Sensationelles Urteil für Lehman-/TARGOBANK-Opfer

/ 24.05.2017 / / 223

Mit noch nicht rechtskräftigem Urteil vom 05.11.2010 – 1 O 473/09 – hat das Landgericht Düsseldorf die TARGOBANK (ehemals Citibank) dazu verurteilt, einem von Herrn Rechtsanwalt Lippke aus Leipzig vertretenen Anleger den mit einem Lehman-Zertifikat erlittenen Verlust vollständig zu ersetzen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Sensationell ist nicht, dass die TARGOBANK wegen einer falschen Beratung zu einem Lehman-Zertifikat verurteilt wurde – das ist schon mehrfach geschehen –, sondern die Begründung des Urteiles. Das Gericht stellt nämlich fest, dass es dem Mitarbeiter der TARGOBANK nicht darauf ankam, ein Finanzprodukt herauszusuchen, das den Wünschen und Erfahrungen des Kunden am besten entsprach, sondern hauptsächlich darauf, dem Kunden das Lehman-Zertifikat anzudrehen.

Das Gericht führt aus, dass es aus mehreren Dutzend Zeugenvernehmungen wisse, dass die Bankberater einerseits die Vorteile der Anlage hervorheben und andererseits deren Risiken systematisch verharmlosen. Außerdem stellt das Gericht fest, dass das von der TARGOBANK eingesetzte Computerprogramm „Citibank Finanzplanung“, mit dem die Beratungsprotokolle erstellt werden, nicht dem Zweck diente, die für den Kunden geeignetste Anlage zu finden, sondern allein der Absicherung der TARGOBANK gegen Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung. Der Sinn des Durchlaufens der „Citibank Finanzplanung“ habe nicht darin gelegen, ein zutreffendes und differenziertes Bild von den Kundenwünschen zu erhalten, sondern darin, an den richtigen Stellen die richtigen Kreuze zu machen, damit der Computer das vom Berater gewollte Ergebnis – hier also den Verkauf des Lehman-Zertifikates – absegne.

Lippke: „Endlich hat ein Gericht einmal begriffen, wie die Anlageberatung bei den Banken oft abgelaufen ist. Bleibt zu hoffen, dass andere Richter sich in den zahlreichen noch nicht entschiedenen Verfahren dieser Erkenntnis nicht verschließen.“

Anleger, die sich von Ihrer Bank falsch beraten fühlen, sollten umgehend Rat eines auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwaltes einholen, da Schadensersatzansprüche taggenau 3 Jahre nach dem Kauf von Wertpapieren verjähren.

Kai Malte Lippke

Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Bank – und Kapitalmarktrecht

Könneritzstraße 53
04229 Leipzig
Telefon: 0049 (0)341 4807066

Homepage: www.lippke.net

E-Mail: info@lippke.net

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

2 Kommentare zu “Sensationelles Urteil für Lehman-/TARGOBANK-Opfer”

  1. Klaus Simon sagt:

    Diese Erkenntnisse und Beurteilungen treffen genau den Punkt.

    Auch mir ist es bei der Citibank so ergangen.
    Nur das Lehman Zertifikat wurde angeboten und es kam zur Geltung, daß eine Sicherung besteht
    und eine hervorragende Verzinsung möglich ist.

    Von Kick-back war nie die Rede. Auch die Bewertung wurde nie mit mir besprochen.

    Bitte diese Linie weiter verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...
  • T.Berg: Anscheinend ist ein Ende in Sicht… Wer es glauben mag! https://www.automobilwoche...