittlerweile für ein Fake: Irgendwer hatte die Adressen und hat sich einen Spaß erlaubt. Daher umso dringender die Empfehlung: ZAHLEN SIE DAS NICHT! GAR NICHT DRÜBER NACHDENKEN.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Bei Klick auf 99downloads.net, in dessen Auftrag die Schreiben angeblich  versendet werden, kommt der WEB-Serverhinweis „Welcome to nginx“, was nichts anderes heißt, als dass auf dieser Domain noch keine Homepage eingerichtet ist. Ich bin kurz davor, das für ein Fake oder die Mails eines Trittbrettfahrers zu halten, denn es gibt nichtmals eine Rechnungsadresse…. Von einer Fu Media habe ich noch niemals gehört. Man sollte also auf keinen Fall bezahlen.

Wir empfehlen: NICHT ZAHLEN weil es überhaupt keine Rechnungadresse gibt und vor allem weil des damaligen Rechnungssteller gar nicht mehr gibt!

Diese Aktion zeigt vielmehr, dass es in Abzockerkreisen drunter und drüber geht und deren Umgang mit personenbezogenen Daten unter aller Sau ist. Wenn die Abo-Fallen-Verwalter von einem ordentlichen Forderungsmanagement reden, dann ist diese Behauptung seit heute im Sumpf der Datenschutzlosigkeit versunken. Normalerweise müsste sich die Staatsanwaltschaft dafür interessieren, wem das NETBANK.de-Konto gehört, denn diese Aktion ist wirklich zu 100 % übelste Abzocke, noch übler: Hier werden selbst die Abzocker abgezockt – wie übel ist das den?

Und so sieht so eine Unsinns-Mail aus:

Katharina S

xxxx 6

12345 Beispielstadt

————————————————————————–

Ihre Kundennummer: 99DLxxxxxx

Ihre Rechnungsnummer: RExxxxxxx

Datum: 2008-08-09 15:02:59

————————————————————————–

Übergabe Ihrer Daten an das Gericht

Sehr geehrter Herr / Frau Katharina S.,

leider haben Sie Ihre Rechnung  bis zum heutigen Tage nicht ausgeglichen. Durch den Mehraufwand sind uns weitere Kosten entstanden, wir werden Ihre Daten jetzt an das Gericht übergeben um die Forderung durchzusetzen.

Sollten Sie nicht unverzüglich die Rechnung begleichen, werden Kosten in Höhe von 500,00 EUR oder mehr auf Sie zukommen.

Des Weiteren übergeben wir Ihre Daten unverzüglich der SCHUFA, ab diesem Zeitpunkt sind Sie nicht mehr kreditwürdig.

————————————————————————–

Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Gesamtbetrag zu überweisen:

Beschreibung:

12-Monatszugang für

Anmeldung vom 2008-08-09 15:02:59

7,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

Preis:

84,00 EUR

Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 84,00 EUR bis zum

14.09.2011 auf das nachfolgende Konto:

————————————————————————–

Für Kunden aus Deutschland:

Kontoinhaber:     Fu Media

Kontonummer:   xxxxxx0

Bankleitzahl:     xxxxxx

Bank:                 Netbank

————————————————————————–

Für Kunden aus dem Ausland:

Kontoinhaber:     Fu Media

IBAN:                Exxxxx

SWIFT-BIC:       GENOxxxxx

Bank:                Netbank

————————————————————————–

Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an und als Kontoinhaber die Firma Fu Media, ansonsten kann Ihre Zahlung bei uns nicht zugeordnet werden.

————————————————————————–

Ihre Kundennummer: 99Dxxxxx

Ihre Rechnungsnummer: RExxxxx

————————————————————————–

Sollte weiterhin keine Zahlung erfolgen, sehen wir uns gezwungen die Forderung and das Gericht zu übergeben, wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen würden.

Vermeiden Sie dies durch eine rechtzeitige Zahlung.

Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen Folgendes mit:

Seit dem 01.01.2008 ist in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung in Kraft getreten.

Der Internetprovider xxxxxx speichert die IP-Adresse 193.xxx.xxxx welche bei der Anmeldung auf der Seite www.99downloads.de übermittelt wurde.

Unter Hinzuziehung des genauen Anmeldezeitpunkts ist es den Ermittlungsbehörden möglich die Adresse des Anschlussinhabers festzustellen.

Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen, behalten wir uns gerichtliche Schritte vor.

Sollten Sie inzwischen bezahlt haben, betrachten Sie die Aufforderung als gegenstandslos.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular auf der Seite zur Verfügung.

Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr 99downloads.de Team

————————————————————————–

Fu Media GmbH

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 54 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

54 Kommentare zu “99downloads wieder aktiv??? – oder eine Trittbrettfahrer-Aktion?”

  1. TK sagt:

    Und genau solche Idioten sind mit schuld das die Beiträge der Rechtsschutzversicherungen pro Jahr um 10% steigen.

