Gewinnspiele per Telefon

/ 21.04.2009 / / 7.109

“Seit einiger Zeit ärgere ich mich mit Gewinnspielfirmen herum. Es sind solche, die ihre Kunden per Telefon werben und einen nicht mehr in Ruhe lassen,bis man sich darauf eingelassen hat. So ist es bei mir gewesen: ich bin in diese Fallen geraten.Es ist wirklich ein Drama mit diesen Firmen: Sie tyrannisieren mit Anrufen, bis man endlich zustimmt und werden dann noch unfreundlich.Wenn man bei ihren ‘Kontrollanrufen’ mit ‘Bandaufnahme’ für die gegenseitige Sicherheit sagt, man möchte nicht mitspielen, behaupten sie stets, das würde nicht mehr gehen.” Das ist nur eine von vielen Mails, die uns täglich zu diesem Thema erreichen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Das Telefon-Opfer bekommt nun ständig Rechnungen, Briefe von Rechtsanwälten und Inkassofirmen, die sie auffordern, die Spieleinsätze zu zahlen. “Wie soll ich mich nun verhalten? Muß ich die Rechnungen begleichen? Sind diese Gewinnspielfirmen,die über das Telefon Verträge abschließen überhaupt legal?”

Nach dem neuen Gesetz nicht mehr – soviel ist klar. Bis dahin sind solche Vertragsanbahnungen zumindest fragwürdig.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 73 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

73 Kommentare zu “Gewinnspiele per Telefon”

  1. veronica sagt:

    Ist forum immer noch aktiv?

  2. Tamara sagt:

    Unbedingt vor der Firma Euro-Renten-Chance in Acht nehmen. Ist totale Abzocke. KEINE DATEN BEKANNT GEBEN!!
    Rufen bis zu 10 Mal täglich mit unterdrückter Nummer an. – Die selbe Masche wie bei den anderen Unternehmen: Gewinnspielabo

  3. Marina S. sagt:

    Hallo,
    ich habe heute auch einen Anruf bekommen. Der Mann meinte ich hätte im April an einem Gewinnspiel teilgenommen (kann mich daran aber nicht erinnern?) und hätte nun ein Smartphone gewonnen (Prepaid-Karte + Startguthaben, also kein Vertrag). Dazu müsste ich aber eine Zeitschrift mitbuchen, die einmalig 24,70€ für 6 Monate kostet. Sie wussten natürlich meinen Namen und meine Adresse und leider hab ich nicht nachgedacht und war so blöd und hab zum Abgleich meine Kontodaten rausgerückt… Was soll ich jetzt bloß tun????

    Außerdem meinte er auch, dass das Telefonat auf Band aufgezeichnet wird und ich noch eine Bestätigungs E-mail erhalte. Bis jetzt ist aber immer noch nichts angekommen.

    Admin: Das nächste mal besser aufpassen und jetzt schauen, dass man dir nix abbucht.

  4. tina r. sagt:

    und was ist wenn mir die dann ein inkassobüro schicken, dann zahle ich bis ich blau werde ??

    Admin: Also entweder gibts du ruhe, oder du versuchst es in einem anderen forum: DU HAST KEINEN VERTRAG MIT DENEN

  5. tina r. sagt:

    naja was heisst hol dir das geld zurück, diese gauner zahlen es doch nicht mehr zurück

    Admin: Wenn dir jemand was abbucht kannst du’s dir zurückholen. Sprich mit deiner Bank wenn es soweit ist.

  6. tina r. sagt:

    habe soeben einen unterdrückten anruf bekommen, dass ich angeblich an einem gewinnspiel teilgenommen habe, musste alle daten angeben konto usw, drohnte mir dass wenn ich das nicht mache ich jahrelang pM 33 euro bezahlen muss, gab gewinnnummern ein, und dohte mir, nur wenn ich alles angebe, dann kann ich innerhalb eines jahres kündigen, wenn ich auflege geht es auch endlos weiter, es wurde alles auf band aufgenommen. was kann ich nun tun. bekomme das angeblich per post, ich habe ja das geld gar nicht, dass ich jedes monat 33 euro ohne mwst bezahle. kann man da was machen, wenn ich das zugeschickt bekomme ???? ich stehe unter schock

    Admin: Tu dir die Ruhe an!!! Es nix passiert! Halte einfach nur dein Konto im Auge. Fall was abgebucht wird dann hol’s dir zurück. Deine Bank hilft dir dabei. Zahl bloß nix – du hast keinen Vertrag mit denen (Rufnummernunterdrückung ist z.B. verboten), rede nicht mehr mit denen und pass beim nächsten mal besser auf.

  7. Marko sagt:

    “Diese Frist für den Widerspruch im Mahnverfahren beträgt immer 2 Wochen (Notfrist, nicht verlängerbar) ab Zustellung. Dies ist nur solange möglich wie noch kein Vollstreckungsbescheid erhoben wurde!

    Gesetzesgrundlage: §694 ZPO”

    Ein verspäteter Widerspruch wird als Einspruch gewertet.

  8. Martin Kaiser sagt:

    “!!! Innerhalb eines Monats !!!!”

    Einem Gerichtlichen Mahnbescheid widerspricht man innerhalb von 14 Tagen und nicht einem Monat.

    Aber warum schon wieder diese Mahnbescheid-Hysterie?

  9. Marko sagt:

    kleiner Zusatz für die meisten Beiträge:
    Der Admin hats schon auf den Punkt gebracht. Solltet Ihr Euch sicher sein, dass Ihr keine Abo`s oder gewinnspiele abgeschlossen habt, dann kann auch NIX passieren. Wartet bis ein “Mahnbescheid” Euch zugestellt wird (wichtig hierbei: Dieser muss vom AMtsgericht sein !!!), schaut auf der kleineren schmaleren Seite nach ob mit Maschinenschrift mit Sternchen *** eingetragen worden ist, dass bei Widerspruch das “streitige Verfahren” beantragt wurde. Hier sollte man wirklich prüfen lassen, ob doch ein vertrag zustande gekommen ist. Sollte kein “streitiges Verfahren” beantragt worden sein, dann SOFORT Widerspruch (hängt dem Mahnbescheid bei) an das Mahngericht, also Amtsgericht zurücksenden. Wichtig !!! Innerhalb eines Monats !!! Denn sollte das streitige Verfahren beantragt worden sein, wird erst jetzt ein Richter die Sache überhaupt erst prüfen. Dann muss sich der Gläubiger, also der die Forderung bekommen will sich dem Richter erklären.

    Viele Grüße

    !! Dies stellt keinen Rechtsrat dar, es ersetzt auch nicht den Rechtsanwalt !!

  10. Marko sagt:

    Hallo Hans und alle anderen, vielleicht kann ich Euch noch mit meinem Rat helfen.
    Man sollte schon wissen, ob man einen Vertrag abgeschlossen (zugestimmt) haben. Um einen Vertrag miteinander zu schließen, bedarf es zwei übereinstimmende Willenserklärungen die offenkundig, zumindest am Telefon mitgeteilt werden müssen. Zu Hans kann ich nur sagen, wenn Dein Gesprächspartner Dir nicht erklärt hat, dass Du ein Abo bestellst (natürlich mit Widerruf nach Fernabsaztgeschäft) und Du ihm nicht gesagt hast dass Du ein Abo bestellen willst, ist somit schon am Mangel der Willenserklärung kein vertrag zustande gekommen. Ferner wurde auch nie geleistet (zusenden von Zeitschriften) sodass auch hier kein “stillschweigend” vereinbarter Vertrag zustande gekommen sein kann. Ferner muss Dir , als Käufer zumindest auch Einsicht in die jeweiligen AGB`s (Allgemeine Geschäftsbedingung) gewährleistet werden. Aber das spielt in diesem Fall eigentlich weniger eine Rolle, als dass es schon an den Willenserklärungen mangelt.

