Werbung & Wirklichkeit

/ 22.08.2010 / / 763

Der BigCheese von Mcdonalds ist schon ein gewaltiger Burger: Viel frisches Gemüse, leckere Saucen, würziger Käse, knuspriges Fleisch – aber auch ein gutes Beispiel dafür, wie viel Realität so eine Leckerei verträgt, bzw. wie weit Werbung und Realität auseinander driften können.

bigcheese

Unglaublich, oder???

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 4 Kommentare
Kategorien: Ernährung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

4 Kommentare zu “Werbung & Wirklichkeit”

  1. Dagmar sagt:

    Ja stimmt!
    Die Werbung macht immer schön aussieht, aber wirklich nicht. Schau am rechten Bild hängt aus……….nicht frisch…..

    Wir sind ab und zu MC Donald´s besucht, besonders für mich lecker Fischmäc, Cafe. Manchmal hab Morzalle mit Salat bestellt, meistens eins Stück nicht frisch Tomaten. Geschmacklos!

    Bin ärgert überall Mc Donald auf den Tisch meistens nicht sauber halten, fleck, nicht gleich Tisch abwischen von Mc Donalds´Reinigungkräft.
    Mangelhaft?

    Gruß
    Dagmar

  2. klaus sagt:

    Hallo Usch,

    die Sesamkörner sehen doch genauso aus wie in der Werbung versprochen ;-). Ansonsten macht der Burger im rechten Bild einen traurigen Eindruck. Der lässt die Salatblätter aber hängen.

    Gruss
    Klaus

  3. Patrick sagt:

    Tja, um zeitweise in den Genuss eines wirklich guten Burgers zu kommen gibt es bei Mc Donalds einen Trick. Bestellt man seinen Burger immer mit einer Zutat weniger so wird er speziell zubereitet und ist daher ganz frisch. Gerade bei den Aktionsburgern, die mit dem Ruf zu kämpfen haben teilweise ganz „perverse“ Geschmackskompositionen zu sein, liegen oft weit über der von MC Donalds vorgeschriebenen Haltbarkeit von ca. 8 Minuten in der Aufbewahrung.

    Bei den sehr beliebten Produkten Cheese, bzw. Hamburgern gibt es kaum Unterschiede zwischen einem gerade zubereitetem und einem schon etwas älterem Burger. Diese Burger sind eben schon in Ihren Zutaten so ausgereift, da erkennt kaum jemand den Unterschied.

    Beim Big Mac, finde ich, geht es auch relativ. Mein Tipp, bestellen Sie ihn trotzdem ohne Gurke. Beim Hamburger Royal TS( TS = Tomate & Soße) fällt die Wahl schon etwas schwieriger, sofern man keine Grundsätzliche Abneigung gegen die Soße oder die Tomate hat. Aber auch für diesen Burger habe ich einen Tipp, bestellen Sie ihn ohne Zwiebeln. Die sind zwar frisch auf dem Burger, also nicht eingelegt, aber trotzdem oft ein übles Beiwerk.

    Bei den Aktionsburgern muss entweder genauer hinsehen um eine Zutat zu identifizieren, die man als erstes raus bestellen will, oder man fragt einfach nach.

    Sollte Ihnen jemals ein Burger aufgetischt werden der wirklich schlecht belegt, oder gar nicht mehr frisch ist, ist es zu empfehlen den Burger zurückzubringen. Sie bekommen immer ohne Diskussion einen Neuen. Sollten Sie durch den Mc Drive fahren und die Frische erst später bemerken, rufen Sie an, denn darauf hin sollten Sie eigentlich mit der ganzen Familie zu einem kostenlosen Mc Donalds-Abenteuer eingeladen werden.

    Denn auch wenn einem die Burger von Mc Donalds und co. gar nicht schmecken, es liegt im Sinne der Restaurantleitung Ihnen kein Negativerlebnis mit auf den Weg zu geben.

    MFG

  4. UHU sagt:

    Jeder der zu McKotz und WürgerKing geht, weiß es doch was man wirklich für einen Matschburger bekommt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Gert: Hallo, Euer Thema ist ja schon etwas älter. Aber vielleicht kann man doch noch zu einer...
  • Redaktion: Das Aktenzeichen hilft dir wenig, die reagieren nicht auf freundliche Anschreiben und...
  • Robert Entenmann: Wer einen Rechtsschutz hat sofort klagen. Die ziehen dann den Schwanz ein da...
  • Holger: Liebe Usch ich kann mir keinen Anwalt leisten. Dann muss ich eben suchen. Danke trotzdem
  • Redaktion: www.kanzlei-schepper.de – der kennt das Aktenzeichen – ist ja sein Urteil...