  2. Martin Kaiser sagt:

    Pressemitteilung der Polizei warnt vor trügerischem Inkassoschreiben

    Die Osterholzer Polizei ermittelt gegen einen vermutlich bundesweit aktiven Betrüger. Per Mail fordert er seine Opfer auf, einen angeblichen noch ausstehenden Jahresbeitrag für ein Internetabonnement der „DeutscheDownloads.de“ aus 2009 zu bezahlen. Andernfalls droht er mit einem Schufa-Eintrag und Verfahrenskosten in Höhe von 500 Euro.

    Etliche Internet-User sind bereits auf diese Betrugsmasche hereingefallen und haben den in Rechnung gestellten Betrag von 84 Euro bezahlt. Auf das Girokonto einer Firma „FU Media“, das von einem 23-jährigen Bremer unterhalten wurde, waren seit Anfang September mehrere Tausend Euro eingegangen. Außerdem hatte die betreffende Filiale diverse Nachfragen aus dem gesamten Bundesgebiet zu dem Konto erhalten. Die Bank hat das Konto inzwischen gesperrt und Zahlungseingänge zurückgebucht.

    Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet und warnt noch einmal eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Ein Beamter: „Lassen Sie sich insbesondere nicht durch Mahnungen oder Drohungen durch ein Inkassobüro aus der Ruhe bringen. Suchen Sie gegebenenfalls Rat bei einem Rechtsbeistand oder wenden sich an Ihre Polizei.

  3. Maike sagt:

    Hallo @all,

    egal, ob Fake oder nicht – einige haben sich bestimmt wieder Angst einjagen lassen und bezahlt: Ich war nun vorhin bei der Polizei und habe den Vorgang zur Anzeige gebracht und auch die Übernahme der Kundendaten von dem aufgeflogenen Belleros-Geflecht angesprochen. Kopien der Mails habe ich dortgelassen. Fazit: Nichts zahlen, nicht reagieren, auch nicht bei um so stärkeren Drohungen oder Anwaltsschreiben. Erst dann Widerspruch einlegen, wenn etwas vom Gericht ins Haus flattert, was nicht der Fall sein wird. 🙂

  4. Hanna sagt:

    Hallo, mir gehts wie toecutter, habe damals 2009 a einen divx player mit richtiger mailadresse und gefakten Postadresse runtergeladen und am 06.09, die Zahlungsaufforderungsmail erhalten. Ich bin jetzt nach dem Lesen der Nachrichten hier gelassen und ignorier die Mail. Gut, dass ich das Forum gefunden habe.

  5. Maike sagt:

    Hi, auch ich habe diese Mail bekommen und die Daten auf die 2009-Abzocke von Belleros zurückführen können. Ich werde auf jeden Fall versuchen, Anzeige zu erstatten.

  6. Rainer sagt:

    Hallo, auch mich hat die polizei angeschrieben.Wollen mal sehen was dabei rauskommt.

  7. Henke sagt:

    hell-0! allerseits!
    bei mir ist diese mail auch am 8.9. eingetrudelt und hab sie erst vor einer stunde gesehen.
    wie so ziemlich viele hier: erst krise, dann resignation dann… tadaaaaaa dieses forum! danke echt leute! ihr seid supa!
    ich schliesse mich meinem landsmann Rasha an und bezahle dehenen keinen rappen!
    lg henke aus der schweiz

  8. Toecutter sagt:

    Ich bin auch im April 2009 mal auf 99downloads reingefallen. Ich hatte damals aber genug damit zu tun meine -inzwischen verstorbene- schwerst krebskranke Freundin zu pflegen und habe daher um Ruhe zu haben, einfach bezahlt. Bei mir waren es allerdings auch „nur“ 60 Euro, deren Zahlungseingang mir auch bestätigt wurde. Ich hatte bei der Anmeldung unsinnige Adressdaten eingegeben, allerdings mit meiner richtigen Emailadresse, den ich war im Glauben den Acrobat Reader, den ich dringend brauchte, bei Adobe runterzuladen und denen sollte meine Emailadresse reichen. Es war aber tatsächlich 99downloads bei denen ich den Reader runterladen wollte, ich bin dann auch als erfahrener User durch eine kurze Unaufmerksamkeit in deren Falle getappt.
    Diese Woche bekam ich auch diese Mail von „deutsche-downloads.de“ bzw. Fu-Media“ und die unsinningen Daten, die ich damals für Name und Adresse verwendet habe, stimmen exakt mit denen in diesem neuen Schreiben überein, ebenso die IP, die ich bei der „Anmeldung“ verwendet habe, allerdings steht im neuen Schreiben, dass ich damals etwas von „deutsche-downloads.de“ geladen hätte, von „99downloads ist hier nicht die Rede.
    Offensichtlich nutzt hier jemand die Adressdatenbank von 99Downloads um die Leute nochmals abzuzocken. Ich betrachte die Angelegenheit jetzt allerdings tiefenentspannt und rate nur, da gar nicht drauf zu reagieren!

