outlets.de droht mit Inkasso

/ 15.12.2010 / / 3.107

Aktualisierung 15. Dezember 2010: Die Deutsche Zentral Inkasso hat wieder mal Mahnungen an outlets-Opfer versendet. verbraucherschutz.tv rät, der Forderung nicht zu entsprechen, sondern einen offiziellen Mahnbescheid abzuwarten und diesem dann zu widersprechen. Bitte über das “Wittener Urteil” keine Gedanken machen – das hat absolut keinen Wert und sagt absolut gar nichts aus.

Pünktlich zum Wochenende hat outlets.de im großen Stil begonnen, mit höchst offiziellen Inkasso-Schreiben die nächste Stufe der Droh-Rakete zu zünden. Heißt: Wer bis jetzt nicht bezahlt hat, sieht sich mit Post von der “Deutschen Zentral Inkasso” konfrontiert. Auch RAin Katja Günther meldet sich mit neuer Firma und anwaltlichen Anschreiben eindrucksvoll in der Szene zurück! Kein Grund zur Sorge, meint verbraucherschutz.tv

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Weil:

Inkassoschreiben sind nichts anderes als weitere Mahnungen. Sie haben keine größere Bedeutung, außer dass zugelassene Inkassobüros ihren Aufwand für die zusätzliche Erinnerung auf die Mahngebühren aufschlagen dürfen. Allerdings: Wird die Forderung vom Opfer bestritten (durch Mail, Widerspruch auf die Ursprungsforderung etc.) , dann ist die Inkasso-Benachrichtigung nicht mehr als warme Luft. Wer früh genug erklärt hat, dass er nicht zahlen wird, kann in aller Ruhe die Klage abwarten. Mahnungs- oder Inkassokosten müssen in dem Fall nicht gezahlt werden.

Ein Inkassounternehmen ist keine staatliche Instanz, wird noch nichtmal staatlich überwacht. Inkassounternehmen sind Dienstleistungen, die Gewerbetreibenden den Forderungseinzug abnehmen. Da ist nichts Gefährliches dran. Man muss – wenn man nicht zahlen will – jetzt also nicht mehr Angst haben als vorher.

Mahnungen und Inkasso sind “Erinnerungen”, sie sollen die Entscheidung des Kunden, nicht zu zahlen, nicht beeinflussen, sondern nur an in Vergessenheit geratene Verpflichtungen erinnern.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

326 Kommentare zu “outlets.de droht mit Inkasso”

  1. Marion Fritz sagt:

    habe schon seit sehr langer Zeit ,etwa 1 1/2 Jahren gar nichts mehr von den Leuten gehört.Kann ich davon ausgehen ,daß sich die sache erledigt hat?

    Admin: Das war eigentlich von Anfang an erledigt, ihr habt mir nur nicht glauben wollen 😉

  2. Marco sagt:

    Habe heute ein schreiben bekommen nach eingehender Prüfung unserer Unterlagen und nach Absprache mit unseren mandanten können wir 700 kunden die Möglichkeit eines vergleiches zu bieten und sie gehören dazu.

    und dann halt 50€ dann stellen die alles ein ….

    was tuhen ??

    Admin: Wenn die Geld von dir haben wollen , dann sollen die einen Mahnbescheid schicken. Du bezahlst erst was, wenn die einen Mahnbescheid beim Amtsgericht beantragen (kostet über 20 Euro), du dem widersprichst, die dich verklagen und du den Prozess verlierst

  3. lauri sagt:

    hatte nach mahnungen leider doch bezahlt – aber ohne mahnkosten usw.
    heute nach fast 1 jahr kriege ich ein brief von DIG, mit dem hinweis: wie gewünscht teilen sie mir ihre neue bankverbindung mit und ich solle die ausstehenden kosten(mahnkosten meinen die wohl) begleichen.
    ich habe nicht deren neue bankverbindung gewünscht.
    mit sicherheit bezahlei ch nix!!!
    einfach weiter durchhalten 😉

    Admin: ich kann mir gut vorstellen, dass die nicht mal genau wissen, was die von dir bekommen, und daher etwas “nebulös” schreiben

  4. Evelyn sagt:

    hallo,

    ich bin auch wieder mal von einem inkassobüro angemahnt worden, es ist die “DIG” (Deutsche Internetinkasso GmbH). ich weß ja, dass man es ignorieren soll, aber es ist nervend, immer diese briefe. jedesmal eine andere bank, jedesmal ein anderes inkassobüro. wann hört das langsam auf. kann man noch etwas tun gegen diese firmen??? wenn ja, was…

  5. Paul sagt:

    Ich bin auch drauf hereingefallen und habe leider die 96 euro im ersten Jahr bezahlt. Jetzt ignoriere ich aber schon seit einiger Zeit die Zahlungsaufforderungen für das zweite Jahr.

    Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Mein Partner meint, ich solle nichts tun und alles ignorieren.
    Soll ich das?

    Werden die nach der Inkassoandrohung noch weitere Briefe schreiben? Vielleicht sogar irgenein Gericht einschalten? Oder sind diese ganzen gewonnenen Verfahren durch dieses Inkassobüro nur gefälscht?

    Ich hätte schon gern irgendeinen Hinweis. Soll ich irgeneinen Widerspruch schreiben und da mit der Verbraucherzentrale drohen, oder wie?

  6. Toni sagt:

    @ 320 Silvia S.

    Schaue woher der Brief kommt, ist das Inkasso in Österreich melde Dich beim Inkasso und sage dass du keinen Vertrag oder sonstige Bestellungen von dieser Firma erhalten hast. Auf jedem Zettel wo der Name Katja Günther oder Bernhard Soldwisch darauf steht, kann man auf Unlauteren Wettbewerb klagen. Zudem Zahle nichts was du nie erhalten hast oder bekommen hast. Das Inkasso soll diese Rechnungen stornieren und das Geld bei der Auftragsfirma zurückerstatten, spätestens dann, merken auch die vom Inkasso, dass es sich hierbei um eine Abzockerfirma handelt. Und Du bist dann fein raus.

    Admin: Leute erzählt doch nicht so einen Blödsinn: Katja Günter hat schon fast die Rente durch. Inkasso steckt doch mit drin, meinst du die stornieren irgendwas?? Eine bitte an alle Nachwuchsjuristen: Ein einfaches “Zahlt nicht!” reicht aus. Hört auf mit diesem Laien-Juristentum.

  7. Silvia Schütz sagt:

    Hallo !
    Auch ich aus Österreich habe auch Outlet.de
    kennengelernt per Internet und müßte für
    2 Vertragsjahre bezahlen. 1 Jahr habe ich aus
    Angst bezahlt, jedoch das 2.Jahr nicht. Habe
    mehrere Mahnungen erhalten, jetzt aber vom Inkassobüro DIG? Ich weiß nicht muß ich jetzt
    bezahlen oder kann ich auch diese Aufforderung
    ignorieren ???

  8. Tamara sagt:

    Bitte blos nicht Bezahlen und keine Angst
    haben, nach 2 Zahlungsaufforderungen haben
    die mich in Ruhe gelassen und sich seit einem
    Jahr nicht mehr gemeldet !!!! Liebe Grüsse

  9. RiO sagt:

    Nachtrag zu 9.2.2012 – 15:49

    Als Anlage war eine Ratenzahlungsvereinbarung/Schulderkenntnis dabei.

  10. RiO sagt:

    Hallo,

    ich habe auch mal wieder Post bekommen.
    Diesmal von DIG – Deutsche Internetinkasso GmbH in Frankfurt. Geschäftsführerin Réka Franko.
    1. Mahnung – IContent GmbH ./. Schuldner XY

    Wäre schön, dieses Thema einmal ins TV zu bringen.

  11. Thorsten sagt:

    Ich habe jetzt schon über ein Jahr nichts mehr von denen gehört .Das legt sich alles von alleine ,man muss nur die Ruhe bewahren ,und nichts unternehmen so wie ich es gemacht habe .
    Die haben doch keine Handhabe und arbeiten nur mit der Angst der betroffenen.

  12. kämpfer sagt:

    Hallo , an allen bin auch seit 2 jaren in dieser seite reingefallen, krige ich ständig mahnungen, drohungen bitte nichts zahlen und immer ignorieren wie ich mache, weil die leben von diese beträge die leute zahlen, bis zulezte kraft kämpfen damit die nich mehr existieren können.

  13. Robert Koch sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Live und in Farbe des “Mönches” Advokaten (also die gesamte RDO) kennengelernt.

    Nun, das Ergebnis war in sofern ernüchternd, als dass es kein Urteil gab.
    Stattdessen hatten die Advokaten es vorgezogen, erst einen Streitwertbeschluss zu erzwingen.
    Und je nach Entscheidung des AG geht es dann weiter am AG Frankfurt oder am LG.

    In der Zwischenzeit werde ich das (gleiche) Verfahren am AG Seligenstadt betreiben.

    Insofern abwarten und Tee trinken…

    Schöne Grüße

    Robert Koch

  14. Robert Koch sagt:

    Hallo Rauschebart,

    nein – heute ist ein Termin beim Amtsgericht Frankfurt wegen der von der IContent eingereichten negativen Feststellungsklage bzw. meiner Widerklage.

    In dem Verfahren geht es nur um die Erstattung meiner Telefonkosten u.a., die ich zunächst letztes Jahr per Mahnbescheid eingefordert hatte.

    Demnach trete ich in dem Verfahren als Beklagter und Widerkläger auf und “sitze in der ersten Reihe”.

    Die Anzeige wegen Betrugs liegt derweil noch bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt; hier habe ich leider noch keine Informationen zum Ermittlungsstand.

    Schöne Grüße

    Robert Koch

  15. Rauschebart sagt:

    @ Robert Koch,

    ist morgen (= 12.01.2012) der Prozessbeginn vor dem LG in Frankfurt? Du schreibst, dass Du gespannt bist, wie der Richter Aussagen bewertet. Kann ich davon ausgehen, dass Du als Prozessbeobachter teilnehmen willst?

    Wenn ja, könntest Du dann davon berichten?

    LG

  16. Robert Koch sagt:

    Hallo Nico,

    ein kleiner Auszug des “Rechtsbeistand” der IContent:

    “Die von der Klägerin gewählte Formulierung kann auch nicht als entsprechende Absichtserklärung angesehen werden, einen negativen Schufa-Eintrag zu erwirken.”

    Das ist wortwörtlich die Aussage, die die IContent in einer Zivilklage / negativen Feststellungsklage beim Amtsgericht zum Thema Schufa-Eintrag vorträgt.

    Ich bin gespannt, wie morgen der Richter am Amtsgericht Frankfurt diese Aussage bewertet.

    Schöne Grüße

    Robert Koch

  17. Nico sagt:

    Hallo,
    meinen Schwiegereltern erging es genauso. Leider haben wir für das Geld für das 1. Jahr bezahlt. Im November 2011 kam dann die Zahlungsaufforderung für das 2. Jahr. Diese habe ich mit einem Schreiben der Verbraucherschutzzentrale abgelehnt und habe den Vertrag angefochten wegen arglistiger Täuschung. Die Androhung der Eintragung in die Schufa erwiderte ich auch mit einem Lächeln und der Androhung der Einleitung rechtlicher Schritte. Gestern, den 09.01.2012 kam wieder eine Mahnung / Zahlungsaufforderung. Jetzt werde ich mich stur stellen und gar nicht mehr reagieren. Hoffentlich wird denen mal das Handwerk gelegt. Angst hat man nur, weil es im Internet mehrere Gerichtsurteile gibt, in denen die Gerichte, der Firma Recht gibt. D.h. die Vertragsschlüsse über den Anmeldebutton auf der Seite Outlets.de wurden als Willenserklärung angesehen.

  18. Rauschebart sagt:

    Och Mönsch Conny,

    da hast Du sogar schon den Anwalt vom Rechtsschutz befragt und glaubst dem nicht, oder liest hier und anderswo nicht mal ein wenig tiefer?

    Wenn Du nicht mal auf der Seite warst, warum fragst Du dann nicht, ob Du nicht die erste Rate zurückfordern solltest. Das sollte eigentlich Deine Motivation sein, hier Fragen zu stellen, bzw. den Anwalt der Rechtsschutzversicherung zu befragen.

  19. Conny sagt:

    Hallo,
    bin auch auf Outlet.de reingefallen. Leider schon vor 2 Jahren und habe dann nach mehrfachen Mahnungen aus Angst bezahlt und sofort gekündigt. Jetzt soll ich für das 2. Jahr bezahlen obwohl ich niemals auf der Seite war, sofort aber angeblich zu spät gekündigt habe. Außerdem komme ich gar nicht auf die Seite, denn es gibt kein Passwort für mich. Der AW von der Rechtschutz hat gesagt alles ignorieren. Jetzt kommen die Inkasso Schreiben schriftlich und ich bin mir nicht mehr sicher. Angeblich hätte ich mein Schuldeingeständnis ja mit der ersten Zahlung geliefert.
    Was mach ich denn jetzt??

  20. Simone sagt:

    Also ich bekomme schon seit ca. 2 Jahren Post. Ich soll mich auch bei outlets angemeldet haben. Von denen kam auch die erste Rechnung und zwar so spät, das ich lange überlegen musste, was das denn überhaupt ist. Mir ist dann wieder eingefallen, das ich Wochen wenn nicht Monate vorher mal aufd deren Homepage war. Ich bin mir allerdings damals schon 1000% sicher gewesen mich NICHT angemeldet zu haben. Noch sicherer machten mich NAme und Anschrift auf der Rechnung. Zum einen mein Mädchenname mit dem ich mich registriert haben soll (obwohl ich damals schon 5 Jahre verheiratet war und einen Doppelnamen trage, mit dem ich mich-wenn überhaupt-anmelde), zum anderen wurde aus unserer HAusnummer 8 eine 88 gemacht.
    Ich habe von Anfang an einfach auf stur geschaltet. Mittlerweile sind wir umgezogen (allerdings immer noch im gleichen Ort) und ich habe letzte Woche das 2. Schreiben der dubiosen Inkassofirma erhalten (übrigens immer noch mit “falschem” Namen und falscher Anschrift). Den letzten Brief hab ich wieder zur Post gebracht mit dem Vermerk “Ampfänger unter der angegeben Anschrift nicht zu ermitteln”. Scheint denen aber auch völlig egal zu sein. Da ich bei uns im Ort selbst einmal die Postfiliale hatt, bin ich natürlich bei den Zustellern bekannt und bekomme dadurch eben auch Briefe mit Anschriften die ein fremder Zusteller im Leben nicht mit mir in Verbindung bringen würde. Ich möchte aber auch nicht mit diesem Musterbrief widersprechen, weil ich ja dann meine jetzige Adresse angeben müsste…!? Also hab ich mich weiterhin fürs aussitzen entschieden und schalte auf Durchzug.

  21. Stefan sagt:

    Hallo, mir geht es genauso habe am 03.11.2011 ein schreiben vom Deutschen Zentral Inkasso bekommen der Klient wie soll es anders sein die Icontent Gmbh, also bisher war ich auch noch standhaft aber mit dem Schreiben von dem Inkasso wir mir jetzt doch flau im Magen. Außerdem haben wir heute eine neue Rechnung bekommen exakt 2 Wochen und 1 Tag nach dem Besuch meiner Frau auf der Seite Premiumdownloaden.de es sind wieder die 96 Euro meine Frau schwört Sie hat sie nicht gesehen. Haben der Firma Miranavo Content Plus einen Einspruch geschickt.Kennt vielleicht jemand diese Firma und sollen wir wirklich standhaft bleiben oder doch lieber zum Anwalt gehen.
    Ich habe auf der Seite des Verbraucherschutzes gelesen dass auch jemand die Firma Angezeigt hat soll ich vielleicht auch das selbe tun.
    Bitte Antwortet mir ist echt Mist in so einer Situation zu sein.
    Danke im Voraus Gruß Stefan

    Admin: Anwalt schadet nix, denn das bedeutet sich wehren! Einige schaffens auch ohne Anwalt, sich zu wehren, andere sind anders gstrickt, die brauchen Hilfe. Wenn du Widersprüche gesendet hast, dann lehn dich zurück, aber erwarte nicht, dass die die Forderung zurücknehmen, das wird NICHT PASSIEREN – da ist jede Hoffnung UMSONST. Den Widerspruch schreibst du nur, damit du später was in der Hand hast.

  22. Vesna sagt:

    Ich habe heute ein schreiben v. Deutsche Zentral Inkasso erhalten.
    Der Mandat ist IContent- outlets.de. Sie haben meine ganzen daten.
    Ich war damals kurz auf der Website. Dort habe ich weder meine Daten oder desgleichen eingegeben.
    Das Schreiben wurde nicht mal als eingeschriebener Brief verschickt.
    Das habe ich schon komisch gefunden. Mein Mann meint ich soll nichts unternehmen. Was soll ich tun?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    Admin: Hör auf deinen Mann und vertrau drauf, dass eher Hannibal noch mal über die Alpen kommt als ein Mahnbescheid aus Deutschland…

  23. Toni sagt:

    Habe heute Samstag auch ein Schreiben bekommen, mit der androhung eines negativen schufa-eintrag.
    Habe bis jetzt nicht reagiert, absolut nichts getan und einfach ignoriert. Diese Abzockerbande kann mich mal, denn wenn es zur Betreibung kommen sollte habe ich mich nähmlich gar nie angemeldet. Sonst muss mir diese Firma zuerst beweisen, wann undwo ich mich angemeldet habe. Einen trumpf werde ich aber noch ausspielen, denn ich weiss wie man in Deutschland ein Inkassobüro in die Irre treiben kann.
    1.auf ja keinen Fall bezahlen.
    2.nicht reagieren und nicht anrufen, die Telefonnummern sind verschieden und man bleibt endlos in einer Telefonschleife hängen.
    3.auf jedem Zettel wo der Name Katja Günther oder Bernhard Soldwisch im ganz Kleingedruckten zuunterst steht, sofort den Zettel ins Altpapier werfen.

    Admin: Grundsätzlich würde ich solche Dinge aufbewahren und das Altpapier ist nicht der richtige Platz für Schriftverkehr, egal von wem der Brief kommt und was du davon hälst.

  24. Marion Fritz sagt:

    hallo,bin leider auch betroffen.habe auch ein schreiben von deutschen zentalinkasso bekommen.nur,was mich verwundert,daß hier wohl fast jeder eine andere summe als forderung hat.bei mir sind es 155,1cent.allerdings auch mit der androhung eines negativen schufa-eintrags.gibt es hier denn schon irgend jemand,wo es zum schufaeintrag kam.ich könnt mir denken,daß das nicht so einfach ist.

  25. Rauschebart sagt:

    @Admin,

    da hast Du die Wette verloren, siehe Kommentar “Outlet-Geplagte”. Kannst schon mal einen Fünfer in die Kaffee-Kasse hineintun.

    Gelungener Beitrag heute auf Akte 2011 und “willkommen im Club”.

    LG

    @Jessi,

    habe es erst im letzten Moment gesehen: bitte nicht vorerst nicht zahlen, sondern endgültig nicht zahlen!

    Ebenfalls LG

  26. Jessi sagt:

    Also ich habe auch am Samstag den Brief von der Deutschen Zentral Inkasso im Briefkasten gehabt. Zuerst habe ich versucht dort anzurufen, aber am Wochenende ist da natürlich keiner da.
    Am gleichen Abend habe ich noch eine Email an die geschrieben und ihnen die Sachlage bezüglich Outlets.de erläutert (Keine Zugangsdaten, keine Reaktion auf Emails usw.).
    Eigentlich hatte ich gedacht, dass von denen eine Antwort kommt, aber bisher habe ich noch nichts bekommen!
    Vorerst werde ich aber GAR NICHTS überweisen. Einfach unverschämt, was diese Verbrecher von Outlets.de machen. Unterste Schublade!!
    Sollte ich Antwort von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen werde ich euch diese natürlich mitteilen!

  27. Outlett-Geplagte sagt:

    @Rauschebart

    Super!!
    Das war doch einmal informativ.
    Damit kann man etwas anfangen.
    Vielen Dank.
    Weiter so!!!

  28. Patrick sagt:

    guten abend,
    ich erhielt heute post von der deutschen zentral inkasso
    und zwar droht man mir mit einem vollstreckungsverfahren und neg. schufa-eintrag
    bin jetzt schon ein bisschen eingeschüchtert, weil ich damals schon auf der seite gewesen bin aber mir keine kosten bewusst waren. wie gehe ich weiter vor?! bitte um antwort vlg

  29. Odette sagt:

    Hallo Matze.
    Ich habe heute auch so ein Schreiben bekommen.
    Allerdings wurde bei mir auf der Rückseite des Schreibens eine IP Adresse …, ein Timestamp MEZ – 11.2.2010 21:37, meine E-Mail Adresse, meine Adresse, Name, Geburtsdatum und als Grund: outlets.de genannt.
    Soll ich nun ignorieren oder lieber einen Brief schreiben, dass ich nicht zahlen werde ?

  30. Matze sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe auch schon mal so Briefe von RA Olaf Tank und dieser Deutschen Zentral Inkasso bekommen, wo mehrere hundert Euro gefordert wurden. Wenn ich nicht zahle dann droht greichtverfahren und negativer Schufa Eintrag und und und. Ich habe die höflich per Postbrief gebeten mal von ihren Mandanten auflisten zu lassen welche Dienstleistungen sie erbracht haben wollen. Und auch den Nachweis zu bringen von welcher IP-Adresse ich mich registriert haben soll, sowie den Nachweis, dass ich zu diesem Zeitpunkt die IP-Adresse verwendet habe (IP-Adressen werden nur noch 7 tage bei deinem Provider gespeichert und dann unwiderruflich gelöscht wegen Datenschutz). Ich habe dann nie wieder von denen gehört.

    Mein Tip: Widerruf schreiben und dann ist Ruhe. Zum Anwalt gehen könnt ihr euch sparen. Es kommt da nichts mehr nach.

  31. Aida sagt:

    Soooo nun ist auch meine Zeit gekommen :

    04/ 2011 erlaubte ich meinem kleinen Cousin ( warum auch immer ) sich bei outlets anzumelden…

    24.06.2010 die 1. Zahlungserinnerung von Outlets per email- Ich natürlich im schock denen direkt per email geantwortet und erklärt das diese Anmeldung zwar über mich lief aber nicht von mir ausgeführt wurde und mein kleiner Cousin nicht Geschäftsfähig sei , somit der Vertrag eigentl. ungültig sei. Es folgten per Post Zahlungserinnerungen und Mahnbescheide. Darauf habe ich nicht reagiert und seit ca. über einem Jahr habe ich nichts von denen gehört – liegt vielleicht auch mit meinem Umzug 03/2011 zusammen.
    Heute dann zufällig in den Spamordner geschaut ( warte auf eine Email vom Australischen Konsulat bzgl. eines Visums) und da erneut eine Email von DOZ Deutsche-Inkasso- Zentrale Erhalten vom Freitag mit Betreff: Ihre Ratenzahlungsvereinbarung …
    ??? Ich sprachlos ??? …
    So ich habe dann ,bevor ich das hier alles gelesen hab, geantwortet und um welche Angelegenheit es geht und wer den die Forderer sind. Ich hatte schon die Nummer gewählt und doch habe dann zum Glück hier mal nachgelesen. Soll ich denen jetzt nochmal ein Schreiben schicken per Post das der Vertrag unwirksam ist oder erstmal abwarten ob die überhaupt auf die Email antworten.-.. ??? Die Forderung zu zahlen, hatte ich nicht vor…

  32. Nele242 sagt:

    hallo
    ich brauche hilfe bin natürlich auch reingefallen hab mich bei outlets.de irgendwann mal angemeldet und da ich mahnungen bekam habe ich in den foren gelesen bloss nicht antworten die hören von allein auf.so war es auch bis vorgesten ich ein schreiben deutsche zentral inkasso bekam .dort stand das ich am 16.2.2010 forgende bereitstellung der dienstleistung outlets.de angenommen habe und die mahnung vom 21.4,2010 ignorierte….mir steht bevor
    grundforderung mandant 96,00
    Mahnkosten mandant 5,00
    mahnkosten mandant 5,00
    verzugszins mandant 7,57
    vorgerichtliche Inkassogebühr 32,50
    vorgerichtliche inkassoauslagen 19,20

    offener gesamtbetrag(stand 3.11.11) 160,27
    wie gehe ich vor habe keine emails mehr is ja schon ein jahr her ????oder gleich rechtsanwalt zuziehen??????bitte um antwort

  33. chanima sagt:

    Hallöchen leutz,

    ich hab auch mal wieder dieses lustige Schreiben erhalten, mit Drohungen eines Schufa-Eintrages wenn ich nicht die gewünschten 161,41€ zahle! Ich kann nur sagen: “Ich mach es wie die Tauben. Ich sch…. drauf!” Ich werde weiterhin nicht bezahlen und der Brief wandert deshalb auch wieder ins Altpapier und dafür bekomm ich noch 1 cent. 😀
    Ein DANKE @Rauschebart für die ausführliche Information was die Schufa angeht, so hab ich auch noch was gelernt. 🙂
    In diesem Sinne, wünsch ich noch ein schönes Wochenende und lasst euch nicht einschüchtern, bei mir schaffen sie es auch nicht.

  34. Tini sagt:

    Hey!

    HAbe gestern auch mal wieder einen Brief bekommen… die “letzte Mahnung” erhielt ich Anfang letzten Jahres und gestern kam nun ein Brief vom Deutschen Zentral Inkasso Berlin… also so langsam können die einem echt den letzten Nerv rauben…vor allem, weil ich noch NIE auf dieser blöden Seite war und vor dieser Mahnung nicht mal wusste, dass es die Seite gibt…
    Aber Geld sehen die von mir nicht!!!

  35. Rauschebart sagt:

    @Outlet-Geplagte:

    Weil Deine Frage nicht ganz so oft gestellt wird, hier die Antwort:

    um bei der Schufa auch nur irgend etwas melden zu können, muss man Mitglied sein, was diese Inkasso-Butzen allesamt nicht sind.

    Die Schufa registriert von ihren Mitgliedern Meldungen wie das Zustandekommen von Kreditverhältnissen aus z.B.

    – Telekommunikationsverträgen
    – Kreditverträgen

    Sollte es zu Störungen kommen, so dürfen nur eindeutig belgebare Ereignisse gemeldet werden, als da wären z.B.

    – Lastschrift-/Scheckrückgaben
    – Kreditausfälle
    – offene titulierte Forderungen

    Das heißt, dass eine offene Rechnung nicht gemeldet werden darf, bis sie tituliert, also gerichtlich durchgestritten wurde.

    Falls es Dich noch weiter interessiert: ja es hat mal eine Mahnanwältin gegeben, die tatsächlich Mitglied bei der Schufa war und auch anfing offene Rechnungen als angeblich titulierte Forderungen zu melden, ist ihr aber schlecht bekommen.

    Diese Aussagen gehören zu dem Droh- und Mahnmüll einer Branche, die sich durch ihre charakterliche Verkommenheit auszeichnet.

    Admin: @ Rauschebart – Danke für die Info – ich bin zuversichtlich die nächsten 10 Postings lauten nicht “Danke” sondern “Und was soll ich jetzt machen ? ” ;-))

  36. Xonja sagt:

    Ich schließe mich an, habe diesen netten Brief auch eben erhalten. Werde NICHTS tun;)

    Admin: Sauber Leute, ich bekomme langsam den Glauben an die Menschheit zurück! Und nochmal: Mir geht es nicht darum, in eine Rechtsdiskussion einzusteigen darüber, ob Abzocke Betrug ist oder nicht, sondern euch dazu zu bringen, das Wirkungsvollste zu tun, was ihr machen könnt: Die Zahlung verweigern, bis zu dem Punkt, an dem ein deutsches Gericht sagt, dass ihr zahlen müsst. Wenn dieser Punkt kommt, dann habt ihr wenigstens gekämpft!

  37. Outlett-Geplagte sagt:

    Hi
    Wie sieht es eigentlich rechtlich aus,kann jeder jemandem eine negative Schufa reindrücken,oder braucht derjenige dafür irgendeine Genemigung?

  38. Dalissime sagt:

    @Rauschebart
    seltsamerweise ist die angegebene Kontonummer in SB also Sparkasse SB xxxxxx Konto und 59050101 BLZ
    …was mich allerdings wundert bei einem Inkassounternehmen aus Berlin….und wenn man bedängt das ich bei SB wohne??? Schon komisch was steht den bei Euch drauf?

    Admin: Mal kurz was grundsätzliches: Schreibt doch die Banken einfach an, ihr müsst die Nummern hier nicht posten, das bringt nur Ärger….Und die Bankverbindung steht doch auf jeder Rechnung drauf!!

