Madison KG Berlin – Vorsicht

/ 11.05.2009 / / 125

Eine aktuelle Warnmeldung

In verschiedenen Jobbörsen gibt es aktuell Stellenangebote der Madison KG aus Berlin. Die Firma gibt es nicht und mit den Anzeigen sollen ausschließlich Adressen gesammelt werden. Mit den Bewerbungsunterlagen gehen die Hintermänner an die Öffentlichkeit, um im daraus entstehenden Wirbel weitere e-Mail-Adressen zu “ziehen”, zu sammeln und dann zu verkaufen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wir empfehlen allen Betroffenen, sofort Anzeige gegen Unbekannt oder sogar gegen die inhaltlich verantwortlichen Jobbörsen zu stellen, die solche Veröffentlichungen mit anonymen IPs überhaupt erst möglich machen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

4 Kommentare zu “Madison KG Berlin – Vorsicht”

  1. Bewerben Sie sich besser auf eine Stellenanzeige auf dem Postweg oder über E-Mail/Onlineformular auf der Webseite des Stellenanbieters.

    (Seriöse Unternehmen schalten Ihre Stellenangebote häufig auf der Webseite des Unternehmens, oft mit einem virtuellen Bewerbungsformular.)

    Wer sich für den elektronischen Postweg entscheidet, sollte jedoch wichtige Grundsätze berücksichtigen. Das Medium Internet verleitet zu Fehlern und die Jobsuche per Mausklick ist nicht ungefährlich, falls Sie sich auf unbekannte E-Mail Adressen bewerben.

    Maßnahmen in Bezug auf E-Mail-Bewerbungen, regelt § 9 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

    Ein Restrisiko dürfte jedoch bleiben.

    Ich empfehle den Betroffenen eine Anzeige beim Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit zu erstatten.

    Anschriften im Internet:

    http://www.datenschutz-berlin.de/content/adressen/deutschland/landesbeauftragte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Gretl Hendricks: Interessant, dass an auf keine Abfindung hoffen kann, wenn das Unternehmen in...
  • Rechtecheck: Schön, dann kann die Klagewelle ja weitergehen.
  • Anne Bonny: Alle Arbeitnehmer sollten sich mit dem Arbeitsrecht auskennen. Es ist gut zu wissen,...
  • Redaktion: Wenn man unter anmelden einklagen versteht, dann passt das schon. Es gibt halt keine...
  • Redaktion: Nein, nicht unbedingt. Bei der kenntnisabhängigen Verjährung hat an ja noch 3 Jahre...