    !! Dies stellt keinen Rechtsrat dar, es ersetzt auch nicht den Rechtsanwalt !!

  11. Hans sagt:

    Bin heute leider auch mal rangegangen, weil kurz zuvor eine Frau von BoFrost angerufen hatte, aber jemand anderen sprechen wollte und dann auch gleich aufgelegt hat. Nun dieser Typ hat mir seinen Namen genannt, gesagt ich hätte eine Probezeitschrift bekommen, sie hätten gerne Feedback – Habe ihm nur gesagt, dass ich die nicht erhalten habe und wollte das Gespräch beenden. Dann kam wohl der Knackpunkt, er hat erzählt, dass er zu Schulungszwecken ein Tonband laufen lässt, irgendwie hat er es auch doch geschafft meine Daten abzugleichen. Nachdem ich wissen wollte woher er die hätte, meinte er was von AGBs und im Internet ihren Werbepartner freigegeben usw. (falsches Geburtstdatum zB, in dem Glauben hab ich ihn dann auch gelassen) Er hat mir aber zig mal versichert, dass nix abgeschlossen wird, es gäbe nur eine Testausgabe, dort muss man dann, wenn man die Zeitschrift bestellen wollte per Postkarte bestellen. Er hat mich aber einige Male Fragen gefragt, die ich mit Ja beantwortet habe, allerdings nie ob ich das bestellen wolle. So ganz bekomme ich das aber auch nicht mehr zusammen. Nun gut, ich habe jetzt die Befürchtung, dass die sich das irgendwie zusammenschneiden.
    Kann ich irgendwas tun direkt (ich weiß ich hätte einfach sofort auflegen sollen), habe mich in die Robinsonliste eingetragen für die Zukunft, aber ich weiß nicht, ob ich da einen gravierenden Fehler gemacht habe.

    Vielen Dank für eure Hilfe, habe einfach keine Lust auf eine Anwaltsschlacht.

  12. cora sagt:

    Habe heute einen Anruf erhalten (namen konnte ich nicht verstehen wegen leichtem akzent und viel zu schnell gesprochen), dass ich bei einem Gewinnspiel unter den letzten 10 bin und wurde gefragt, ob die adresse stimme. Böderweise habe ich da noch mit ja geantwortet. Dann hat sie gefragt, mit welcher bank ich zusammen arbeite und da meinte ich, dass ich mir so was schon gedacht habe und dass da dann kein interesse mehr besteht. Daraufhin sagte sie, dass sie mir die rechnung für die austragung zukommen lässt. Ich habe dann noch gefragt, was das für eine rechnung sein soll, aber sie hatte schon aufgelegt. Die nummer war unterdrückt. Was kann mir denn jetzt passieren?

  13. Michaela sagt:

    Hallo,ich habe heute bemerkt das schon mehrfach von einer Gewinnprofi(Elite GmbH)von meinen Konto ehrhebliiche Beträge abgebucht wurden sin.Zum Glück, meine Bank hat heute alles zurück geholt.
    Solche abzocker Firmen, muß endlich das Handwerk gelegt werden.
    Also Vorsicht Bitte,es kommt ein Anruf,das mann auf jedenfall Gewinnt,und falls mal kein Gewinn ist,bekommt mann sein Geld zurück.
    Diese Firma ist irgendwie an meine,Bank Daten gekommen und sich mit meinen Geld vergnügt,Schweine sag ich nur!

  14. bbi sagt:

    Leider gibt es eine ganze Reihe von Inkassobüros und Anwälten, die sich darauf spezialisiert haben, aus solchen Müllforderungen Geld zu machen.

    Prinzip ist entweder Einschüchterung zwecks Zahlung, Schuldanerkenntnis oder Teil-/Ratenzahlungen – letztere bedeuten auch eine Anerkennung der Forderung, wenn sie nicht mit einem expliziten Schuldeingeständnis verknüpft sind!

    Oder es wird darauf spekuliert, dass die Leute den Widerspruch zum Mahn- oder spätestens Vollstreckungsbescheid oder, in seltenen Fällen (wenn ausnahmsweise mal nach einem widersprochenen Mahnbescheid geklagt wird), die Verteidigung vor Gericht versäumen. Dann gilt “Schweigen ist Zustimmung”, und auch absoluter Forderungsmüll wird zum rechtsgültigen Titel. In Einzelfällen kann man da noch raus kommen, ist aber Glückssache.

    Ich bin auch der Meinung, dass man den Inkassos einmal beweisbar widersprechen sollte (Einschreiben+Rückschein, Kopie). Natürlich kümmern die sich nicht wirklich drum, aber das Problem ist: nach §28a Abs. 1.4 dürfen sie Einträge bei Schufa & Co veranlassen, wenn man nach 2 Mahnungen und vier Wochen nicht widersprochen hat (und sie den Eintrag angekündigt haben).

    Zwar ist auch bei Unterlassen des Widerspruchs ein Schufaeintrag wegen einer Müllforderung noch lange nicht rechtmäßig, aber das Inkasso kann sich nicht mehr rausreden von wegen “nicht widersprochen” und “Gläubiger hat Rechtmäßigkeit versichert”. Man hat also eine deutlich bessere Position, wenn sie trotzdem eintragen und man deshalb einstweiligen Rechtsschutz und Schadenersatz wegen Kreditschädigung erwirken will.

    Außerdem kann man bei fortgesetzten Belästigungen mit Mahnschreiben, oder gar Anrufen oder Hausbesuchen, das Inkasso abmahnen lassen, auf Unterlassung verklagen und eine negative Feststellungsklage anstrengen (mittlerweile wurden sogar schon Rechtsschutzversicherungen zu deren Finanzierung verurteilt).

    Und nicht vergessen: wenn sie wirklich einen Mahnbescheid erwirken und man dem widerspricht, kann man auch selbst das Gerichtsverfahren beantragen, auch, wenn die den richtigen Prozess meist scheuen. Das ist für Abzocker dann eine richtig peinliche Sache, denn die müssen dann beweisen, dass die Forderung rechtmäßig ist!

  15. Lena sagt:

    Ich bekomme auch schon seit mitte Februar solche anrufe von gewinnspiel OGS200, angeblich habe ich bei irgendwelche Lebensversicherungspiel gespiel un jetzt muss ich kündigen,und dafür soll ich meine KTO daten geben?? Ich spiele generel nichts und hier so was. Ich hab klar und deutlich gesagt, dass das nicht stimmt und meine Daten sage ich nicht, der Mann da war so frech, hat mich angeschrien und beleidigt. Seitdem kriege ich jeden Tag, sogar am Samstag minimum 6 Anrufe. Gerade eben war wieder ein, ich sagte das ich Anzeige bei Polizei und VZ angereicht habe und das sie mich in ruhe lassen sollen. Worauf hat der Mann da gelacht und fragte gegen wem habe ich Anzeige gemacht? Alle Tel. Nr. insgesamt vier(2 aus Berlin und 2 aus Nürenberg)beim rückruf -“Nummer ist nicht Vergeben” Jetzt warte ich ab, ob das was bringt.

