“Isharegossip-Betreiber” nur ein Trittbrettfahrer! – verhaftet – und wieder frei…

/ 01.07.2012 / / 87

Manuel T. ist gestern in seiner Wohnung in Lübeck verhaftet worden. Damit hatte die Staatsanwaltschaft dem angeblichen Betreiber der berüchtigten Internetplattform “isharegossip” die Feier zum 25. Geburtstag tüchtig versaut. Allerdings: Nur wenige Stunden nach dem “Fahndungserfolg” musste Manuel T. wieder freigelassen werden. Er ist offenbar nur ein Trittbrettfahrer.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Werben auf verbraucherschutz.tv

Auf der Internetseite konnte (und kann) nach Herzenslust und in aller Öffentlichkeit über andere Menschen hergezogen werden. sat1 und Bild berichteten und gaben dem angeblichen Herausgeber eine Präsentationsplattform. Zu gerne hatte man z.B. in “Akte 20.11” den Verantwortlichen “erstmals öffentlich” gezeigt. Aufgrund zahlreicher Hinweise war der 25-jährige Manuel dann ins Visier der staatlichen Ermittler geraten.

Im Blog der Betreiber wird Manuel “entlarvt”

“Hallo,
es ist auch an uns nicht vorbeigegangen das Manuel T. oder Kai wie er sich uns gegenüber nannte, anscheinend der medialen Verlockung nicht länger widerstehen konnte. Das war eigentlich abzusehen, denn bereits in der Vergangenheit äußerte er mehrmals die bitte ein Interview geben zu dürfen.

Doch wer ist dieser Manuel?

Manuel war eines der ersten Mitglieder im iShareGossip Team. Im laufe seiner “Karriere” bei uns avancierte er zum de facto Chief of staff der Community. Er kümmerte sich um Moderatoren und legte zur Not auch selbst Hand an, wenn die Moderatoren die sich aus der Community heraus beworben hatten mangelhafte oder unzureichende Arbeit leisteten. Das er nun als Geschäftsführer, Gründer, Administrator, Programmierer, Supporter, Moderator und Pressesprecher auftritt ist bizarr.

Zwar war er in einer führenden Position aktiv, allerdings hatte er nie Zugriff auf Server, Bank- und Affiliate Konten. Mit seinem Auftritt bei Akte20.11 hat er den Rest des Teams hintergangen und gegen die interne Satzung verstoßen. Dementsprechend haben wir Herr T. von all seinen Rechten und Pflichten bei iShareGossip entbunden und Stellen den Kontakt zu ihm ein. Wir möchten auch noch einmal darauf hinweisen das Manuel zu keinem Zeitpunkt zugriff auf kritische Infrastruktur hatte und dementsprechend nicht im Besitz von Daten ist die das Team oder User kompromittieren könnten.

Auch wenn es sich bei Manuel um einen Verräter handelt: Bitte sehen Sie davon ab uns nach vertraulichen Informationen wie IP-Adressen, Chatlogs, Emails oder sonstigem strafrechtlich verwertbarem Material zu fragen.

In Vertretung für den Rest des Teams
Alexander Liepa

Auch die gern verbreitete Aussage, das das Portal vom Netz genommen ist oder bald würde wird im Blog in Reich der Fabel :

“Hi,
es wird gemunkelt das iShareGossip am Montag offline geht.
So schreibt beispielsweise der Tagesspiegel

Wie ein Administrator der Seite, die seit Monaten wegen systematischen Mobbings in der Kritik steht, am Montagmittag bekannt gab, werde die Seite ab nächsten Montag offline gehen.

ich weiß nicht woher Leute diese Informationen beziehen, iShareGossip wird definitiv nicht ab nächsten Montag offline gehen.” Auszug aus dem Blog der Betreiber.

Allerdings: im deutschen Google wurde die Seite zur “Persona non grata” – Die Domain und deren Unterseiten kann unter google.de nicht mehr gefunden werden.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: isharegossip

2 Kommentare zu ““Isharegossip-Betreiber” nur ein Trittbrettfahrer! – verhaftet – und wieder frei…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Daniel Blust: Ich gehe mal davon aus, dass bestes-brennholz.com das gleiche ist. Auf diese Seite...
  • Stenzel: Leider bin ich auch darauf reingefallen. Geld 200,00€ weg, und keine Ware. Auch kein...
  • ulrich elsässer: bin leider auch betroffen . habe sofort anzeige bei der polizei gemacht . nach...
  • Udo Schmallenberg: Also ich würde mir jemanden suchen, der russisch spricht und dann eine...
  • Bianca Hillmann: Wäre auch fast drauf reingefallen .Glücklicherweise hat meine Bank die...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961