  9. Diana sagt:

    Admin: Entweder habe ich ‚was verpasst, aber ich habe keinesfalls geschrieben:“Dann hör doch auf damit…“ Ich hatte ja geschrieben, dass ich froh bin, dass dieses Form existiert.., und Verständnis habe ich auch dafür, dass einem sozusagen auch mal „der Kragen platzt“…

    Also wie schon erwähnt, die Polizei ist an der Geschichte dran; hat die Polizei noch jemanden sngeschrieben, der die Netbank kontaktiert hat?
    Es würde mich einfach interessieren, ob ich die einzige bin…

  10. Rasha sagt:

    hab ich auch bekommen…ich habe da nichts runtergeladen, werde auch nichts bezahlen…grüsse aus der Schweiz

  11. rudido sagt:

    Seit gut drei Jahren bin ich auch schon dabei und ich muss Dir Recht geben. Manchmal kommt es mir so vor, als sei ich ein moderner Don Quichotte und dann fällt es mir manchmal auch schwer,nett und freundlich zu sein. Allerdings bin ich dann meistens ruhig und warte, bis der Anfall vorüber ist.

  12. Tim sagt:

    Hab heute dieselbe Mail von buchhaltung@deutsche-downloads.de erhalten. Genau gleicher Betrag wie bei den andern – bezieht sich vom datum her auf eine alte mail von 99downloads.de. Scheint, als ob sie gemerkt haben, dass zu 99downloads sehr aktuell schon wieder zu viel auf foren kursiert und deshalb einfach mal den namen geändert…die abzocker!

    Admin: Hallo Tim, leite mir diese email mal auf info@verbraucherschutz.tv weiter. Bevor wir hier Gerüchte in die Welt setzen. Für mich ist aktuell nicht nachvollziehbar, was deutsche-downloads.de mit dieser Sache zu tun haben soll. Vielmehr sieht mir das alles langsam aus wie eine riesige Nebelkerze die gezündet wurde.

    @ Norbert: Auch dein (unveröffentlichter) Beitrag kann so nicht veröffentlicht werden. Hast du den Hauch einer Ahnung, wer FU Media ist und ob die Firma aus Dänemark einen Abzockhintergrund hat? Du kannst nicht einfach auf einem Blog, für den du nicht verantwortlich bist erwarten, dass der Admin „Sieht fast so aus“-Statements veröffentlicht. Wie wär’s wir gehen an die Sache mal professioneller ran und veröffentlichen erst, wenn es wirkliche nachvollziehbare und ansatzweise nachvollziehbare Verdachtsmomente gibt?

  13. Tommy sagt:

    lol, hab heute auch „meine“ Mail bekommmen.

    Wie schon beschrieben – nicht zahlen. Für alle die Angst haben – das alles ist ein großer Bluff:

    1. Schufa & andere Auskunfteien:
    Diese Daten dürften nicht aufgenommen werden. Seit den netten Steuer-CDs müssen Originalrechnungen vorliegen – und es gab nie eine gesetzlich konforme Rechnung. Zudem nimmt keine Auskunftei – insbesondere die Schufa – diese Daten nicht an. Die Datenschutzskandale in letzter Zeit genügten, um etwas Mehraufwand zu erhalten. (Ratet mal, in welcher Branche ich tätig bin 😉
    => Eine Fu Media GmbH haben wir für Deutschland übrigens nicht verzeichnet.

    2. Die angedrohte Verwendung einer Vorratsdatenspeicherung ist für die Katz. Diese ist bekanntlich wieder gekippt worden, da diese nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Entsprechend kann heute keine Adresse anhand der IP ermittelt werden – was sowieso nur bei Straftaten gemacht worden wäre. Zudem war die max. Aufbewahrungsfrist 2 Jahre, und die Sind heute um.

    3. (Wenn man es rechtlich sehen würde:) Die Firma 99downloads wurde durch die Staatsanwaltschaft platt gemacht. Entsprechend ist die – damals als Vorleistung geforderte – Rechnung bzw. der zugehörige Vertrag nicht eingehalten worden. Nicht mal die Nutzlosleistung wurde erbracht.

    4. (Auch wieder rein rechtlich) Ein Mahnbescheid bei dem Gericht (welchem eigentlich?) wird unwirtschaftlich sein. Eine einfache Ablehnung (Kreuz: Ich bestreite die Forderung) führt zu einem Verfahren, was gegen 99downloads & Nachfolger ausgehen wird. Zudem kostet der Mahnbescheid je nach Streitwert (Rechnungsbetrag) min. 23 €. Dieser berechtigt jedoch nicht, einen Gerichtsvollzieher loszuschicken (=Zwangsvollstreckung), sondern lediglich einen Vollstreckungsbescheid zu beantragen, welcher ebenfalls Kosten (und Risiken) mit sich führt. Erst wenn der zugestellt wird, könnte eine Zwangsvollstreckung erfolgen.
    => Um beides zuzustellen muss erst mal die Adresse bekannt sein, anderfalls haben „die“ nur Kosten 😉

    5. Da von keinem eine Unterschrift vorhanden ist – oder gar eine Adresse – besteht bzw. bestand nie ein Vertragsabschluß.