  39. Thoddy67 sagt:

    Thoddy67/ Freitag, den 4.Nov.2011 18.19.Uhr

    Hallo liebe Mitleidenden,

    soll mittlerweile 159,86.-€ bezahlen und mit einem lieben Hinweis bei Nichtzahlung einen negativen Schufaeintrag zu bekommen.

    Ehrlich ich hab die Kappe so voll, wann geben die endlich auf.

    Wünsche allen ein schönes Wochenende

    thoddy

  40. Kazie1 sagt:

    Hi,
    auch ich habe heute einen Brief bekommme, in dem ich aufgefordert werde einen Betrag von 161,49€ zu zahlen, sonst würde ich einen negativen Schufa Eintrag bekommen…Mal abgesehen davon, dass ich nicht mal auf diese Internetseite komme, anscheinend gibt es sie nicht einmal mehr. Der Hammer ist ja, das ich zwischenzeitlich sogar umgezogen bin und die Mahnungen ohne Probleme plötzlich an meine neue Adresse kamen. Die sind ganz schön penetrant…Ich werde die Schreiben weiterhin ignorieren und NICHT ZAHLEN…die können mich mal hinten rum heben…

    Admin: Da hilft nur: Hier den Inkassowahnsinn stoppen

  41. kaddi sagt:

    Hey,
    also ich habe heute auch ein Schreiben bekommen , in dem steht ich solle 161,48€ bezahlen sonst bekommen ich einen negativen schufaeintrag.
    weiterhin steht in dem schreiben , dass ich auf die erste mahnung nicht reagiert habe , aber ich habe überhaupt keine mahnung per post bekommen ?
    wie soll ich mich verhalten , soll ich das geld zahlen und dann ist schluss?
    bitte um antwort , danke

    Admin: Nein, Schluss ist dann noch lange nicht, nächstres Jahr geht das gleiche Theater mit der zweiten Rate weiter. Und wenn die sagen: “Dir wächst eine lange Nase, wenn du nicht zahlst”, dann würd mich das auch nicht wundern….

  42. MaryAnn sagt:

    Hallo alle zusammen, jetzt scheint die nächste Mahnwelle der IContent (outlets.de) durch die Deutsche Zentral Inkasso, Berlin in Gang zu kommen. Brauchen sicherlich Geld fürs kommende Weinachtsfest um Geschenk zu kaufen.
    Die Deutsche Zentral Inkasso darf weiter mahnen weil ein Richter aus Berlin Ihnen die Legitimation erteilt hat!!!
    Diesmal kündigen sie ein Vollstreckungsverfahren an, mit möglichem negativen Eintrag in die SCHUFA!
    Was soll das? Habe den Vertrag bestritten und bislang auch k e i n gerichtliches Mahnschreiben gesehen.
    Also ignoriere ich auch dieses Schreiben mal wieder!
    Das ärgerliche an der ganzen Sache ist wirklich diese Art der Belästigung.
    Ich für meinen Teil werde mich in die Liste des Petitionsausschusse des Deutschen Bundestages eintragen!
    Macht alle mit!!!

    Admin: Und hier noch mal der Link! https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3Bsa%3Ddetails%3Bpetition%3D19389

  43. Eule sagt:

    Ich habe heute auch mal wieder ein Schreiben vom Inkasso Büro erhalten. 161,48 € mittlerweile. Habe den Dienst NIE genutzt. Werde das auch einfach ignorieren. Sollen die mir mal beweisen, dass ich mir dort angemeldet habe bzw. den Dienst genutzt habe. Ich weiß nicht mal, wie die Seite aussieht..

  44. scirocco2311 sagt:

    Willkommen im Bunde,

    habe heute auch wieder ein nettes Schreiben von der deutschen Zentralinkasso erhalten, ich soll mich auf einen negativen Schufaeintrag gefasst machen. Ich tu garnichts und lehne mich zurück. Sollen die doch ihre Zeit damit verplempern Leute anzuschreiben, und Angst einzujagen. Ich reagiere erst, wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, doch vorher kann ich schon noch ruhig schlafen.

  45. Rauschebart sagt:

    @Matze:

    so bitter das klingen mag, Du hättest nicht mal die erste Rechnung bezahlen sollen!

    Also bitte auf keinen Fall weiterzahlen.

    Und ja ignoriere die Briefe vom Inkasso, nicht ohne sie umweltgerecht zu entsorgen und nein, ein Mahnbescheid (Gerichtsbescheid) wird nicht kommen.

    @Dalissime:

    wow, sieht so aus, als würde die Mahnwelle jetzt anrollen. Magst Du bitte die Kontoverbindung des Abzockinkassos veröffentlichen?

  46. Dalissime sagt:

    Hi an alle Mitleidenden,
    bin sehr gespannt auf Eure Nachrichten denn ich habe heute den neusten Streich von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen : Sie drohen mit Negativem Schufaeintrag und auf der Rückseite ein Vordruck für Ratezahlungsvereinbarung…für wie blöd halten die uns eigentlich? Betrag mittlerweile 161,05 Datum 03.11 Berlin bin gespannt wer den Brief noch bekommen hat??
    Grüssle

  47. Matze sagt:

    Hallo zusammen,

    wir haben folgendes Problem:
    1. Für das erste Jahr hatten wir bei Oulets.de bezahlt gehabt und haben anschließend eine Kündigung versendet.
    2. Doch dann im zweiten Jahr kam eine weitere Aufforderung wieder 96€ zu zahlen, weil der Vertrag eine Mindestlaufzeit von 2 Jahren hat.

    Frage an alle die wissen was zu tuen ist!!!!!

    Habe ich durch die 1.Zahlung den Vertrag eingwilligt?
    Muß ich jetzt weiter zahlen?
    Wäre es eine gute Idee in meinem Fall die Briefe des Inkassos zu vernachlässigeen und auf ein Gerichtsbescheid zu warten?

    MFG

  48. NadlS1990 sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe gerade ein Schreiben vom Inkassobüro bekommen und bin echt dankbar, dass hier schon so viel gepostet wird. Kann man da eigentlich keine GEMEINSAME KLAGE erheben? Ich werde nicht zahlen – obwohl ich leider schon einmal (den Preis des ersten Jahres) gezahlt habe. Das war wirklich blöd, aber ich wusste mir nicht anders zu helfen. Mittlerweile bin ich klüger. Ich mache also mit: WIR ZAHLEN NICHT!!!

  49. Smilie41 sagt:

    Hallo Lauri,

    Willkommen im Club ich kann nur Raten nicht Bezahlen, habe auch schon zick Mahnungen und Inkassodrohungen erhalten. Aber ich Sitzte es aus.

    Klick doch mal oben bei Sonnenschein auf den Link von SAT 1 zur Beruhigung.

    Schönes Wochende und gute Kondition beim Durchhalten

    Heike

  50. lauri sagt:

    Hallo!
    Ja, auch ich bin drauf rein gefallen… Online angemeldet, überhaupt nicht übersichtlich irgendwelcher Kosten wenn man sich anmeldet. Schlau die Rechnung erst nach dem Widerufsrecht zu schicken!
    Habe nach der 1. Zahlungsaufforderung per Email widerufen. Keine Antwort von denen. Nach einer weiteren Zahlungsaufforderung habe ich im Juli einen Brief per Einschreiben geschickt. Wieder keine Antwort.
    Heute habe ich dann einen Brief vom Inkassounternehmen ohne Gerichtsurteil bekommen.
    Habe angerufen, total unverschämt waren die! Meinten nur ich müßte zahlen, würde mir ja nichta anderes übrig bleiben! Und auf meine Frage ob ich dann nochmal eine Rechnung für ein 2. Jahr bekommen würde, meinte die Dame: Ja, ich hätte ja schließlich einen 2-Jahresvertrag abgeschlossen!
    So wird man verarscht.
    Soll ich jetzt zahlen? Habe keine Lust das es noch mehr wird mit Gebühren und das 2. Jahr…

  51. Thoddy67 sagt:

    @rauschebart sorry kann im moment diesen einwurfzettel sprich benachrichtigungsschein nicht einscannen.
    es handelte sich in meinem fall um eine standartbriefsendung mit zusatzleistung.

    zusatzleistung “Einschreiben”
    es war nicht von ICONTENT. hatte das aber erwartet nachdem die letzten wochen von STRESS u. ÄRGER u. SORGEN gekennzeichnet waren.

    dafür ein Entschuldigung an alle und @admin
    eine schöne woche wünsche ich euch und melde mich sobald ich wieder nette post erhalte.

    VG Thoddy67

  52. sonnenschein sagt:

    Hallo ihr lieben besonders der arme admin der ständig versucht euch klar zu machen das ihr nicht zahlen und keine brieffreundschaft mit denen machen sollt..
    ich bekomme seit letzten jahr auch ständig post der letzte brief war auch von der icontent gmbh mit vollstreckungsbescheid.. ich soll 159,06 bezahlen.
    die können mich mal.
    natürlich zahl ich nicht und ich werde auch nicht darauf reagieren….
    eine bekannte von chefin will da so ein brief hinschicken ich machs nicht, die wird sich noch wundern denn die bekommt bestimmt weiterhin post von denen.
    ihr müsst den bericht von akte 2011 euch angucken und dann seit ihr alle beruhigt.

    http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_abo-abzocke-im-internet_207144/

    so reicht euch das an tipps? gut. also hart bleiben. hihi

  53. Rauschebart sagt:

    @Thoddy67,

    kannst Du den Einwurfzettel – ohne Deine Daten natürlich – einscannen und irgendwo hochladen, so dass man sich das Teil mal ansehen kann?

  54. Norbert sagt:

    Einen Gerichtlichen Mahnbescheid bezahlt man nicht bei der Post wenn dieser kommt oder man ihn abholt.

    Ein wenig intelligent sollte die Deutschen schon sein.

    Admin: mein Lieber Norbert, viele Opfer, die die Rechnung bezahlen halten eine billige Kopie für ihr eigenes in Abwesenheit gefälltes Urteil, daher würde ich es bevorzugen, nicht solche Beispiele heranzuziehen um über die Intelligenz der Opfer zu urteilen. Dass es so ist wie es ist bedingt, dass die Brüder fette Kasse machen – und das ist schlimm genug. Wie du dem mit Hinweisen auf die Intelligenz der Opfer entgegentreten willst ist mir nicht ganz nachvollziehbar, denn die Intelligenz von Menschen ist nicht veränderbar. Solche Debatten enden immer in einem: “!Ja wenn sie so blöd sind…!” und das ist GRUNDFALSCH.

  55. Thoddy67 sagt:

    @Norbert
    Danke für den Link. Werde mal zur Post schlendern und schauen wer mir da ein Einschreiben schickt. Und wenn es von der DZI ist, werde ich den Brief nicht annehmen.
    Mein Anwalt lacht nur über dieses Verfahren was 1000enden von uns teils schlaflose Nächte bereitet.
    Ich kapiers nicht wie Leute mit so verdientem Geld glücklich sein können

    @ Admin Bisher habe ich noch nix unterschrieben. Wie gesagt, der Brief liegt ja noch auf der Post.

    Allen ein schönes Restwochenende!!!!!
    Thoddy67

    Admin: Etwas Recherche http://www.verbraucherzeit.de/2011/09/04/deutsche-zentral-inkasso-versendet-dhl-inkassobriefe

  56. Norbert sagt:

    @ Thoddy67

    “Brief mit Zusatzleistung/Inkasso” heißt, dass Du für den Brief was bezahlen musst. Siehe auch hier: http://www.wer-weiss-was.de/theme69/article5907730.html

    Wenn die DZI so ihre Forderungen eintreiben will, man weiß ja nie auf welche Ideen die kommen, nimmt man das einfach nicht an.

    Admin: Nutzt ja nix, dann schreibt der Postbote drauf “Annahme verweigert”. Obwohl: Das System passt. 1000e von Leute ewerden da für einen offiziellen Mahnbescheid halten und zahlen.

  57. Thoddy67 sagt:

    Ja habe ein Einschreiben bekommen. Allerdings nur erst eine Benachrichtung von DHL, aber auf diesem Beleg war zu erkennen:
    Einschreiben…Unterschrift erforderlich und:
    Brief mit Zusatzleistung/ Inkasso….1Stck

    Bin mir sicher das dieser Brief von Deutsche Zentral Inkasso ist. Denn nachdem ich eine lange Zeit nichts gehört habe, geht seit ein paar Wochen wieder los. Die Mahnungen gingen
    Zeitmäßig sehr unkoordiniert bei mir ein.

    Gruß Thoddy67

    Admin: Ja gut, lass die ihren Kram doch per Einschreiben versenden, kost doch nur Geld. Solange es kein Mahnbescheid ist. Musstest du denn Unterschreiben?

  58. Norbert sagt:

    @ Thoddy67

    Ein Einschreiben? Wirklich? Das wäre ja mal ganz was neues von dem Nutzlos-Inkassoladen.

  59. Thoddy67 sagt:

    hallo zusammen,
    heute ein einschreiben bekommen von der dzi bekommen. ich bin so genervt von diesem herrn f. und seinem gebaren.
    können wir uns nicht alle zusammen tun und gemeinsam etwas unternehmen? hat jemand erfahrung und ideen? es muß doch eine möglichkeit geben!!!!
    trotz allem allen ein schönes WE!!

    Thoddy67

    Admin: Du hast ein Einschreiben bekommen?

  60. Heinz-Ruediger sagt:

    hallo zusammen
    ich habe keine mahnung der deutschen zentral inkasso bekommen, sondern der deutschen internet inkasso gmbh – ist das der gleiche verein und hat jemand schon von denen gehört. ich sitze das sowieso aus.
    gruss

  61. Shazni sagt:

    Ich habe auch heute die zweite von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen auch ohne Urteil mit Erinnerung das bei Nichtzahlung das Gericht eingeschaltet….hmmmmm…soll ich wieder weiter abwarte??? Echt peinlich für mich ein Brief von der “DEUTSCHE INKASSO” zu bekommen ….

  62. Jason sagt:

    @ Torsten

    Da kommt gar nichts vom Gericht.

    Sicherlich wurde schon in den Mahnungen vorher mit Gericht gedroht und was ist passiert? Nichts!

    Admin: Und selbst wenn:

    http://stuecke.eu/allgemein/icontent-gmbh-nimmt-zahlungsklage-nach-eindeutigem-hinweis-zuruck/

    Auch das ist kein “Grundsatzurteil” aber auf jeden Falle eins, was in der Trophäensammlung der Icontent GmbH nicht zu finden sein wird

  63. Torsten sagt:

    Hallo zusammen.
    Ich habe gestern nun die zweite und angeblich lette Aufforderung von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen.
    Als nächstes soll nun der Gerichtliche Brief kommen….Ich bin ja mal gespannt.
    Ein wenig mulmig ist mir nach wie vor.
    Aber so what…..DURCHHALTEN…
    Gruß…Torsten

  64. Dalissime sagt:

    Hallo an alle,
    ohhhh man langsam nervt es nur noch …!!! Erst 1 Jahr nix dann vor 2 Wochen die Zahlungsaufforderung bis zum 16.08 mit dem Urteil aus Detmold…und heute Oh Überraschung schon wieder nochmal die gleiche allerdings ohne Urteil diesmal mit Erinnerung das bei Nichtzahlung das Gericht eingeschaltet wird…
    Es tut gut hier zu lesen wie es meinen Mitleidenden geht …aber ich bleib hart ich hab Advocard und ich lass es drauf ankommen!!

  65. Smilie41 sagt:

    Hallo,

    so jetzt habe ich innerhalb einer Woche meine Zahlungsaufforderung von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Und wenn ich alles Richtig verstanden habe, dann soll ich das ganze weiterhin aussitzen und nicht bezahlen!!!!!.

    Ärgert mich tierisch, dass solchen Menschen nicht das Handwerk gelegt werden kann, will nicht wissen wie viele Betroffene dadurch extreme Probleme zu Hause bekommen haben, macht mich echt traurig.

    Gibt es keine Chance denen das Handwerk zu legen, wenn wir uns ALLE zusammen tun?????

    Euch allen weiterhin gutes Durchhaltevermögen und wir schaffen das, jeder Einzelne.

    Habt einen schönen Sommer. Heike

  66. Griseldis64 sagt:

    Hallo, habe auch ebendieses Urteil mit Zahlungsfrist bis 16.08.2011 erhalten. Heute habe ich die “letzte” Aufforderung erhalten ohne Unterschrift ohne irgendetwas. Werde einfach nix tun und mal abwarten. Dieses Forum ist auf jeden Fall super. Ein bisschen verunsichert ist man bzw. frau nämlich doch, aber DURCHHALTEN und auf keinen Fall zahlen.

  67. Baumi76 sagt:

    Hallöchen,
    tja, war wohl wieder mal Absendetag beim Deutschen Zentral Inkasso. Was soll ich sagen, auch ich habe dieses Schreiben erhalten. Auch mit dem Urteil als Anlage. Ich hatte auf die erste Mail mit der Rechnung damals reagiert und die Zahlung verweigert. Auf alles andere was danach kam, bin ich nicht mehr eingegangen. Was mich wundert, dass es nun so lange gedauert hat, bis überhaupt wieder etwas kam. Die letzte Mahnung habe ich am 22.02.2010 erhalten. Wann würde denn die Forderung verjähren, wenn sie rechtens wäre? Ich warte nun weitere Schreiben bzw. den Mahnbescheid vom Gericht ab, vorher werde ich nicht mehr tätig. Also an alle….DURCHHALTEN!!!!

  68. Thoddy67 sagt:

    An alle auch reingefallenen! Ich dachte ich hätte nun endlich ruhe! Denkste! Mir geht es wie Lena G. Letzte Woche Post vom Inkassobüro und Gerichtsentscheid. Dieses war auch von einer Klägerin, aber auch die Mailadresse war für mich sichtbar, sehr dilletantisch.
    Also ich werde die Sache aussitzen. Nur wenn Post vom Amtsgericht kommt, dann sollte man Widersprechen, am besten per Einschreiben so unser Anwalt. Auf keinen Fall zahlen. Aber viele von uns kriegen Angst und zahlen und damit rechnet dieser Herr Franko und hat dann gewonnen.
    BLEIBT TAPFER, SITZT ES AUS!!! SELBST 1CENT WÄRE FÜR SO EINEN ZEITGENOSSEN VERSCHWENDET. Wenn man hier im Forum liest, wie viele sich deswegen Sorgen machen und viele schon über Bauchschmerzen klagen (meine Frau ist leider auch betroffen) das macht mich rasend. Nur weil so ein gewissenloser Zeitgenosse mit solchen Machenschaften im Net unterwegs ist, geht es vielen Menschen schlecht. Trotz allem haltet durch. VG Thorsten

  69. Lena G. sagt:

    Hallo Leute,
    habe heute auch ein nettes Schreiben om Deutschen Zentral Inkasso erhalten, mit Kopie vom Urteilsspruch – die hätten vielleicht noch die Emailadresse der Klägerin schwärzen müssen :-). Na ja, weitere Vorgehenswese also den Mahnbescheid abwarten oder? Aber wie weist man nach, dass der Preis damals nicht sichtbar war???? Hätte ich das damals gewusst, hätte ich Screen-Shots gezogen aber so???
    Unglaublich, dass das AG Detmold solch eine Entscheidung fällt – ich bin fassungslos.
    VG
    Lena G.

  70. Lena sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe heute auch ein nettes Schreiben vom Deutschen Zentral Inkasso bekommen mit Urteisspruch als Kopie – die hätten vielleicht noch die Emailadresse der Klägerin schwärzen müssen :-). Also weitere Vorgehensweise auf den Mahnbescheid warten, stimmts?

    LG
    Lena

  71. Siegfried Lana sagt:

    Zusatz zu Post 248

    Habe natürlich vergesssen das ich davon ausgehe das bei keinem Schreiben die Originalvollmacht (keine Kopie – es muss eine Originalvollmacht sein) mitgesendet wurde.

    Daher mit folgendem Satz antworten:

    “Sie haben Ihre Bevollmächtigung nicht ordnungsgemäß nachgewiesen und mir keine schriftliche Vollmacht im Original vorgelegt, die auch den Namen und die Adresse des Ausstellers erkennen lässt. Bereits aus diesem Grund weise ich Ihr Schreiben zurück”

    Vergesst nicht Euer Aktenzeichen anzugeben und natürlich auch den Namen der auf dem Schreiben steht.
    Ich denke nicht das man eine Originalvollmacht bekommt. Es wäre ein großer Aufwand hunderte Originalvollmachten zu versenden. Daher die Bitte an alle schreibt ein eMail an: info@deutsche-zentral-inkasso.de und fordert diese Vollmacht an. Ohne diese Vollmacht könnt Ihr die Forderung in den Papierkorb werfen.

  72. Cora sagt:

    Hallo Leute,
    ist ja echt wahnsinnig wie viele Leute davon betroffen sind! Ich habe diesen tollen Brief natürlich auch bekommen, habe ihn allerdings gestern Nacht gelesen als ich heim gekommen bin, einerseits dachte ich mir ,können die mich nicht endlich mal in Ruhe lassen’ abdererseits bin ich beunruhigt gewesen. ABER ich habe mich wieder vorerst schlau gemacht und siehe da, es gibt wie immer viele, die im gleichen Boot sitzen. Was ich damals gefunden habe, falls es die ein oder anderen von euch beruhigen sollte, war ein Urteil, dass der Hinweis auf Kostenpflicht nur in den AGBs nicht ausreicht!! Bei den jetzt betroffenen dürfte es wohl bei allen der Fall gewesen sein, dass das wohl nirgends auf der Seite stand..googelt es mal, die Seite weiß ich leider nicht mehr: AG München, Urteil vom 16.01.07 Az. 161C23695/06

    Und zur Beruhigung vielleicht: Schaut mal nach wie viele Urteile gegen IContent es gibt, damals mit dem negativen Schufa-Eintrag, der Hinweis in den AGBs usw. und vergleicht wie wenige es FÜR diese Firma gibt 🙂

    Kopf hoch Leute, gemeinsam schaffen wir das gegen diese Betrüger 😉

  73. Yalcin sagt:

    HALLO LEUTE
    MENSCH HÁBT IHR ALLE EIN LIEBESBRIEF VON OUTLET ( INKASSO) BEKOMMEN. DANN NOCH MIT URTEILSPRUCH.
    ICH WERDE NICHTS ZAHLEN. MEINE DATEN HABEN DIE RICHTIG GETIPPT. DAMALS WO ICH MICH ANGEMELDET HABE STAND NICHTS VON 96€. ERST NACH BESTÄTIGUNG. MANIPULATION. SOLLEN DIE VON MIR AUS RUMHEULEN: JUCKT MICH NICHT. DAS SIND PARASITEN

  74. Papermoon sagt:

    Hallo,
    ich habe die Mahnung der Deutschen Zentral Inkasso auch erhalten. Was mich natürlich nervös macht ist das für IContent positive Urteil aus Detmold, das beigelegen war. Meine Recherche hat ergeben, dass noch mehr positive Urteile für IContent ergingen. Heißt das, mit Outlet.de hat Icontent tatsächlich einen Weg gefunden von uns rechtens Geld einzuklagen? Soll ich nun weiter ingorieren, oder um ein Verfahren zu umgehen bezahlen?

  75. Melanie sagt:

    Hallo..auch ich habe heute Post bekommen.Dachte echt es wäre vorbei, hatte ein Jahr Ruhe…..und jetzt Post vom Inkasso….ich könnt echt kotzen….will endlich meine Ruhe….also wart ich mal auf den Mahnbescheid vom Gericht….:-(

  76. Dani sagt:

    Wahnsinn wie vielen Leuten es genauso geht, wenn nur 10% der heute angeschriebenen Leute zahlen, verdient sich der Typ eine goldene Nase… Nicht zu fassen!!!!! Habe heut auch so ein Schreiben bekommen und werde nun einfach den Mahnbescheid abwarten!

  77. Katja sagt:

    Einfach alles abheften und vergessen!
    Ich habe damals mit einem Standardtext der Verbraucherzentrale widersprochen und danach alle Schreiben abgeheftet und vergessen.
    Die vertrauen darauf, dass viele nach einem Jahr das ganze als erledigt betrachten und evtl. bereits die Unterlagen beseitigt haben und nun einen Riesenschreck bekommen und das ganze rückwirkend nicht mehr nachvollziehen können.
    Von mir bekommen die keinen Cent!

  78. Siegfried Lana sagt:

    Ich lese mit Erstaunen wie viele Leute in Panik geraten wenn Sie mit outlets . de nachträglich konfrontiert werden.
    1. Outlets . de
    hat die Rechnungen und Widerspruchsbelehrung per eMail versandt – dies ist alleine schon verboten wenn man nicht damit einverstanden ist. Daher hat diese Form keine Rechtsgültigkeit. Die Rechnung muß per Post kommen, dabei muß auch die Widerspruchsbelehrung in Textform mitgesandt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, so kann man auch noch nach Jahren einen Widerspruch gegen den vermeintlichen Vertrag einlegen. Die Widerspruchszeit von 2 Wochen entfällt.
    2. Inkasso
    Ein Inkassobüro vertritt nur jemanden und hat juristisch keinen Bestand. Da muß man nicht einmal darauf Antworten wenn man ein Schreiben bekommt. Allerdings wenn man wider erwarten einen Mahnbescheid erhält dann sofort reagieren und einen Einspruch einlegen. Gerichtsadresse ist immer angegeben. Gründe angeben. z.B. keine Rechnung und Widerspruchsbelehrung per Post erhalten. Oder der Betrag war nicht sichtbar und gut leserlich auf der Homepage angebracht. Im jetzigen Auftritt ist der Preis allerdings groß und deutlich angegeben. Bei den früheren Internetauftritten war dies nicht der Fall, und somit konnte man von einem kostenlosen Angebot ausgehen.
    Zum Schluß noch einen Rat: auch im Internet gilt lesen, lesen lesen bevor man seine Adresse irgendwo einträgt. Am besten nie den richtigen Namen und Adresse angeben – ausser man braucht schriftlich Informationen. Aber mann kann sich ja in Foren vorher vergewissern ob ein Betrugsverdacht gegen jene Firma besteht. Bei outlets . de war dies übrigens schon nach einer Woche bekannt das hier eventuell ein Betrugsmasche gestartet wird.

    Admin: Trotzdem verdienen sie seit 2 Jahren jeden Tag mehr geld als du mit der Schubkarre in die Garage fahren könntest.

  79. Tissi sagt:

    was mich irritiert ist halt, dass mein Vorname sowie die Adresse und auch die Emailadresse stimmt….wie gesagt, der Nachname und das Geburtsdatum sind sind falsch….können die mir so irgendwas anhängen??? weil der Brief ist ja eigentlich nicht an mich gerichtet. Soll ich das jetzt einfach ignorieren, oder Widerspruch einlegen?

  80. Tissi sagt:

    Hallo,
    ich habe heute auch erstmalig so einen Brief der Deutschen Zentrale Inkasso mit einem Urteil vom Amtsgericht Detmold bekommen. Ich habe vorher nie Post von denen erhalten und war auch nie auf outlets.de. Ich kenne die Seite überhaupt nicht. Desweiteren stimmt der Nachname nicht. Der Vorname und die Adresse sind allerdings richtig. Auch das unten auf dem Schreiben angegebene Geburtsdatum ist FALSCH.

    Was muss ich jetzt tun?????

    Admin: Tissi, da geht’s doch nicht um dich….Red mit deinen Eltern

  81. Rene´ sagt:

    Jap hab auch grad den Briekasten aufgemacht und siehe da wieder ein Wisch von denen nur mal ein anderes Inkassounternehmen nach einem Jahr Pause

  82. Karoline sagt:

    Bei mir die gleiche Geschichte wie wahrscheinlich allen anderen hier inkl heutigem Inkasso-Schreiben+Gerichtsurteil des Amtsgerichts in Detmold.. ich hätte mittlerweile echt Lust wegen Psycho-Folter gegen DIE zu klagen, allein mir fehlt das juristische Wissen dafür und ob sich so etwas lohnt. Angstmacherei gehört für mich in so einem Falle echt bestraft.. Tausend Dank an den Admin, ohne Dich wär ich um einiges unruhiger und hätte wahrscheinlich längst einen Anwalt eingeschaltet!

  83. René sagt:

    Hallo Leute habe vor wenigen Minuten auch diesen Brief aus meinem Briefkasten. Bin erstmal erschrocken. Aber was ich hier so im Forum lese bin ich wieder beruhigt. Ich warte diesen Mahnbescheid ab und dann einfach widersprechen. Es nervt langsam ständig mit solchen Briefen konfrontiert zu werden.