  16. Viktor sagt:

    Hab heute wieder von FOCUS Forderungsmanagement bekommen.Eine Forderung von 305,37€ sonst Anwalt der gerichtlich gegen mich vorgeht.Hab noch was gegogelt und das hier alles gefunden.
    http://www.vz-nrw.de/UNIQ129898762802011/link824341A.html
    ACHTUNG !!!Gegen einen unberechtigten Eintrag in die SCHUFA,kann man sich wehren.
    http://www.vz-nrw.de/UNIQ129898762802011/link462381A.html

  17. Sue sagt:

    So, und ich habe gestern genau so einen Anruf auch bekommen. Von einer Firma Checkpoint XXL mit der Tel.-Nr. 00302310539637. Als die zur Löschung meiner Daten meine Bankverbindung wollten und ich nur lauthals lachend “nee nee, so nicht” sagte, hörte ich bloß noch ein “piep piep piep piep”.

    Ich bin froh, dass ich kurz vorher im Radio von so einem Fall hörte und gleich so reagiert habe. Mann was gibt dat Schweine…

  18. Viktor sagt:

    Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht und Bundesdatenschutzgesetz

    Die Richter sahen darin Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht und das Bundesdatenschutzgesetz. Danach sind Einwilligungsklauseln zur Weitergabe persönlicher Daten nur zulässig, wenn sie vom übrigen Text deutlich hervorgehoben sind. Sie müssen außerdem klar beschreiben, von wem die Daten für welche Zwecke verarbeitet und genutzt werden. Für Telefon- und E-Mail-Werbung reicht eine untergeschobene Erklärung in keinem Fall aus. Diese Werbung ist nur erlaubt, wenn der Kunde eine gesonderte Einwilligungserklärung unterschreibt oder durch Ankreuzen eines Kästchens aktiv zustimmt.

    Quelle : http://www.jur-blog.de/abmahnungen/rechtsanwalt/2010-02/lg-berlin-kein-einverstaendnis-gewinnspielen-werbung-per-telefon-e-mail/

  19. Viktor sagt:

    Da gebe ich Admin 100% RECHT ! Seid 2 monaten sollte ich ich laut Inkasso bezahlen,ich verlangte beweise und die kommen nicht,also kommt auch kein Geld.

  20. cathi sagt:

    Hallo, da hab ich ja die richtige Seite gefunden. Habe das gleiche Problem. Ich habe denen vor 6 Wochen dummerweise meine Bankdaten zum Abgleich gegeben und jetzt kommen ständig Anrufe. Die letzten Male bin ich immer hin und sagte ich bin nicht da. Heute kam ein Anruf von einer angeblichen Rechtsanwältin. Ich hätte bei diversen Gewinnspielen nicht gekündigt und würde eine Abmahnung von ca. 585 Euro bekommen. Ich hatte das Problem, ich konnte nicht ruhig bleiben am Telefon. Hatte eh wenig Zeit und so wurde ich unfreundlich und sie auch. Und jetzt schickt sie mir die Abmahnung schriftlich zu. Mal sehen, was passiert. Ich hab mich tierisch aufgeregt,aber hoffe jetzt mal schwer, dass mir da nix passieren kann. Ich steh eh schon vor einem Schuldenberg!
    Würde mich über Tipps freuen
    Liebe Grüße Cathi

    Admin: Ganz einfach: Red nicht mit so Leuten, mail nicht mit so Leuten, schreib so Leuten keine Briefe – ignorier die bis ein ECHTER Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt – vorher machst du gar nicht, außer 1. Mal ganz formlos wiedersprechen, idealerweise per Mail, kannst du aber auch Sicherheitshalber per Einschreiben machen – und dann hört auf euch verrückt zu machen. Und wenn der Mahnbescheid vom Gericht kommen sollte, dann sehen wir weiter. Oder hol dir einen Beratungsschein für einen Anwalt! Kostet dich keinen Cent!

  21. Claudia sagt:

    Hallo,
    mein Einschreiben mit Widerspruch kam nicht zurück,doch eine Erklärung von Eurotreuhand das Sie sich mit Ihren Mandanten besprochen haben und ich dieses Gewinnspiel per Telefon gemacht hätte.Dies sei auch auf Band aufgezeichnet worden.Habe das Schreiben meinen Polizisten gebracht bei dem meine Betrugsanzeige liegt.
    Ich werde auf keinen Fall bezahlen und abwarten.
    Claudia

    Admin: Rechtlich sind diese Telefonmitschnitte nicht relevant, es sei denn, man hätte dir vorher gesagt, dass mitgeschnitten wird. Beruhigt euch mal alle!

  22. Sonia sagt:

    habe eben mal gegooglt und werde morgen bei dieser firma mal anrufen

    Quelle :
    http://www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/40213/5050604602/ARTIS_MEDIA_GMBH.html

    mal schauen was die dazu zu sagen haben

    ich verstehe das nicht 🙁
    melde mich morgen hier im forum noch einmal
    vielleicht sollten wir alle mal morgen dort anrufen 🙂

    komisch das das einschreiben zurückkam von dir Dagmar gerade ein inkassobüro sollte doch so einschreiben annehmen oder ?
    ich hatte noch nie mit inkasso zu tun ich denke es mir einfach mal so

    und gewinnspiele mache ich schon mal garnicht am telefon
    ich bin ja mal gespannt wann ich post von denen bekomme

    schönen abend

    Admin: Ihr macht euch alle viel zu viel Gedanken. Widersprechen, auf den Mahnbescheid warten, wieder widersprechen – das ist das einzige was man wissen und machen muss. Hört doch bitte auf euch inhaltlich mit denen zu befassen. Solange wird ihr euch damit befasst wird es nicht aufhören!

  23. Dagmar sagt:

    Habe auch mit der Inkasso Firma telefoniert, um an die Adresse von Winnercomet zu kommen. Eine TElefonnummer konnten sie mi aber ncht geben.
    Als Adresse bekam ich dann zu hören:
    Ader Strasse 12-14 aus Düsseldorf

    Habe bei der Inkasso Firma, sowie bei Winnercomet widersprochen.
    ( Einschreiben mit Rückschein)
    Der Rückschein der Inkasso Firma kam am nächsten Tag zurück, auf den anderen warte ich immer noch.
    Bin mir nicht sicher, ob es wirklich diese Adresse ist.
    Was habt Ihr denn für Erfahrungen ?
    Bitte screibt sie , damit wir gegn diese xxxbande eine Chance haben.