    => Derjenige, der dies liest und dennoch zahlt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Im übrigen ist es jetzt ein Konto bei der Volksbank.

  14. Diana sagt:

    Ich wurde heute von der Polizeibehörde in Bremen per e-mail kontaktiert. Offensichtlich wurden Ermittlungen in Gang gesetzt durch die Schreiben, die an die Netbank versendet wurden! Ich habe mich telefonisch mit dem Zuständigen in Verbindung gesetzt und den Vorfall geschildert und auch mitgeteilt, dass es außer mir noch sehr viele Betroffene gibt, die am 06.09.2011 mit solchen Droh-mails angeschrieben wurden. Ich habe heute dem zuständigen Polizisten den Link dieser Seite geschickt. Wie gut, dass es dieses Forum gibt!!
    Ich persönlich kann es aber nicht ganz nachvollziehen, dass manche „belächelt“ werden, die zunächst Panik haben, denn ich kann es durchaus nachvollziehen….

    Admin: Diana, danke für den Hinweis!

    Thema „Belächeln“ – ich schlag mich seit 5 Jahrren mit diesem Scheiß und immer wieder denselben Fragen rum, ich habe manchmal auch gar keine Lust mehr nett & freundlich zu sein. Vielleicht mache ich nächste Woche wieder auf Schmusekater. Das ist hier kein „offizielles“ Forum, wo man irgendwas erwarten darf. Dieses Forum gibt es nur, weil ich es führe und moderiere. Jetzt sagst du „Dann hör doch auf damit!“ Dann sag ich: „Nein, warum? Weil mich jemand für unfreundlich hält?“ – macht keinen Sinn oder?

  15. Rainer sagt:

    Hallo,ihr sollt et alle locker bleiben. die polizei ist schon an dieser sache dran. Weiteres dazu später…

  16. Christina S sagt:

    @ admin, das war mit nem süffisanten lächeln geschrieben siehe „;)“ – keine angst bei mir ist etwaiges phantom ist der mottenkiste 😉

  17. Norbert sagt:

    Reagieren die Menschen bei anderen Spam eigentlich auch so hysterisch und Angstvoll?

    Admin: Ich glaube ja!

  18. Christina S sagt:

    ruhig blut. wenn mann 99downloads/fumedia googelt kommen diverse foren wo leute von dem Schreiben berichten und jeder sagt nicht bezahlen… ich finde es lustig, die sollen mir erstmal nach weisen womit ich das abo abgeschlossen habe und an wen sie meine rechnung und mahnung geschickt haben 😉

    Admin: Christina, niemand will dir etwas nachweisen, auf deinen Rechnungsmails steht nicht mal die Adresse und die Links führen ins lLeere. Ihr habt alle Phantom-Angst und Phantom-Stress, soweit ist es schon gekommen…

  19. Maria Heinrich sagt:

    Ich verstehe nicht was du damit meinst(Schade,ich habe netteres Antwort erwartet…
    Und wegen Gefängniss-ich habe es im Fernsehen gesehen.http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_schlag-gegen-internet-betrueger_152526/ hier!

    Admin: Maria, du hast ja auch nicht erwartet, abgezockt zu werden, oder? Vielleicht erwartest du zu viel Gutes im Internet. Ich persönlich bin vielleicht nicht nett, aber ich bin auch kein Abzocker. Und „Nett“ wird hier nicht verstanden, alöso versuche ich es erst gar nicht. Die meisten begreifen es nur mit Druck. Mit der Kuschelmethode kommst du nicht weiter, wenn du den Leuten wirklich begreifbar machen willst, auf welch hirnverbrannten und billigen Blödsinn sie immer und immer wieder hereinfallen.

    Ich kann dir keine Tipps geben, weil die Sachlage so klar ist wie Klosbrühe: „Nicht zahlen, auf Mahnbescheid warten!“ Mehr braucht es nicht!

    Das kann man nicht nett verpacken, Bedienungsanleitungen sind auch nicht nett. Nette Antworten kriegst du von mir nicht – nur passende! Und zum Fernsehen: Es ist ein Unterschied, ob du sagst, jemand sitzt im Gefängnis oder wenn du einen Sender zitierst, der sagt, das mal jemand verhaftet worden ist.