  84. Dalissime sagt:

    Habe heute wieder Post bekommen …von Deutsche Zentral Inkasso mit Urteil vom Amtsgericht Detmold ( Offenbar Neu)
    Das ist der erste Brief seit bestimmt 1 Jahr schätze ich – dachte schon ich habe es ausgesessen umso größer die Enttäuschung Heute ( und die Wut) ansonsten ging es mir wie Euch bei mir war es damals 01/2010…und ich habe mich auch immer reichlich schlau gelesen und fühlt mich immer sicher trotz mulmigen Gefühl….
    Mein Hauptinteresse betrifft momentan auch eher ob jemals jemand wirklich einen Mahnbescheid bekam und wie es dann weiterging?
    LG
    Dalissime

  85. itq sagt:

    Ich habe auch diesen Wisch bekommen und werde es definitiv ignorieren bis wirklich was vom amtsgericht kommt!!!!mit dem Urteil wollen sie uns nur einschüchtern mehr nicht!!!!!
    LG aus münchen

  86. SILVIO sagt:

    Hallo Leute, auch wir haben heute diesen Brief bekommen und wir sitzen das alle aus. Das Urteil ist nur eine Schlechte Kopie und soll dem Empfänger wahrscheinlich nur den einmaligen Prozessbeginn hinweisen. Hat einfach nichts zu sagen.
    Zähne zusammen beißen und durchstehen!!

    LG aus dem Erzgebirge

  87. Sandy sagt:

    Hey Bea, danke dir! Kommt da nochmal ein Mahnbescheid von Ikasso Zentrale?

    Admin: Auch du MANDY, komm runter und reg dich nicht auf. Niemand weis was kommen wird. Es ist nur klar was du machen musst: Auf den mahnbescheid warten und dann widersprechen. Und der kommt auch nicht von Icontent sondern vom Amtsgericht

  88. BEA sagt:

    Hallo nochmal an ALLE, die heute was in der Post hatten….nicht machen, abwarten und den Mahnbescheid (sollte einer kommen) ablehnen…die Person vom Detmolder Urteil hat auch den Mahnbescheid nicht abgelehnt, deshalt kam´s vor Gericht…Also Heidi und Sandy…und alle anderen… warten auf den Mahnbescheid, dann ablehnen…und KEINE PANIK

  89. Heidi sagt:

    Hallo!

    habe heute auch dasselbe Schreiben vom Inkasso bekommen. Beigefügt auch das Urteil von Detmold.

    Laut Beas Link sollte man wohl vorher tätig werden, was der Verklagte nicht getan hat.
    Werd ich nun auch verklagt weil ich bisher auch nicht reagiert habe auf Rechnungen etc von denen?

    Was soll ich jetzt tun? 🙁

    Liebe Grüße
    Heidi

  90. Sandy sagt:

    Hallo ihr, wende mich jetzt auch mit großer Bitte an Euch. Habe heute auch Inkasso Schreiben mit Urteil bekommen. Wie verhaltet ihr euch? Jeder sagt nicht zahlen und ich bin auch dafür! Habe nur Angst vor Schreiben vom Gericht…Danke und Gruß Sandy

  91. evelyn sagt:

    hier mal ein link wo alles fallen sind:

    http://www.ktipp.ch/service/Warnlisten/InternetAbofallen.php

    “229.evelyn // Mittwoch, 13. Juli 2011 um 17:11
    habe ratenvertrag gemacht gehabt und nun nach ca. 6 monaten eine rechnung schriftlich bekommen, da meine alte email nicht mehr existiert. was soll ich tun? bin über jede antwort froh…”

    hallo admin habe auf meinen beitrag keine rückmeldung, wäre nett wenn mir mal einer sagen kann, was ich weiter machen kann.

    Admin: schon 1000mal gesagt: Hinschreiben, dass du keine weiteren Zahlungen mehr leisten wirst und den Vertrag wegen arglist anfechtet.

  92. BEA sagt:

    Hallo Stephan, das Urteil ist echt..ich sitzte schon seit einiger Zeit vor der Kiste und bin auch schlauer – die Frau hat alles falsch gemacht, was nur falschzumachen geht..steht im anderem Forum: ADMIN danke für Deine tollen Tipps, ich habe heute ganz schön geschwitzt als ich den Wisch bekommen habe, aber jetzt weiß ich was zu tun ist…GARNICHTS…DANKE !!

  93. evelyn sagt:

    also ich habe mir mal das urteil durch gelesen und bin den annahme es ist ein fake, denn gerichte schreiben in einem deutsch was ein normalo kaum versteht. urteile sind immer mit unterschriften etc. oder was ist damit los???? falls es ein gag ist, dann sollte beim nächsten mal ein clown aus einem karton hüpfen. warum sperrt man solche leute nicht einfach ein und schmeißt den schlüssel ganz weit weg, dann haben die würmer wenigstens für ein paar jahre was zu futtern. wenn man sich aml im internet die seiten anschaut, wo solche fallen versteckt sind, ist es echt erschreckend, das da nix gemacht werden kann. das war bestimmt nicht der sinn von http://www…oder???

  94. Stephan sagt:

    Hallo BEA,

    scheint so, als wenn Franko mal wieder so eine Art Rundumschlag ausholt!
    Habe heute auch das Schreiben bekommen, mit der Anlage des Amtsgerichts Detmold. Aber auch dieses Gerichtsurteil scheint wieder mal ein Fake zu sein. Kein Aktenzeichen, keine Unterschrift, kein Siegel…nichts als blauer Dunst!
    Durchhalten und weiter aussitzen!
    Gruß Steph

    Admin: Natürlich ist das ein echtes Urteil. Lest es, das ist kein Comic, das sich nur durch bunte Bildchen und Sprechblasen öffnet?

  95. BEA sagt:

    Hallo an alle geplagten..bin auch so´n Opfer, habe nach der ersten Mahnung geschrieben (gelesen haben die das sowieso nicht), daß sie mich in Ruhe lassen sollen, und habe auf NIX reagiert. Heute kommt ein Inkasso,(alles halb so wild)…aber dabei war ein Gerichtsurteil verkündet am 28.03.2011 vom AG Detmold, das dieser Arsch von Franko gewonnen hat…. wer kennt so was ? Vielleicht nur wieder Angstmacherei und ein Fake, keine Ahnung, aber ich warte munter weiter….Habt MUT..meine Frage nun: was könnte als nächstes kommen? muss ich noch was ablehnen ? DANKE für wenigsten einen TIPP. VG BEa

  96. evelyn sagt:

    habe ratenvertrag gemacht gehabt und nun nach ca. 6 monaten eine rechnung schriftlich bekommen, da meine alte email nicht mehr existiert. was soll ich tun? bin über jede antwort froh…

  97. M.Schmidt sagt:

    ok ich auch nicht ! Danke …..
    Ich schreibe ne Mail wie beschrieben und warte ab bis ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt der nicht kommt 🙂 und wenn dann werde ich diesen widerrufen 🙂
    Mehr mach ich nicht mehr – ich habe fertig !

  98. Heidi V. sagt:

    Hallo,

    ich bin auch, wie der vergehende Schreiber die erste Rechnung von outlets.de bezahlt.
    Danach habe ich aber per Einschreiben gekündigt.
    Nun bekomme ich eine Rechnung für das 2. Vertragsjahr.
    Die bezahle ich natürlich nicht.

    MfG
    Heidi V.

    Admin: Wer eine zweite Rechnung bekommt mailt an die “Hiermit fechte ich den vertrag an wegen arglistiger Täuschung, ich werde diese rechnung nicht bezahlen!”

  99. M.Schmidt sagt:

    Hallo,

    ich bin glaub ich ein Sonderfall, ich bin auch reingefallen allerdings habe ich die erste Rechnung bezahlt aus Unwissenheit und um den Ärger zu vermeiden. Danach habe ich via Mail gekündigt welche ich inzwischen aber nicht mehr habe als Nachweis.
    Jetzt habe ich die 2. Rechnung erhalten mit der Zahlungsaufforderung fürs 2. Vertragsjahr ! Diese will ich nicht bezahlen weil ich denen ursprünglich auch in die Fall gegangen bin und es nicht wissentlich wollte.
    Wie sieht es bei mir aus da ich ja bereits einmal gezahlt habe , ist dies anders zu behandel oder ignoriere ich ebenso wie all die anderen die 1. Rechnunung meine 2. Rechnung ????????
    Ist das Bezahlen der 1. Rechnung ein Zustimmen zum Vertrag und somit die 2. Rechnung rechtskräftiger ?

    Danke im voraus für eine Antwort !

    mfG
    M.Schmidt

  100. webwatcher sagt:

    Zitat Outlett-Geplagte “Ich glaube dir gerne, daß die immerwährenden Fragen dir auf den Keks gehen,aber wozu gibt es diesen Thread denn,wenn nicht zur Wissensbildung.”

    Natürlich kann jeder fragen, nur geht es in allen Foren/Blogs auf die Nerven, wenn Fragen gestellt werden, die exakt vor den Fragepostings den Vorgängern bereits beantwortet wurden. Die Bandbreite der Fragen ist sehr problembedingt sehr klein

    Die länger Mitarbeitenden kommen sich in allen Foren/Blogs auf Dauer dabei wie Papageien vor ….

    Admin: lest das und werdet mutiger 😉 http://www.verbraucherzeit.de/2011/05/20/content4you-gmbh-muss-forderung-zuruecknehmen-und-prozesskosten-tragen

  101. Outlett-Geplagte sagt:

    übrigends ADMIN
    du schreibts immer,die Leute bezahlen aus Angst.
    Stimmt nicht,sondern aus Unwissenheit. Was dann zu Angst führt.Das ist richtig.Und aus Angst machen viele Fehler.
    Wenn man also Unwissenheit in Wissen übertragen würde,wäre die Angst+Fehler auch gebunden.
    Ich glaube dir gerne, daß die immerwährenden Fragen dir auf den Keks gehen,aber wozu gibt es diesen Thread denn,wenn nicht zur Wissensbildung.
    Nur um deine Kompetenz zu unterschreichen?

    Admin: Erzähl du mir nichts über Unwissenheit – in 90 % aller Fälle geht es hier um Angst. Unwissenheit darf mich sowieso nicht interessieren – ich bin kein Anwalt und darf gar keinen Rechtsrat geben. Soweit verstanden?? Ansonsten sind hier ALLE Fragen bereits beantwortet.

  102. Snoww sagt:

    Hallo,
    Habe im August 2010 mich angemeldet. Dachte ganz blöd, dass hier wie alle normale Unternehmer wollen für Statistik usw die Interessenten melden. Und gar nicht gemerkt was da rechts geschrieben ist. Auch E-Mail mit Adresse (echte).

    Also bis jetzt habe ich auf gar keine Meldungen und Mahnungen reagiert (auch von Inkasso). Keine Widersprüche, Kündigungen usw.

    Können Sie mir sagen, ob es jetzt sich löhnt weiter zu schweigen, oder werden die Mahngebühren nur wachsen und dann wird es durch Gericht mir trotzalledem genommen?!!
    Oder könnte ich noch etwas vornehmen? (Ich habe keine Rechtschutzversicherung)

    Admin: Duck dich einfach weg, was willst du sonst machen? Ich glaube nicht dass die einen Mahnbescheid an jemand schicken von dem sie nicht mal wissen, ob er lebt… Aber das ist nur meine Meinung. Duck dich weg und sag – wenn es dazu kommt – vor Gericht die Wahrheit: Du hast das gar nicht ernst genommen. Nur dran denken: Dem Mahnbescheid vom Amtsgericht unbedingt widersprechen!!

  103. iris sagt:

    hallo mir ist das gleiche passiert wie santos. Ich habe aus angst die erste Rg bzw. Mahnung von 96,- bezahlt, jetzt (ein Jahr später) bekomm ich wieder eine Rg, weil es ja ein zweijahres Vertrag ist. ja ich weiß nicht zahlen, aber die hören doch nie auf, oder?? Wieviele Mahnungen bekomme ich bis ich von Inkasso höre?? Die lassen auch nicht locker, oder? was sagt ihr??????

    Admin: Es hört auf wenn du aufhörst. Mir wär’s zu blöd das zu bezahlen. Du zahlst doch nur aus Angst und Angst hast du, weil du gar nicht weißt um was es geht. Lass es doch 10 Mahnungen sein – warte auf einen Mahnbescheid und schick denen ne Mail, dass du die zweite Rechnung nicht bezahlst und gut ist. WIE OFT soll man das hier noch schreiben?????

  104. oro sagt:

    hi warum soll ich überhaubt ein wiederruf schicken wenn es eh ne abzocke ist dann kann ich mir den witz sparen oder?

    Admin: Wenn du das wirklich so locker sehen würdest, dann würdest du nicht fragen. Wie alt bist du?

  105. santos sagt:

    danke dir für den rat 😉

  106. santos sagt:

    sorry admin, welche adresse?
    mfg

    Admin: Das was im Impressum steht, die müssen per Mail erreichbar sein nach deutschem recht. Mail hinschicken und orginal aufheben – ist besser als Einschreiben 😉

  107. santos sagt:

    hallo zusammen

    ende 2009 ist das gleiche meiner frau passiert. sie hat dann aus angst, dass ich böse auf sie sein könnte die erste rechnung gezahlt und nicht widerrufen. jetzt haben wir 2011 und es kam eine letzte mahnung für das 2. vertragsjahr.
    nun hat mir meine frau die sache gebeichtet.

    ich würde gerne wissen wie wir au diesem sche*** rauskommen ohne diese letzte mahnung zu zahlen. die schreiben auf der mahnung, dass wir durch die erste zahlung eine anerkennung des vertrages gemacht haben.

    könnt ihr mir da einen tipp geben?
    sonst muss ich zu einem anwalt.
    das ganze gebilde scheint ja recht kriminell zu sein.

    danke im voraus
    santos

    Admin: Wie schon 1000 mal geschrieben: mail an die Adresse im Impressum: “Hiermit fechte ich den Vertrag zur Kundennummer xyz wegen arglistiger Täuschung an. Ich werde den Betrag für das zweite Jahr nicht bezahlen!” Dann nimmst du die 92 Euro und gehst mit deiner Frau shoppen – hat sie sich verdient, finde ich! Du wirst keinen Mahnbescheid in die Schweiz bekommen – meine persönliche Meinung zwar nur, aber immerhin…

  108. Klaus W. sagt:

    Hallo,
    ich habe heute, 04.05.2011 von dieser dubiosen Firma eine letzte Mahnung bekommen. Sie fordern 101.- Euro mit anhängendem Überweisungs-Zahlschein.
    Angeblich hätte ich auf die Zahlungserinnerung vom 23. 03. 2011 nicht reagiert. Ich kann mich an keine Zahlungsaufforderung erinnern.
    Auch kann ich mich an keinen Vertragsabschluss mit dieser Firma entsinnen.
    Ich wüsste auch nicht, warum ich mich für outlets-center interessieren sollte??!!
    Ich habe in meinem Leben gezwungenermaßen einmal so ein Center besucht, weil mich meine Familie unbedingt mitnehmen wollte.
    Also: Schwachsinn, wenn ich mich vertraglich zu so etwas festlegen sollte!!!
    Das ganze ist eine üble Abzocke, auf die nun schon eine ganze Menge Menschen reingefallen sind.
    Ich habe die Forumsbeiträge gelesen. Auch ich werde nicht zahlen.
    Wir sollten alle gemeinsam etwas dagegen unternehmen !

    Admin: beste wär’s, wir würden es alle zusammen vergessen 😉

    Nachtrag: http://www.verbraucherzeit.de/2011/05/05/noch-nie-etwas-von-outlets-de-gehoert

  109. Sandra H. sagt:

    Habe heute auch ein Schreiben von der Zentral Inkasso erhalten. Obwohl ich auch schriftlich jeglichem Vertragsabschluss schriftlich wider sprochen habe, waren die so dreist und haben munter ihre Mahnungen weiterverschickt. Ich werde die Frist selbstverständlich verstreichen lassen und sehe einer Klage sehr gelassen entgegen. Ich habe mich bei meinem Anwalt erkundigt und würde diesen Abzockern gleich mal mit der Presse und SAT 1 im Anschlag das Handwerk legen. Bei mir sind die genau an der richtigen Adresse.

    Admin: Dann mal ein fröhliches Horrido und nicht so viel Frust bei der Erkenntnis, dass du NICHTS ausrichten wirst.

  110. B. Bollmann sagt:

    Habe heute von der Deutscen Zehtral Inkasseo eine Gesamtfordrung bekommen in Höhe von 155,15 €. Habe bei der ersten RE schon Widerspruch eingelegt. Jetzt drohen sie bei Nichtzahlung gerichtlich vorzugehen.
    Hat schon jemand einen gerichtlichen Termin?

    billy

    Admin: Nein! Und es wird auch niemand einen bekommen!

  111. Outlett-Geplagte sagt:

    Mich würde noch mal interressieren.
    Es gibt sicher eine Verjährung für derartige Forderungen.Weiß jemand,wie lange die ist?

    Admin: nein, da gibt es keine Verjährung. was soll denn da Verjähren? deren Anspruch? Die haben keinen Anspruch also kann auch nix verjähren – LEUTE – IHR MACHT MICH WAHNSINNIG!!

  112. Ursula sagt:

    Offensichtlich gelangen immer noch viele Leute auf Umwegen auf diese Webseiten und vermutlich noch schlimmer; sie bezahlen aus Angst. Dadurch haben sie leichtes Spiel. Schade eigentlich…

    Hallo! Ich bin auch Betroffene und sammle nach wie vor fleißig Inkasso-Briefe, obwohl schon längst noch Mahnung widersprochen. Es ist nervig, aber man kann grad auch nix gegen machen. Wenn man aber mal schaut, in welchem Zeitfenster all diese Mahnungen zugestellt werden und sich die ein-und-dieselne Mahung wiederholt, sollte eigentlich schon klar sein, dass da was nicht stimmt.

    Link Betreff Inkassobüro:
    http://blog.beck.de/2011/01/02/deutsche-inkasso-und-internetabzocke-eine-rueckmeldung-des-kammergerichts

  113. Andreas sagt:

    @ Admin ,ne natürlich nicht ,das hat mich halt auch nur so interessiert .
    Hab mir das ja hier heute zum grösten teil auch noch mal durch gelesen und das auch nur aus interesse da meine Meinung ja 2009 schon feststand und unter anderem kann ich deinen Post nur zustimmen und erst recht dem aus Post 207 .

    Gruß Andreas

  114. Andreas sagt:

    Hallo zusammen ,ich habe nun auch so einen wisch bekommen und wollte mal fragen wie es bei der Mahnung von der Zentrahl Inkasso mit der Verjährung aus sieht ?
    Gibt es da eine ?
    Das erste Schreiben vom Inkasso habe ich 09 erhalten und diesem mit einem Musterbrief wiedersprochen .
    Jetzt habe ich mal wieder ein Schreiben von denen bekommen ,von daher würde mich das halt mal interessieren .

    Gruß Andreas

    Admin: Andreas, was soll denn da verjähren? Du hast widersprochen und die schicken dir trotzdem Mahnungen. Nach einem Widerspruch schickt man im normalen Mahnverfahren keine Mahnungen mehr, nur noch einen Mahnbescheid – ihr macht euch alle einen Kopp um NIX. Willst du denen sagen “Es ist verjährt!” und die sagen “Och – schade ???”

  115. daisy sagt:

    Hallo, habe heute auch Post der zentral inkasso bekommen.Das angegebene Konto bei der Sparkasse Freiburg(steht nur Sparkasse und BLZ)existiert aber schon nicht mehr…Just for info!Ist ganz gut die jeweilige Bank zu kontaktieren,denen den Sachverhalt zu schildern und so wie ich dann evtl zu erfahren,daß das Konto nicht mehr besteht.Warum wohl nicht?????..

  116. donya romdane sagt:

    ich hab heute auch so ein schriben bekomen ich hab dort angerufen und die meinten das ich gerichtilch verliern würde .

    Admin: Und ich glaube, dass du gerichtlich gewinnen würdest – und jetzt?

  117. Björn sagt:

    Hallo!
    Ich bin leider auch ein Opfer dieser Verbrecher geworden.
    Bin am 30.9.2010 auf outlets.de reingefallen.
    Heute kam der Brief von der Deutschen Zentral Inkasso.
    Habe aber leider heute erst dieses Forum gefunden.
    Habe mich vorher in einem anderen Forum informiert und da wurde geschrieben das ein wiederruf nicht zwingend erforderlich ist.
    Dort wurde gesagt das man die Sache nur aussitzen muss.
    Jetzt meine Frage: Kann es sein das ich jetzt doch Zahlen muss, weil ich nicht wiedersprochen hab , oder kann ich jetzt noch wiederrufen?
    Allen ein schönes Wochenende
    Gruss Björn

    Admin: Björn du findest in diesen Foren keine Wahrheiten, nicht mal Rechtsrat. Das einzige was du überlegen musst ist: Werden die es wagen, dir nach einem abgelehnten Mahnbescheid einen Prozess anzuhängen oder reichen denen die Millionen, die sie schon abgezockt haben? Das Risiko dafür steht aktuell bei “O”, egal ob du denen mal einen lila Musterbrief, Blumen oder die Pest an den Hals geschickt hast. Es gibt und gab noch nicht einen Mahnbescheid meines Wissens und es wird auch keinen geben! Und wenn, dann wird er halt abgelehnt und der Zeiger wieder auf “0” gesetzt. macht euch doch nicht so einen Kopf!!!.

  118. Bernd sagt:

    Zu meiner Information vom 04. Februar möchte ich nur mitteilen, das eine weitere Forderung von der Gesellschaft
    ” Deutsche Zentralinkasso Berlin ” bis heute unterblieb. Das vorgefertigte Schreiben der Verbraucherzentrale hat seine Wirkung damit nicht verfehlt. Die 15 EURO sollte man nicht sparen und sind billiger als vielleicht eine Auskunft vom Anwalt. Das nur als Hinweis.

    Admin: Hallo Bernd, ich will die Arbeit der VZ und die Qualität des Musterbriefes nicht wenig wertschätzen. Aber so oder so trifft outlets keine rationale Entscheidung auf Basis des vorliegenden Schriftverkehrs. Die 100.000 Briefe die da ankommen werden nicht gelesen.

  119. Jürgen C. sagt:

    Hallo freunde,auch ich bin ein “harmloses “Opfer von Outlets Gnaden. BIn also auch auf die Masche hereingefallen
    , mit den ” roten Punkt” den man nicht übersehen darf.– Ob so etwas überhaupt zulässig ist? mir scheint’s jedenfalls schleierhaft. Mehr zu dem Thema demnächst . muß erstmal zum Rechtsanwalt.
    JC.

  120. Bernd sagt:

    Zu meiner Information vom 15. Januar 2011 möchte ich noch folgendes hinzu fügen. Mit Schreiben vom 13. Januar, setzte ich mich nochmals mit der Verbraucherzentrale Sachsen, hier in Chemnitz in Verbindung. Nach genauer Schilderung, wurde mir ein Schreiben übermittelt, das ich unterschrieb und am 28.01.2011 an das ” Deutsche Zentral Inkasso GmbH ” per Einschreiben nach Berlin schickte. An die Gesellschaft, welche die Forderungaufstellung mit Klage – Androhung verschickt. Ich würde sagen, das es ein ausgeklügeltes System ist um, hier angebliche Kunden abzuzocken. Warum, so fragt man sich ist die Behörde hier machtlos etwas zu unternehmen.

  121. Malika sagt:

    Ich habe nur ein mal eingetippt outlet am November 2010 und jetz bekomme ich Rechnung 96 euro, IOch hatte telefonate mit Outlet aber das bracht gar nichts, ich hatte kein email vor gekriecht, ich habe nich anmeldung aktiviert, aber trotztem mein daten da gespeichet sind. Ich habe telefonat mit Anwalt wer hat große ehrfarung und er sagt Gar nichts Bezahlen und ab warten. Bitte können Sie Anworten ist das wircklich nich Tragisch, muss ich gar nichts zahlen, wird das nicht schlimer. Ich habe noch gar nichts zur mein Mann gesagt weil ich angst große Ärger haben. 🙁 Bitte Helfen!!!

    Admin: Wenn ich dein Mann wäre wäre ich stinkesauer, wenn du das bezahlen würdest… Warum glaubst du nicht deinem Anwalt – der sollte es doch wissen.

  122. susanne sagt:

    die sind doch echt nervig, ich zahle auf gar keinen fall!!

  123. meli sagt:

    AN ADMIN: wenn dich das hier alles so nervt, warum bist dann noch hier??? DAS nervt!!!

    klar ist das von fast allen eigene dummheit gewesen, da keiner die agb´s richtig gelesen hat, ich auch nicht!

    legt widerruf ein und kündigt!!! und auf gar keinen fall zahlen!!!

    Admin: Weil mir dieses Forum gehört – der einzige der hier nicht weg kann bin ich.

  124. Bernd sagt:

    Hallo,

    auch ich habe am 14.12.2010 eine Zahlungsaufforderung vom ” Deutsche Zentral Inkasso Berlin ” erhalten. 157,88 EUR bis zum 28.12.2010 zu überweisen. Es könnte sogar in Raten gezahlt weden. Angehangen war ein Urteil vom AG Witten mit Stempel 15.SEP. 2010 (wahrscheinlich um den Druck zu erhöhen) Zur Information schickte ich den gesamten Schriftverkehr am 27.12.2010 an das AG Witten. Mit Schreiben vom 07.01.2011 bekam ich Antwort. Die verwies daraf, dass es sich hierbei um eine Einzelfallentscheidung handelt und keine Rechtsberatung durch das AG Witten efolgt. Das wollte ich auch nicht. Das AG Witten sollten nur einmal sehen zu was ihr Urteil, genutzt wird. Hinter der Aktion steckt eine Firma IContent GmbH Im Grunde aber geht es um Outlett die mir scheint hier abzocken zu wollen. 96,00 EUR Grundgebühr für ein Abo und jetzt noch dazu 2x Inkasso = 157,88 EUR . Jetzt habe ich nochmals alles der Verbraucherzentrale Sachsen übermittelt. Mal sehen was da für Nachricht kommt.
    Wenn jemand Interesse daran hat werde ich diese hier mitteilen.

    Bernd

    Admin: Hallo Bernd , gute Idee das mit dem Gericht!!! Das mit den VZ kannst du dir sparen, die Firma ist bekannt.

  125. helmut sagt:

    Auch aus Österreich ein Hallo!

    unglaublich diese Abzocke!!! Es ist immer wieder erstaunlich daß es auch behördlich nicht gelingt gegen diese Gauner vorzugehen…

    lg helmut

  126. Frank sagt:

    Mal ein kleiner Hinweis !!!
    Schaut mal auf die Seite der Verbraucherzentrale Berlin
    http://www.vz-berlin.de/kontakt
    links klick: Medien+Telekommunikation
    oben klick: Abzocke im Internet
    ganz unten unter WEITER:Rechtsverfahren gegen Kostenfallen Firmen
    Siehe da !! I Content(outlets.de)
    zurück und klick auf:Tipps für den Umgang mit Internetabzockern
    Dort findest Du einen MUSTERBRIEF für den Wiederruf
    klick auf: Forderungen gegen Erwachsene
    Gruß

  127. nelly sagt:

    Hallo,
    habe auch das oben so oft benannte Schreiben mit Urteilskopie bekommen und dachte wupps, gleich mal googeln.
    Danke an Admin und alle andere, die sich hier versammelt haben. Ich bin froh, hier moralische Unterstützung zu finden, echt beruhigend!
    Werde natürlich nicht zahlen.
    Frohes neues Jahr und nerve behale für alle!

  128. Karin sagt:

    Ich habe die Vertragskündigungsfrist verpasst, mich aber 2 Tage nach Ablauf bei ihm gemeldet und den Vertrag gekündigt, weil nirgendwo eine Preisübersicht zu sehen war und der Vertrag daher nicht Rechtsgültig ist. Als ich dann einen Brief per Post erhalten habe, habe ich mich anschiessen bei einem Rechtsanwalt beraten lassen,was ich diesem Thomas schreiben solle und habe mich dann auch per Mail an ihn gewendet und mitgeteilt, dass ich nicht zahlen werde.
    Ich habe kurz vor Weihnachten ebenfalls ein solches Schreibern der Inkasso Berlin erhalten
    Der Brief hat nicht sehr echt ausgesehen, da es schräg kopiert war. zudem war die Rückseite verdreht kopiert und es war nirgends eine Original-Unterschrift zu finden. Statdessen sah das Dokument stellenweise getipext aus!
    der “Gerichtsentscheid” ist mit dem Datum vom 19. September abgestempelt.
    Gemäss der Inkasso-Vorderung solle ich bis zum 28.12.2010 zahlen.
    An diesem Tag habe ich dann beschlossen, mich bei diesem Inkassobüro zu melden.
    Da die Telefongebühren aus der Schweiz mir zu teuer sind, habe ich es per Mail versucht. Das erste Mail habe ich am 22.12.2010 gesendet und dort den Tatbestand beschrieben
    Am 28.12.2010 habe ich erneut nachgefragt ob diese mir bitte den erhalt meiner E-Mail bestätigen könnten.
    Bis heute ist noch nichts eingetroffen.
    Ich bin schon verärgert.
    Mein nächster Schritt wir sicherlich der Weg zu der schweizer TV-Sendung Kassensturz sein. Damit viele Merken, dass dies reine Abzocke ist.