    Schönen Abend

  24. Sonia sagt:

    Hallo Leute ,

    habe gerade mit diesen inkassobüro telefoniert und die fr am anderen ende sagte nur sie sendet mir eine stellungname zu und setzt sich mit der firma winnercomet in verbindung das die mir eine tonaufzeichnung senden wo ich angeblich mit der firma einen vertrag über 3 monate abgeschlossen haben soll es geht dabei um 600 gewinnspiele irgendwie
    habe aber niemals so einen mist mitgemacht
    bin ja mal gespannt was jetzt in den nächsten tagen in meinem briefkasten landet
    habt ihr auch mal bei dem inkassobüro angerufen ???
    irgendwie müssen wir zusammen dieser firma winnercomet das handwerk legen den so geht das nicht 🙁
    LG

  25. Manfred W. sagt:

    Hallo Leute,

    habe auch so einen Brief bekommen, soll 200,84 € bezahlen sonst Schufa eintrag was soll der Schei….,das ist doch betrug oder was sagt ihr!
    werde sofort zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

    Gruß Mane

  26. Franz M. sagt:

    Hallo Leute!
    Dieses Problem hatte ich auch schon öfter und man weiß nicht was man machen soll! Bis zu 20 Anrufe am Tag das ich hier und dort registriert sei! 🙁 Um das zu kündigen brauchten sie meine Daten zum abgleichen! Wie dumm, wo sie die doch hätten haben müssen…! Nein, was ich sagen wollte, an unbekannte Nummern gehe ich eh nicht ans Telefon, aber auf meinem AB kann man dann hören: wenn sie von einem Callcenter seid legt gleich wieder auf! Alle anderen können eine Nachricht hinterlassen!!!! Seitdem ist es ruhiger geworden! Viel ruhiger sogar! Das nur so als Tip für die vielen Geschädigten! Im Internet gehts so ähnlich zu! Ich reagiere eh nicht drauf und irgendwann ist Ruhe! 🙂

    mfg

    Franz M.

  27. Manfred sagt:

    Hallo allerseits

    habe heute das zweite mahnschreiben von Eutotreuhand Inkasso bekommen. Ausgestellt 31.01.2011. Geschick an meine alte Adresse,zu meinen Eltern. Wohne seit mitte 2010 schon nicht mehr dort…
    darin steht auch wieder dass ich der Winnercomet Artis Media 213,41 schulde. Frist 7.02.21011 (-.-)
    daraufhin war es mir genug und habe da angerufen, weil ich weder die firma kannte noch was ich da angeblich “verbrochen” habe
    zuerst wurde ich weggedrückt, war aber hartnäckig und kam durch. Die frau sagte mir, dass es um ein Gewinnspiel von ende 2009 ging, telefonisch abgeschlossen.

    Für mich ist die sache total klar. Ohne schreiben, besonders von so langer zeit her haben sie kein geld von mir zu erwarten, schon von vornherein nicht.

    habe schon seit geraumer zeit ständig anrufe von angeblichen teilnahmen, briefe mit verträgen und etliche mahnschreiben hinter mir und somit scho mit meinen 22 jahren genug erfahrung und ärger hinter mir.

    hier einfache aber wirkungsvolle Regeln für alle, die die meisten schon kennen und absolut einfach sind:

    – Absolut keine bankdaten weitergeben
    – bei angeblichen bestehenden Verträgen von der Firma das schreiben fordern zum widerrufen, Aufhebung der Zugriffserlaubnis aufs konto und zusätzlich die Angabe bei Abbuchung eine sofortige Rückbuchung erfolgt, ansonsten ignorieren
    -immer per Einschreiben schicken (quittung aufheben)
    -zugestellte Verträge nach oben genannten verfahren für nichtig erklären
    -Kopie der eigenen Einschreiben zuvor selbst unterschrieben (evtl vor gericht sehr wichtig)
    -jedes dokument das erhalten und gesendet wurde mind. 3 jahre aufheben (ja, wirklich so lange)
    – inkassoschreiben lieber nicht ignorieren sondern sofort widersprechen
    -Belästigungsanrufe (wenn nummer bekannt) speichern, notieren etc und bei der bundesnetzagentur vermerken
    -Anrufe (wenn total audringlich, unbekannt, unterdrückt)sofort zur polizei, die können das Telfon anzapfen und die anrufer orten. wirklich nur für totalnotfälle 😉
    -sich in die Robinsonlist eintragen. Das ist eine öffentlich Bekanntgabe, dass man solche werbeanrufe nicht wünscht (die meisten halten sich daran)

    ansonsten wäre eigentlich fast alles abgedeckt, außer :
    – solchen anrufern von vornherein die suppe zu versalzen
    – einfach aufzulegen
    – mit anwalt drohen (wirkt wahrlich wunder ^^)
    – dumm stellen

  28. maik sagt:

    habe heute einen anruf von meiner freundin ihren opa erhalten der genau wie alle hier in diesem forum sollch ein brief erhalten hat der opa meiner freundin ist 71 jahre alt und soll auch bei gewinnspielen mit gemacht haben das ist ne firma die kein anstand hat und selbst die ältere generation belästig

  29. Martin sagt:

    Hallo,

    habe auch heute einen Brief von EuroTreuhand Inkasso GmbH bekommen. Meine Adresse ist auf dem Brief auch falsch geschrieben, was wiederum darauf schließen lässt, dass eine anderes Gewinnspiel, wo ich mal mitgespielt habe meine Adresse genauso falsch wieder weitergegeben/verkauft hat.

    Ausstellungsdatum des Briefes ist der 17.01.2011, Bearbeiterin Frau F. und ebenfalls ein Aktenzeichen ist vorhanden.

    Der Brief hat mich wegen der falschen Adresse erst in dieser Woche erreicht, also Monat Februar. Nun soll ich aber einen Gesamtbetrag von 200,49 EUR bis zum 27.01.2011 zahlen.

    Komisch! Komisch!

    Nun möchte ich auch noch etwas zu meinen sonstigen Ergahrungen schreiben. Hatte im letzten Jahr eine ähnliche Situation. Habe dann auch sofort in Foren nachgeschaut. Dort haben sich auch mehrere Personen beschwert. Genauso wie hier. Der Brief kam damals von einer Kanzlei. Im gleichen Schritt sollten alle Betroffenen sich bei der Verbraucherzentrale Berlin melden (mit den eingescannten Dokumenten) und zusätzlich auch bei der Polizei in Berlin. Später bekam ich dann eine Email von der Verbraucherzentrale, dass die Sache erledigt ist.

    Übrigens war dieser Brief von damals von der Kanzlei auch mit genau der falschen Adresse versehen.

    Ich werde jedenfalls nichts machen! Genauso wie vorher schon berichtet: Erst wenn ein Brief vom Gericht kommt, dann sollte man sich zu Wort melden.

    Schönes Wochenende noch!

  30. Dagmar sagt:

    Hallo
    auch ich habe Post von Euro Treuhand Inkasso erhalten.
    Ich soll bis zum 09.02. 201,41 überweisen.
    Soll angeblich der Firma Winnercomet Artis media diesen Bertag schulden.
    Habe jetzt mit Treuhand Inkasso telefoniert, wollte die Tel Nummer dieser Firma haben, doch diese konnte mir die Dame leider nicht sagen.
    Aber wenigstens die Adresse konnte sie mir geben.
    HAbe mit einem Anwalt telefoniert, ich werde Einsruch einlegen, und auf KEIENE Fall BEZAHLEN.
    Anzeige werde ich auch machen, damit diesen lästigen xxx endlich mal das HAndwerk gelegt wird.
    Schreibt doch bitte auch Eure Erfahrungen, denn zusammnen können wir was erreichen.
    Schönen TAg noch.

  31. Claudia sagt:

    Hallo Leute,
    da mir dies so was auf den “Senkel” ging war ich heute auf der Polizei und habe eine Anzeige wegen Betrugs gemacht.Der Polizist war sehr nett und kannte sich mit solchen Dingen gut aus.Er hat auch Regagiert das diese Firma Artis Media Gmbh in Düsseldorf und Stuttgart gibt, ohne Winnercomet so würde wohl das Gewinnspiel heißen.
    Wäre toll wenn Ihr das gleiche machen würdet um endlich solchen Abzockern das Handwerk zu legen.
    Habe als erstes einen Einschreibebrief an Eurotreuhand losgeschickt,war gestern und nun heute die Anzeige.Mal abwarten was sich tut.Halte Euch auf den laufenden.