  20. Maria Heinrich sagt:

    Ich habe gestern auch den Brief bekommen.Ich hatte schon Probleme Mit Online Premium Content.Aber wie ich jetzt weiß,die Ihhaber von dieser Firma und der Anwalt(mit dem wir telefoniert haben)im Gefängniss sitzen (Admin: Tun sie das??).Und was ist jetzt mit diesem Schreiben und diese Firma,die gar nicht exestiert,weiß ich überhaupt nicht.Ic werde auf keinen Fall bezahlen,weil mir schon von damals alles komisch ist,obwohl ich da bezahlt habe und die haben noch weitere Kosten verlangt.Aber was mir „Angst“ macht: SHUFA!Dürfen die so was überhaupt machen,oder ist es schwachsinn?Soll ich mich irgendwo melden:Polizei,Verbraucherzentrale?Netbank habe ich schon informiert,hoffe kriege Antwort.an diese adresse buchhaltung@99downloads.net habe ich e-mail geschieck,dass ich nichts bezahlen werde und werde mich in Verbraucherzentrale melden,wenn die nicht aufhören.Aber wie ich schon geguckt habe,beratung dort kostet auch Geld,was ich auch gar nicht vestehe…Also vile Fragen)Hoffe auf Antworten=)

    Admin: Leute ihr seid echt beratungsresistent! Solche Kommentare beantworte ich nicht mehr – ich kann die Welt nicht alleine retten, sorry!

  21. Mir erging es wie Denny, leider. Die können mich mal. Ich habe die Mail heute in meinem Spam-Ordner gefunden. Ich werde natürlich nicht bezahlen!

    MfG
    Imanuel Fischer

  22. Diana sagt:

    Wie versprochen, veröffentliche ich die Antwort von der net-bank, die ich heute morgen erhalten habe:
    vielen Dank für Ihre Mitteilung.
    Wir danken vielmals für den Hinweis.
    Aus Datenschutzgründen dürfen wir jedoch keine Auskünfte erteilen.
    Wenden sie sich bitte ggf.an Ihre örtlichen Polizeibehörden.
    Also das mit der Kontosperrung kann man vergessen, dachte ich mir sowieso schon…

    Admin: Aber gut dass du geschrieben hast. Sollen die sich ruhig mal kümmern. Dass die so ein Konto nicht sperren, nur weil da mal einer mailt ist doch auch klar! Mir haben sie wie folgt geantwortet, nachdem ich auf die 1. Standardmail geantwortet hatte.

    Sehr geehrter Herr x

    vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Den Hinweis betreffend der Einschaltung der Polizei haben wir Ihnen gegeben für den Fall dass Sie selber betroffen sind.
    Sie können sicher sein, dass wir dementsprechenden Hinweisen nachgehen.

    Vielen Dank noch einmal für Ihre Aufmerksamkeit.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tobias M.

  23. Norbert sagt:

    Ob Kristin auch bei den Spamversendern für Viagra anrufen und fragen würde ob es sich um ein Versehen handelt?

    Deutsche sind Angsthasen und lassen sich durch das einfachste und blödeste erschrecken.

    Admin: es geht da um Angst und die ist halt kaum steuerbar. Das was die Opfer hier hinterfragen befasst sich ja nicht mit realen Vorbehalten und/oder Notwendigkeiten – das ist völlig irreal! Ich werde jetzt das Wort dafür erfinden: „Inkassophobie“, das ist ab sofort eine ernst zu nehmende Krankheit, die sich darin äußert, dass Menschen sich völlig grundlos fürchten, eingesperrt und entmündigt zu werden. Die Krankheit äußert sich durch Ausgleichs- und Übersprungshandlungen wie dumme Fragen stellen und hektisches hin und her Laufen. Die Opfer hoffen zudem auf Erleichterung durch unnötige Vermögensreduktion.

    Wir dürfen aber nicht vergessen, dass nicht die Angst des Hasen das Problem ist, sondern die Unangreifbarkeit derer, die den Hasen Angst machen.

  24. Kristin sagt:

    Oh mein Gott bin ich froh, dass alles hier zu lesen!!!
    Ich habe gestern morgen diese seltsame Mail bekommen und war total schockiert.

    Komisch kam mir nur vor, dass ich in der e-Mail keine Telefonnummer oder ähnliches finden konnte. Ich wollte nämlich gerne dort anrufen und fragen ob es sich um einen Fehler hält.

    Außerdem hätte seit 2008 ja mal na Mahnung reinschneien müssen.

    Kann mir jemand nochmal genau sagen, was ich jetzt am Besten mit der mail mache außer sie zu ignorieren?

