Anwalt rät: Abofallen nicht ignorieren – tätig werden

/ 12.08.2011 / / 215

Wahrscheinlich hat er recht: Rechtsanwalt Neuber rät, auf die unberechtigten Forderungen von Abofallen nicht zu lässig zu reagieren und nicht alles zu ignorieren. Herr Neuber rät vielmehr, dem Kampf gegen die Abzocker öffentlich und mit Schmackes anzugehen:

Hier seinen Artikel zu unnützen Abonnements und Zahlungspflichten lesen

Anmerkung: Nicht alle Blogger sind arbeitslos, gescheiterte Existenzen oder selbst von Abofallen betroffen! Viele Blogger schätzen das Internet und wollen es schützen – Abofallenbetreiber hetzen oder heulende Opfer beruhigen – darum geht’s mir doch gar nicht. Das Internet ist auch MEIN WOHNZIMMER und wenn einer am Tisch zappelt und die Suppe verschüttet, dann gibt’s was um die Ohren. Funktioniert in der Familie, funktioniert auch im WWW.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

7 Kommentare zu “Anwalt rät: Abofallen nicht ignorieren – tätig werden”

  1. Mensch,ÄrgerMichNet!!! sagt:

    Hallo,
    Ist zwar etwas verspätet zum letzten Beitrag-hab dies beim Stöbern gefunden…
    Wenn ich den letzten Beitrag vom “Das Wort zum Sonntag” schon lese, könnt ich Ausflippen.
    Zitat: Die meisten Menschen die abgezockt werden sind Soziophaten und gehen nicht vor die Tür. Deswegen hat man ja so ein leichtes Spiel mit denen. Sie sind von der plumpen Primitivität erfolgreicher Geschäftemacher so beeindruckt, das das Denkvermögen auf die Stufen der Neandertaler zurückfällt.

    Was soll das???
    Ich sitze NICHT den GANZEN Tag zu Hause am PC und bin Soziophat!!! Aber wer so schreibt, macht wohl selbst diese Erfahrung 😉

    Ich sitze ABENDS mal für ne Std. am PC (um mich von meinem Vollzeitjob zu erholen) und bin über einen Banner voll in ne Abo-Falle getreten und mein Gehirn hat sofort reagiert und etwas unternommen. Was ich damit sagen will, ist, mein Denkvermögen ist nicht zurück gefallen sondern hat dadurch noch mehr gelernt. Mein Verhalten ist auch nicht wie ein Neandertaler…

    Sorry, aber das musste jetzt sein…

  2. Das Wort zum Sonntag sagt:

    @Bist Du ein Advokat? Die meisten Menschen die abgezockt werden sind Soziophaten und gehen nicht vor die Tür. Deswegen hat man ja so ein leichtes Spiel mit denen. Sie sind von der plumpen Primitivität erfolgreicher Geschäftemacher so beeindruckt, das das Denkvermögen auf die Stufen der Neandertaler zurückfällt.

    Der Aufschwung muss ja irgendwo herkommen. Und im Moment sind es halt Betrüger die den nötigen Schwung in die Wirtschaft bringen 🙂

    Ich würde ab und zu mal eine seriöse Zeitung lesen. Die Staatsanwaltschaften haben in Sachen Wirtschaftskriminalität zur Zeit alle Hände voll zu tun 🙂

  3. Das Wort zum Sonntag sagt:

    Der gesunde Menschenverstand rät:

    “Nur der Tod ist umsonst”

    Deswegen nie im Netz seine richtigen Daten eingeben. Höchstens 1% aller Unternehmer im Netz sind seriös. Funktioniert bei mir seit mehr als 12 Jahren so.

    Wirtschaftlich schwierige Zeiten sind Abzocker-Zeiten

    Admin: Jo und der Höhlenmensch der nicht vor die Tür gegangen ist wurde auch älter als seine Kollegen…Du hast einen Tunnelblick….

  4. Marco sagt:

    “Hallo Marco, glaubst du ich leg mich hier mit Rechtsanwälten an? Es steht nicht zur Diskussion an, wer unseriös ist und wer nicht.”

    Dann sind also für Dich auch die genannten die ich aufgezählt hatte und die Du nicht veröffentlichst alle seriös weil sie in Deutschland eine Zulassung haben?

    Damit ist verbraucherschutz.tv wohl als seriöse Verbraucherschutzseite gestorben.

    “Aber auch ich bin der Meinung, dass man sich in der “Burat Falle” nur Hilfe von einem wirklich guten Anwalt wehren sollte.”

    Und konsumer hat anscheinend auch Null Ahnung, wenn er schon angebliche Outlets-Mahnungen veröffentlicht die an den Bundestag gingen, gar nicht an den Bundestag gehen können, da der Bundestag eine total andere Adresse hat als die wo auf den Mahnungen angegeben war.

    Viele Tausende brauchen keinen Anwalt um aus der “Burat Falle” zu kommen. Die reagieren und zahlen nicht und stehen es aus und lassen sich nicht einschüchtern. Es passiert nichts weiter. Oder meint Ihr Goofy hat sich das Kalletaler Dreieck umsonst ausgedacht?

    Admin: Ende der Diskussion an dieser Stelle, oder hast du noch was Konstruktives beizutragen?

  5. konsumer sagt:

    Nun sagen wir es mal so, Ra. Neuber ist in gewissen Kreisen sehr wohl als Anwalt bekannt, der nicht immer auf der “Gutmensch” Seite steht.
    Aber auch ich bin der Meinung, dass man sich in der “Burat Falle” nur Hilfe von einem wirklich guten Anwalt wehren sollte. Dabei aber auch ein gewisses Restrisiko nicht ausser Acht lassen, weil letztendlich ein Richter bestimmt wos lang geht…

  6. Marco sagt:

    Admin: Hallo Marco, glaubst du ich leg mich hier mit Rechtsanwälten an? Es steht nicht zur Diskussion an, wer unseriös ist und wer nicht.

  7. Marco sagt:

    Ich habe nicht reagiert, nicht gezahlt und habe nie einen Gerichtlichen Mahnbescheid bekommen oder wurde verklagt.

    Warum stürzt man sich jetzt so auf den unseriösen Neuber? Erschreckend!

    Admin: Ist er unseriös? Keine Ahnung, ich kenn ihn nicht und distanziere mich von dieser Aussage. Er ist ein in Deutschland zugelassener Anwalt und gibt schon allein dadurch mal eine gewisse Seriösität vor. Sonst hätte er die Ausbildung nicht machen müssen. Ich weiß nur: In dem von mir zitierten Artikel bin ich mit ihm so langsam einer Meinung. Was mich unterscheidet: Ich würde das nicht jedem raten, sondern nur einem ausgewählten Personenkreis. Hätten mehr Leute geklagt, wären Burats Trophäen heute wertlos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...