  32. Viktor sagt:

    Mein Kolege ignorrirte mal auf Mahnung seiner Autoversicherung,da kamm nach paar tagen eine Frau von der Stadt und Kassierte ohne Inkasso und nicht erst nach einem Jahr.Hein P. Mir hatt man geantwortet nach dem ich gesagt hatte das ich so ne Firma Winnercomet Artis Media GmbH nicht kenne und nich mal in Internet gibts,das die Firma nicht mehr existiert…..also warum soll die oder sonstigen von uns was verlangen ?? Die wissen das die über das Gericht oder Stadt von uns nichts bekommen,deswegen versuchen die über die unabhänige Inkasso Firmen.
    Na gut,mit 50% bin ich mit Admin einverstanden.Aber nicht wenn mach nix unterschrieben hate und nicht mal am telefon einversändnis gegeben hat……So gesehen können wir jeder jedem hier unsere Name,Anschrift und Bankdaten hinterlassen und jeder schuldet jedem Geld.Es muss schon logik da sein das man nix abschliest auf papier,aber denen muss man 3 keuze machen dam mit es rechtskräftig ist…..Zitat uas einem Forum …Sind mündliche Abmachungen rechtskräftig? hat einer geschrieben.:“Das Problem liegt aber bei der Beweisführung.
    Ohne Zeugen, kann auch der Richter nicht entscheiden wer jetzt wirklich recht hat.
    Mit Zeugen wird es etwas einfacher, aber nicht unbedingst eindeutig.“ Wenn diese alles Gewinnspiele Verboten sind,warum sollen wir trotzdem bezahlen ?

  33. Hein P. sagt:

    Hallo, habe am 28.01.2011 auch eine Zahlungsaufforderung von der EuroTreuhand Inkasso GmbH erhalten. Ich hätte eine offene Rechnung der Firma Winnercomet Artis Media GmbH. Die Firma sagt mir nichts. Da ich die Firma nicht kenne, werde ich die Angelegenheit aussitzen – zahlen werde ich jedenfalls keinen Cent. Hat jemand einen anderen Vorschlag?

    Admin: ich würde kurz uns knackig per Mail, Brief oder Fax widerruen, damit du was in der Hand hast – anschließend auf den Mahnbescheid wrten und alles andere vorher ignorieren

  34. Sonia sagt:

    Hallo, auch ich habe heute von denen post bekommen
    und zwar muss ich bis zum 06.02.2011 201,35€ zahlen
    sachbearbeiterin ist eine fr. d.c.
    kenne die firma garnicht
    auch ich bekomme immer so anrufe lege aber dann gleich wieder auf
    komisch komisch

  35. Anja sagt:

    Hallo, auch ich habe heute von diesen Herrschaften Post bekommen und es erstmal eingescannt und an meine Anwältin weitergeleitet.
    Habe aber noch keine Antwort 🙁
    werde auf meiner Geschäftstelefon Nummer seit Jahren von solchen dubiosen Firmen belästigt.
    Habe schon ein neues Konto eingerichtet und mein Telefon auf AB umgestellt, aber das ist absolut kein Zustand und mehr als nur lästig

  36. Claudia sagt:

    Hallo Kurt,
    habe heute 28.01.2011 die gleiche Zahlungsaufforderung erhalten mit Aktenzeichen und Sachbearrbeiterin Fr.F. .Der Betrag ist 201,30€ und zu zahlen bis 04.02.2011. Bin mir überhaupt keiner Schuld bewußt jemals so was gemacht und auch eine Zahlungsaufforderung bekommen zu haben.
    Wie reagierst Du nun oder was sollen wir tun?

  37. Kurt sagt:

    Habe vor einiger zeit ein Schreiben von Euro Treuhand Inkasso Gmbh erhalten ,soll bei Winnercomet Artis Media Gmbh einen Vertrag abgeschlossen haben,diese Forderung lautet ab 1.11.2099 147,00 Euro + Mahnung zum 12.01.2011 und beläuft sich nun auf 200,68 Euro.Ich kann mich nicht erinnern jemals eine Zahlung´saufforderung bekommen zu haben ,geschweige denn ein Schreiben von ich informiert wurde bei welchen angeblich 600 Gewinnspielen ich mitmache ,oder mal was gewonnen habe .
    Wer hat auch so ein Schreiben in denn letzten Tagen erhalten ?

  38. Viktor sagt:

    Für mich ist alles klar im Bericht.Hab das wichtigste als Zitat eingefügt.

  39. Viktor sagt:

    Bitte lesen,da stehen alle unsere Antworten !!!

    golem.de/0802/57972.html

    Zitat:
    Die Verfügung der Bundesnetzagentur schreibt dem Unternehmen vor, keine illegale Telefonwerbung mehr durchzuführen. Auch dürfe die Firma keine Rechnungen mehr erstellen und auch keine Inkassoverfahren anstrengen. Insgesamt wurde das angewandte Geschäftsmodell komplett verboten. Falls sich die Firma nicht daran hält, muss es Zwangsgelder entrichten.

    Admin: Also so viele Antworten lese ich da nicht, der Artikel ist zwei Jahre alt. Habe ich irgendwo überlesen, um wen es da geht?

  40. Viktor sagt:

    Hallo Admin !!!

    Das ist wahr,aber mit diesen elegalen Spielen wagen die garnicht so weit bis zu Amtsgericht gehen.Inkasso,wie ich mich recht erinnere,mit einer Negativmeldung an deren Partner-Auskunfteien und deren Schuldner-Datenbank vornehmen.Aber trotzdem, ohne beweise,keine Fakten!!!

  41. Viktor sagt:

    Rene ! Ich will nicht sagen das ich jetzt auf den Brief von Inkasso,aber sollen doch mal schicken von der Firma was nicht mehr existiert.Und was nicht existiert denke ich muss man nicht zahlen.Und noch was,alles war und ist elegal.Inkasso ist kein Kanzlei.Da kan ich jeden bei Inkasso angeben,die angeblich mir geld schulden.Aufzeichnung die die gemacht haben ,wenn ich mich recht erinere sollte für Übüngszwecke sein.Daten habt man gebeten nur zum vergleichen.Keine unterschriften haben wir gemacht.Nach neuem Gestz ist es noch mehr sowas verboten.Was woolen ,oder sollen DIE uns antun ?! Wenn negativer eintrag in die Schufa,kann mann Wiedersprechen ud ohne beweise können die das sowieso nicht machen.

    Admin: Viktor nimm das nicht ganz so locker – der Grundforderung musst du zumindest widersprechen und auf einen Mahnbescheid auch reagieren. Eins ist Gesetz: Reagieren MÜSSEN musst du erst wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt.

  42. Rene sagt:

    Hallo Viktor

    ich habe das selbe schreiben auch Heute bekommen und soll 201,07€ bezahlen,wie verhälst du dich jetzt weiter.