  129. Michaela sagt:

    Hallo Ihr da!
    Mir geht es genau wie euch seit Monaten werde ich mit Rechnungen, Mahnungen und Inkassoschreiben pompatiert.
    Ich reagiere nicht darauf!
    Hier habe ich gelesen das ich auf einen Mahnbescheid reagieren muß – gut zu wissen.

    Ich habe so eine Wut auf diese Abzocker und immer mehr fallen darauf rein. Kann man da nicht endlich mal dagegen vor gehen.

    Eure Micha

  130. Hans sagt:

    Hallo,

    ich habe mich vor Monaten ebenfalls auf der Seite von IContent angemeldet und bin nun auch schon vom Inkassobüro angeschrieben worden. Bis dato habe ich nie Widerspruch eingelegt oder reagiert, auch nicht nach der allerersten Mahnung. Sollte ich das noch nachholen ?

    Danke für eine Info.

    Admin: Inkasso per Brief? Wenn ja dann hinschreiben dass du den angeblich geschlossenen Vertrag nicht anerkennst und sie dich bitte in Ruhe lassen sollen. Per Mail? Gar nix machen

  131. Peter sagt:

    Hallo,
    so ich hab auch Post von der iContent erhalten!
    Bin mal gespannt wann wieder was kommt!!
    @Admin, lass Dich nicht unterkriegen, super Arbeit was du hier machst!!! Wär ich nicht auf diese Seite gekommen, hätte ich wahrscheinlich spätestens nach der Post von iContent bezahlt!!!

    Weiter so!!!!

    Admin: Lieber wär mir, ich müsste es nicht machen…

  132. krissi sagt:

    Als ich vor Monaten den ersten Brief von iContent erhielt, wusste ich nichtmal, wer das ist und was die von mir wollen.. Hätte nie gedacht, dass ich auch mal auf sowas reinfalle, man hat’s ja schon oft genug im Fernsehen gesehen. Aber das passiert ja nur anderen, nicht mir.. Denkste.
    Erstaunt war ich auch über die Vielzahl der Opfer.

    PS: @admin Deine Kommentare sind super 🙂

  133. Pavel sagt:

    Hi,
    ich komme aus CZ, habe aber gleichen Problem. Einmal habe ich mich bei outlets.de angemeldet und dann vergessen ohne Wissen dass die das Geld anfordern.
    Egal.
    Gibt es Möglichkeit, wie (wir alle) gegen blöden kriegen können? Die spielen nicht klar, und wir solle nauch nicht klar spielen.
    Zum Beispiel, könnten wir falsche Registrierungen machen, die Daten bei outlets mehr unglaublich machen?
    Andere Ideen?

    Admin: KINDERKRAM. Beschäftigt euch mit sinnvollen Sachen. Es interessiert die nicht was du machst, das kriegen die nichtmal mit. Du kannst nichts machen, was die wirklich ärgert außer dich bei der Bank beschweren.

  134. Nico sagt:

    Nico // Montag, 27. Dezember 2010 um 17:57

    Nico // Freitag, 24. Dezember 2010 um 10:13

    hallo.
    hab problem undzwar hat meine freundin sich am 19.6.2010 bei outlet angemeldet. Sie sollte auch gleich bezahlen. Sie hat jetzt nichts gemacht also nicht geschrieben das sie nicht zahlt und so was. Jetzt hat sie nach der letzten mahnung die am 14.9 kamm ein inkasso bescheid bekommen von icontent gmbh.
    Was sollen wir jetzt machen bezahlen oder nichts machen

    Admin: das kommt ganz drauf an wie alt ihr seid…

    ja wir sind schon volljährig beide

    Admin: Macht es so wie die meisten, zahlt nicht und wartet auf einen Mahnbescheid

    wir haben ja schon ein inkasso brief bekommen und vorherr mahnung per mail.

    Admin: Meine Güte, was muss man euch noch vorkauen?? Google mal nach “Mahnbescheid” – das eine ganz andere Nummer! Ein Mahnbescheid kommt vom Gericht.

  135. Caroline sagt:

    Hallo zusammen, auch ich habe gestern den 27.12.2010 ein weiteres Mahnschreiben von der Inkassostelle der I-content GmbH bekommen.
    Auf das erste habe ich mit einem Eingeschriebenen Brief reagiert, so wie es die Anwältin empfohlen hat.
    Jetzt werde ich nicht mehr reagieren, die Mahngebühren sind ja doch komischerwiese seit 3 Monaten ( Datum meines Einschreibens), nicht gestiegen.
    Da kann ja nur was faul sein.
    Ich bin froh, hier wenigsten moralische Unterstützung zu finden und wünsche trotzdem allen ein beschauliches neues Jahr 2011.

    Admin: Würde ich – wie du – in der Schweiz wohnen, wäre ich extrem gelassen….

  136. Imarua sagt:

    Hallo Ihr Mitbetroffenen,

    auch ich habe am 24.12.10 ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten.

    War von ca. 6 Wochen bei der Verbraucherzentrale, die mir vom Zahlen abgeraten haben. Selbst ein gerichtlicher Mahnbescheid sagt noch nichts aus, da er vom Gericht inhaltlich nicht geprüft wird und ein Rechtsstreit somit immer noch zu Gunsten des Verbrauchers/der Verbraucherin enden kann.

    Ich bin doch sehr froh, dass es dieses und andere Foren gibt, in denen einem andere Geschädigte mit ihren Informationen Mut machen.

    DANKE !!!

    Grüße
    Imarua

    Admin: Ein Rechtsstreit wird mit großer wahrscheinlichkeit NICHT zu 100 % zu deren Gunsten ausgehen. Deutsche Gerichte lieben Vergleiche, um keine Präzedenzfälle zu schaffen – und mit einem Vergleich kriegen die nicht mal die Kosten rein. Hinzu kommt, dass es bei Opfern, die fristgerecht gekündigt haben und dies auch nachweisen können NICHT um Mahn- und Inkassogebühren gehen kann, sondern nur um die Ursprungsforderung. Die Streitwerte sind daher viel zu gering, als dass die damit einen folgenschweren Prozess anstreben würden.

    Und niemals vergessen: Eine einzige ordentlich versemmelte Anklage gegen ein Opfer beendet die Abofalle definitiv. Und das wollen die doch gar nicht. Denen geht es nicht ums Recht sondern darum, dass möglichst viele Leute zahlen. Ihr werdet auf keiner Homepage im Internet ein aktuelles und heranziehenswertes Urteil finden, in dem eine Abofalle ein Opfer verklagt und gewonnen hat. Sicher werden die Brüder Schmitzlein, Rechtsanwalt Panzer oder sonstwer irgendwann mal geklagt haben, aber das ist lange her.

  137. xx. Winfried XXXX sagt:

    Die Forderungen sind indirekter Nachweis für Computerkriminalität. Nur ein, seitens outlets.de verbreiteter Trojaner kann ein loog-in aus meinen Computer(n)verursacht haben. Offensichtlich ist das Geschäft von outlets.de neuerdings durch ein virenbasiertes Selbstbeauftragen ergänzt worden: Ich, jedenfalls, habe mich nicht auf dieser Seite eingeloggt. Auf diese Option sollte man ebay hinweisen, da ich nur dort Kunde bin. Natürlich verwehre ich schriftlich jede Forderung.
    xx Winfried

    Admin: Hallo Winfried, das hat mit Trojanern nichts zu tzun. Schau mal: Du meldest dich mit vollem Namen hier an, übergibst deine IP und hinterlässt deine e-Mail-Adresse. Mit diesen drei Parametern ist es ein leichtes, deine richtige Adresse heraus zu finden und dir eine Rechnung zu schicken. Das ist die Zukunft der Abofalle: Du musst nicht mal reintreten, du musst nur existieren. In dieser Zielgruppe sinkt zwar die Erfolgsrate, dafür gib es aber nahezu unendlich viele Opfer.

  138. ROSI sagt:

    AUCH ICH HABE HEUTE EIN WEITERES sCHREIBEN VOM
    INKASSO BEKOMMEN UND EINE kOPIE DES WITTEN-URTEILS ABGESTEMPELT 15:SEPT.2010
    auch auf das 1.Schreiben des inkasso-Büros vor einem Jahr habe ich auf Anwaltsraten nicht reagiert. Auch jetzt unternehme ich nichts. Wie uns allen auch geraten wird.
    Vielen Dank an aDMIN

  139. Fanina sagt:

    ich möchte noch einmal darauf hinweisen, das Witten-Urteil gut zu lesen. Der Beklagte hat zugegeben, dass er sich auf einer kostenpflichtigen Seite angemeldet hat.
    In meinem Fall wurde ich über einen Google-Ling auf eine Maske mit einem Anmeldeformular geleitet und habe wie auch bei Limango (das kenne und schätze ich) meine Daten eingegeben. Keine AGB, keine Bestätigungsemail, keine Zugangsdaten … nix.
    Und dann Rechnungen, Mahnungen, jetzt Post von Inkasso.
    Die haben doch keine Möglichkeit, das Geld einzufordern. Sollen die doch odentlich Geld in Briefe investieren. Von mir gibts nichts. Ich habe einmal per mail widersprochen. Jetzt warte ich auf den Mahnbescheid.
    Wie viele haben denn schon einen bekommen? Die sind doch teuer die Dinger. Glaube nicht, dass sie soweit gehen.

    Admin: DANKE!!! Posts mit Inhalt und Logik sind knapp geworden die letzte Zeit!!!

  140. Nico sagt:

    Nico // Freitag, 24. Dezember 2010 um 10:13

    hallo.
    hab problem undzwar hat meine freundin sich am 19.6.2010 bei outlet angemeldet. Sie sollte auch gleich bezahlen. Sie hat jetzt nichts gemacht also nicht geschrieben das sie nicht zahlt und so was. Jetzt hat sie nach der letzten mahnung die am 14.9 kamm ein inkasso bescheid bekommen von icontent gmbh.
    Was sollen wir jetzt machen bezahlen oder nichts machen

    Admin: das kommt ganz drauf an wie alt ihr seid…

    ja wir sind schon volljährig beide

    Admin: Macht es so wie die meisten, zahlt nicht und wartet auf einen Mahnbescheid

  141. AB sagt:

    @Admin
    Ich bin des Lesens durchaus mächtig! Aber falls sich das Gericht meldet möchte ich schon, dass zumindest sie die richtige Adresse haben. Nur darum geht es mir 😉

    Admin: Du kannst vielleicht lesen, aber nicht kombinieren. Was meinst du, wessen Problem das ist, wenn die Adresse nicht ladungsfähig ist?

  142. AB sagt:

    Hallo, ich habe wie alle anderen auch (mal wieder) pünktlich vor Weihnachten Post von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen.
    Nun bin ich vor ein paar Monaten im Ort umgezogen und habe eine neue Adresse und auch die damals angegebene Email ist nicht mehr aktuell. Ich erhielt dieses letzte Schreiben dank meines Nachsendeauftrages über die Deutsche Post. Soll ich nun der IContent meine neue Adresse mitteilen oder soll ich das als “Glück” verstehen und bald keine Post mehr erhalten, nämlich dann, wenn mein Nachsendeauftrag ausläuft?

    Admin: Liest oder begreifst du auch nur ansatzweise was ich hier schreibe?

  143. vossi sagt:

    Hi @ alle!
    Hätte ich nicht dieses Forum gefunden und komplett alles durchgelesen (armer Admin…), hätte ich ans Deutsche Zentral Inkasso gezahlt, da mir heiß und kalt wurde, als ich den Umschlag öffnete. Hat sich also alles gelohnt.
    Danke dafür!
    Frage trotzdem, nachdem ich NIE irgendwas widerrufen habe oder überhaupt reagiert habe: Muss ich das 2-jährige Abo jetzt kündigen, damit der Spuk nicht in 2 Jahren wieder von vorne losgeht? Oder schmeißen die alle Briefe sowieso nur in eine große Tonne?

    Admin: ich denke, dass du – falls es vor Gericht kommt – glaubhaft versichern kannst, dass du keinerlei Ahnung hast was das alles überhaupt. Du kennst die Seite nicht, hast sie nie genutzt, konntest daher auch nicht kündigen. Also ich wär da ganz beruhigt. Wann es wieder losgeht weiß der Herr im Himmel ganz allein.

  144. alsonaa sagt:

    Danke Admin für die schnelle Antwort!
    Dann warte ich mal ab und harre der Dinge die dann kommen.Kerzen anzünden ist nicht schlecht ,sind jede Menge übrig von Weihnachten.Grüße aus den verschneiten Franken.

  145. alsonaa sagt:

    Ich habe mich um 9:00 auf dieser Seite(Outlet de )angemeldet,aber mich nicht mit den Kennwort eingeloggt.Ich habe dann nachdem ich die Kostenfalle gesehen habe sofort informiert und dann auch ein Fax geschrieben mit den Widerruf.Was kann ich noch tun.
    Danke für Ihre Bemühungen
    Gruß alsona

    Admin: Wonach ist dir denn? Mahnwache vor dem Briefkasten, Kerzen anzünden, Voodoo-Zauber, vielleicht ein Opfertier schlachten ? – Ich hab keine Ahnung womit ihr eure Angst bekämpfen wollt. Also bei mir würd das mit dem Fax reichen. Bewährt hat sich bei ganz hartnäckigen Angst-Attacken eine Brief vom Anwalt. Danach war in aller Regel Schluss mit den Mahnungen.

  146. almararore sagt:

    Lieber Admin!

    Ich habe jetzt 177 Mal die Frage sowie Deine Antwort darauf gelesen und sage Danke für Deine Geduld. Ich werde jetzt ganz schnell die Seite outlets.de und diesen Chat vergessen.;-)

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsch ich Dir

  147. Rosa sagt:

    hallo,
    mir gehts leider wie jedem anderen hier auch. ich bin im märz leider in die falle getappt, und erhalte seither in regelmäßigen abständen mahnungen, inkassobüro, etc. ich ignoriere natürlich alles und warte ab..
    irgendwann hatte ich mal dem ganzen widersprochen bzw. diesen anscheinend eingegangenen vertrag widerrufen, obwohl ich natürlich bewußt keinen vertrag mit icontent geschlossen hatte. leider habe ich nicht per einschreiben widerrufen, sondern per email, und auch dafür keinen nachweis mehr. obwohl, wenn ich den admin richtig verstehe, ist es absolut egal, wie, wann, und auf welche art man widerruft, und ob überhaupt, es wird eh ignoriert. nur weiß ich nicht, ob es irgendwann vielleicht doch nötig sein wird, man soll ja auch den ganzen schriftwechsel aufbewahren, und den amtlichen mahnbescheid abwarten, und diesem dann widersprechen. und dann? was passiert dann? diese firma muß beweisen, das ich mit denen einen vertrag geschlossen habe?! was ist, wenn die alle daten vorweisen können, was sie ja anscheinend können, die haben ja alles gespeichert…, langt das, um einen vertrag nachzuweisen? vor allen dingen, wenn ein vertragswiderruf von mir angeblich nicht vorliegt? hat denn jmd schon einen mahnbescheid gehabt, diesem widersprochen, was ist danach passiert? das würde mich schonmal interessieren.

    Admin: Nein, es gab noch keinen Mahnbescheid, aber auch das ist EGAL. Der gesamte Ablauf des Forderungseinzugs ist ein Witz. Glaubt ihr im Ernst, die ziehen nach so einem Kaschperl-Theater vor Gericht? Die wissen doch selbst nicht mehr wer überhaupt widersprochen hat und wer nicht. Es gibt 100.000 Opfer. Allein diese Zahl überfordert schon deren Logistik.

    Die wissen doch gar nicht, welche ihrer Adressen ladungsfähig ist und welche nicht das interssiert die doch auch gar nicht. Ihr denkt wahrscheinlich, da steckt eine Wahnsinnsorganisation dahinter? BLÖDSINN, da gibt es nur einen PC ein paar Telefone und ein Briefkasten!! Es interessiert nur wer zahlt. Die geben keinen Cent von ihrer eingenommenen Kohle für Mahnbescheide aus. Wozu auch?? Gibt doch genug die freiwillig zahlen.

    Habt ihr mal was von Zielgruppen-Definition gehört?

    Ihr Schlotterer seid deren Zielgruppe. Wär ich da verantwortlich würde ich eine neue Abo-Falle aufziehen, statt das Risiko einzugehen, einen Prozess zu verlieren. Ein Mahnbescheid oder ein Prozess, das sind GANZ ANDERE NUMMERN.

    Das macht Arbeit, da muss man vor Gericht erscheinen, Anwälte bezahlen, Angst vor der Presse haben, aus der Anonymität auftauchen, verfolgbar werden. Ein Prozess kehrt es um: DAVOR HABEN DIE ANGST! Selbst auf der ICONTENT-Seite steht nicht ein Bericht über einen selbst begonnenen und gewonnenen Prozess.

    Meine Güte, wann wird das hier endlich begriffen? Ich hab echt bald keinen Bock mehr.

  148. ralph123 sagt:

    hallo
    ich habe jetzt auch post von der deutschen zentral inkasso bekommen. soll 153.75 euro zahlen. ich bin auf der seite von outlets gewesen , das weiß ich noch. habe mich aber nicht angemeldet , aber woher können die wissen wo ich wohne.(wegen der post)
    als ich meinen ersten brief bekommen habe mitte juni 2010, wo ich einen betrag von 96 euro zahlen sollte, habe ich da sofort anerufen , und habe gefragt was das den soll, ich sagte ihm das ich nichtmal das passwort kennen würde wie ich mich da anmelden könnte. dann hat er mir über telefon so ein passwort gegeben . konnte mich dann einloggen , ist das ein fehler gewesen? hätte ich das vllt nicht machen sollen ???
    gruß

    ADMIN: ES IST EGAL, ES IST ALLES EGAL

  149. Jessica sagt:

    Frohes Fest wünsch ich allen die sich wie ich Magengeschwüre züchten wegen outlets…..
    Dank meinen Internetjuristen in der Familie weiß ich das ich nichts machen soll. Freu mich nur hier zu lesen das ich nicht der einzigste depp bin. Und wünsche allen einen nervenstarken guten Rutsch ins neue Jahr…

  150. ziska sagt:

    ich habe heute auch ein schönes weihnachtliches inkassoschreiben im kästchen gehabt.169Euro für bitte was? Ich kann mich weder daran erinnern das ich je auf einer Outlet Seite war noch mich bei so nem schmarrn angemeldet habe.
    was soll ich nun tun ?

  151. gwyn sagt:

    Hi zusammen,

    auch ich bzw. wir habe(n) pünktlich (LOL) zum 24.12.2010 einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten und soll 153,01 Euro bezgl. offene Rechnung beoi outlet.de begleichen (weiteres LOL). Etwas amüsiert bin ich schon, den die outlet.de stellt eine Rechnung für einen angeblichen Dienst auf, der niemals beantragt wurde geschweige genutzt oder besucht wurde. Mein größter Lachanreiz ist aber, dass die Rechnung auf meinen Sohn ausgestellt wurde – hmm klar die Kinder machen schon mal so manchen unsinm – wird sicher der eine oder andere sagen – und ich würde ihm/ihr Recht geben – ABER mein Sohn ist gerade mal 2,5 Jahre kann das ABC nicht uns schon gar nicht seinen Namen in ein angeblich von ihm ausgefülltes Formular schreiben! Schon nach der ersten Mahnung habe ich mit fetten Buchstaben erklärt, dass der Vertrag der nicht Rechtskräftig oder Rechtsgültig ist bezahlt wird. Auch kann ich den Admin hier nur beipflichten: ZAHLT NICHT!#

    BTW. Es gab vor kurzem eine Sendung “AKTE2010” die dich Machenschaften der outlet.de durchleuchtet hatte und auch diese geben der eindeutigen Rat: NICHT ZAHLEN – man muss erst Handeln, wenn ein offizielles Schreiben von einem Gericht bei einem Eintrudelt – dieses Widerspricht man dann auch und das sollte es dann auch gewesen sein! UND wenn es tatsächlich zu einem Gerichtsverfahren kommt – na und! Hier gibt es tonnenweise Urteile gegen diese ABO-Abzocker-Masche und so ziemlich jeder Rechtsanwalt, den man beauftragt leckt sich nach so einem – von vorne herein gewonnenen Fall die Hände.

    Also in diesem Sinne: Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins 2011

  152. Martin sagt:

    Hallo allezusammen,
    Hier noch ein Mal mein Problem:
    Ich bin vor einigen Monaten auf die Inet-abocke von outlets.de reingefallen. Hab im Inet in viele Foren auch gelesen was das für ein Betruf ist und dass man gar nicht darauf reagieren solle. Habe dann auch 2 Mahnungen per e-mail bekommen und am 14. Oktober die letzte Mahnung per Post und per e-mail. Daraufhin habe ich 2 Tage später per e-mail widersprochen, da laut Verbraucherschutz-tv und anderen Foren kein Vertrag zu Stande gekommen ist. Vor ca. 1 WOche habe ich nun einen Brief der Deutschen Zentral Inkasso wegen outlets.de bekommen. Nun wollte ich noch fragen ob ich diesem auch noch ein Mal per e-mail widerpsrechen soll, da heute der Zahlungstermin für das Inkassounternehmen wäre oder reicht es wenn ich es einfach dabei belasse?? Habe ich bis jetzt alles richtig gemacht?? Fröhliche Weihnachten noch.

  153. Nico sagt:

    hallo.
    hab problem undzwar hat meine freundin sich am 19.6.2010 bei outlet angemeldet. Sie sollte auch gleich bezahlen. Sie hat jetzt nichts gemacht also nicht geschrieben das sie nicht zahlt und so was. Jetzt hat sie nach der letzten mahnung die am 14.9 kamm ein inkasso bescheid bekommen von icontent gmbh.
    Was sollen wir jetzt machen bezahlen oder nichts machen

    Admin: das kommt ganz drauf an wie alt ihr seid…

  154. pia sagt:

    es gibt keinen cent…und keine reaktion von mir!

    frohe weihnachten armin!

  155. dolly sagt:

    Bleibt locker.
    Ich habe mich scheinbar 4 mal angemeldet, erhalte diese Forderungen entsprechend vierfach. Keiner in meinem Haushalt kennt diese Seite. Ich freue mich schon auf den Mahnbescheid……..;-)

    LG,D.

  156. Anke sagt:

    Hallo auch ich habe heute nun den Brief des Inkassobüros im Briefkasten gefunden und werde auch wieder nicht bezahlen. Habe nie ne Wiederrufsbelehrung erhalten, somit ist der Vertrag nie zu stande gekommen, wie dies einem auch der Verbraucherschutz bestätigt, ausserdem hatte ich Fristgerecht per E-mail gekündigt.

  157. Martin sagt:

    Hallo allezusammen.
    Ich habe vor einigen Tagen ebenfals eine Drohung der Inkasso wegen Outlets bekommen. Ich habe outlets allerdings schon per mail widersprochen und den Vertrag angefechtet. Nun wollte ich wissen ob ich das so richtig gemacht habe und ob ich auch noch dem Inkassounternhemen widersprechen soll. Oder soll ich einfach warten bis der letzte Mahnbescheid kommt und dann wiedersprechen?
    Danke schon mal für die Hilfe und frohe Weihnachten^^

  158. Katharina sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    auch ich habe heute eine Aufforderung zur Zahlung von 153,28 € der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Lustig ist dabei, dass alle Schreiben dieser Berüger an meinen Mädchen-Namen und 2. Vornamen gerichtet sind. Fakt ist, dass ich mich nie angemeldet habe – also – woher haben diese Leute meinen Mädchennamen? Wieviel vorsätzliche kriminelle Energie steckt noch dahinter?
    Natürlich zahle ich nicht und sehe dieser Angelegenheit sehr gelassen entgegen.

    Admin: Hier geht es um Adressen, Adressen sind Geld wert im Abzockgeschäft.

  159. Armin sagt:

    Macht Euch keine Sorgen. Je mehr an Akte@Akte schreiben, desto schneller kommt das an die Öffentlichkeit. Denke da sind ein paar arme Seelen dabei, die vor Angst einfach bezahlen / bezahlt haben. Viel Glück und ein schönes Weihnachtsfest 🙂

    Admin: Dieser Akte-.Blödsinn nervt nur . Auch die kommen nicht dagegen an. ZAHLT EINFACH NICHT. Die medien haben wiederholt berichtet. Aber das schauen doch auch nur Opfer an. Was soll das bringen. Das ist KINDERKRAM…

  160. Rosi sagt:

    Hallo Freunde,
    ich bin auf dieser Seite das letze ” Opfer” .
    Hat mir sehr sehr geholfen das ich nicht allein bin mit meine Ängsten und Bedenken.
    Werde auch nicht zahlen ……
    Wünsche Allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr .

  161. Thorsten sagt:

    Hallo miteinander!
    Ich habe heute auch schon zum zweiten mal von dieser Inkasso Nachricht bekommen.
    Schön zu lesen aber doch immer das gleiche.
    Denn auser das ich mich hier gerade verewige habe ich noch keinen Finger krum gemacht.
    Das soll auch so bleiben wenn sich nicht mehr tut ausser denen ihre Briefchen von dieser sogenannten Inkasso.Keine Angst leute nur die Ruhe bewahren .

  162. Trommelhans sagt:

    Hallo Leute,
    ja, auch ich bin den Abzockern vor Monaten auf den Leim gegangen, habe aber sämliche Mahnungen ignoriert.
    Eigentlich, wollte ich hier nichts reinschreiben, gebe aber “Alfred” vollkommen Recht, genau so sollte man es machen. Diese Diskusionen schüren nur die Angst der Leute und treiben so, noch mehr wertvolle Euronen in die Taschen dieser xxxxx.
    Ich wünsche allen ein frohes Fest und verabschiede mich mit dem Zitat von “Albert Einstein”:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  163. olligo sagt:

    Habe heute auch meinen 2 Mahnbescheid bekommen dieses mal aber auch von diesem Berliner Inkasso Büro .. auf meine Mails die ich denen 3 mal gesendet habe das sich meine kleine schwester die zu dem zeitpunkt 13 war sich mit meinen daten angemeldet hat und mein GMX Browser Tab ebenso offen war aber keine antwort nichts .. werde es auch einfach ignorieren da ich es ja nichtmal war 😉 und mal ganz ehrlich wenn ich vor gericht sage das es zudem zeitpunkt meine 13 jährige schwester war die jetzt 14 ist was soll ich denn da machen 😀 ?

  164. Beatrice sagt:

    Habe heute der Zentral Inkasso Brief erhalten. Gesamtbetrag Euro 153,28 inkl. vorgerichtliche Inkassogebühren und Inkassoauslagen!!!
    Wie kann ein Amtsgericht die Namen der Rechtsanwälte und des Klägers einfach nicht erscheinen lassen, absichtlich???
    Das ist hier in der Schweiz nicht rechtsgültig!
    Es ist auch alles auf einem billigen Papier gedruckt und erscheint gar nicht “echt”!Mache mir gar keine Gedanken!

    Admin: Und du gaubst wirklich, das käme vom Gericht…?

  165. Alfred sagt:

    LEUTE!

    Wenn ich sehe, wie gründlich ihr hier allein die Forenbeiträge inkl. der Antworten des Admins lest und dann die gleiche Frage zum (gefühlten) 300.000sten Mal stellt, dann wundert es mich auch überhaupt nicht, dass ihr in die Abofalle getappt seid.
    Lesen (ich meine: LESEN) schützt euch vor schlaflosen Nächten.
    Meine Frau ist auch in die Falle getappt, ich beruhige sie immer wieder, wenn Post eingetroffen ist (gestern besagtes Schreiben von der Zentral Inkasso, mit dem angehängten Urteil).
    Kümmert euch um euren Weihnachtsbaum, kauft die letzten Geschenke, macht euer Wohnzimmer schön. Und vor allem: Schlaft wieder ruhig durch. Alles wird gut!

    Admin: genau das ist das Prinzip und weil es so ist verdienen die ihr Geld. Daher sage ich: Hört auf, dann hört es auf! Wenn alle Beteiligten auf einmal unter partieller Amnesie stehend das Wort Outlets vergessen würden, dann wäre mit einem Schlag Schluss mit dem Zauber. Sie machen es, weil die Opfer mitmachen! Daher: Keine Sammelklagen, keine termin vor deren Haustür, kein Verlinken auf noch einen Blog mit noch mehr Fragen – gar nix – vergesst es einfach!