    Admin: Was ist das für eine Frage: Wenn du sie ignorierst kannst du nix anderes mit ihr machen – du ignorierst sie ja! Es gibt Leute, die sperren so Mails mit einem kleinen Leiterchen in ein Einweckglas und wenn sie hochklettert gibt’s gutes Wetter. Weiß aber nicht ganz sicher, ob das funktioniert und ist auch nur ein Vorschlag. Du kannst auch mal versuchen, ob du damit ins Kino kommst oder bei an der Pommesbude ’ne Wurst extra kriegst. Grundsätzlich würde ich sie mal beobachten die nächste Zeit, wer weiß, was sich ganz allein draus entwickelt, evtl. kann man sie nach ’ner Woche essen? Aber mal im Ernst: Wenn du sie ignorierst, dann ist sie weg und es stellt sich keine Recyclingfrage. Wenn du allerdings ein Ignorierproblem hast und schlecht ignorieren kannst, dann würde ich wirklich für das Einweckglas plädieren. Eine sinnschwangere Nutzung fält mir sonst nicht ein. Moment: Hast du sie ausgedruckt? DANN könnte man nämlich noch ein Schiffchen draus falten und es fahren lassen.

  25. Rainer sagt:

    habe soeben die bank informiert, die sollen das konto sperren

  26. Norbert sagt:

    Die Zahl halte ich für hoch übertrieben.

    Admin: Norbert, ich mach das hier ein paar Jahre, sehe jeden Morgen meine Zugriffszahlen und analysiere mein Analytics – die Zahl passt!

  27. Diana sagt:

    Genau diese e-mail habe ich heute mittag über mein smartphone bekommen, konnte sie aber seltsamerweise in meinem mail-ordner am pc nicht finden…; Fu Media ist offensichtlich nicht existent…; so eine Abzocke ist echt das Letzte… Ich habe eine Nachricht an diese Net-Bank geschrieben und Ihnen die Vorfälle geschildert mit dem Link dieser Seite…, auf die Nachricht bin ich jetzt schon gespannt… Sobald die sich melden (hoffentlich noch in diesem Leben) veröffentlich ich das hier…

  28. Norbert sagt:

    Nicht einmal große Aufregung im Sat.1-Forum. Anscheinend ist die Verbreitung dieser Fakemails gering.

    Admin: Ich würde etwa 4000 – 5000 hochrechnen aufgrund der Reaktion auf diesen Beitrag und die Anzahl von Kommentaren.

  29. Norbert sagt:

    Wie sieht eigentlich der komplette Mailheader aus? Darin sieht man doch normal die IP-Adresse des Versenders und worüber es verschickt wurde.

  30. Rainer Kleinert sagt:

    Habe heute auch eine Mail bekommen.Wird als gerichtliche zahlungs aufforderung betitelt.ist auch 2 jahre her.werde mich nicht drum kümmern. werde aber eine strafanzeige wegen nötigung stellen.

    Admin: Mach dir nicht so viel Arbeit, das ist ohnehin ein ganz abstruse geschichte, bei der äußerst fragwürdig ist, wo die Versender die Daten her haben. Das ist keine offizielle Mail von 99downloads.de. Das hat irgendwer versendet, der zufällig Zugriff auf die Daten hatte. Versuch lieber heraus zu bekommen, wem das Konto bei der NETBANK gehört.

  31. Denny sagt:

    Ha mich hat es auch erwischt gegen Mittag.
    Das dumme ist ich habe vor 2 Jahren leider mal bezahlt und das Abbo gekündigt und nun siehe da noch so ein ding.
    Die haben doch ne Macke!

    Danke für die Tips, werde auch nicht reagieren / zahlen und vor allem nicht an eine nicht eingetragene Fa.

  32. rudido sagt:

    Diese Welle wurde mit sicherheit durch einen Trittbrettfahrer ausgelöst. Wer sonst könnte so bescheuert sein, nach dieser Geschichte noch Mahnungen zu verschicken?

  33. Christina S sagt:

    Sehe es jetzt auch locker, ich bin mal auf einen angeblichen base mitarbeiter reingefallen und da kam auch nie was. habe sie ausgedruckt und dem verbraucherschutz weitergeleitet, jetzt lege ich sie nieder zum ewigen verstauben 🙂 In diesem Sinne cool down caro… das wird schon 😉

  34. TK sagt:

    So sehe ich das auch.

    Die „Firma“ hat keine Rechnungsadresse und ist nichtmal im Handelsregister eingetragen!!!
    Diese „Firma“ existiert somit NUR PER EMAIL!

    Leute wenn ihr denen Geld überweist, dann könnt ihr gleich in die Fußgängerzone gehen und Passanten fragen, ob sie Geld geschenkt bekommen wollen.

