Datenschutzgesetz wird kritisiert

/ 24.05.2017 / / 30

Die aktuelle und jetzt beschlossene Version des neuen Datenschutzgesetzes ist eine ziemliche Niederlage für den Verbraucherschutz: Laut dem neuen Gesetz zum Datenschutz dürfen Firmen weiter Daten ohne die Einwilligung der Betroffenen weitergeben. Es gibt zwar einige Neuerungen, der ganz große Durchbruch für verbesserten Datenschutz konnte nicht erreicht werden.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die in den Ländern einzurichtenden Kontrollstellen sollen die Einhaltung selbstgesetzter Standards und Konzepte in Unternehmen überwachen. Für die Zulassung der Kontrollstellen wiederum ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz zuständig. Das Gesetz verschärft darüber hinaus einzelne Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere die Bußgelder wurden deutlich erhöht

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar ist nicht zufrieden: “Ich hätte es in der Tat vorgezogen, dass ausdrücklich eingewilligt werden muss, wenn Daten für Werbezwecke verwendet werden.“ Die bereits ausgehandelte Version des Gesetzes war letzten Endes am Widerstand der Union gescheitert.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Verbraucherschutz

Ein Kommentar zu “Datenschutzgesetz wird kritisiert”

  1. Kommentare sind eigentlich nicht mehr nötig – besonders hinsichtlich des Arbeitnehmerdatenschutzes.

    Quelle: 04.07.2009
    sueddeutsche.de GmbH

    http://www.sueddeutsche.de/Q5738H/2954228/Am-Ende-weichgeklopft.html

    (…)
    „Auch kein Wort dazu, wie mit Bewerbungsunterlagen zu verfahren ist.“
    (…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Danke für die Hilfe!

Konnten wir helfen? - wir würden uns über eine kleine Spende freuen.

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961