  166. Angela sagt:

    Hallo auch ich habe einen so netten Brief von Inkasso bekommen.
    Auch von mir will man 153,00 Euro haben.
    Ich habe auch schon Widerspruch eingelegt und Mails geschrieben aber man wollte von mir für 1 Jahr die Gebühren haben.
    Ich bin jetzt auch total verunsichert was ich machen soll.
    Ich kann und werd das nicht bezahlen,wüsste nicht warum.

  167. Konsti sagt:

    Das hast du gut gemacht @ Karsten. Wir müssen alle zusammen halten und gegen solche Verbrecher vorgehen. Ich denke, wenn wir betroffene so viele sind, werden wir es doch schaffen gegen diese Verbrecher anzukommen.

    Seit Stark und genießt das Weihnachtsfest.


    Admin: Und bei allem immer schön auf dem Teppich bleiben und sich nicht reinsteigern: Das sind keine Verbrecher, das sind Leute, die Gesetzeslücken zu Ihrem Vorteil biegen und auf moralisch nicht einwandfreie Art und Weise typisches Kundenverhalten ausnutzen. Verbrecher machen schlimmere Sachen. Das ganze Problem wäre ein kleineres, wenn die Diskussion entemotionalisierter geführt werden könnte.

  168. Karsten sagt:

    Hallo zusammen
    Auch ich habe diese besagten Briefe bekommen
    erst die Rechnung,dann die erste Mahnung,dann die 2 Mahnung und jetzt einen Breif der Inkassofirma mit einem zusammenkopietren Urteil aus Witten soll auch 153,00 € zahlen,habe mich jetzt an AKTE @ AKTE gewendet ich zahl das auf keinenfall.
    Bei mir stand auch alles drinne incl ip adresse

    Gruß Karsten

  169. Katja sagt:

    Hallo.
    Habe heute auch ein Inkassoschreiben bekommen mit dem tollen Urteil.
    Was soll ich tun?
    Widerruf einlegen beim Inkasso Büro oder Incontent oder wie??
    Zahlen werde ich 100% nicht

    HILFE!!!!

    LG

  170. Flyinglion sagt:

    Hallo trendsetter,
    habe heute auch das Inkasso schreiben von den Abzockern bekommen und bei mir steht auch die Ip-Adresse und der tag der sogenannten anmeldung drauf. Ich kann nur bestätigen was du schreibst einfach ignorieren und ein schönes fest feiern.
    Frohe Weihnachten wünsche ich Euch
    Gruß Marcus

    Admin: Zumal die mit eurer IP aber auch so gut wie gar nichts anfangen können.

  171. trendsetter23 sagt:

    Sorry, hab da was vergessen…
    … bei meinem Schreiben ist unten nich die angebliche IP-Adresse angegeben und irgendso ein Hinweis auf § 34 BDSG….

    Steht das bei Euch auch?
    Was hat das zu bedeuten?

    Man man man, die regen mich echt auf, man müsste wirklich irgendwie gegen diese Idioten vorgehen….schade das man in Deutschland keine Sammelklage starten kann….

  172. trendsetter23 sagt:

    Hallo alle zusammen,

    habe heute ebenfalls Post von der Deutschen Zentral Inkasso GmbH bekommen.

    ….es ist wirklich nur noch zum kotzen….

    habe mich angeblich am 07.09.2009 bei denen angemeldet.

    Habe dann am 18.11.2009 das erste Schreiben der Firma Outlets.de erhalten, welches schon im Postfeld mit LETZTER MAHNUNG deklariert war.
    ….so das es jede Dritte Person einsehen konnte…

    Habe dann am 23.11.2009 ein Einschreiben mit Rückschein an die Firma IContent geschickt.

    Hatte die ganze Zeit ruhe vor den Idioten bis heute der Brief mit dem Gerichtsurteil von Witten kam.

    Ich verstehe nicht, dass das denen nach über einem Jahr nicht langsam zu blöd wird. Wer solange wie ich nicht gezahlt hat, wird doch jetzt erst recht nicht zahlen, oder?

    Also an Alle, lasst die Briefe links liegen und genießt das Weihnachtsfest.

    LG

  173. Vanessa sagt:

    Hallo, heute ist nicht mein Tag. Per Post war auch bei uns heute der Brief vom Deutschen Zentral Inkasso, mit Sitz in Berlin von IContent GmbH im Postkasten. Anbei direkt und in Kopie ein Urteilsschreiben eines “Herrn Wolfgang … vom Amtsgericht Witten. Der Brief hat mich doch sehr verunsichert – sollte ich nun doch besser einen Anwalt zu rate ziehen?! Die Kopie des Amtsgerichts, auf dessen Rückseite genau erklärt wird, warum der Kläger verloren hat gegen dieses “Unternehemen”, scheint mir jedoch eher einen unprofessionelle Art zu sein, um dem ganzen einen gewissen Nachdruck zu verleihen – schließlich habe ich nicht um einen Beweis eines verlorenen Gerichtsverfahrens gebeten. Die Sendemails und auch schon den letzten Brief “Letzte Mahnung” habe ich sorgfälltig aufbewahrt.

    So wie ich es hier lesen kann, gibt es da ganz unterscheidliche Arten, damit umzugehen, doch aussitzen scheint die meist verbreitetste.

    Dennoch: Frohe Weihnachten zusammen und einen ruhigen Start (ohne diese Fallen) ins Jahr 2011.

  174. Incont - was wollen die nur von mir sagt:

    Hallo,
    auch mir ging der Brief vom Inkasso-Büro Berlin samt Gerichtsurteil Witten zu. Ich bin da schon ins Grübeln geraten, aber ich werde auch denen nicht antworten. Ich stelle mich von Anfang an tot und bin froh, dass ich hier soviel Mitstreiter finde. Das gibt Kraft und macht Hoffnung, dass am Ende derjenige mit dem längeren Atem gewinnt (also wir)! Ich habe bisher auf kein Schreiben geantwortet und werde es auch dieses Mal nicht tun. Mal sehen wie lange die dieses Spiel treiben. Ich wünsche Euch schöne Weihnachten.

  175. Peter sagt:

    Hallo Ihr Leidensgenossen,

    nach dem ich vor ca. 11 Monaten den ersten Brief von der Deutsche Zentral Inkasso bekommen hab (mit einem Summe von 153.25€), ging es heute mit einem weiteren Brief und einer Summe von 157,70 weiter.
    Auch hier hing eine sehr schlechte Kopie des Auszuges vom Amtsgericht Witten dran. ( Wohl ein kleiner Einschüchterungsversuch)

    Neben der Summe Stand ein kleines nettes Sätzchen dabei.

    “Wir sind beauftragt diese Forderung bei Nichtzahlung GERICHTLICH gegen Sie GELTEND zu machen”

    Ich werde hier trotzdem nichts unternehmen, wenn die KRIEG wollen bekommen sie KRIEG, aber werden nicht durch mich und ich hoffe nicht durch euch Reich in dem Sie andere Betrügen!!!

    Tipp: Macht es wie die Beamten, tut nichts!

    gruß
    Peter

  176. wicky sagt:

    Bin deiner Meinung Nicole. Auch ich hatte schlalsose Nächte, das ist Terrror. Auf Kündigungsschreiben bekommt man nur Mahnungen. Die nehmen einen doch überhaupt nicht ernst. In letzter Zeit bin ich sehr schreckhaft, trotz allem was hier steht müsste man eigentlich ganz ruhig abwarten. Jeder kann das nicht, ich auch nicht. Werde aber sicher nicht zahlen. Keine Ahnung was man da machen könnte. Rechtlich vorgehen, wer macht das schon privat. Man müsste dies über TV oder irgendwie anders ins rollen bringen. Es ist eben nicht nur Abzockerfalle sondern auch Nerventerror mit gesundheitlichen Konsequenzen. Solche Firmen sollten in unserem Rechtsstaat eigentlich keine Chance zum Existieren haben.

  177. Nicole sagt:

    Hallo,
    habe heute auch ein Schreiben vom Inkasso-Büro erhalten….
    mir geht es auch bescheiden bei der ganzen Sache. Ich werde auch nicht zahlen. Muss ehrlich sagen, dass ich durch dieses Forum überhaupt erst die Kraft dazu bekommen.
    Bzg. der Beschwerde hätte ich die Idee, dass man das Unternehmen (den Geschäftsführer) wegen des Verdachts des Stalking oder der Körperverletzung belangen müsste. Ich hatte schlaflose Nächte und Magenschmerzen….eine Körperverletzung liegt dann wohl vor. Ferner empfinde ich die gesamte Geschichte als Nerventerror und fühle mich verfolgt. (Meine E-Mails lese ich seit Wochenh nicht mehr…aus Angst)….wenn das kein Stalking ist (neben den Drohungen, welche in der ersten Mahnung ausgesprochen wurde…..

  178. Alfons sagt:

    Hallo, auch ich bekam den Inkassobrief am Freitag den 17.12.2010. Habe auch per Mail gekündigt, dann kamen die lieben Mahnungen und jede Mail ohne Reaktion.
    Werde die Sache auch aussitzen. Hab mir die Sendemails aufbewahrt.

    Schönes Weihnachtsfest

  179. Daniela sagt:

    Hallo, ich habe ebenfalls einen Brief vom Inkassounternehmen bekommen.Ich habe bei Outlett.de meine Bestätigung nicht mal aktiviert.Ich stelle mich weiter stur. Schöne Weihnachten.

  180. Andrea sagt:

    Hallo, habe heute auch vom Deutschen Zentral Inkasso einen Bescheid bekommen sowie vom
    Amtsgericht Witten einen Schrieb, werde aber auch nicht reagieren. Die Anschreiben sind beide unproffessionell erstellt.

  181. reini sagt:

    hallo ihr mitgenevten!
    auch ich habe das schreiben der deutschen inkasso… bekommen.da ich ein ordnungsliebender mensch bin habe ich auf die zahlungsaufforderungen und mahnungen mit widerspruch reagiert und auch um übersendung von unterlagen erbeten, woraus meine zahlungspflicht ersichtlich ist- mit terminstellung. doch bisher kam von icontent keine reaktion. nun über inkasso diese zahlungsaufforderung. auch hier werde ich genauso reagieren. keine zahlung, sonst kommt icontent vor lachen nicht in den schlaf.ich verfolge das forum nun schon über einen längeren zeitraum – aber noch kein teilnehmer hat bisher eine rechnung von den leuten bekommen, den dann müssten die zahlungsempfänger (abzocker) die mehrwertsteuer bei rechnungserstellung entrichten. das machen sie nicht, da es dann ihr geld kosten würde. also aussitzen und ggf. auf einen gerichtlichen mahnbescheid warten, den diese leute dann beim gericht vorfinanzieren müssen- ob sie das machen?
    p.s. wenn ich recht informiert bin, ist das kammergericht berlin bemüht, die zulassung des inkassounternehmens zu entziehen, was noch nicht durch ist- also die zeit läuft für uns…bis dahin frohe weihnachten und einen guten rutsch

  182. Chrissy sagt:

    hi leute habe heute ebenfalls ein brief vom deutschen zentral inkasso bekommen in der steht ich solle 153,47€ zahlen…….nur das se lange darauf warten können!!!

    habe unzählige widerrufe geschrieben deswegen , aber jetzt ist mir das tippen vieler buchstaben zu mühsam dafür……

    schade nur das es anscheinend noch viel zu viele dieser leute gibt die sich noch immer einschüchtern lassen und weiterhin fleißig zahlen…….

    schönen abend/feiertage noch …..

  183. Simo sagt:

    Hallo ihr lieben,
    auch bei mir ist gestern ein Inkasso-Briefchen eingeflattert.Trotz Widerspruchschreiben ( Verbraucherzentrale) von mir im Juli (da kam die Mahnung). Anwälte kennen dieses Thema seit mehreren Jahren und raten zu “lockerem” Umgang – keine Panik. Macht euch nicht verrückt und macht euch stattdessen mit den 153 € einen schönen Abend!!
    @Konsti: Bin bei der Demo vor Outlets dabei:-)

  184. Stanze sagt:

    Hallo ZUsammen,

    habe heute auch ein Inkasso Schreiben bekommen mit dem Gerichtsurteil von Witten als “Anhang”.

    Auch ich werde einfach warten bis ein offizielles Schreiben vom Gericht kommt und dann werde ich auch Widerspruch einlegen!

    Bin nur froh das es Foren wie diese gibt, da ich sonst wahrscheinlich gezahlt hätte und mich immer weiter damit hätte rumschlagen müssen!

  185. Heike sagt:

    Hallo, auch ich habe den Brief von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Dank Euch, weiss ich jetzt, dass ich das Geld nicht überweisen werde.
    Und ja, ich war mir noch nicht einmal bewusst, dass ich auf der Seite von outlets.de war und ehrlich gesagt, weiss ich noch nicht einmal, was die für Dienste anbieten.

    ..und ich denke, es wird Zeit, dass diese Art des Abzockens gesetzlich verboten wird!! Aber die Idee mit der Demo ist auch nicht schlecht!!

    Euch Allen eine frohe Weihnacht.

  186. Konsti sagt:

    Hallo, ich habe auch ein Brief von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten.
    Selber Betrag wie bei euch…

    Zahlen… NEIN DANKE! Das Geld gebe ich lieber für Weihnachtsgeschenke aus. 🙂

    Abwarten und Tee trinken, bis der Gerichtsbescheid kommt, dann Wiederspruch und weiter warten… hoff da kommt noch mal ne weitere Reportage zu den Thema. In der ersten sagten die, das Outlet weit über 1Mio. Euro eingenommen hat und 55Td zurückgezahlt hat, das die Bürge es zurückgeklagt haben.

    Ich habe NIE eine Belehrung bekommen, geschweige den, eine Anmeldebestätigung, kann mich nicht ma entsinnen, wann das gewesen sein soll. Bei sowas muss der Deutsche Staat härter durchgereifen, es kann nicht angehen, das man sich mit sowas eine Goldenenase verdienen kann. Oder wir versammeln uns alle vor Outlets und machen eine so Riesendemo.

  187. Erik sagt:

    Hi,
    ich habe auch schon mehrere “Mahnungen” von den bekommen und habe nie darauf regagiert, da es mir in anderen Foren so geraten wurde.
    Jetzt hat sich Deutsche Zentral Inkasso gemeldet, nicht dass ich mir große Sorgen mache, aber muss ich vlt doch einen Wiederspruch einlegen ? Oder kann ich ruhig bis zum Brief vom Gericht warten ?


    Admin: Warte auf einen Mahnbescheid

  188. Serdar sagt:

    Hi

    Danke für deine Hilfe!
    Ich leg diesen schreiben auf die seite
    Kein wiederruf und sonst was ich warte
    😀
    Ich meld mich wieder wenn ich den nexten
    Brief erhalte dankeschön nochmals!

  189. Serdar sagt:

    Hallo!

    Ich glaube ich hab den letzten brief
    von der Detusche Zentral Inkasso bekommen
    ich bin auch in die falle irgendwie reingetreten obwohl meine e-mail adresse die auf dem inkasso brief nicht stimmt.
    Ich kann weder die e-mail anschauen noch hab ich wass registriert.
    Die frage lautet soll ich jetzt ein brief schreiben wo ich die zahlung ablehne oder soll ich wieder warten?

    Admin: Warte auf einen Mahnbescheid

  190. poldi sagt:

    ahoi ihr alle,
    also, kurz: habe auch post vom inkassounternehmen bekommen. 153 euro.

    in diesem forum gehen ja die meinungen auseinander, ob einfach von vornherein ignorieren oder auf jeden fall einen widerspruch (bzw. auch kündigung) einlegen.

    deswegen nochmal in aller explizitheit:
    wenn ich keinen widerspruch einlege (also vor dem gerichtlichen mahnbescheid), kann mir das am ende das genick brechen (naja, oder wenigstens dazu führen, dass ich nicht recht bekomme?)

    und sollte ich dann jetzt noch (nach der forderung vom inkassounternehmen) widerspruch einlegen? oder weiter zerreissen, mich ärgern und wieder vergessen?

    und: wie blockt (oder versteckt?) man eigentlich die IP?

    liebe Grüße an alle, die sich auch so wahnsinnig ärgern und an den armen Admin,
    poldi

    Admin: Poldi, das ist hier kein Wunschbaum, aus dessen Äste du dir nach belieben rechtsverbindliche Auskünfte pflücken kannst. So geht das Spiel nicht. Es geht auch gar nicht um “Recht” – es geht darum, ob du Angst vor einem mahnbescheid hast oder nicht. Wenn nicht, dann warte ihn in aller Ruhe ab und mach NICHTS – wenn doch, dann bezahl. Aber Angst ist halt ein schlechter Ratgeber…Und klar kannst du deine IP sperren, wie du das nennst – Google mal nach “IP anonymisieren”. Nutzt das Netz – so schwierig ist das nicht!

  191. Vivi sagt:

    Hallo,
    habe heute auch vom Inkassounternehmen Post bekommen. Werde mich morgen an die Verbraucherzentrale wenden und auf keinen Fall zahlen!!!!
    Werde auch meinen Anwalt einschalten. Mal sehen was der zu einer Klage sagt!
    Wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest.

  192. me sagt:

    an ADMIN: ich habe auf jeden fall diese kopie bekommen, indem auch dieser wolfgang erwähnt wird.
    auf jeden fall war ich heute bei der verbraucherzentrale, die haben mir ein schönes schreiben aufgesetzt und es direkt an outlets gefaxt! die sagten mir auch,dass ich auf gar keinen fall zahlen und mich nicht einschütern lassen soll!!also bloß nicht zahlen!!! selbst wenn noch mehr mahnungen kommen!!! die müßen erst beweisen, dass ein vertrag zustande gekommen ist und das sie auf kosten und widerrufsrecht ausdrücklich hingewiesen haben!!
    denkt daran auf jeden fall zu kündigen, da der vertrag 2jahre geht und später noch eine rechnung kommen kann!
    ich hoffe das hat bald ein ende…..

  193. Isabel sagt:

    An Auchreinfaller: Also ich möchte nicht dass gedacht wird, dass ich Weihnachten nicht genieße. Glaub mir ich bin froh wenn es endlich soweit ist und ich zu Hause sein kann. Das vermiest mir niemand schon garnicht solche Abzocker. Ich hatte das vor ein paar Jahren schon mal mit Millionenexpress hieß das. Die hatten mir sogar einen Euro auf mein Konto überwiesen. Und wollten halt auch Kohle. Da hab ich aber nicht schlecht geguckt. Euro zurück überwiesen, Brief geschickt, nie wieder was gehört! Gut, ruhig geblieben bin ich nicht, ich hab mich genau wie gestern mit dem Brief über die Dreistigkeit aufgeregt aber das kann man mir glaub ich nachsehen. Jetzt ist auch wieder gut und vorallem fand ich es sehr amüsant wieviele Leute gestern schrieben dass sie exakt den selben Brief bekommen haben wie wir. Unglaublich eigentlich. Also halten wir fest: Sollte jemals ein Mahnbescheid kommen *kicher* dann Widerrufe ich und melde mich wieder. Ansonsten allen erstmal ein frohes Weihnachtsfest!

  194. loeser sagt:

    Bin auch betroffen und habe das Inkassoschreiben soeben ins Klo gehängt. Ich werde natürlich diese Gangster keinesfalls bezahlen. Was mich dennoch irritiert, sofern dieses Witten-Urteil keine Fälschung ist: Wieso beschränkt sich das Gericht ausschliesslich auf die Frage, ob ein wirksames Vertragsverhältniss zu Stande gekommen ist, ohne auch nur im Leisesten die ebensowichtige Frage aufzuwerfen, wozu der angebliche Vertrag überhaupt dienen soll. Dann würde nämlich sofort deutlich, dass es dieser Firma IContent absolut nicht darum geht, für die geforderten 96 € irgendeine werthaltige Dienstleistung anzubieten, sondern auschliesslich darum, Tausende von (unvorsichtigen) Internetnutzern bewusst zu schädigen. Gibt es Irgendjemand, der gegen eine “Sammelklage” vorbereitet, um diesen Gangstern das Handwerk zu legen?

    Admin: NEIN! Es gibt in Deutschland keine Sammelklage. Das gibt es nur in Amerika. Und wieso sich das Gericht nur auf diesen Aspekt berschränkt? Weil es um nichts anderes ging und deshalb wurde der Klage auch stattgegeben. Diese Richterin konnte nicht anders entscheiden und schreibt auch deutlich, dass dieses Urteil nicht rechtsverbindlich für andere Entscheidungen dieses Themenkreises herangezogen werden kann.

    Ihr schaut alle zu viel Fernsehen. Recht funktioniert anders…Das Gericht hat sich mit der Frage, ob das eine Abofalle ist gar nicht beschäftigt. Es hat im Einzelfall geprüft, ob dieser geheimnisvolle Wolfgang ein Vertragsverhältnis mit Icontent hatte oder nicht. Diese Frage wurde bejaht, auch, weil Wolfgang dies niemals bestritten hatte. Warum Wolfgang so eine unsinnige Klage angestrebt hat bleibt wohl sein Geheimnis – bislang hat er sich noch nirgendwo dazu geäußert, obwohl er doch eigentlich ein outlets.de-Kritiker sein müsste. Und im Detail ging’s darum, ob er zur Klärung der Frage, ob ein Vertragsverhältnis besteht oder nicht und er die Kostenerstattung für seinen Anwalt von icontent erhält. Lies das Urteil, da steht das alles drin. Warum alle in Panik verfallen wenn Sie den Briefkopf sehen? Weil sie alle den Inhalt nicht verstehen und ihre Reaktion von Icontent so gewollt ist. Insider gehen davon aus, dass diese Klage erhoben wurde gerade um sie zu verlieren.

  195. AUCHREINFALLER sagt:

    Auch Hallo zusammen,

    ich bin vor zwei Jahren schon einmal in eine Abo Falle getappt weil ich mir ein sowieso schon kostenloses Programm runtergeladen habe und eine Firma XXXContent dann auch exact diese 96,- Euro von mir haben wollte….. Diese Geschichte habe ich ganz einfach ausgesessen……. Gekommen ist dann nie etwas bei dem ich nervös hätte werden können……..

    Also aus eigener Erfahrung: Ruhig bleiben. Weihnachten genießen. NICHT ZAHLEN ! NICHT REAGIEREN !

  196. Isabel sagt:

    Hallo zusammen,
    so Admin da du ja nun mittlerweile oft genug betont hast dass man nicht reagieren soll geb ich dir mal einen Grund zu lächeln. Denn genau das machen wir nicht!
    Auch mein Mann hat mal wieder Post bekommen. Mittlerweile ebenfalls das Inkassoschreiben mit knapp 150 Euro und diesem Wittener bla bla. Haben damals mit der ersten Forderung von 96,00 Euro einen Widerspruch eingelegt das wurde mir von der Verbraucherzentrale gesagt und haben das als Einschreiben mit Rückschein gemacht. Es gibt ja da diese tollen Formulare bei der Verbraucherzentrale. Danach habe ich dann nicht mehr reagiert weil dann erst wieder reagiert werden muss wenn ja irgendwas mit Mahndings oder so ähnlich kommt. Ich mach mir da wenig Gedanken drüber. Wir werden selbstverständlich nicht zahlen. Mich nervt nur diese Dreistigkeit und mit welchen Mitteln die versuchen einem Druck zu machen so in der Weihnachtszeit. Absolut lächerlich und trotzdem ärgert es mich etwas. Was mich aber interessieren würde ist ob irgendwer der hier im Forum ist, irgendwann mal einen Mahnbescheid, so heißt es genau, bekommen hat!

    Liebe Grüße und nicht unter kriegen lassen. Auch du nicht Admin…du machst das wirklich toll. Weiter so!

  197. Vanessa sagt:

    Dachte hier könnte mir jemand helfen.
    Das ich nicht zahlen muss ist mir schon klar.
    Die Frage war nur, wie man diesem Scheiß am Besten widerspricht. Meine Adresse haben sie ja leider, sonst wären die Briefe ja auch nicht angekommen.
    Ist wohl doch am Besten, wenn ich mich an einen Anwalt wende.
    Trotzdem danke.

    Admin: Mach das, dann hast du wenigstens keine Angst mehr und Angst ist der Grund, warum viele zahlen.

  198. J. Roland sagt:

    Hallo zusammen,

    habe heute ebenfalls diesen, langsam nerfigen, Mahnbescheid bekommen. Kann mann ein Unternehmen eigentlich nicht mal wegen Belästigung anklagen.
    Es muß doch eine Möglichkeit geben, diesen Machenschaften einen Riegel vorzuschieben.

    Admin: ich versuch das seit 4 Jahren, wenn du eine gute Idee hast?

  199. Vanessa sagt:

    Hallo zusammen.
    Auch ich habe heute einen netten Brief vom Deutschen Zentral Inkasso bekommen.
    Ich habe bislang alle Post von Outlets.de ignoriert, wie ich es gelesen habe. Jetzt habe ich allerdings schon etwas ein mulmiges Gefühl.
    Soll ich trotzdem noch nichts unternehmen?
    Einige haben ja schon wiedersprochen. Bringt das was?
    Was wenn jetzt wirklich ein gelber Zettel ins Haus flattert?
    Soll ich mich um einen Anwalt bemühen, der das in die Hand nimmt, oder kann der da auch nichts machen? Habe im Internet gelesen, dass man erst bei dem gerichtlichen Schrieb etwas unternehmen soll. Kann man das auch selbst tun? Wie würde ein solches Schreiben aussehen?
    Vielen Dank für die Hilfe… und toll das es so ein Forum gibt.
    LG

    Admin: Leute, ihr macht mich fertig! Lest doch einfach was hier geschrieben steht! Sollen, könnten, müssten – wer weiß das schon? Ist doch auch egal. Zahl nicht und gut ist. Das Leben ist kein Ponyhof. Und ja: Du kannst einem Mahnbescheid widersprechen – aber dafür musst du 18 sein. Glaubst du im Ernst, die schicken dir einen Mahnbescheid (dafür müssen die zahlen!!!) wenn Sie nicht 100 % wissen wo du wohnst und wie alt du bist? Ein Mahnbescheid steht nicht bei denen auf der ToDo-Liste und solange ihr hier alle bibbert werden auch genug zahlen. Meine Güte: HÖRT AUF EUCH VERRÜCKT ZU MACHEN!

  200. Kathrin sagt:

    Hallo ihr lieben!
    Auch ich hab heut ein so schönen Liebesbrief von diesem Inkassobüro bekommen. Anbei war auch eine Kopie des Urteils vom Amtsgericht Witten. War zunächst auch ziemlich unsicher, was ich nun mache. Nachdem ich aber die ganzen Einträge hier gelesen hab, weiß ich: ICH ZAHLE TROTZDEM NICHT!
    Vielen Dank für die Infos auf dieser Seite…

    MfG
    Kathrin

  201. c. sagt:

    hallo
    hab auch ein inkasso schreiben bekommen.
    aber bei mir war noch ein weiterer zettel dabei über ein fall, indem das amtsgericht in witten eine klage gegen den betreiber von outlets abgewiesen hatte, da die vorwürfe nicht stimmen würden, die der kläger aufbringt und dass die kosten gut sichtbar seien und dass man einen vertrag eingegangen sei, indem man den button zum einloggen gedrückt hatte.
    ach ja und ganz am anfang steht mündliche verhandlung vom 7.9.10. ?ka was das zu bedeuten hat
    ist das jetzt eine seltsame einschüchterungstatktik oder wie soll ich das verstehen?
    bin ich noch im recht nicht zu bezahlen?
    GLG

  202. alex sagt:

    Hallo,

    auch ich habe heute vom Deutschen-Zentral-Inkasso Post bekommen. Was machen die eigentlich mit den gespeicherten Daten? Wurde auch schon die IP-Adresse bei einem Opfer von outlets.de abgeglichen?

    Admin: Nein, denn das ist verboten!

  203. Sören sagt:

    Guten Abend,

    ich habe heute auch ein inkassoschreiben von outlet.de bekommen..
    was soll ich jetzt machen?? ich hab bis jetzt alles ignoriert und mich auch in keinster weise bei denen gemeldet… da im internet überall steht, dass das eine betrüger firma ist!!

    wie soll ich mich jetzt verhalten??

    hoffe auf eine schnelle antwort!

    mfg SÖren

  204. chrisi sagt:

    hallo zusammen
    ich bin so froh dass es diese seite gibt und dass viele ihre eigenen erfahrungen mitteilen.
    heute hab ich auch ein inkassoschreiben bekommen und war schon sehr verzweifelt.
    aber diese seite hilft mir es weiter duchzustehen und nur noch abzuwarten, schließlich hab ich denen früh genug mitgetelt, dass ich nichts zahlen werde, und das bleibt sicher ^^
    lg

  205. me sagt:

    hallo,

    HILFE!!!! ich habe heute ein brief vom inkasso büro berlin und vom amtsgericht witten bekommen!! soll bis zum 23.12.10 zahlen! gehe morgen zur verbraucherzentrale! ich will nicht zahlen!! was kann machen??