    In diesem Falle gibt es nur 2 Dinge, die man sinnvollerweise tun kann:

    1. Ignorieren, vergessen, belächeln.

    2. Dem Verbraucherschutz melden.

    Eine IP-Adresse kann ich auch als homepagebesitzer ausfindig machen, da braucht man kein Genie zu sein. über nen IP-Finder kann ich auch eure Anbieter ausfindig machen.
    Nur dem Anbieter nachzuweisen, dass Straftaten vorliegen und somit die IP-Adresse mit den Nutzerdaten herauszugeben ist dürfte a) unmöglich sein und b) bei 84,-EUR unter Bagatelldelikte fallen, zumal kein nachweisbarer Schaden entstanden ist, außer dass Ihr Zeit und Aufmerksamkeit in die Sache steckt.

    also locker bleiben…

    Grüße

    TK

  35. Caro sagt:

    Ja, aber ich habe glaube ich leider angegeben ich sei 18 gewesen 2008 , dabei war ich leider erst 15. Ja , jetzt bin ich wohl erwachsen nur mit 15 macht man solche unüberlegten Sachen.

    Admin: Caro ich sag dir das jetzt ein letztes Mal : Du musst das nicht bezahlen, du musst dir nicht mal Sorgen machen. Vergiss es einfach. Weitere Kommentare von dir werde ich nicht mehr veröffentlichen

  36. Caro sagt:

    Natürlich habe ich Angst, es geht ja um eine Menge Geld und ne menge Stress und ich bin gerade mal 18.

    Admin: Und wie alt und geschäftsfähig warst du vor 2 Jahren? Werd erwachsen, dann lachst du drüber.

  37. Norbert sagt:

    Adressdaten bekommt man aus diversen Quellen, auch die IP. Es kann auch gut sein, dass hier jemand Zugriff auf die alte Datenbank von 99downloads.de hat und dies ausnutzt. In Hamburg sitzen doch welche in U-Haft, wo mal vor Monaten Haftbefehle vollstreckt wurden, weil sich welche aus dem Staub machen wollten.

    Admin: Wem gehört das NETBANK-Konto? Das ist der einzig relevante Punkt! da warte ich auf Antwort von denen! Eventuell sollte sich auch eine Staatsanwaltschaft mal dafür interessieren. Aber wer bin ich den hier? Zum Welt Retten gehören ein paar Leute mehr…

  38. Caro sagt:

    Stimmt, sie können ja auch nicht anbieten sie kontaktieren zu können und dann geht das nicht. Wir müssen einfach nur hoffen das sie wirklich keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

    Admin: Wer hofft hat Angst.. du bastelst dir deine Sorgen doch selbst zurecht.

  39. admin sagt:

    In eigener Sache: Diese MAIL ist sowas von absonderlich, dass man erstmal in aller Ruhe davon ausgehen kann, dass man das NICHT bezahlen muss – das ist weniger Wert als SPAM. Macht euch keinen Kopf – niemand zahlt eine Rechnung einer Firma, die es nicht mehr gibt, oder noch nicht gibt und die auch keine Adresse hat.

    Grüße Admin

  40. Caro sagt:

    Da hat der Admin recht, bzw ich habe eh was falsches angegeben und meine IP Adresse ist auch ein öffentlicher Ort. Meine Frage ist jetzt einfach , sollen wir noch was tun oder was jetzt einfach ignorieren ?

  41. Norbert sagt:

    Opfer der Mutter aller Abo-Fallen “99downloads.de”

    ——————————————-

    Wie muss man das verstehen? 99downloads.de war doch nicht die erste Abofalle der Nutzlosbranche, das kam doch erst viel später.

    Admin: Du musst gar nix verstehen. 99downloads.de waren für mich im herbst 2008 die ersten, die wirklich in Sachen Massendatenverwaltung, Landingpages, Aufbau von Drohkulissen, Einsatz von Adwords etc. maßgebliche Akzente gesetzt habe. Daher sind sie für mich die Mutter aller Abofallen. Durch 99downloads hat die Szene doch überhaupt erst richtig begriffen, wie viel Geld hier zu verdienen ist. Auch wenn die Schmidtleins vielleicht etwas früher dran waren…

  42. Norbert sagt:

    Ist ganz klar ein Fake. Die Firma gibt es nicht, 99downloads.de ebenfalls nicht mehr und der Inhalt ist auch uralt, siehe die Drohung mit der Vorratsdatenspeicherung.

    Admin: So sicher ist das nicht, immerhin sind die Adressdaten, die Anmelde-IPs, die Anmeldezeiträume in den meisten Fällen ECHT. Und jetzt? An wen geht das GFeld bei der NETBANK?

  43. Caro sagt:

    Das Frage ich mich jetzt auch , ob wir das Risiko eingehen sollen und einfach nicht darauf reagieren oder was?

    Admin: Ja was meinst du denn??? Da ist nicht mal ne Rechnungsadresse drauf, Ey was braucht ihr noch????

  44. Christina S sagt:

    mir fällt gerade ein Stein vom Herzen- habe diese Mail auch gerade entdeckt und mich direkt erschrocken..
    Habe vorher noch nie von der Firma gehört/ Post / Mahnungen oder vergleichbare Schreiben erhalten- wie gehe ich jetzt vor??
    Einfach liegen lassen?

