Italien wehrt sich gegen Abofalle aus Deutschland – Hohe Geldstrafe

/ 24.05.2017 / / 734

Die Euro Content Ltd. versucht auch in Italien mit der altbekannten Abofallentechnik schnelles Geld zu verdienen. Mit der Homepage easy-download.info – komplett in italienischer Sprache verfasst – will man seit Frühjahr 2010 einen Fuß ins internationale Geschäft setzen. Aber anders als in Deutschland setzte man der Abo-Falle in Italien recht schnell Grenzen. Ein Spruch der mit Verbraucherrecht befassten Aufsichtsbehörde Antitrust verurteilte die Betreiber jetzt, auf der Homepage nicht nur eindeutige und gut sichtbare Hinweise zu platzieren, um Besucher auf die Gefahr eines langfristigen und teuren Abonnements hinzuweisen, sondern auch das aktuelle Urteil der obersten Kartellbehörde Italiens zu veröffentlichen – und zwar auf der Hauptseite und auf der Registrierungsseite. Und der Hammer: die Betreiber von easy-download.info wurden wegen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht von der staatlichen Kartellbehörde zur Zahlung einer Strafe in Höhe von 960.000 Euro verurteilt.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Das Verfahren wurde von der für Wettbewerbsrecht zuständigen Kartellbehörde geführt und verpflichtet die englische Ltd. mit Sitz in Frankfurt das Urteil auch auf der Homepage zu veröffentlichen. Einen deutlichen Kostenhinweis hatte es zwar vorher auch schon gegeben, Opfer der Abofalle hatten aber immer wieder angeführt, nicht über die Startseite zum Angebot gekommen zu sein, sondern über so genannte Landing-Pages. Diese Taktik wird Abofallen auch in Deutschland immer wieder vorgeworfen. Beim Besuch der Homepage fällt der überdimensionele Kostenhinweis auf, der auf allen anderen Seiten ebenfalls geschaltet ist – mit Ausnahme der Anmeldeseite – ein Schuft, wer Übles dabei denkt!

In Italien hatte es über 5000 Anzeigen von Opfern der Abofalle gegeben.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 10 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz

10 Kommentare zu “Italien wehrt sich gegen Abofalle aus Deutschland – Hohe Geldstrafe”

  1. Pingback: Persilschein f
  2. Pingback: Abo f

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Mario Schwarz: Mir war fremd, dass sich der Neupreis für den Wagen auf mehr als 50.000 Euro...
  • Franz Fischer: Hallo, ich hatte Ende 2018 etwa 200 € auf meinem Konto bei xmarkets und einen...
  • Marco Werner: Ich hab vorhin einen Riss in der Windschutzscheibe entdeckt. Ich habe aber, vor...
  • Nikolaus Meier: Ich bin auf einen Betrüger reingefallen, Die Firma P.L. aus Frankreich. Ich...
  • Klaus: Geht so weiter – aktuelles Beispiel: o, Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961