    Admin: Wieso kenne ich deine Post besser als du? Wetten dass du keine Post vom Amgsgericht Witten bekommen hast?

  206. Stefan sagt:

    Hallo Zusammen,

    habe heute nach 2 maliger Mahnung ein schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten.
    Was nun?????

  207. Karina Schmidt sagt:

    Hallo, noch eine Betroffene.Ich werde nicht zahlen, obwohl ein Angstgefühl immer bleibt.
    Danke für diese Forum !!!

  208. Samy sagt:

    Hallo,

    habe heute auch ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen 🙂 juchuuu !! hatte erst auch ein super laues Gefühl im Bauch, aber ICH BLEIBE STANDHAFT 🙂
    Nachdem vor einem Monat eine Mahnung per Post kam, kam heute dieses Schreiben. Was ich nicht verstehe ist folgendes. Ich habe per Einschreiben ein Schreiben der Verbraucherzentrale für eben diese Abzocke hingeschickt und denen erklärt dass ich nicht zahle. Dann hat glücklicherweise Sat1 Akte nocheinmal darüber berichtet. WARUM LASSEN DIE ES NICHT BLEIBEN!!!! Wie kann man nur so dreist sein.

  209. Ralf , Eckert sagt:

    Hallo liebe Leute !

    Habe heute am 15.12.’010 auch ein Schreiben von der “Deutschen Zentral Inkasso” bestimmt die 100 terste Kopie (deart schlecht kopiert das man sie kaum lesen kann)bekommen,obwohl ich sofort Einspruch eingelegt habe und auch sofort gekündigt habe kommen laufend solche Bettelbriefe das ich nun endlich zahlen solle,obwohl ich diese Seite von den
    Betrügern nicht ein einzigesmal benutzt habe.
    Ich werde auf keinen Fall die Betrügerreien noch unterstützen, und werde nicht den Betrag
    von 153,87€ an das Inkasso bezahlen,auch nicht in Raten wie Sie es mir angeboten haben.Ich kann nur jedem warnen nicht darauf ein zugehen,bei Anerkennung der Ratenzahlung erkennt man seinen Vertrag an. Also größte Vorsicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich zahle auf Keinen Fall!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  210. Mausi sagt:

    Hallo, habe weiter nichts unternommen und bis jetzt noch nichts wieder gehört.
    Trotzdem habe ich immer noch Angst das eines
    Tages ein Mahnbescheid kommt.

    Hat jemand schonmal einen Mahnbescheid bekommen? Wie es aussieht scheinbar nicht.

  211. Justizi sagt:

    Hallo Admin,

    bin ebenfalls unfreiwilliger “Kunde” dieser
    dubiosen Icontent GmbH.
    Wollte Ihnen nur sagen, daß es wirklich klasse ist, wie Sie den vielen verunsicherten Opfern
    helfen. Ich selbst war nur sehr wütend, als ich nach 6-wöchigem Auslandsaufenthalt von dieser mir unbekannten Firma Zahlungsaufforderung und letzte Mahnung gleichzeitig bekam. Habe dann im Netz vieles über diese Abzocker gelesen. Habe heute Abend nur aus Interesse in diesem Forum gelesen.
    Ich selbst werde natürlich keinen Cent bezahlen. Mich können solche Gauner nicht im mindesten
    beeindrucken. War selbst 30 Jahre bei der Justiz tätig, überwiegend Straf- und Zivil-
    verfahren.
    Es kann sogar sein, obwohl ich es stark bezweifle, daß diese Gauner bis zum Mahnbescheid
    gehen. Viele, die bis dahin durchgehalten haben, werden daraufhin sich überlegen, ob sie nicht doch zahlen sollen. Aber eins ist garantiert – nach einem rechtzeitig eingelegten Widerspruch – wird diese “Firma” nie wieder was von sich hören lassen. Bleibt alle gelassen, die arbeiten mit Einschüchterung und kalkulieren die rechtliche Unerfahrenheit und – leider – die Obrigkeitsgläubigkeit der Leute ein.

  212. Mausi sagt:

    Hallo Admin, danke für den Tipp. Ichbin aber trotzdem etwas unsicher ob die Mail etwas bringt da sie die unterschriebene Ratenzahlungsvereinbarung in den Händen haben. Wir haben bis jetzt ja noch nichts gezahlt.

    Admin: mach was du willst Mausi, ich an deiner Stelle würde es machen wie beschrieben, was willst du noch? Es ist deine letztendlich Entscheidung!

  213. mausi sagt:

    Hallo, mein Mann hat auch Post von diesen Inkassounternehmen. ich in meiner Panik habe E-mails hingeschickt das wir es in Raten bezahlen wollen und habe die ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben hingeschickt.
    Erst jetzt weiß ich das das ein Fehler war. Was mache ich nun habe noch nihts wieder gehört.

    LG

    Admin: Mausi, du schreibst per Mail, dass du nicht weiter zahlen wirst und den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anfechtest.

  214. Chris sagt:

    Hallo! Danke für dieses Forum! Ich halte gerade das Inkassoschreiben in der Hand und die Kopie von diesem Rechtstreit.
    Hier wurde ja Icontent geklagt und nicht ein Opfer dieser Abofalle.
    Ich werde nicht darauf reagieren. Erst wenn tatsächlich vom Gericht etwas kommt.
    Danke nocheinmal für dieses Forum!

  215. Barissimo sagt:

    Natürlich gehts wieder um outlets.de.
    Ich habe mich vor drei Monaten auf der Webseite angemeldet ohne zu wissen dass es was kostet.
    Bis vor kurzem kamen nur Mahnungen per Mail aber gestern habe ich einen Brief bekommen mit der Überschrift “Letzte Mahnung”. Ich habe schon von vielen gehört, dass man erst gar nicht darauf achten soll. Ich bin aber noch 16 Jahre alt habe aber keine falschen Daten angegeben außer natürlich mein Geburtsdatum ich habe denen eine Mail geschickt,dass ich noch minderjährig bin und die schicken mir darauf das hier bekommen(per mail)

    Inhalt bekannt, üblicher Bedrohungskram gegen Minderjährige!

    Was soll ich davon halten? Und ich verstehe die Mail auch nicht recht könnte mir da jemand weiterhelfen?

    Admin: VERGISS ES!!!! Keine Bieffreundschaften bitte!

  216. ja-ich-auch sagt:

    hab heute meine 2. Mahnung bekommen.
    War wie viele von euch auch leicht nervös.
    Und irgendwie hatte ich ein blödes gefühl bei der Sache und hab gegoogelt.
    Und siehe da viele viele andere Blödis *grins*

    PS hoffentlich kostet mich das befinden und schreiben auf dieser Seite nicht auch noch 96 Euro…….

  217. Frank sagt:

    Hallo !

    Es hat bisher noch keiner etwas vom Gericht bekommen. Warum also diese Aufregung ?
    Locker bleiben !! Die Firma ist den Gerichten sicher auch schon bekannt. Über diese Kunden haben sie doch schon im Fernsehen berichtet.
    DAS WAR MIT SICHERHEIT NICHTS GUTES !
    Gruß

    Admin: Und was nutzt das? Der Dalai Lama findets auch nicht gut und Homer Simpson auch nicht. Es zahlen immer noch genug

  218. MOMO sagt:

    Ich dachte ich bin Internet versiert, habe aber auch eine Zahlungsaufforderung von outlets.de per Email bekommen, kannte aber den Absender nicht. Auf das erste Schreiben habe ich einen Widerspruch geschickt, da ich sicher bin, dass ich dort keine Daten eingegeben habe (war mir nicht mal bekannt).

    Dann alles ignoriert und als per Post eine MAhnung kam, fand ich das dann nicht mehr lustig: woher haben die von IContent denn meine Adresse??

    Also TIP: Anzeige bei der Polizei aufgeben (geht auch online, zumindest in NRW). IContent ist natürlich schon bekannt dort. Die Polizei kümmert sich seriös darum— und: Nicht bezahlen, es kann nix passieren!

  219. Susi sagt:

    Hallo, ich habe garnicht geantwortet auf die Mahnung und habe nun von İnkasso Brief bekommen. Was soll ich tun?

    Danke

    Admin: keine Ahnung – ich würd nix machen, aber ich bin 50 Jahre alt und mich kann so schnell nichts schocken.

  220. T. sagt:

    hallo ich bin 17 jahre alt und bin auch in die falle getreten ich habe das 14 tage widerrufsrecht nciht war genommen und dann kam das raus.

    dannn ham die mir erst mal gesagt wenn das stimmt wollen die mich wegen betrug ranbekommen. aber sie bestehen noch imme auf den betrag Aber ICH bin doch noch MINDERJÄHRIG!!! die drohen mir mit inkasso und alles und meinen es ist ein rechtskräftiger vertrag entstanden, was schon einmal net stimmen kann weil ich erst 17 bin! was soll ich mchen ich hab vool die hosen voll.

    Admin: Wenn du die Hosen voll hast, dann scheint’s je wenigstens einen lerneffekt zu geben. Wie auch immer: Denk mal drüber nach; Wenn du nicht geschäftsfähig bist, dann kannst du auch nicht betrügen – das allerletzte was die können ist dir eine Betrugsanzeige anhängen. Bleib ruhig, wechsel mal die Unterwäsche und mach dir keinen Kopp. Und: Keine Brieffreundschaften! Die wissen schon viel zu viel über dich! BETRUG ist bBlödsinn und wegen der Forderung wartest du auf einen Mahnbescheid. Den werden die aber keinem 17-jährigen schicken – sicher nicht 😉

  221. steffi sagt:

    ACH JA NOCH EIN ANHANG FÜR DICH COTTON MOUTH!!!

    LIES BITTE DAS MITGESENDETE URTEIL GENAUS,DA BEMERKST DU UM WAS ES DA GEHT!!!

    LG

  222. steffi sagt:

    GUTEN MORGEN,HAB DA MAL NE ANMERKUNG ZU DEM POSTING VON COTON-MOUTH:-)

    wenn du mal googelst über die macher von outlets.de,dann siehst du auch dass es auch schon gerichtsurleite gibt,die DIESEN LEUTEN,den eintag bei schufa verbieten.
    und soll ich dir sagen warum diese inkasso firma von denen da mitmacht?
    DIE GEHÖREN ZUSAMMEN!!!UND VERDIENEN SICH AUCH NE GOLDENE NASE;SOLANGE WIE ES NOCH MENSCHEN GIBT DIE VOR ANGST BEZAHLEN!!!!

    ICH AN DEINER STELLE WÜRDE DIE FÜSSE STILL HALEN!!

    UND SCHLIMMSTEN FALLS KOMMT EIN MAHNBESCHEID,
    DEM DU FRISTGERECHT WIEDERSPRICHST!!!

    LIES BITTE MAL DIE ANTWORT VON ADIM AUF MEIN POSTING LETZTE WOCHE,DIE WERDEN EINEN TEUFEL TUN UND SICH INS EIGENE BEIN SCHIESSEN!!!

    FINDE ES JA AUCH UNMÖGLICH;DASS SOETWAS IN DEUTSCHLAND,EINEM RECHTSSTAAT MÖGLICH IST;ABER WIE ADIM SAGT: GRAUZONE!!!

    ALSO MACH DIR NICH ALL ZU ARG DEN KOPF,WARTE AB,IGNORIERE!!!

    DENN SOLANGE ES MENSCHEN GIBT DIE SICH EINSCHÜCHTERN LASSEN,SOLANGE MACHEN DIE WEITER!!!

    ÜBERLEG MAL WIEVIEL GELD DIE MIT NICHTS TUN VERDIENEN!!!UND DIE MASSE AN MAHNUNGEN;WENN NUR EIN DRITTEL DAVON BEZAHLT,HABEN DIE AUSGESORGT!!!

    LG

  223. cotton-mouth sagt:

    Hallo,

    habe das selbe problem, ich hatte mich im mai durch irgendeine werbung auf dieser seite angemeldet, dachte in dem moment an seiten wie zolando-lounge limango oder brabds4friends

    habe diese seite danach niemals besucht, ich bekam auch nie angebote wie von diesen seiten die ich erwähnt habe, also uninteressant, was ich auch erwähnen möchte ist, es gab keinerlei hinweise das es kostenpflichtig ist.

    ich bekam danach mehrere mahn-mails, danach per post und nun das schreiben von dieser inkasso, komisch das diese inkasso da sogar mitmacht, wie manche hatte ich meine anwältin gefragt was ich tun soll, vor der inkasso sache, ich solle nur ignorieren und es sein lassen, ehrlich gesagt habe ich mich sehr aufgeregt und muss nun fragen was ich tun soll, ist man mit diesem inkasso schreiben in der schufa, habe nirgends negativ einträge und würde mich ärgern wenn dieses schwein von franko an nichts-machend-leicht-geld-verdiener mir mein leben schwer macht, habe eine krankheitsbedingte behinderung und kann nichts mit aufregung anfangen, nervt nur

    habe auch mit diesem schreiben so´n urteil futzi erhalten, sieht aus wie vom letzten jahrhundert, könnte sogar fake sein :o) wer weiss die sind zu allem fähig

    nun: muss ich angst haben oder darf ich relaxen :o) ???????????

  224. Outlett-Geplagte sagt:

    Peter vom Dienstag( Peter // Dienstag, 12. Oktober 2010 um 19:39) fragt:
    Ob der Vertrag den rechtskräftig ist,wenn man sich angemeldet hat?
    Hast du dich angemeldet?Ich nicht!Darum glaube ich auch,daß Sie sich die Daten anders besorgen.
    Über Viren oder über einen Link,eine andere Seite, Gewinnspiel oder so ähnlich.

    Admin: z.B. über e-Mail-Adressen, in denen Vor- und Nachname vorkommen – dann wird die IP ermittelt, etwas gegooglt und schon habe ich einen perfekten Datensatz.

  225. Peter sagt:

    Hallo Admin,

    danke für die aussagekräftige Antwort auf Steffis Posting.

    Gruß

    Admin: Jo, ich dachte immer das wäre allen klar… Aber wo es schon mal einen gibt, der mich versteht: Wenn man weiß, wie diese Abzocke funktioniert ist es glasklar, das man am besten gar nichts machen sollte – und ich meine wirklich GAR NICHTS. Jeder Brief, jede Mail an die gibt denen Futter, jede Diskussion über irgendwas kocht Leute weich – und wenn es nur 12-jährige Kinder sind. Diese Diskussionen halten die Angst in den Köpfen der Opfer präsent. Daher sage ich: es hört auf wenn ihr aufhört – keinen Tag eher. Kein Gericht wird das hier beenden, kein Gesetz und kein Polizist – nur ihr könnt das!

  226. Carol Treurnicht sagt:

    Hallo
    habe auch heute einen Inkassobrief erhalten- auch dazu freundlicherweise ein Gerichtsurteil aus Berlin wo der Opfer (Kläger) verloren hat. Weiß jemand hierzu auch mehr? Ob das Urteil “echt” ist?
    Grüße
    Opfer Nummer 1xxxxxxxxxx

    Admin: Was machst du dir darüber einen Kopf? jedes urteil ist ein Einzelfall – kein urteil hat rechtsbildenden Charakter – vergesst diese urteile.

  227. steffi sagt:

    hatte nun eine rüchsprache mit dem anwalt,laut diesem sollte man die mahnungen einfach ignorieren,bei seite abheften und ganz normal weitermachen.noch nazu meinte mein aw,dass er bis jetzt noch keinen mandanten hatte,der jemals einen mahnbscheid von denen erhalten hatte….die damen und herren hoffen einfach drauf dass sie bei den mengen der versendeten mahnungen(auch inkasso briefchen),ev ein paar verunsicherte und verängstigte menschen finden die zahlen und so ihren(outlets.de) lebensunterhalt bestreiten zu können.also leute nicht einschüchtern lassen.und im dem falle das soch ein gerichtlicher mahnbescheid ins hause drallert,wiedersprechen.ich hatte auch ziemlich angst,aber nun bin ich stark und ihr solltet es auch sein….man sollte sich doch echt nicht die wertvolle zeit auf erden mit solchen abzockern vergolden….
    auf der anderen seite verstehe ich nicht wie es solchen leuten so leicht gemacht werden kann?!?!?

    lg und danke steffi

    Admin: Mach es dir nicht unnötig schwer und denk gar nicht drüber nach. Rein rechtlich ist das weder Betrug und noch nicht mal eine kleine Gaunerei. Es ist einfach nur ein Ausnützen der rechtlichen Möglichkeiten in einer Grauzone. Solange diese Zone Grau ist haben solche Unternehmen die Lizenz zum Gelddrucken. Einen Prozess (Klage auf Unterlassung) gegen die würdet ihr verlieren, andererseits können die Prozesse gegen euch aber auch nicht gewinnen – das ist halt so in Grauzonen – und deshalb ist es der beste Weg, auf den Mahnbescheid zu warten. Ein folgendes Verfahren ist für diese Unternehmen viel zu risikoreich. Es passt besser in deren Strategie, so lang wie möglich zu mahnen, um von 100.000 Opfern möglichst viele weich zu kochen. Ein Verfahren könnte verloren gehen und damit versiegt dann ein für allemal diese Verdienstmöglichkeit. Daher gibt es bislang keine Mahnbescheide und Verfahren. Auch Vorgänger-Fallen sind nie soweit gegangen.

  228. Marc sagt:

    Hallo

    Noch ein Opfer!
    Wie bei allen anderen kamen bei mir erst 2 mal 2 mahnungen und nun ein Inkasso schreiben mit forderung in höhe von 153,10,und einem angeblichen Urteil aus Witten .
    PS. werde nicht bezahlen

  229. Kira sagt:

    Hallo,

    mein Inkasso Brief ist auch am We gekommen.

    Hat den jmd. schon Post vom Amtsgericht bekommen?

    Ja oder nein.

    Grüße

  230. Peter sagt:

    Hallo,

    ich habe anknüpfendes zu den hier besprochen Sachverhalten:

    Icontent erbringt laut meiner Erkenntnisse, die ich durch Forenbeiträge gewonnen habe, durch Outlets.de keine Gegenleistung, d.h. die suggerierten Inhalte gibt es nicht.

    Doch frage ich mich ob man nicht trotzdem einen rechtskräftigen Vertrag einging, wenn man sich von deren Portal täuschen ließ und anmeldete.

    Also worauf stützt sich jemand der sich dort anmeldete und meint die Forderungen seitens Icontent seien nicht rechtens? Nicht ausgehändigtes Widerrufsrecht, keine ordnungsgemäße Rechnungsstellung, nicht vorhandene Gegenleistung, oder anderes?

    Anders gesagt, wenn jemand schrieb man solle sich nicht um diese Mahnungen kümmern, worauf beruht diese Haltung?

    Ich hoffe mich irgendwie verständlich ausgedrückt zu haben.

    Danke.

    Gruß

  231. Outlett-Geplagte sagt:

    Natürlich ist das kein Prezedänzfall.ztztzt…
    Es ist für Doofe.Die glauben sollen,es wäre ein rechtkräftiges Urteil.

    Admin: Es ist ein rechtskräftiges Urteil!

  232. Frank sagt:

    Hallo Admin,

    ich weiß, es läuft letztlich immer auf die gleiche Reaktion auf die Mahnungen hin: Abwarten!

    Nun hat meine Freundin das auch brav getan und selbst auf die letzte Mahung vom 05.10.2010 von der “Deutsche Zentral Inkasso” über 153,05 EUR nicht reagiert. Soweit so gut.

    Bei der “Anmeldung” Anfang Juni hatte sie den Hinweis der Kostenpflichtigkeit schlicht weg nicht gesehen. Nach der ersten Mail (mit Rechnung) hat sie dann per Mail geantwortet, dass sie das Widerspruchsrecht in Anspruch genommen hat (ob es so war, weiß ich nicht) und nicht zahlen wird. Darauf gab es keine Reaktion, sondern die nächste Mail mit Zahlungserinnerung und Hinweis auf den rechtsgültigen Vertrag.

    Gilt auch hier, dass man/sie nicht zahlen muss. Sie ist völlig verunsichert, ob ihre eine Mail sie jetzt vielleicht reinreißt. Das konnte ich ihr leider auch nicht sagen.

    Danke für dieses Forum und die Antwort(en).

    Besten Gruß,
    Frank

  233. Outlett-Geplagte sagt:

    Ich werde auch von Outlett genervt,ihre Dienste in Anspruch genommen zu haben.Wen dem so wäre,hätte ich Zugangsdaten, für ihr Portal.Ich speichere alle meine Zugangsdaten ab,aber Pustekuchen,von Outlett keine Spur.Ich hatte einen Virus auf meinem PC,ausgerechnet nach dem Juni, wo ich mich bei ihnen angemeldet haben soll.Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?
    Mit dem Gerichtsurteil wollen Sie uns wohl zeigen,das Sie einen Präzedenzfall geschaffen haben,wenn dem so wäre,hätte man bestimmt schon etwas aus den Medien gehört.
    an alle Lg.

    Admin: ARRGHHHH – Das ist KEIN PRÄZEDENZFALL – Lest und begreift das Urteil bevor ihr hier drüber redet….

  234. Daniela sagt:

    Hallo,
    mir erging es ebenfalls heute genauso, habe einen Brief von der Zentral Inkasso bekommen mit der Forderung von outlets.de in Höhe von 153,01 €, indem auch ein Urteil vom Amtsgericht Witten dabei lag.
    Ich werde mich jedenfalls dadurch nicht einschüchtern lassen und bezahle keinen Cent an diese Firma.
    Außerdem ist das wahrscheinlich auch wieder eine Masche, um uns Betroffenen Angst zu machen!

  235. steffi sagt:

    hallo leute,bin eben auf die seite gestoßen…leider aus einem nicht so erfreulichem grund:-(
    habe heute auch nach 2 mahnungen von outlet.de,einen inkasso brief erhalten von deutsche zentral inkasso!!!
    weiss nun echt nicht wie ich mich verhalten soll,dem schreiben liegt auch noch ein gerichtsurteil bei…was mich sehr irritiert!?!?
    soll ich nun zahlen oder abwarten?!?!?
    wer von euch hat damit noch erfahrung,und hat jemand von euch schon mal einen gerichtlichen mahnbescheid erhalten….
    mit geht es grad gesundheitlich eh nicht gut und dann auch noch so ein ärger,mit leuten die reine abzocker sind!?!?
    wäre froh über eine antwort…

    Admin: Seffi, lies das Forum, da steht alles drin. ich kann hier nicht immer jede Frage neu beantworten. Deine Frage wurde hier schon 1450 Mal gestellt. dass es dir nicht gut geht tut mir leid – aber es tut nix zu Sache. Ignorier diese Sachen und gut ist!

  236. christian sagt:

    hall o auch habe schon seit ein paar monaten mit outlets zu tun und habe jetzt mit inkasso mit ihrer abschrift von irgend einem urteil bekommen und war erstmal geschockt weil ich erst dachte es betrifft mich persönlich…aber ich bleibe ruhig habbe gleich nach dem ersten schreiben was ja eine mahnug ist eine anzeige wegen betru7ges gemacht und habe vor kuzen die info erhalten das jetzt die staatsanwalschaft frankfurt ermittelt und bevor die ermittlungen nicht abgeschlossen sind darf meiner meinung nach auch niemand mir mahnungen und sowas schicken auf jedenfall anzeige machen und nen wiederspruch einlegen und abwarten

  237. MiSt sagt:

    Hallo,
    ich mein nicht das Urteil, sondern die Kopie ansich. Wollte auch nichts “breittrampeln” in den Medien. Ich habe auch für mich entschieden nicht zu zahlen, habe keine Frage dazu gestellt. Logisch das jeder einzelne selbst entscheiden muss was er macht.

    Grüßle

    Admin: Und mir wär halt am liebsten, ein jeder täte nichts. Wirklich nichts außer die Sache vergessen…

  238. MiSt sagt:

    Hallo,

    Auch ich habe getern Post vom Zentral Inkasso bekommen. Angeblich habe ich mich am 15.05.2010 für kostenpflichtig Dienste angemeldet. Aber die Kopie die vom Amtsgericht Witten beigelgt ist – ist doch ein Witz oder??!! denken die wirklich das man darauf reinfällt. Ich bin auch froh das ich beim Verbraucherschutz informiert habe. Mit WISO etc. ist auch gut eine sehr gute Idee. Es müssen noch mehr gewarnt werden nicht zu zahlen.

    Wir halten durch !!!!!!

    Grüßle

    Admin: Sorry, aber dieser Witz ist ein offizielles Urteil. Und es geht auch nicht ums warnen, es geht darum, das einfach nicht ernst zu nehmen und das fängt bei jedem einzelnen ein. Wir müssen eine Kultur der selbstverständlichen Zahlungsverweigerung erreichen, nicht ein Breittrampeln in Fernsehsendungen und Foren….

  239. ina sagt:

    kurz nochmal zur info
    ich habe nicht nur zdf wiso geschrieben,sondern auch an brisant/ARD,die haben mir geschrieben das sie sich an mich wenden und das an die entsprechende Redakteurin der sendung weiterleiten..
    wenn ihr auch wollt schreibt einfach an wiso@zdf .de
    oder geht auf ard zu brisant und da könnt ihr schreiben.
    oder akte 2010,sat1, je mehr leute sich melden desto besser
    kurze mail an die
    dieser inkasso brief ist echt merkwürdig
    auf der rückseite des inkasso briefes is ja das antwortschreiben da steht sehr merkwürdig sachgebiet ratenzahlungen
    ratenzahlungsvereinbarungen ohne mehrkosten
    max nur 3 raten möglich
    alles sehr komisch

  240. Kirstin sagt:

    Ein freundliches Hallo an alle Outlets-Geplagten!

    Angeblich habe ich mich am 12.05.2010 bei Outlets für ihre kostenpflichtigen Dienste angemeldet. Daß diese kostenpflichtig sind, gab jedoch die damalige Seite nicht her, sonst hätte ich es auch nicht getan. Anscheinend hat Outlets zwei Versionen ihrer Internetseite: Eine kostenpflichtige und eine, bei der sie mit “kostenlos” werben. Internetseiten sind naturgemäß leicht wandelbar. Outlets versucht also mit allen Mitteln und Tricks Leute in ihre Falle zu locken… Nachdem ich einige Mahnschreiben erhalten habe, erreichte mich heute Post von der Deutschen Zentral Inkasso inkl. einer beigelegten Abschrift eines ähnlichen Falls aus Witten. Ich habe vor, diese Zahlungsaufforderung zu ignorieren. So lange nichts Gerichtliches ins Haus fliegt, kann man solche Schreiben doch getrost nicht beachten, oder?!

    Viele Grüße!
    Kirstin

    P. S.: Bin echt froh, daß es ein solches Forum gibt!!

  241. ina badke sagt:

    ich habe gestern am freitag 08.10.10 ein schreiben vom
    deutschen zentralen inkasso aus berlin erhalten
    zum glück habe ich vor längerer zeit mal einen bericht bei stern tv darüber gesehen,ich bin auch sehr ängstlich lasse mich aber in diesem falle nicht einschüchtern.
    ich sende auch gerad eine mail an wiso@zdf.de siehe oben.
    die kopie vom amtsgericht witten is sehr unleserlich
    das steht urteil in dem rechtsstreit des herrn wolfgang
    da steht kein nachname.das ist kopiert und unleserlich.
    ich lasse mir keine angst einjagen.

  242. sauer-ampfer sagt:

    Hallo, meine Frau hat auch ein Inkassoschreiben über 153,09€ bekommen, zusätzlich haben die ein Schreiben mit einem gerichtlichem Urteil vom 15.09.2010 beigelegt.
    Hier hat angeblich jemand den Rechtsstreit verloren.
    Denke die machen damit nur noch mal Druck!
    Wir werden noch nicht reagieren.

    Admin: Hast du dir mal die Mühe gemacht das Urteil durchzulesen?

  243. Marko sagt:

    hallo,

    hab vor etwa 2-3 Monaten auch eine Mahnung bekommen, habe sie aber nur ignoriert und kein Wiederruf geschrieben. Jetzt habe ich eine Inkasso Rechnung bekommen von 153,10€ zu zahlen bis zum 19.10.10.

    Habe aber die Briefe mit den Anschriften nicht mehr das ich da nun etwas schriftliches hinschicke.

    Was soll ich nun tun, kann mir jemand einen Rat geben. Das einzige was mir einfällt wäre einen Anwalt einschalten, dass wiederum ist aber mit Kosten verbunden.

    mfg Marko

  244. Bianca sagt:

    Hallo leidensgenossen 🙂

    Na ich hab heut auch vom der deutschen inkasso ne schööönen brief bekommen .. Ick mach mich da nicht verrückt und ihr solltet es auch nich man kann das doch alles super schön googeln die ganze sache und jeder schreib IGNORIEREN also keine panik …

  245. Mohamed M. sagt:

    Hi Leute!