  43. Viktor sagt:

    Na nu,Tote stille !? 🙂
    Ok,nun zu mir.Ich hatte auch das alles hinter mir.Anrufe,Abbuchungen und Brife.Habe natürlich Wiederrufe geschriben,Rückbuchungen gemacht und das alles in einer Woche.Telefonnummer was ankammen und unterdrückte ind der FritzBox! gespert.Meisten Wiederrufe oder Kündigungen hatte ich per Email geschrieben und kammen auch Bestätigungen von denen.1 Jahr ruhe.Jetz bekamm ich vor 1 Tag ein Brief von EuroTeuhand Inkasso.Sollte ne Summe begleichen mit zinsen und deren Inkassogebüren von 200,99€ Die Firma soll heisen Winnercomet Artis Media GmbH.Im Internet gesucht,keines da.Habe meiner Meinung,dummerweise bei Inkasso angerufen.Das bestätigt dass ich den Brief erhalten habe.Na gut….rede so mit der Inkasso Frau und si meint das ich an 200 Gewinnspiele Teilgenommen habe,und diese Firma konnte kein Geld Abbuchen.Ich wiederum sagte das ich keine Mahnung erhalten hatte,sie darauf Wiedersprach.Ok,ich weiter gefragt warum ich über die Firma nichts im Internet finde ?! Sie meinte das ,diese Firma und Spiel dicht mehr gibts.Dann muss ich ja auch nicht bezahlen.Weiter fragte ich ob sie was von dene Schriftliches hat…irgentwie müss die Firma beweisen das ich denen Gelg schulde.Drauf sie meint sowas brauchen die nicht machen.Da kann ja jeder doch meinen das einer dem anderem Geld schuldet.Ich bestand drauf das ich ne Mahnung bekomme und schriftliches für was ich zahlen mus.Ach ja ,wenn schon rechtlich sein sollte das man mit Bankdatenvergleic und Tonaufzeichnung wo mit macht und Geld bezahlen MUSS.Könnte ich jeden X beliebigen nach Kontodaten fragen und sagen ich habe Geld zu verschenken und möchte an den Überweisen.Oder nicht ?! 🙂

  44. katharina sagt:

    ich habe am 23.07.2010 mehere anrufe bekommen und heute auch am 26.07.2010 sie habe mich ganz schön reingelegt und habe jetzt meine kontodaten und wollen am ende eines folge monats mir 39,99€ abbuchen. ist zurück buchen immer wiedre gut so das sie s vielleicht sein lassen oder wie kann ich mir da weiter helfen.wie kommt man da raus.

  45. Katrin sagt:

    Hello….

    Hatte grade einen komischen Anruf…. Ich wäre in der Endausscheidung und hätte chancen viele Dinge zu gewinnen. Ich sagte das ich nirgends mit gepielt hätte, wurde voll ignoriert… Dann wollte er meine Daten abgleichen und er fragte nach meinem Vornamen. Diesen nannte ich ihm und als er nach meinem GebDatum fragte, wurde ich stutzig und fragte ihn was er denn dort stehen hätte? Ist er gar nicht drauf eingegangen!!! Dann sagte er das montl. 44,-€ abgebucht werden was ich ihm sofort verboten haben irgendwas abzubuchen… Ebenfalls ist er nicht darauf eingegangen… Er sagte nur ich bekäme Post und es würde sich nochmal jemand melden und hat einfach aufgelegt???? Nicht das die jetzt irgendwas abbuchen und ich so voll in der Falle hänge??? Habe keine Daten oder Telefonnummer die ich zurückverfolgen könnte… Was tun???? Warten was passiert und dann????

    Admin: Behalt dein Konto im Auge – mehr kannst du nicht machen…

  46. daniel L sagt:

    bei ruften auch schon 10 bis 20 verschiedene an, manche hatten ähnliche namen und alle fragten ob ich kündigen wollte das dan so 3 monate mitspielgebühr kostet, alles aus der schweiz. in deutschland mag das verboten sein aber in der schweiz?
    ich vermute im fernsehn gabs in irgendeinem program nachts ratespielchen wo man ne leitung erwischen muss beim anrufen, und sowas führt dan zu diesen gewinnspielen aus der schweiz später, man weis nie ob man wirklich mitgespielt hatte! aber beenden, bieten alle an. weis auch nich was man machen kann.
    ich flirt immer mit den weibern von dennen (:
    nervig ist das schon weil die wohe rauch imme rmir ne menge kohle abziehn#

  47. Werner Holzer sagt:

    nochmals eine Frage : ist “verbraucherschutz24.net seriös ?

    Werner

  48. Sina sagt:

    Hallo!
    Habe gerade einen Anruf bekommen, dass ich angeblich an einem Gewinnspiel im Internet teilgenommen hätte. Die gute Frau am Telefon sagte mir dann, dass ich ein Handy gewonnen habe und es mir zugeschickt wird. So nebenbei erwähnte sie noch dass ich ab jetzt jeden Monat 19.95€ zu bezahlen hätte… für die Gewinnspielteilnahme. Ich habe das “Geschenk” natürlich sofort verweigert und gesagt, dass ich an diesem Gewinnspiel nicht teilgenommen habe und noch dazu nicht bereit bin jeden Monat 20 € zu bezahlen, da ich nur Schülerin bin und kein eigenes Einkommen habe. Mit den Worten: “Naja, ich werde sehen, was ich da für sie tun kann.” hat sie dann ohne irgend einen weiteren Kommentar aufgelegt.

    Was soll ich nun tun?

    MfG Sina

  49. Werner Holzer sagt:

    Habe eben einen Anruf bekommen, dass ich sicher in letzter Zeit oft Anrufe bekommen hätte wegen Gewinnspiele und man wüsste meine Bankleitzahl und ich könte mich … gegen eine Gebühr von ca. 60 Euro schützen, dass meine Daten dann gelöscht werden. Es war jemand mit stark ausländischen Akzent, der mich dann an seine Chefin verbinden wollte, damit ich der sagen könne, ob ich zufrieden mit der Beratung gewesen sei. Es gab bei mir schon mal einen ähnlichen Anruf, bei dem mann dann (zur Kontrolle) meine Kontonummer wollte.
    Leider “unbekannte Nummer” .. Ist jemand das gleiche schon passiert ??
    Werner

    Admin: Hallo Werner, das ist eine neue Geschäftsidee, die natürlich auch Abzocke ist, was sonst? Sowas ist Kalt-Akquise und in Deutschland ob mit oder ohne unterdrückter Nummer sowieso verboten

  50. Peter sagt:

    Hallo…
    also seit ca. einem Jahr habe ich täglich mindestens 20 Anrufe von “Gewinnspielfirmen”, die mir erzählen wollen, ich hätte “gewonnen”…oder “ob ich aussteigen wollte oder weitermachen wollte”…oooder, ne mir neue Masche..”Kündigungsservice”,bitte geben Sie mir Ihre Daten zum Vergleich,damit ich Sie austragen kann….
    *gröööhl*..
    Mittlerweile melde ich mich schon mit falschem Namen(sind ja eh immer die gleichen Nummern die anrufen, die kenn ich also schon)…sage denen dann,daß sie falsch verbunden sind, die entschuldigen sich dann für die Störung und wollen meine Nummer aus dem Systhem nemen.
    Tja…Stunde später wieder Anrufe von der selben Nummer…man bekommt diese Penner einfach nicht los!!!!..
    Sind aber mittlerweile nur noch 4 verschiedene Nummern, die mich täglich anrufen, seitdem ich mich mit falschem Namen melde, könnte also bald vorbei sein…;-)

