Konto beobachten nach Telefon-Abzocke

/ 23.03.2011 / / 88

Folgend Anfrage erreichte uns: “Leider bin ich heute Morgen einer Abzocke am Telefon auf dem Leim gegangen. Die Firma nennt sich MediaCenter24 und meint am Telefon: “Sie haben einen Vertrag bei uns, möchten sie ihn verlängern” . Nun dachte ich es sein eine Lotterie bei der ich vor Jahren mal mitgemacht hatte, aber noch nicht aus dem Vertrag bin. Also sagte ich ich möchte den Vertrag kündigen, so mußte ich meine Kontodaten angeben, da noch Beträge abgezogen werden bis der Vertrag endgütig beendet ist und ich bekomme dann Post. Das Gespräch wurde angeblich auch aufgezeichnet. Wie soll ich mich nun verhalten, soll ich mein Konto sperren lassen?<!–more–>

Admin: Also grundsätzlich kannst du dein Konta ja gar nicht sperren lassen. Was du machen solltest: Beobachte die Abbuchungen und lass eventuell nicht richtige Abbuchungen wieder zurück buchen. Du weißt ja auch nicht wirklich, ob da eine Abzocke droht. Nicht jeder der dich anruft will dich abzocken. Also locker bleiben und Konto beobachten. Offiziell dürfen die dir was abbuchen, denn du hast mehr oder weniger freiwillig deine Genehmigung erteilt.  Also schauen und wenn was fehlt zurück buchen lassen. Dazu hast du meines Wissens nach bis zu 6 Wochen Zeit.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Telefonabzocke
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...