    Habe heute von outlets.de schon wieder “Vielen Dank für Ihre Support-Anfrage” erhalten, nur diesmal mit beiden Urteilen aus Frankfurt am Main und Witten als kleinen Anhang.
    Die versuchen echt alles, um den Leuten zu drohen und das schlechte Gewissen einzureden, um letztlich zu bezahlen. Die lassen nichts unverhofft, um abzukassieren, für nichts und wieder nichts – noch nicht einmal eine Leistung erhalten, geschweige Zugangsdaten bekommen. Deren Dienst ist für die angeblichen Kunden nicht zugängig! Demnach keine Leistung, kein Geld! Jedenfalls nicht von mir!
    Warte jetzt ganz gespannt auf einen Mahnbescheid, den ich dann auch widerrufen werde, dann haben die was zum Geld rauswerfen, denn ich werde meinen Ordner mit allen Beweismittel rausholen – ca. 200 Seiten “Die Wahrheit über outlets.de alias IContent GmbH”.

  246. Melanie sagt:

    Hallo,
    meine Tochter (16) ist auch betroffen, habe anfangs reagiert und per email geschrieben, nie Antwort bekommen, nun auch ein Inkassobriefle!
    Habe keine Lust mehr zu reagieren, aber ein Tipp, bei der ersten Mahnung habe ich gleich an die Bank (der Abzocker) geschrieben, wichtig an die GESCHÄFTSLEITUNG, denn ich habe im Internet nachgelesen, dass die öfters die Bank gewechselt haben, und was erfreulich war, bekam eine ANTWORT VON DER BANK, dass sie dies im Auge behalten werden. Es ist schade, xxxxxxxxx !!!

    Admin: Schade, das ich immer wieder Arbeit damit habe, blöde kommentare bearbeiten zu müssen. Bleibt bitte auf dem teppich: Was dieser Herr F. hier macht ist evtl. nicht richtig, evtl. sogar moralisch nicht tragbar, aber mit Massenmord hat es ebenso wenig zu tun wie mit Hehlerei. lasst diesen Stuss sein…

  247. Frank sagt:

    Hallo !
    Am 29.09.10 wurde ein Beitrag über die Firma
    Outlets.de im MDR ausgestrahlt.Der dort anwesende
    Rechtsanwalt rät ,auf keinen Fall zu zahlen.
    Hat man die Zahlung erst geleistet,ist das Geld futsch.Keiner hat einen rechtlichen Vertrag mit Outlets abgeschlossen.Wiederruf einlegen !Musterbrief kann man bei der Verbraucherzentrale
    runterladen.

  248. Iris sagt:

    Hallo Ihr alle,

    auch mein Mann bekam erst Mahnungen und jetzt den Brief vom Inkasso Büro mit der Forderungsaufstellung von 153,55 €. Übrigens auch am 25.09.2010. Die Post muss an diesem Tag einen Wahnsinnsumsatz gemacht haben. Ich freue mich sehr über euere Meinungen und Mitteilungen und danke euch,denn eins ist sicher wir werden auf keinen Fall zahlen und jede weitere Post mit einem Lächeln quittieren. Ich besitze Urvertrauen und glaube nicht an einem Brief vom Gericht. Ich wünsche euch allen ein gutes Selbstbewußtsein und starkes Durchhaltevermögen. Ich weiß ihr könnt es alle wenn ihr wollt.
    Liebe Grüße Iris

  249. Knoblach sagt:

    Hallo Zusammen, also ich bin wieder einigermaßen entspannt – der zweite Anwalt hat gesagt, er hätte hunderte dieser oder ähnlicher Fälle und ich soll wie Admin schon sagt gar nicht reagieren auf das Inkasso Schreiben… das mache ich jetzt auch – basta! Im übrigen war gestern in SternTV oder Explosiv ein Beitrag zu solchen Internet-Abzocken: der arme Kerl im Beitrag hat Inkasso auch bezahlt und ärgert sich heute deswegen…

  250. Aylin sagt:

    bei mir steht das ich die 153€ bis zum 30.09.2010 zahlen soll am Anfang waren es ja nur 96€ mir wurde gesagt das ich nichts machen soll aber was ist wenn sich das Geld verdoppelt wie jetzt und ich dann am ende das Geld doch noch zahlen muss ?

    Admin: Ja was dann, dann bist du eben ein paar hundert Euro ärmer. Zurück geht es eh nicht mehr 153 wollen die eh schon haben plus 96 für das zweite Jahr – viel teurer wird’s vor Gericht auch nicht mehr…

  251. Yvonne sagt:

    Hallo, ich habe auch das Witten Urteil sowie ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Eine befreundete Anwältin meinte, ich solle zumindest dem Inkasso kurz zurückschreiben, dass das ganze unbegründet ist. Was meint Ihr? Hat das schon mal jemand getan? Das verunsichert mich langsam ganz schön….

    Admin: Keine Brieffreundschaften – mein Tipp – aber das musst du selbst wissen…

  252. Birgit sagt:

    Hallo an alle,

    ich war heute zunächst auch vom Urteil des AG Witten beeindruckt.

    Allerdings nicht sehr lange:
    Der arme Wolfgang aus Witten hat seine Klage auf Erstattung vorprozessualer Rechtsanwaltskosten (!!!) verloren. (na und?)

    Er verklagt IContent auf Erstattung von RA-Kosten, räumt aber gleichzeitig ein, es sei in seinem Fall ein wirksamer Vertrag zustande gekommenen!?
    Nachtigall ick hör dir trapsen…

    Das Urteil bezieht sich in keinster Weise auf die Frage, ob die von outlets.de erhobene Gebühr rechtens ist.

    Wäre dem so, hätte Herr Franko doch sicherlich ein Urteil beigefügt, aus welchem die Zahlungsverpflichtung eines seiner Opfer hervorgeht. Sprich er verklagt einen von uns – und nicht er wird von irgendjemandem auf irgendwas verklagt.

    Lasst Euch weiter nicht verrückt machen – das ist wiederum eine dreiste Aktion um Opfer unsicher zu machen. Jeder “eingeknickte” bringt diesen Leuten zu Unrecht Geld in die Kassen.

    Wenn sie alle Maßnahmen zur außergerichtlichen Beitreibung ausgeschöpft haben, hören sie von alleine auf.

    Erst wenn mir ein Mahnbescheid ins Haus flattern sollte – wovon ich nicht ausgehe – schalte ich einen Anwalt ein. Vorher sammel ich den Schund nur und bewahr Ruhe.

    LG Birgit

  253. Dennis sagt:

    Schon erledigt, hätte erstmal die Foreneinträge durchlesen sollen, bevor ich anfange in Panik auszubrechen.

    Danke an alle die hier ihr Problem schilderten und an alle Ratschläge, Danke !

  254. Dennis sagt:

    Guten Tag,

    ich habe mich am 29.03.2010 auf der besagten Seite angemeldet und habe daraufhin das erstemal im Juli 2010 eine Mahnung bekommen in der ich draufhingewiesen wurde, dass die Internetseite kostenpflichtig sei.
    Daraufhin habe ich dem “Unternehmen” ein Brief geschrieben in dem ich mein Wiederrufsrecht in Anspruch nehmen wollte und fristlos kündige.
    Es kam keine Antwort und ich dachte es sei alles erledigt.
    Heute bekomme ich eine Mahnung vom Inkasso Unternehmen in der ich Aufgefordert werde 153€ zu bezahlen etc.
    Meine Frage ist was ich nun tuhn soll?
    Ich bin ein Auszubildender im zweiten Lehrjahr und habe diese 150€ nicht einfach so mal über, ich bitte um Rat.

    mfg Dennis

  255. Jana sagt:

    Hallo Leute,

    vielen, vielen Dank für Eure bisherigen Einträge.
    Nach einem Kurzurlaub schien unserer Abend nach dem öffnen der Post gelaufen zu sein. Ein Schreiben der “Deutsche Zentral Inkasso” mit einer Zahlungsaufforderung (untermauert im einem riesigen Ausrufezeichen in der Mitte des Schreiben)und einer Urteilskopie des AG Witten 2 C 585/10 war der Grund.
    Wir hatten Ende Februar 2010 nicht einmal eine Rechnung, bzw. erste Mahnungen erhalten, sondern gleich eine letzte Mahnung mit Androhungen weiterer Schritte. Wir haben diese, wie empfohlen per Einschreiben mit Rückschein widerrufen und seit Anfang Mai nichts mehr gehört. Wir dachten es wäre vorbei. Aber naja…

    Nach dem durchstöbern euer Einträge können wir nun beruhigt ins Bett gehen.
    Danke auch an den Admin für seine Tipps und Erläuterungen.

    Wir halten durch!!!

    Admin: Na dann wünsche ich euch beiden noch einen schönen Abend 😉

  256. Edith sagt:

    Hallo Dima

    Du hast bereits im April 2010 das Inkasso-Schreiben bekommen. Ist seitdem noch was passiert?
    Würde mich interessieren.
    Gruß Edith

    Admin: Lest doch mal was die Zentral-Inkasso zum Theme “mengen-inkasso” schreibt

    Mengeninkasso

    … Unser durchgehendes Reporting umfasst sowohl Sachstandsänderungen zu jedem einzelnen Schuldner, aber auch Erkenntnisse allgemeiner Art, die sich aus der Vielzahl der Kontakte zu Ihren Kunden ergeben haben. Oftmals sind dies wertvolle Hinweise, die Ihnen bei Ihrer Produkt- oder Angebotspolitik nützlich sein können….

    Wisst ihr was das heißt? Jede Mail, jeder Brief von euch wird genutzt, um Informationen über euch zu sammeln. Heißt: egal wann welche Mahnung kommt: 1 einziges Mail der Grundforderung widersprechen und dann NIE WIEDER IRGENDWAS MACHEN. Wenn Ihr die Grundforderung nicht kennt und die fangen sofort das Mahnen an: NICHT REAGIEREN. Fangt keine Brieffreundschaften an mit denen. Hört auf, euch mit denen zu beschäftigen, dann hört auch euer Problem auf.

  257. Christian S. sagt:

    Hallo liebe Leute…

    ich sage euch mal ganz ehrlich, ich habe damals nie auf diese Nachrichten reagiert und tue es heute auch nicht…klar bekommt man ein wenig muffensausen aber wie der admin glaube ich bei jedem sagt “lasst sie doch einfach erstmal schreiben, wenn was vom gericht kommt dann widerspruch einreichen und anwalt nehmen”…

    das sagen alle foren und anwälte…

    und mal ehrlich, wie wollen die euch bitte nachweisen das ihr euch da angemeldet habt…ihr könnt ja auch alles ausgefüllt haben und dann doch auf abrechen gedrückt haben, ihr habt doch alles keine bestätigungsmail bekommen…erst die zahlungsaufforderung…

    macht euch erstmal keinen kopf auch wenn die press1 seiten diesen bernhard soldwisch zitieren und aussagen von ihm zeigen…lesst euch mal andere seiten durch und schaut euch mal an wieviele leute betroffe sind…die habe über 591.000 rechnungen geschrieben…ich habe bis jetzt noch niergends was von gerichtsverfahren gelesen oder so…

    also ruhig und warten und im richtigen augenblick handeln…ansonsten schaltet jetzt einen anwalt ein und lasst den alles klären…

    leute schreibt eure erfahrungen und den stand der lage…

    also für alle viel kraft…

  258. Frank sagt:

    Hat überhaupt schon Jemand ein Schreiben vom Gericht bekommen ?? Bisher habe ich darüber nichts gelesen. Gruß

  259. Gabi sagt:

    Hallo nochmal,
    habe per tel. mit meinem Anwalt gesprochen, so lange man nichts vom Gericht bekommt soll man nicht reagieren.
    Kann man jedoch bei der Polizei Anzeige schalten?? hat jemand dieses gemacht??
    Dann würde ich auch gleich zur Polizei gehen!!!
    Stark bleiben nicht die Nerven verlieren, auf gar keinen Fall bezahlen!!!!!!!!!
    .
    Admin: wenn ich deine Ausrufezeichen zähle weiß ich dass du schon wieder kurz davor bist, die Nerven zu verlieren

  260. Christine sagt:

    Hallo Ihr zusammen,

    habe gerade diese Seite an wiso@zdf.de gesendet.
    Ihr könnt das ja auch senden, vielleicht bringen die was in wiso. Je mehr umso besser.
    gruß Christine

  261. Berthold sagt:

    Hallo Zusammen
    Erhielt ebenfalls ein Schreiben der Deutsche Zentral Inkasso.
    Werde Mail absetzen, dass a) keine Vertrag zustande kam,b) Outlet.de gar nicht seine Dienstleistung bereitgestellt hat und auch nicht nutzbar ist und c) es sich um eine absichltiche Intentabzocke handelt.
    Zahlen tue ich nicht und werde auch den Rechtsweg durchziehen.

    MfG

    Admin: Spar dir diese Brieffreundschaften, das bringt nichts. Die lesen nicht mal, was du denen schickst

  262. noch ein opfer sagt:

    hallo ihr lieben

    ich würde gern wissen wollen

    ob es tatsächlich jemand gibt der über die inkasso mahnungen gekommen ist

    also gerichts verhanlung meine ich

    lg aus dem schwabenland

  263. Alex sagt:

    Hallo Zusammen
    hab auch am Freitag einen Brief erhalten von der inkasso stelle.
    Kann man den nichts machen vorher Anzeige oder jegliches?
    Zahlen hab ich auf jedenfall keine lust darauf.

    mfg
    alex

  264. brilie sagt:

    Hallo zusammen,
    haben auch pünktlich zum Wochenende diesen Schrieb vom Inkassobüro bekommen, Forderung in Höhe von € 153,51. Hatten eigentlich gedacht, der Spuk wäre vorbei.
    Nach dem Widerruf per Einschreiben – wie von der Verbraucherzentrale empfohlen – kam ja erst mal nichts mehr. Hat eigentlich tatsächlich irgend jemand mal nach einem solchen Schreiben dann Post vom Gericht bekommen? Werden jedenfalls weiter abwarten und Nerven behalten, auch wenn’s schwer fällt.
    Grüße an alle Leidensgenossen – brilie

  265. alfredo sanna sagt:

    Hallo zusammen,

    ganz ehrlich, zuerst war ich ein bisschen “geschockt”. Sehr eindrucksvoll , dieses Inkasso-Schreiben. Aber nöööööö…..ich zahle auch nicht !!! Wundert mich echt, dass diese Schweinerei noch nicht von Wiso, Report oder ähnliches ausgestrahlt wird.

    ciao

  266. Gabi sagt:

    Hallo,
    habe ebenfalls heute einen Schreiben von d. Inkasso bekommen wegen Outlets.Auf keinen fall darf man zahlen!!!!!!!!!!
    Man kann sich bei den Banken beschwerden und bewirken deren Konto zu schließen, es müssen sich jedoch mehrere Beschwerden.Ich habe dieses grad gesendet. Hier einen Musterschreiben für Euch:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe den Verdacht, dass über das Konto …… bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht dabei um Abofallen, also Internetseiten, auf denen arglose Verbraucher mit versteckten Kosten um ihr Beld gebracht werden. Dabei wird obiges Konto bei ihrem Unternehmen verwendet.

    Ich appeliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.

    Mit freundlichem Gruß

    Es ist leider nur ein tropfen auf heißem Stein, aber man kann es Ihnen ja etwas schwerer gestalten.
    Also bitte macht Euch die Mühe wie ich und Sendet dieses an die Banken. Bei mir war das die Sparkasse in H.

  267. Aba sagt:

    Dies Schweine haben heute mein Wochenende versuat.
    Ich habe heute Post von der Deutsche Zentral Inkasso GmbH Berlin zusammen mit dem Urteil des AG Witten 2 C 585/10. Alles Kopien ohne irgendeine Unterschrift.
    Ich hatte den “vertrag” innerhalb der gesetzl.Widerspruchsfrist per Fax gekündigt, habe nochmal widersprochen mit (Einschreinen mit Rückantwort) und bekam trotzdem später eine Rechnung, dann Mahnungen und heute eine Kopie eines Inkassoschreibens.

    Was tun? Zahlen erst über meine Leiche.

  268. Edith sagt:

    Bin auch langsam genervt.
    Habe heute auch genau wie Ihr Post von der Deutsche Zentral Inkasso GmbH Berlin zusammen mit dem Urteil des AG Witten 2 C 585/10. Alles Kopien ohne irgendeine Unterschrift.
    “Die” geben wohl nie auf, aber ich auch nicht!
    Irgendwann hat der Spuk ein Ende.

  269. Barbara sagt:

    Die waren wohl am 25. September 10 besonders eifrig. Auch ich habe heute Post von dem Inkassobüro bekommen. Als Beilage eine miserable Kopie eines Urteils.
    In diesem angeblichen Urteil ist übrigens nicht outlet der Kläger gewesen. Also ist, was die wohl suggerieren wollen, bisher wohl kein “kunde” verklagt und schon gar nicht verurteilt worden. Das würden die mit Sicherheit an die große Glocke hängen.
    Standhaft bleiben.
    Barbara

  270. Ich auch sagt:

    Hallo,
    Es geht mir genauso.
    Heute Mittag lag auch bei mir der Brief vom Deutschen Zentral Inkasso Büro mit der Kopie vom Amtsgericht Witten im Briefkasten.
    Aber ich werde nicht zahlen, ich hatte schon gedacht es wäre vorbei mit dem ganzen Sch…
    Seid mutig und bleibt hart.

  271. Christine sagt:

    hallo ihr alle,
    ich bin ebenfalls mit einem inkassoschreiben von heute betroffen. aber ich zahle nicht. bleibt unbedingt alle standhaft, es es nichts weiter als auch nur eine mahnung.
    erst beim mahnbscheid achtgeben und innerhalb von 14 tagen schriftlich widerspruch einlegen.
    ich glaube nicht, dass es zu so vielen gerichtsprozesssen kommt. es wären ja tausende,
    oder? habe davon noch nichts gehört.
    Wäre aber ruhiger zu wissen, wenn diese schei…. mal ein ende hat. Es werden weiter laufend welche in die gleiche falle geraten wie wir.
    grüße christine

    Admin: Solange ihr schreibt, diskutiert, euch und andere verrückt macht wird es weitergehen – es hört erst auf wenn ihr aufhört…

  272. Aylin sagt:

    Hallo ,

    hab genauso wie die Tina heute Morgen einen Brief von der Deutsche Zentral Inkasso bekommen mit einer Kopie eines Gerichtsurteils vom Amts Gericht Wittenberg :S :S

    Ich soll 153,84€ bezahlen bis 30.09.10 es wäre auch in Raten und so weiter möglich :S

    hab auch nichts unternommen und was nun ? die seite hat mir doch überhaupt nicht geholfen das ich jetzt dieses geld bezahlen soll

    also echt wirklich diesen Betrag auch wirklich bezahlen ????

    Admin: Nun ja, um deine Frage zu beantworten müsste man wissen: Wie alt bist du, wieviel Angst hast du, wieviel Geld hast du? wie clever bist du? wie nervenstar bist du? und und und.

  273. Tina sagt:

    Hallo,

    ich habe heute morgen auch einen Brief bekommen vom Inkasso Büro. Sogar mit einer Kopie eines anderen Gerichtsurteils vom Amts Gericht Wittenberg.

    Ich soll in zwischen knapp 154 € bezahlen.

    Was ist nun zu tun, bisher habe ich wieviele es geraten haben nichts unternommen.

    Tina

    Admin: Tina, gaubst du wirklich, das Internet könnte dir sagen, was zu tun ist? Mach dich nicht so abhängig – entscheide selbst!

  274. Frank sagt:

    Hallo !
    Auch bei mir hat sich das Inkassobüro mit einer Forderung gemeldet. Für mich wäre mal interessant zu erfahren,ob schon jemand etwas vom Gericht bekommen hat. Bisher beziehen sich alle Schreiben nur auf Mahnungen u. Inkassoforderungen. LG

  275. noch ein opfer sagt:

    hallo zusamen,
    ich bin auch eine von euch
    wie konnte ich so blöd sein
    heue morgen mache ich die mails auf
    und wie soll es anders gehn

    mahnung von inkaso büro

    sogar mit dem satz

    ich sollte lesen

    eher ich meine daten eingebe

    auszug aus der mail

    “Unabhängig von der Frage nach der Zahlungspflicht weisen wir Sie darauf hin, dass
    wir uns der Auffassung anschließen, dass einem Anbieter von Onlinediensten nicht
    vorgeworfen werden kann, er hätte die Internetseite täuschend ausgestaltet, wenn
    ein Nutzer vor Inanspruchnahme des Dienstes seine persönlichen Daten angeben und
    den AGB des Seitenbetreibers zustimmen muss. Einem Internetnutzer wäre zumindest
    zuzumuten, die Hinweise auf der Anmeldeseite zu lesen. Wer seine persönlichen
    Daten angibt, muss dies als Grund dafür nehmen, die betreffene Seite genauer zu
    überprüfen und die entsprechenden Hinweise zur Kenntnis zu nehmen.
    Mit freundlichen Grüßen
    RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH
    (Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.)
    RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH
    Sitz: Elisabethstraße 91, D-80797 München / GF: Katja Günther

    ich hoffe ihr habt recht

    ich bin stur

    jedoch machte es einen langssam weich

    zur zahlen

    um ruhe zu bekommen

    liebe grüsse aus dem verregnetem und kaltem schwabenland

  276. Mic sagt:

    Hallo !
    Habe gestern auch das Inkasso-Schreiben erhalten. Bin noch am überlegen, es ungeöffnet zurückzuschicken – oder sollte ich das besser sein lassen, weil es als Reaktion gelsten könnte ?
    Ansonsten habe ich nach Widerruf per eMail und Formbrief vom Verbraucherschutz per Einschreiben/ Rückschein (auf beides kam natürlich KEINE Antwort) wie empfohlen nicht mehr reagiert.
    Frage: wie lösche ich meinen Account dort (oder einfach nichts machen) – Kann eine Anmeldung meinerseits (halt nur um zu löschen, wenn möglich) dort als ‘Nutzung’ der Daten und somit berechtrigter Forderungen gewertet werden ?
    Wie sähe es aus, wenn tatsächlich was vom Amtsgericht kommt ?

    Vielen Dank schon mal
    Mic

  277. Dirk sagt:

    Hallo zusammen,

    bin auch einer von Euch 🙂
    Habe alle Ratschläge seit Anfang an befolgt, d.h. nicht gezahlt und ausgeharrt, auch nach “letzten Mahnungen” und heute per Post der Forderungsstellung von 153,58€ von “Deutsche Zentral Inkasso”.
    Dennoch liegen die Nerven immer mehr blank!

    habe zwar damlas per Mail Widersprochen,
    aber ob das relevant ist, mal sehen.

    Wann nimmt dieser Wahnsinn endlich ein Ende?

    Bin zwar auch Rechtsschutz versichert aber diese noch nicht eingeschaltet, vertraue noch auf die vielzahliegen Aussagen zu diesem Thema im Internet.

    Habe nur die Hoffnung, dass nicht doch bald ein teures Erwachen folgt….

    Bleibe standhaft.

    Gruß an alle Leidgenossen

    Dirk

  278. Gänseblümchen sagt:

    Hallo,
    wie soll es auch anders sein…
    Ich bin auch ein Opfer…

    Ärger mich heute noch über meine Blödheit…

    Auch ich habe ein Schreiben von der Inkasso Firma bekommen.
    Angehangen daranist das Urteil aus Witten…
    Sieht schon beeindruckend aus.

    Ich hatte Kontakt mit unserer Verbraucherzentrale ud die haben inzwischen schon eine Menge Erfahrung mit dieser doch sehr ominösen Firma gemacht.

    MIr wurde gesagt, dass ich erst regieren soll, wenn etwas vom Gericht kommt.
    Vorher bräuchte ich nicht tätig werden.

    Einer der es macht und einer der es mit sich machen läßt…
    Leider seid Ihr an den falschen geraten…

  279. Yakup D sagt:

    hallo alle zusammen

    wie ihr bin ich auch opfer geworden bei outlets.de

    nach dem die mir eine mahnung geschrieben haben habe ich wiederufen….
    die meinten sobald sie mir die wiederufsbelehrung zugesand haben hätte ich 2 wochen zeit zu wiederrufen
    habe es auch am gleichen tag getan aber es kam nie wieder etwas zurück ausser mahnungen habe denen auch mehrmals geschrieben das ich nichts zahlen werde.
    und heute stehe ich hier und habe post von der deutschen inkasso zentrale bekommen…
    wie soll ich vorgehen…

    ich bitte um hilfe…. 🙁

    ps. wie kann man es zulassen das solche abzocker auf dem markt sind.

  280. online-Opfer sagt:

    Vielen Dank für die Mühen des Admins,
    sitze hier auch mit nem Inkassoschreiben mit einer Forderung über 153,02Euro.
    Erst Schock – dann überlegt – mittlerweile am Grinsen!!!

    Ich bleibe auf eden Fall stark – von solchen Leuten lass ich mich nicht unter Druck setzen.

    Für alle Zweifler, hier noch ein nettes Zitat aus dem link, den Admin veröffentlicht hat:

    “…Wie gesagt, eine Klage habe ich noch nie erhalten, aber meine Möglichkeiten gehen noch weiter:
    Ich könnte mit einer Widerklage antworten, ich kann mit der Klageschrift aber auch zur nächsten Polizeiwache gehen und eine Strafanzeige und Strafantrag wegen versuchten Betruges aufgeben. Von der Polizeiwache nehme ich die Tagebuchnummer mit.
    Die Polizei sendet den Fall an die zuständige Wache am Wohnort des Angreifers und diese lädt den Angreifer zur Beschuldigtenvernehmung vor. Das würde ganz automatisch passieren…”

    BLEIBT STANDHAFT

  281. Andy73 sagt:

    hallo ihr,

    war gerade bei meiner Anwältin, gleich nach der online rechnung widerrufen und aushocken die Ganze Sache. Auch nicht durch das inkassoschreiben nicht einschüchtern lassen!!!… die kosten für das Anwaltschrein könnt ihr euch sparen.

    Gruß Andreas

  282. Kotik sagt:

    Lieber Admin und Leidensgenossen,

    auch ich bin in diese Falle getappt. Nach der ersten Zahlungsaufforderung, habe ich mit Widerruf reagiert und gesagt, dass ich nicht zahlen werde, da mir nicht bekannt ist, dass ich einen VErtrag abgeschlossen haben soll.
    Bei solchen Anbietern gebe ich, wenn benötigt, grundsätzlich einen falschen Namen und Adresse ein. Nur meine Emailadresse war richtig.

    Wie bei allen anderen kamen selbstverständlich Mahnungen. Auf meine Emails mit der Darstellung des VErtrages und weiteren DAten hatte niemand reagiert.

    Nun kam die letzte Mahnung mit Angabe der IP-Adresse. Und hier beginnt mein Leidensweg. Ich habe auf der Arbeit während meiner Pause gesurfed. Die IP-Adresse ist von meiner Arbeit. Die Emailadfresse privat. Meine Arbeit darf nicht erfahren, dass ich privat das Internet genutzt habe. Hier meine Frage, wie schwierig und kostenaufwendig ist es eine IP-Adresse einem Unternehmen zuzuordnen?
    DEr angedrohte Mahnbescheid per Brief wird nämlich nicht zugestellt werden können, da der Name und die Adresse nicht stimmen.

    Ich habe jetzt Angst, dass sich die Incontent GmbH die Mühe macht und die IP-Adresse zuordnen und meine Firma anmahnt. Die kann selbstverständlich sehr schnell herausfinden, wer sich da angemeldet hatte.

    Danke für ein schnelles Feedback.
    GRuß Kotik

  283. Schnegge sagt:

    Hey Leute

    Habe gestern nen Anwalt eingeschaltet, bevor ich das Schreiben von nen Inkassobüro bekommen werde. Ich bin mal gespannt ob er etwas erreicht, habe ja zum Glück ne Rechtsschutzversicherung, zwar mit über 200 Teuros Selbstbeteiligung, aber wir sind auf den Nenner gekommen, dass die 200 € Selbstbeteiligung unter Umständen günstiger sind, als wenn es hart auf hart kommt ein paar Tausend Euro für Gerichtskosten zu zahlen.
    Mein Anwalt sagte, lieber jetzt etwas tun als zu spät.
    Also packt euren ganzen Schrott zusammen und geht zum anwalt so wie die lette Mahnung da ist. Es muss nicht erst weiter kommen.
    Ich bin deswegen gerade sehr erleichtert.

  284. Daniel sagt:

    Hallo, zusammen.
    habe heute auch einen Brief bekommen vom Deutsche Zentrale Inkasso wegen Outlets.de.
    Habe vor gut 3 Monaten einen Brief bekommen letzte Mahnung, hat mich aber wenig interessiert weil ich die Internet Seite überhaupt nicht kenne. Und wenn ich mich einloggen will komme ich auch nicht rein. Passwort können sie mir auch nicht zusenden. merkwürdig???. Auf Mails antworten sie auch nicht und selbst wenn ich einen Brief schicke kommt keine Antwort. werde also gleich mal zum Anwalt gehen.