  51. BC sagt:

    mh gegen die anrufe kann man leider wenig tun. das prinzip nach denen die callcenter arbeiten ist denkbar einfach. die daten wurden von euch freigegeben zur telefonaquise, ihr habt euch damit einverstanden erklärt dass eure daten verkauft werden dürfen. steht meißtens in den agb´s vom jeweiligen vertrag. so kommen die in den umlauf. zum beispiel bei einer eintragung in ein kostenloses gewinnspiel etc. also niemals daten angeben, denn kein unternehmen verschenkt einfach mal so gern zb. ein handy, die sammeln daten, verkaufen sie und finanzieren das produkt dann damit und machen selber natürlich noch werbung und gewinn) – die adressdaten die gehandelt werden enthalten name, adresse und telefonnummer, in den seltensten fällen bankdaten – kommt halt drauf an ob ihr welche angegeben habt…

    beste möglichkeit dass die anrufe aufhören ist drangehen und sagen dass man kein interesse hat. sich vom agenten nichts erzählen lassen, die sind teilweise hartnäckig was auf die jeweilige unternehmensführung des callcenters zurückzuführen ist –> wenn keine abschlüsse geschrieben werden wird dem agenten (bei extremen callcentern) der stuhl weggenommen und er muss stehen etc etc… freundlich bleiben und das gespräch schnell beenden. so kommt ihr dann im normalfall aus der datenbank wieder raus. auf keinen fall den agenten beleidigen oder ähnliches, da ist die gefahr hoch dass eine wiedervorlage gemacht wird und das telefon eine stunde später wieder klingelt. wenn es zu krass wird mit den anrufen dann könnt ihr euch https://www.robinsonliste.de/ hier eintragen. diese liste wird zumindest von den callcentern die wert auf qualität setzen monatlich abgeglichen und eure daten werden bevor es überhaupt zu einem gespräch kommt vom center rausgenommen. mit der eintragung in diese liste erklärt ihr dass ihr keine telefonaquise wünscht bzw. kein interesse an produkten verkauft durch das telefon habt.

    mit polizei, bundesnetzagentur, anwalt und dergleichen erzielt man meißtens wenig, da die gesetzeslage durch eure einwilligung bei der eintragung zugunsten der callcenter fällt. die können euch auch bei extremfällen auf die minute genau sagen, wo ihr euch eingetragen habt, wenn es übers internet war mit ip-adresse und allem möglichen. was euch dann aber auch nicht für das problem wirklich weiter hilft.

    ich habe selbst längere zeit in einem callcenter gearbeitet, bin also mit der materie vertraut, weiß wie was gehandelt wird und was man dagegen tun kann. bei fragen stehe ich gern zur verfügung =)

  52. powerbaer2009 sagt:

    Simone // Dienstag, 9. Februar 2010 um 11:03
    ZITAT:
    Hallo Simone ich meine zu glauben das ich den selben Anruf heute morgen bekommen hab.Ausländischen Akzent, etc. Ich hätte an einem Spiel teilgenommen, ob ich aussteigen wollte oder weitermachen wollte.Wie immer ich nehme nicht mehr teil.Dann bräuchte er zum Abgleich Bankleitzahl und kontonummer.Ich sagte Ihm wenn er die ja hat dann soll er mir Sie nennen, und ich sage Ihm ob Sie dann stimmt.Dann meint der Drecksack er hätte Sie nur im Sternchenformat.Ich sagte ja tut mir leid ich gebe keine Bankdaten am Telefon raus aus rechtlichen Gründen.Darauf meinte er wieder ok, dann wird der Betrag xx abgebucht.Ich sagte ist ok, dann werd ich den Betrag ebend wieder zurückbuchen und meinen Rechtsberater einschalten.Ich hatte das Wort Rechtsberater noch nicht richtig ausgesprochen und am anderen Ende wurde aufgelegt.Aber ich kann dich beruhigen.Einfach immer sagen das du die Bankdaten am Telefon nicht rausgibst, und dir von denen die Bankdaten sagen lassen und kontrollieren ob diese stimmenMeistens haben die an der Stelle schon keine Lust mehr und legen einfach auf.Bei mir wurde an der Stelle als ich Rechtsberater gesagt hatte aufgelegt.Bis jetzt hatte ich noch keinen dieser Abbuchungen in irgendeiner Weise.Und wieder ohne Nummer und ich habe nicht geschaltet.

  53. Simone sagt:

    Habe seit einer Woche täglich etwa 7 Anrufe von einer Firma, die angeblich profitplay heißt. Sie verlangen immer meinen Vater, der aber nicht da ist, und auch meint er wüsste nicht dass er an etwas teilgenommen hat, und er habe ihnen auch schon gesagt, sie sollen ihn in ruhe lassen. Mittlerweile ist es schon so, dass diese Firma anruft, und entweder gar nichts sagt und sofort auflegt, wenn eine Frauenstimme dran ist, oder sobald ich nach dem Firmenname frage auflegt. Die Mitarbeiter nennen auch nicht ihren namen, jedoch ist mir aufgefallen dass alle immer einen sehr starken ausländischen Akzent haben. Achja die Nummer ist grundsätzlich unterdrückt.
    Wie bekomme ich die am besten los?

  54. Stefan sagt:

    hallo, ich wurde vor ca. 1 monat angerufen und ich hätte eine reise nach DUBAI gewonnen.
    Aber sie wollten meine daten abgleichen und so…….
    Das habe ich gemacht also meine daten am telefon gesagt die bank verbindung auch!
    2 wochen später kommt ein brief zu mir die reise nach DUBAI habe ich gewonnen aber ich müsse das flugticket selber zahlen ca. 400 euro….ich hatte zur zeit kein geld…also hab ich den gutschein abgeheftet.! vor 2 tagen ruft mich eine ausländische frau an und wollte meine daten abgleichen, ich habe zu ihr gesagt das ich kein interesse habe an sowas…die sagte mir korrekt meine daten meine bankverbindung usw.. (woher die das nur weis??hmmmm…. am nächsten tag erhielt ich einen kontroll anruf ob alles so ist wie ich es wollte usw.. hat wieder meine daten vorgelessen, dan sagte er das geld wird innerhalb von 5 tagen von ihrem konto abgebucht..69 euro. ich sagte welches geld und was er von mir überhaubt wollte..Er erklärte mir wen ich nichts gewinne und so das ich mein geld wieder bekommen werde,ja und nun überlege ich was ich tun soll??? ach ja die nummern habe ich auch..032223321806 oder 03020164004. tja kein plan was ich jezt tun soll aber das geld werde ich kein fall geben….einfach ABGEZOGEN nach deutschen GESETZ

  55. Corinna sagt:

    hallo ich habe gestern auch einen anruf bekommen das ich angeblich bei einem gewinnspiel teil genommen hätte nur das komische war sie hatten meine kompletten dateen wie adresse bankdaten ect. und heute bekam ich einen kontroll anruf von einem mann der sehr ausländisch klang er hat mich zu getextet und am schluß des gespräches kam die ansage “dieses gespräch wurde auf gezeichnet” das ist doch eine frechheit. ich hatte gesagt das ich das nicht möchte und der mann meinte das geht nicht. was soll ich nun tun???

    Admin: Nummer des Anrufers notieren und bei der Bundesnetzagentur petzen. Bei anonymen Anrufern das Ggespräch nicht führen – aber das weißt du sicher selbst…

  56. sven sagt:

    Mitlerweile is es doch so das sie dir den abgeschlossenen vertrag zuschicken müssen und die kündigungsfrist erst nach erhalt des schreibens gültig ist.Das dann aber auch glaube für 4 wochen.Also endweder nicht drauf reagieren bis der gelbe brief vom amtsgericht kommt oder kündigen mit einwurf einschreiben nach erhalt des schreibens von denen.Früher haben die einem auch immer erst schreiben zugeschickt nachdem die gesetzliche frist abgelaufen war.Das wurde geändert

    Admin: Sven, ich bin da jetzt nicht 100 % sicher, glaube aber, dass das bislang nur eine Gesetzesvorlage ist!