    Grüße Tina

    Admin: Leute: Auf dieser Mahnung steht nicht mal eine Rechnungsadresse…schmeißt denen das Geld doch nicht zu billig hinterher. Oder meldet euch mal bei der NETBANK ob die die überhaupt ein Konto haben.

  45. Marion sagt:

    Habe heute die gleich Mail im Spam-Ordner gehabt. Kenne die 99downloads nicht einmal.
    Was sollen wir jetzt machen?

    Grüßle
    Marion

  46. Caro sagt:

    das ist bei mir das selbe, ich kenne 99downloads nicht mal, ich habe vor drei jahre mal ein test gemacht bei dem Onile Premium Content Limited. Echt schwachsinn.

  47. TK sagt:

    interessant ist bei mir auch, dass die „Anmeldung“ damals AUF-DIE-SEKUNDE-GENAU zur selben Zeit stattgefunden haben soll wie die jetzige Forderung von 99downloads.

    rethorische Frage:

    WEM soll ich denn nun Geld für eine illegitime Forderung zahlen?

    Fu Media GmbH oder Online Premium Content Limited?

    *g*

  48. Simone O. sagt:

    Hallo,

    auch ich soll im Jahre 2008 irgendetwas downgeloaded haben. Die (freche) Mail habe ich heute um 10:24 Uhr erhalten. Ich werde selbstverständlich nicht zahlen!!!
    Ich habe schon mal so eine Abzockeprozedur durch, dass wird schon nervig werden. Seufz.

  49. Caro sagt:

    Hallo,
    habe heute morgen die selbe Email bekommen, habe Angst das sich da was ernstes draus entwickelt. Ich habe diesen Brief and die obengenannte Email geschickt, der Herr der die Email bekam konnte mir aber nicht weiter helefen. Was sollen wir jetzt machen?

    Admin: Was hattest du denn eigentlich heute vor? genau das würde ich auch machen!

  50. TK sagt:

    Lustig!

    genau dieselbe mail ab ich heute auch in meinem SPAM Ordner entdeckt 😉

    Mir sind bei der Durchsicht und Recherche einige Dinge aufgefallen.

    1. es gibt nichtmal einen HRG Eintrag, den müssen Firmen meines Wissens seit 2009 zusammen mit der Gerichtsbarkeit in Geschäftsmails anführen.

    2. Meine email hatte damals den Ursprung in „Online Premium Content Limited“, die läuft als GMbH englischen Rechts und hat in Hamburg einen HRG Eintrag (Kann die Info gerne zur Verfügung stellen). Der Geschäftsführer von Online P.C.Ltd. wird gelistet und hatte damals noch ein Sparkassenkonto und kein Netbankkonto 😉

    3. Das Kontaktformular wie es beschrieben wird existiert nicht, 99downloads.net führt zur nginx, die Adresse 99downloads.de führt nur eine Linkliste ohne Impressum oder Kontaktinfos. lediglich ein Hinweis unten auf Namedrive (eine Firma für Domainparken) existiert.

    4. Die Firma Fu Media GmbH ist in Deutschland im HRG gar nicht gelistet – interessant oder?

    5. Soll ich mit meinen Infos von 2008 (ich habs aus „sentimentalem Galgenhumor“ aufgehoben) gleich zur Polizei/Rechtsanwalt oder sollte man Herrn S. (Geschäftsführer von Online P.C.Ltd.) bei der Schufa als „kreditunwürdig“ melden?

    Gruß

    TK

    Admin: Ja, ist wirklich lustig, traurig ist nur, dass sicher wieder schon ein paar bezahlt haben.

  51. Ann-Marie T sagt:

    Hallo, genau so eine mail habe ich vor wenigen minuten auch bekommen. Habe von der Firma noch nie was gehört und was soll das mit 2008????!!!! Ich werde auf keinen fall da bezahlen und werde auch nicht reagieren so eine abzocke !!!!!!!!!!!! Ich werde die mail die ich bekommen habe zu der oben genanten adresse vom verbraucherschutz weiterleiden!!!!

  52. Andreas Z. sagt:

    kann nur zustimmen => das ist jemand wieder aktiv:

    habe heute eine identische Mail zu einem Vorgang aus 2009 erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Elke Neumann: Es stimmt,viele haben drei Profile. Man versucht FrAuen um ihr Geld zu bringen....
  • Redaktion: Wenn die Gewährleistung abgelaufen ist haftet niemand mehr – eine...
  • Christian Bohle: Fahrzeug: T6 Schalter mit Campmobil-Schwerin Ausbau / Neuwagen mit EZ 3/2016 und...
  • Horscht Beilhammer: Mulitvan Edition, 150PS, Schaltgetriebe, KEIN Allrad Bestellt erste Woche im...
  • Werner Lieb: Hallo, letzens Belgien-Trip, fast 800 km, vollbesetzt und Hund. Verbrauch ca. 7,6...