  285. Mini sagt:

    Hallo zusammen,

    ich hab gerade eure ganzen Beiträge gelesen, bin ebenfalls ein Opfer. Habe allerdings niemals ne Mahnung per Email von denen bekommen, vielleicht unter SPAM. Naja, habe dann ein schreiben bekommen : LETZTE MAHNUNG.

    Nun habe ich ein schreiben vom Inkasso ( Deutsche Zentral Inkasso) ich muss sagen der Name ist ziemlich einschüchternd und die erwarten von mir eine Summe in Höhe von 153, 43 Euro….so ich glaub die SPINNEN!

    Nunja allerdings hab ich denen niemals ein Widerspruch schreiben geschickt, ich habe das einfach nur ignoriert. Frage nun, kann ich jetzt noch ein Widerspruch schreiben schicken oder ist es nun zu spät, bin verpflichtet zu zahlen???

    Wäre sehr erfreut über eine Antwort, das ganze raubt mir echt die Nerven…..

    Admin: es ist bei dir wie bei allen anderen: Warte bitte auf einen mahnbescheid vom Amtsgericht, erst dann musst du reagieren.

  286. anne sagt:

    hallo!!

    ich bin auch auf den mist reingefallen.
    habe allerdings- blöderweise- meine richtige anschrift angegeben. nachdem ich vor zwei monaten die letzte mahnung bekam (ohne die ersten auch nur gesehen zu haben) hab ich mich im internet erkundigt und auch nicht reagiert. nun ist das inkasso schreiben gekommen. aufgrund eines urlaubs habe ich den bierf erst nach ablauf der frist gesehen. kann mir nun irgendetwas passieren?? ich habe nämlich bisher nciht widerrufen und die haben meine adresse. ich bin also ein wenig in panik!

    lg anne

  287. Özi sagt:

    Ich hab aber die Sche… bezahlt, weil ich Angst vor einem Schufa-Eintrag hatte. Was ist jetzt? Will mein Geld zurück…
    Was kann ich machen??

  288. Doc sagt:

    Guten Abend,

    meine Freundin hat die Webseite von outlets niemals besucht. Ihr war die Existenz dieser nicht bekannt. Erst als sie von der icontent im April zuerst Rechnungs – eMails erhielt, wunderte Sie sich, wie die an ihre eMailadresse gekommen sind. Sie antwortete auf die erste eMail und lehnte jede Zahlung ab und wies darauf hin, daß sie die Webseite weder besucht hat, noch sich angemeldet hat noch irgendwelche Leistungen in Anspruch genommen hat / nehmen will. Außerdem hatte sie zum Zeitpunkt, an dem Sie sich angemeldet haben soll gar keinen Zugang zum Internet und befand sich in stationärem Krankenhausaufenthalt (die Firma nennt IP-Adresse mit Datum und Uhrzeit der Anmeldung).

    Später kam dann postalisch eine “Letzte Mahnung” und nun eine “Mahnung” von RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH (GF: Katja Günther)

    Wir haben nun einen Entschluß gefasst, in der folgenden Woche eine Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten, zumal es sich unserer Ansicht nach um unseriöses Geschäftgebahren handeln könnte und uns keine der Firmen bekannt ist und durch uns derartige Dienste nicht in Anspruch genommen wurden / werden und wir vermuten, daß die Daten meiner Freundin nicht freiwillig zu o.g. Firmen gelangt sind, was wiederum einen Verstoß gegen das BDSG bedeuten könnte.

    Wir zahlen nicht!

    Viele Grüße
    Doc

  289. msgalaxica sagt:

    hallo ihr betroffenen,
    ich habe mich da ebenfalls angemeldet….sie werben ja mit 2 wöchiger widerrufsfrist.

    habe reingeschaut in die seiten und fand es nur schwachsin die 96€ pro jahr dafür zu bezahlen.
    ich habe per fax widerrufen und ebenfalls per einschreiben.

    habe trotzdem mahnungen per e-mail und per post erhalten.

    habe auf die erste e-mail geantwortet und ihnen mitgeteilt das ich widerrufen habe (fristgerecht) und das die firma von mir kein geld sehen wird und ich auch nicht mehr darauf reagieren werde.

    ich bin der meinung wenn man sich da angemeldet hat und von seinem widerrufsrecht kein gebrauch gemacht hat, dann muss man bezahlen. steht ja in den agb´s (da weis ich nicht wem der richter recht gibt).

    alle die widerrufen haben und trotzdem briefe bekommen, einfach ignorieren und den nachweiß das ihr widerrufen habt aufheben. ich habe extra auch alles aufgehoben und alle nachweiße von der post. somit können sie mir gar nichts….ich glaub aber auch nicht das ne betrugsfirma vor´s gericht geht.

    also, haltet alle tapfer durch
    lg msgalaxica

  290. Ananas12 sagt:

    Hallo,
    ich habe ebenfalls bereits eine Inkasso-Mahnung von outlets.de bekommen, alle Mails ignoriert, diese ebenfalls. Allerdings habe ich falschen Namen und falsche Adresse angegeben, nur meine eMailadresse stimmt.
    Jetzt meine Frage:
    Was könnte passieren, sollte (!) wirklich eine Gerichtliche Mahnung kommen?

    Admin: Gegenfrage: An wen soll die denn geschickt werden, wenn die deine Adresse nicht haben? Lösch deinen Account und du hast Ruhe auf alle Zeit…

  291. Shaggy sagt:

    Hallo,

    meine mutter war auf der seite outlets.de
    wir haben eine email bekommen wo stand 1.mahnung 96€ haben nicht reagiert garnicht.
    doch dann bekammen wir “letze außergerichtliche mahnung” 140€ habe dort angerufen die dame meinte automatischen schufa eintragen bekommen sie wenn sie es nicht zahlen.
    habe gezahlt,was kann ich nun tuen ?
    werden die mir noch weitere rechnungen schicken ?

    bitte helfen sie mir

    gruß

    shaggy

    Admin: Niemand kann dich wegen sowas bei der Schufa eintragen. Die drohen nur! Was du tun kannst? geh zum Anwalt oder zur verbraucherzentrale und lass dir helfen.

  292. krista sagt:

    Vielleicht kann ja mal jemand aus Frankfurt bei deren Anschrift nachschauen, ob da mehr ist, als nur eine Briefkastenfirma. Vielleicht hat das Finanzamt auch Interesse an unseren Erfahrungen. Übrigends: ein Handelsregister kann von jedem eingesehen werden und eine GmbH muss zertifizierte Bilanzen offenlegen. Tut sie das innerhalb einer Frist nicht, macht sie sich strafbar und wird zur Kasse gebeten. Das zuständige Handelsregister (beim Amtsgericht) hat nach entsprechendem Hinweis ein Auge darauf.
    Gibt es jemanden im Raum Frankfurt, der loslegen könnte?
    Nicht ducken, angreifen…..

    Admin: Krista, kannst du gerne machen. Kuck dir’s Handelsregister an, fahr nach Frankfurt, diskutier mit dem Finanzamt – machst du das mit jedem der dir ne Rechnung schreibt, oder entscheidest du dich im Idealfall einfach nur dafür nicht zu zahlen. Was lösen die in euch aus, dass ihr so reagiert??

  293. Julia sagt:

    naja ein Anwalt soll sich einfach um alle Fälle kümmern, oder mehrere Anwälte sollen sich zusammenschließen und uns vertreten.

    ja aber was ist nun wenn es zum Gerichtsverfahren kommt???

  294. Julia sagt:

    Hallo admin,

    wir sind ja anscheinend soviele Leute hier denen das passiert ist, können WIR uns ALLE dann zusammen tun falls es doch zu einem Gerichtsverfahren kommen sollte???
    Ich denk das wär für viele einfacher als wenn man allein gegen diese Betrüger vorgeht.
    Danke für die Hilfe!

    Admin: Und, willst du das organisieren? Das ist nicht einfacher, glaub’s mir!

  295. vanessa sagt:

    hallo ihr lieben,

    ich wollte mir anfang des jahres nach einer skijacke umschauen und bin beim surfen im internet auf diese blöde outlets.de seite gekommen. nach mehreren mahnungen per e-mail die ich mit einem brief beantwortet hab in dem ich widersprochen habe, hat mich heut ein inkassoschreiben erreicht. ich bin total unsicher. hat jemand die erfahrung gemacht dass wenn ich nix zahle die damit aufhören oder machen die weiter? können die mir den lohn pfänden? was soll ich tun? einen anwalt kann ich mir gar nicht leisten ich bin noch in der ausbildung.

    Admin: Ein Anwalt ist günstiger als die Forderung von outlets an dich…Mach nichts, da musst du durch…

  296. avonchi sagt:

    Hallo,

    ich habe glaube den selben Fall wie Dima. Auch ich bin im Dezember auf die Outlets.de Falle hereingefallen. Kurz danach bekam ich per E-mail eine Rechnung. Kurz darauf las ich mir mehrere Foren durch, in denen oftmals geraten wurde, dass man darauf nicht antworten soll und diese Angelegenheit einfach ignorieren soll. Nur wenn man ein gerichtliches Schreiben zugesendet bekommt, sollte man widerrufen. Also habe ich nach etlichen Rechnungen, Zahlungserinnerungen nun wie Dima ein Inkassoschreiben per-Email bekommen (von Frau Katja Günther). Ich weiß dass ich mir keine Sorgen machen muss und nur wenn ein gerichtliches Schreiben kommt, welches selten der Fall ist, widerrufen.

    Nun habe ich während der ganzen Sache nicht widerrufen oder jegliches gemacht. Könnte ich Schwierigkeiten bekommen falls es zu einem gerichtlichen Verfahren kommen würde?

    lg,

    Avonchi


    Admin: Nein, weil dein Spamordner ja alle Rechnungen vernichtet hat und man es dir nicht zum Vorwurf machen kann weil du ja gar nicht wusstest, dass eine rechnung kommen könnte . So sehe ich das…

  297. Dima sagt:

    Hallo

    Admin.

    Dezember habe ich den sogenannten Vertrag abgeschlossen. Heute habe ich per email Inkasso brief bekommen. Sind bereits Fälle bekannt mit Ausgang nach dem Mahnbescheid oder evtl. Gericht bekannt ????

    Danke

    Admin: Nein

  298. Anna sagt:

    Hallo

    Gerade gefunden bezüglich RAin Günther:

    Das Amtsgericht Karlsruhe verurteilte einer der bekannten Abmahnanwälte, RAin Katha Günther, zur Erstattung der gegnerischen Anwaltskosten (Urteil vom 12. August 2009 – 9 C 93/09). Frau Günther sei die Teilnahme am versuchten Betrug vorzuwerfen, da sie nachweislich “davon ausging, dass die von ihr gestellten Forderungen nicht existieren”. Die Belastung der Klägerin mit Anwaltskosten, die durch die außergerichtliche Abwehr dieser Forderung entstanden sind, stelle einen adäquat kausal verursachten Schaden dar, den die Beklagte zu erstatten hat.

    An diejenigen Betroffenen, die Zeit und Muße für so was haben: ANZEIGE wegen versuchten Betruges bei Staatsanwaltschaft EINREICHEN!!

  299. Sonja sagt:

    Guten Tag an alle Leidensgenossen!

    Ich Frau, blond, arm und blöd – oder so ähnlich!?

    Mein Junior wollte wohl auch günstig einkaufen und gab im Januar meinen Namen + meine Mail an und bestätigte. grrrrrrr
    Als ich das 2 Wochen später durch die Zahlungsaufforderung bemerkte, folgten 2 Mails + Einschreiben mit Widerspruch und “…werde nicht zahlen!”. Null Reaktion der seriösen Firma.

    Heute kam die “letzte Mahnung” per Mail und in Briefform. Natürlich trotz Einschreiben und aktueller Urteile mit Mahngebühr und Blabla bezüglich Schufa. Nett das Sichtfenster -fett
    “LETZTE MAHNUNG” und die Rechnungsnummer unter der Anschrift.
    Ein Augenschmaus für unseren Postboten!
    Ich bin gespannt, ob ich jemals einen Mahnbescheid wegen outlets.de erhalten werde.

    PS: Ich würde Post + Mails besser sammeln!

    Sonja

  300. Strandkäfer sagt:

    N´abend

    Auch ich bin in die Outlets Falle getappt,mich würde der in Jennifer´s Kommentar genannte Musterbrief interessieren,wo kann ich diesen finden?

    Gruß
    Strandkäfer

  301. Duc Long Dinh sagt:

    Hallo, Admin
    ich hab jetz auch eine email von
    outlets.de bekommen
    && ich will nicht das ich jetz ein brief nachhause bekomme . weil ich bin grad mal 14 jahre und habe keine lust stress mit eltern . kann ich was machen dafür ich kein brief kriege?

    Admin: Die dürfen dir gar nichts schicken – erklär das deinen Eltern. Du bist doch kein Verbrecher. Du wurdest abgezockt….

  302. Marion sagt:

    zu Eintrag 16: die Seite heisst outlets.de
    Man achte auf den kleinen aber feinen Unterschied – das “s” machts.

  303. Marion sagt:

    auch ich bin auf outlets.de reingefallen. Habe dann, nachdem ich schon Post per EMail und Mahnungen erhalten habe, die AKTE-Redaktion kontaktiert. Die haben mir dann insofern weitergeholfen, dass ich Infos von Verbraucherzentralen an die Hand bekam. Mittlerweile habe ich schon Briefe an die entsprechenden Banken, Bundesnetzagentur und den Bund er Inkassounternehmen geschrieben. Aber immer wieder wird betont: NICHT ZAHLEN!
    Ich habe schon einiges im Internet recherchiert und bin entsetzt, dass denen nicht das Handwerk zu legen ist. Apropos Schreiben an outlets bzw. IContent: eine Kündigung habe ich auch schon geschrieben-beeindruckt die gar nicht, im Gegenteil; Schreiben vom Inkassobüro kam trotzdem.

  304. Ronja sagt:

    Hallo 🙂

    habe heute – wie so viele einen Brief mit einer “LETZTEN MAHNUNG” bekommen.
    So ein schwachsinn.
    Ich hab nichmal ne Rechnung vorher bekommen *lach*
    Ich hoffe, dass KEINER hier zahlt.
    Außerdem werde ich – wie der Mann im Video “anwaltsofort und outlets.de” sagt – mit solch einem schreiben melden und beteuern, dass ich KEINEN CENT zahlen werde!!
    Liebe Grüße
    Ronja

  305. Dila sagt:

    Admin,
    wenn er zum dritten mal zahlt, dann ist es wirklich schon sehr sehr dumm. Da gebe ich Dir Recht. Trotzdem sind verunsicherte Leute froh und Dankbar, das es Leute wie Dich hier gibt. Das stärkt ungemein und baut auf! Dafür erstmal Lieben Dank.
    Anfangs war ich naja nur leicht verunsichert. Kannte mich in dieser Abzockszene überhaupt nicht aus. Aber dann habe ich sofort im Netz recherchiert und bin ziehmlich schnell zu dem Entschluß gekommen die Füße still zu halten bis dann mal was vom Gericht kommt. und bis dann mal was kommt, schaue ich hier und da mal vorbei und lese das ich nicht allein da stehe und Du Deine Ratschläge gibst.Lg

  306. Felix sagt:

    “Wer früh genug erklärt hat, dass er nicht zahlen wird, kann in aller Ruhe die Klage abwarten.”

    Was heißt denn “früh genug”, genügt das auch noch nach der 1. Mahnung, die ursprüngliche Rechnung hab ich wohl versehentlich gelöscht.

    könnte es denn ein problem darstellen, dass ich denen nach der 1.mahnung zunächst ne mail geschrieben habe, ohne genauer über i-contnet bescheid zu wissen, wo ich meinte, dass mir wohl ein fehler unterlaufen sei,mir nicht klar war, dass das ein kostenpflichtiges angebot war und um kulanz bitte. Mittlerweile bin ich aber davon überzeugt, dass das nicht mein Fehler war sondern eine arglistige Täuschung von Seiten der Betreiber.

    Was könnte mir bei einem evt. Gerichtsprozess finanziell den dummstenfalls passieren?

    Vielen dank für die Infos und diese tolle Seite

  307. de-sensi sagt:

    ne war in mehrern anderen Foren (leider nicht hier)und dort stand überall ja das ist kein Problem einfach nicht antworten

  308. Dila sagt:

    Admin: bleib ruhig und helfe weiter es gibt nun mal Leute die Verunsichert sind und Panik bekommen. Und vor Hektik nicht mehr weiter lesen! Aber dafür haben wir Gott sei Dank Dich!
    @de-sensi: bleib bei deiner Einstellung “egal” und zahle nicht!
    Bekommst Du vom Gericht ein Mahnbescheid, sollte es Dir nicht “egal” sein. Dem wirst Du wiedersprechen!!!! Nur bezahle NICHT!

    Admin: Dila, weißt du, warum ich nicht ruhig bleibe? Weil es nichts bringt – selbst wenn ich hier jede Frage freundlich beantworten würde hätte ich morgen 20 neue im Postfach. Dabei ist die Antwort auf jede Frage

    a. es ist egal
    b. zahl nicht

    Das ist den leuten aber wohl zu einfach…. Da hat gerade jemand gepostet, dass er kurz davor stand zum 3. Mal zu zahlen. Was willst du denn da noch erklären???

  309. de-sensi sagt:

    Hallo liebe User

    hab nun ein kleines Problem (wer hätte es gedacht)mit outlets.de. Habe vor ca. 5Monaten eine Mail bekommen über eine Zahlungsaufvorderung von 96 hab mich in verschieden foren eingelesen und und mitbekommen ich sollte nicht reagieren (wäre egal) Nun hab ich am vergangen Fr.(22.01.10) ein schreiben vom DEUTSCHE ZENTRAL INKASSO bekommen. nun meine frage was soll ich tun ?

    Admin: Ist das richtig? Du hast dich eingelesen und bist zum Schluss gekommen, nicht zu reagieren, da ja egal ist. Und jetzt fragst du mich was du tun sollst? Gibt’s in deinem Dunstkreis einen Unterschied zwischen Egal und EGAL? Aber echt: Ist mir auch egal – mach was du willst: Es ist egal!

  310. harald sagt:

    hallo beisammen,

    eine frage habe ich: der verbraucherschutzverein rät einen widerspruch per einschreiben mit rückschein zu versenden. meine frage ist: wenn der empfänger das einschreiben ablehnt, kann mir das egal sein, bzw. kann ihm dass — sollte der 0.1% fall eintreten und der typ klagen — vor gericht schaden?

    ansonsten sehe ich das auch so: ruhe bewahren, jeglichen schriftverkehr sammeln, auf mahnbescheid rechtzeitig reagieren und im notfall den anwalt einschalten. ich bin gespannt, wer den längeren atem hat 🙂

    Admin: Dir schadet gar nix, es ist egal.

  311. Dila sagt:

    Admin,
    Ich würde niemals ausschließen, das mir das nicht nocheinmal passiert denn diese Firmen werden immer korrupter und dreister das man irgendwann nicht einmal mehr mitbekommt das es der Ehrliche ehrlich meint weil es vielleicht zu einfach ist? Keine Ahnung aber bestimmt schaue ich mir erst genau an bevor ich überhaupt meine mailadresse weiter gebe.
    Dennoch muß ich jetzt ersteinmal abwarten ob und wann vielleicht ein Mahnbescheid vom Gericht kommt!
    Vielen Dank nochmal für die vielen Tips.

  312. Jennifer sagt:

    Hallo,
    ich habe heute einen Herzschlag bekommen als ich per email eine Rechnung von 96,00 von IContent GmbH bekam. Wusste gar nicht für was denn ???!!! Erst als ich überlegte ist mir wieder eingefallen dass ich mich Anfang Januar auf outlets.de eingeloggt. habe mit meinen Daten. So ein Mist , sowas ist mir ja noch nie passiert. Ich bin nur froh dass es solche Foren gibt wie hier. Ich glaube, sonst hätte ich bestimmt bezahlt. Ich habe sofort den Musterbrief ausgedruckt mit meinen Daten ausgefüllt und heute noch per Einschreiben und Rückschein an IContent GmbH geschickt.
    Bin jetzt mal gespannt was da alles für Schreiben noch auf mich zukommen werden!! Aber bezahlen tu ich nichts, für was auch ?! Auf der Seite war eh nichts !!! Auf jedenfall weiss ich ganz sicher dass ich mich nimmer so schnell irgendwo anmelden werde! Das war mir eine Lehre. Jetzt kann ich nur abwarten ..wie alle anderen auch…und schauen was für Schreiben noch kommen werden.
    Freundliche Grüße
    Jennifer

  313. Madlen sagt:

    Hallo ich habe auch am Freitag einen Brief vom Inkasso bekommen und das zu meinem Geburtstag aber ich halte mich wacker und bezahle nicht einen Cent. Nur mein Mann denkt hier passiert was schlimmeres aber ich glaub nicht daran. Solchen Betrüger muß man das Handwerk legen, ich weiß gar nicht wie die schlafen können.
    Naja nur durchhalten ist angesagt!!!!!

  314. Dila sagt:

    Admin?
    Du hast vielen Leuten hier und “nebenan” du verstehst schon wo, guten Rat gegeben. Meine Frage an Dich.
    Bist Du auch schon reingefallen das du so gute brauchbare Ratschläge gibst?Im “Neuesten” Inkassoschreiben, steht auch nichts mehr von Schufa weil die Schufa sofort reagiert hat. Hi,Hi Ich bin jetztschon gespannt was “DANACH” für ein schreiben kommt.
    Lg

    Admin: Nein, ich bin noch nicht reingefallen, kann mir auch ehrlich nicht vorstellen, dass das passieren kann. Solchen Sachen auszuweichen ist so schwer nicht. Wenn es einem von euch passiert sollte ihn das so ärgern, dass es nicht noch einmal geschieht…

  315. Heike sagt:

    Hallo Leute, habe gerade ein paar Komentare gelesen. Ich kann dazu nur sagen, mir ging es genauso.Keine Email mit meinen Zugangsdaten und keine Angabe von Kosten. Allerdings habe ich nach der ersten Zahlungserinnerung b.z.w.Mahnung (per Email) gleich eine Widerspruch gemacht und eine Strafanzeige bei Polizei gestellt.Dann kam eine 2.Mahnung per Post und Email. Auch diese Habe ich nicht beachtet.In der Zwischenzeit bekam ich Post vom Staatsanwalt mit dem Hinweis, dass meine Anzeige bearbeitet wird.Gestern nun kam dann Post vom Inkasso. Aber eins steht fest zahlen werde ich es nicht.Mal sehen was nun passiert. Ansonsten ist mein nächster Weg zum Anwalt, spätestens wenn etwas vom Gericht kommt.Hat jemand noch mehr Erfahrung?
    MfG

  316. Dila sagt:

    @ Christa.
    Die Seite Outlet.de gibt es schon noch aber… man hat einen Zugangscod der egal wie oft man den benutzt, nicht funktioniert.
    Sichtbar für uns die reingefallenen ist die Seite Anmelden und wo wir uns versehendlich angemeldet haben. Mehr nicht. Egal wie oft ich ein Paßwort eingebe oder nicht, man kommt da nicht weiter. Für mich ganz klar wer betrügt wem? Für nicht gebotene Leistungen soll ich zahlen??? Sollen wir zahlen?
    NEIN!!!!!! WIR ZAHLEN KEINEN CENT!!!!!
    Laßt Euch nicht einschüchtern!
    Ich bin auch betroffen.Habe mich schlau gelesen habe auch wiederrufen da kam ne mail “Wir kümmern uns sie hören von uns” so in etwa aber was kam war Post vom Inkassobüro Berlin. Tja und was mache ich? NATÜRLICH NICHTS. Kommt vom Gricht Post, erst dann Reagiere ich mit einem WIEDERSPRUCH!!!!
    Also, ich habe nichts unterschrieben, kann outlet.de nicht nutzen und habe mich schlau gemacht. FAZIT: NICHT ZAHLEN!!!!!!

  317. Hallo liebe Nutzer,

    Die RA Gesellschaft der GF Frau Katja Günther hat sogar die Mandantin von mir abgemahnt, mit der ich beim Amtsgericht Leipzig im Rahmen einer einstweiligen Verfügung mit den Anwälten von I Content GmbH ein Verzicht auf die Forderungen schriftlich im gerichtlichen Protokoll erreichen konnte. I Content hat gegen die Forderung gegen meine Mandantin aus dem angeblichen Vertragsverhältnis verzichtet. Jetzt mahnt die RA Gesellschaft vertreten durch die GF Frau Katja Günther meine Mandantin eben wegen dieser Forderung ab. Sie können Sie sich vorstellen, wie erstaunt ich bin. Was sagen Sie den dazu ?

    Schönes Wochenende
    RA Peter Knöppel

    Admin: Herr Knöppel, das hätte ich Ihnen vorher sagen können. Das ist denen egal: Jede versendete mahnung beinhaltet die Chance auf einen Zahlungseingang…

  318. christa sagt:

    ist euch schon mal aufgefallen, das es die Seite outlet.de nicht mehr gibt.
    Wi soll ich für etwas bezahlen, was ich nicht nutzen kann.

  319. Johanna Weinzettl sagt:

    Wie schon zuvor berichtet,holt outlet zum nächsten Schlag aus. Ich hatte den “vertrag” innerhalb der gesetzl.Widerspruchsfrist gekündigt, habe nochmal widersprochen mit (EInschreinen mit Rückantwort) und bekam trotzdem später eine Rechnung, dann Mahnungen.Auch ich habe am 22.1.2010 ein Schreiben vom Deutsche Zentral Inkasso, Berlin erhalten. Man soll also 153,55€ auf ein Konto bei der Sparkasse bezahlen.Es ist keine nähere Bezeichnung der Sparkasse angegeben. Meine Recherche hat ergeben, dass es sich um die Mittelbrandenburgische Sparkasse, Saamunder Str. 61 in 14478 Potsdam handelt.

  320. harald sagt:

    hatte heute auch eine “letzte mahnung” im briefkasten. meine frau soll sich da letztes jahr angemeldet haben, kann sich aber gar nicht mehr daran erinnern. rechnung hat nie jemand erhalten dennoch heute die “letzte mahnung” sogar mit androhung eines negativen schufa-eintrages. ich frage mich nur, wie dieser typ mit der gleichen masche weitermachen kann, obwohl die staatsanwaltschaft düsseldorf schonmal wegen betruges gegen ihn ermittelt hat?

  321. Devran sagt:

    Guten Tag,
    zuerst möchte ich mich für Ihre Dienste danken. Habe auch diesen Fehler gemacht, mich bei outlets angemeldet und nach drei Wochen Zahlungs-erinnerung bekommen.Wie muss das Schreiben an outlets aussehen, mit dem ich denen klar machen will, daß ich nicht zahlen werde. Danke
    m.f.G.
    Devran

    Admin: Das ist egal wie das aussieht, es muss nur deutlich werden, dass Sie nicht zahlen werden

  322. Jungfrau74 sagt:

    Hallo und guten Abend!
    Ich hab heute ein solches schreiben bekommen.
    Im Oktober hatte ich mich bei outlets.de angemeldet und auch per Mail wieder gekündigt. War dann auch der Meinung das es damit erledigt gewesen wäre. 2 Wochen später bekam ich dann doch tatsächlich die erste Zahlungsaufforderung per Mail, es kam auch noch ein Zweite Mahnmail. Als drittes kam auch noch ein Brief per Post von outlets.de.
    Heute kam dann ein Brief von RA Gesellschaft für Zahlungsmanagement GmbH (Katja Günther) in dem stand das die Firma IContennt GmbH sie beauftragt habe das Geld einzufordern.

    Wie habbe ich nun damit umzugehen?
    Tomas Franco, Katja Günther und die Firma IContent GmbH sind alle samt zigfach im Netz als Bexxxx gelistet.

    Evtl. hat ja jemand einen Tipp wann ich mich zu einem Anwalt begeben sollte.

    Admin: Wenn es dich beruhigt, dann sofort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Gert: Hallo, Euer Thema ist ja schon etwas älter. Aber vielleicht kann man doch noch zu einer...
  • Redaktion: Das Aktenzeichen hilft dir wenig, die reagieren nicht auf freundliche Anschreiben und...
  • Robert Entenmann: Wer einen Rechtsschutz hat sofort klagen. Die ziehen dann den Schwanz ein da...
  • Holger: Liebe Usch ich kann mir keinen Anwalt leisten. Dann muss ich eben suchen. Danke trotzdem
  • Redaktion: www.kanzlei-schepper.de – der kennt das Aktenzeichen – ist ja sein Urteil...