Heusinger Mogwitz weist Michael Burat mit einstweiliger Verfügung in die Schranken

/ 06.09.2011 / / 128

Seinen frechen Artikel über die Koblenzer Kanzlei Heusinger Mogwitz musste Michael Burat inzwischen von seinem Blog savonarola.org entfernen, und zwar auf Weisung des LG Darmstadt, wo die Koblenzer Kanzlei eine einstweilige Verfügung gegen Michael Burat durchsetzen konnte. Eigentlich keine große Sache, und nur ein Beweis mehr dafür, wie schief ab und an das Rechts- und Selbstverständnis von Abofallenbetreibern gestrickt ist. Indiz dafür mag auch sein, dass er den Beschluss des LG Darmstadt komplett veröffentlicht. Wie verrannt mag man in seine eigene Selbstverliebtheit sein, um solche kapitalen Böcke zu schießen? Gibt es ein Leben außerhalb des Stacheldrahtes?? Zitat Michael Burat: „Ich habe umgehend Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung eingelegt, so  dass sich bald die Frage klären wird, warum das Landgericht Darmstadt einem derart dämlichen Verfügungsantrag stattgegeben hat.“

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Michael Burat
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Heusinger Mogwitz weist Michael Burat mit einstweiliger Verfügung in die Schranken”

  1. Rauschebart sagt:

    „Gibt es ein Leben außerhalb des Stacheldrahtes??“

    LOL, bisher wohl nicht, denn wie sonst ist ja seine Namenswahl „Savonarola“ bei gleichzeitigem Bezug auf den ital. Mönch zu verstehen, als von einem, der sein Leben in einer Mönchsklause führt. Ob aber der Vergleich zu dem ital. Mönch auch bei Hinzuziehung weiterer Aspekte Stand hält, weiß ich nicht. Mir ist zum Beispiel bekannt, dass Savonarola als Dominikaner eher den Reichen kritisch gegenüberstand und hat z.B. Luxusgegenstände öffentlich verbrennen lassen.

    Auf Michael Burat übertragen hieße das, dass er der großen sozialdemokratischen Partei nahestehend demnächst seinen AMG-Mercedes öffentlich verbrennt?

    Unbekannt hingegen ist, ob auch Savonarola sich auch von dem Betrieb eines Betrugsmodells in enger Zusammenarbeit mit kriminellen Anwälten ernährt hat.

    Ebenso unbekannt ist auch, dass Savonarola sich hinter Stacheldraht versteckt hat und nachweislich vor Gerichten gelogen hat.

    Aber was zeigt uns das?

    Das alles scheinen die unmittelbaren Folgen sozialer Vereinsamung zu sein, die klar machen, wie sehr die Ebene der Abzocker gehetzte des betriebenen Geschäftsmodells sind. Das haben die vorher nicht absehen können, dass sie nicht aufhören dürfen, wie sie wollen, sondern erst dann, wenn die dahinter stehenden Kreise saturiert sind. Was dann mit einer leeren Hülle à la Michael Burat oder sonst wem geschieht, das wird die Zukunft zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Also ich bin kein Anwalt, aber mein gesunder Menschenverstand (!) sagt mir, dass du...
  • Claudia Muir: Bei uns sieht es so aus: Wir haben den Wagen im Oktober bestellt, Auslieferung war...
  • O.N.: ich habe hier mal eine Frage in der Hoffnung das ich eine verwertbare Antwort bekomme. Wann...
  • Andreas Rickert: Nun bislang ging es um Neubestellungen. Ich habe mir Anfang Dezember 17 einen...
  • Redaktion: Na wenn sie Schadstoffwerte Ihnen egal sind haben Sie vor Gericht wenig Chancen, denn...