  57. Mario sagt:

    Hatte heute wieder ein Anruf und man wollte auch wieder die gleichen Daten von mir wissen, wie ich sie damals dummerweise Preis gab. Da hab ich es mir einfach gemacht und einfach aufgelegt.

  58. Lars sagt:

    Hab zwar ned alles gelesen, aber hab auch so nen anruf bekommen und die dann solange belatschert, bis die Frau im Call Center keine Lust mehr hatte und aufgelegt hatte.
    Bin mal gespannt, was da nun kommt!

    Interessant wäre es auch mal, den spieß umzudrehen und denen mit einer Anzeige zu drohen, da (unter anderem, is garantiert noch mehr illegales dabei) das aufzeichnen eines Telefongesprächs ohne zustimmung des Gesprächspartners illegal ist. Das macht einem, sollte es soweit kommen, die stellung vor gericht sehr einfach, da sie ihre “seriösen” mitschnitte nicht verwenden dürfen.

    m.f.G.

    Lars

  59. matze sagt:

    Hey….ich hab heute auch so komische Anrufe gekriegt…

    wurde 3 mal angerufen.

    beim 1. Anrufe erzählt Sie mir ich hätte irgendwo mittgemacht und hätte ein Sonderkündigungsrecht. Dazu müsse Sie mit mir wie so oft den Datenabgleich machen.
    habe ich mich erst gegen gestreubt. Klar.
    Da sagte Sie, dass ich dann entgültig raus wäre etc. Habe ich gesagt, ja komm. Hab ihr dann die daten von einem stillgelegten Konto gegeben, was noch existiert, aber nicht mehr benutzt wird. Mein aktuelles würd ich NIE herausgeben ( wobei man da auch nicht sicher sein kann, solche leute kommen ja an alles dran).

    Ja auf jedenfall meinte Sie ist ok dann nehme ich Sie heraus. ich bekomme noch einen Kontrollanruf. Aja und sie sagte das gespräch würd aufgezeichnet (was denke ich lediglich eine gewisse Seriösität representieren sollte, was es aber nätürlich nicht tat.

    Was mich natürlich verdutzte, wie die überhaupt an meine daten, sprich adresse etc. gekommen sind.

    Außerdem erwähnten die ein falsches Geburtsdatum von mir beim abgleich. Sie sagten 1971…..und so so alt bin ich definitiv nicht!!… zudem noch nen falschen Monat und auch Tag. aber gut.

    ja hab ich den kontroll anruf mal abgewartet, kam auch. Wurde wohl wieder aufgezeichnet und ich solle noch einen anruf abwarten.

    So langsam hat es dann auch wirklich genervt. Habe dann in der Fritz.box die nr. gesperrt.

    ja wer hats gedacht, haben die über eine andere nr. angerufen. und da war dann irgendwie so ein Immigrant am Apparat, den ich kaum verstanden habe. Oder mit Mühe. Der erzählte auch irgendwas von Kündigung bis April 2010. bis dahin sollte dann jeden Monat 59€ abgebucht werden.
    Per lastschrift.

    Sagte ich: ich glaube mal nicht ;-). Sie bekommen von mir kein Geld. ja da wurde der dann auch frech und patzig. Dann hab ich einfach aufgelegt. Habe dann die nr. auch gesperrt. Dann wollte ich auf beiden nr. mal zurückrufen. Dann kam die Tonbandansage, die rufnr. ist nicht vorhanden.^^ ja was sagt man dazu.

    mal abgesehen davon dass die leute es mit dem abbuchen schwer genug haben, da wie gesagt, still gelegtes Konto ohne Dispo und Guthaben, weiss ich nicht was ich davon halten soll.

    Was meint ihr?

  60. Mario sagt:

    @Kristina
    Mir ist heute das gleiche passiert und ich war ebenfalls so doof und hab meine Daten abgeglichen, ich hab mit dem bestimmt ne halbe Stunde gequatsch und auch bei mir soll noch nen Kontrollanruf kommen. Nun meine Frage, hat sich bei dir inzwischen was getan, hast du was unternommen?

  61. Ellen Kerschbaum sagt:

    Hallo,
    mir ist auch sowas dummes passiert und bin darauf reingefallen.
    Diese Gewinnagentur hat mir sogar das Geld abgebucht bevor ich ein schreiben von ihnen hatte und das alles Widerrufen konnte. ich habe das Geld zurückbuchen lassen bevor ich die Unterlagen bekam.
    das beste war dann noch auf dem Schreiben von denen stand der 4.10. und die Unterlagen bekommen habe ich erst am 25.10.
    das Geld habe ich denen nicht wieder überwiesen.
    Jetzt hat mir irgend ein Rechtsanwalt von denen geschrieben und wollen noch mehr Geld von mir.
    Sie sagen das Gespräch wurde aufgezeichnet und muss deshalb zahlen.
    Ich habe mir überlegt das ganze einfach zu ignorieren. Ist das Ratsam? Oder soll ich das besser bezahlen?

    Über Hilfe würde ich mich freuen.

    Grüße Ellen

    Admin: Ellen das ist so einfach nicht zu sagen. Warum haben die überhaupt deine Bankverbindung? generell denke ich, dass du nach einem Widerspruch gegen einen Mahnbescheid gute Karten hast. Dazu muss bei denen aber vorliegen, dass du nicht zahlen wirst – schriftlich oder per beantworteter Mail.

    Ich mir die Ruhe antun und abwarten, ob die wirklich einen Mahnbescheid starten (das ist etwas anderes als eine Mahnung)
    Grüße Usch

  62. Kristina sagt:

    Hallo!
    Ich bin heut leider auch drauf reingefallen!!! Total dumm…

    Mich hat ein Herr mit unbekannter Nummer angerufen und was von einem Gewinnspiel erzählt an dem ich bis jetzt angeblich kostenlos teilgenommen hab. Kostet jetzt 60€ für 3 Monate und danach könnt ich weiterspielen oder kündigen. Hab natürlich gesagt, dass ich sofort kündigen will und das davon nichts weiß! Er sagte, die 60€ muss ich auf jeden Fall bezahlen-bekomm das Geld aber wieder, falls ich in der Restlaufzeit nichts gewinne (Werd bestimmt irgend´n Müll gewinnen oder was mit Folgekosten). Er wollte dann auch die Kontodaten abgleichen und ich hab ihm gesagt, dass er die gar nich haben könne, da ich meine Daten niemals am Telefon durchgeben würde! Er hat mich dann bestimmt 5 minuten belabert bist ich eingeknickt bin. er wurd auch echt bestimmend und grantik. Na jedenfalls war ich so blöd und hab die Daten “abgeglichen”. Er meinte dann schnell, er bucht das Geld ab und ich würd noch ´n Kontrollanruf bekommen. Und zack aufgelegt!

    Ich werd das Geld natürlich sofort zurückbuchen lassen dann. Aber hab ich dann was zu befürchten? Ich hab ja weder ne Nummer noch die genaue Bezeichnung der Firma. Was mach ich, falls doch der Kontrollanruf kommt? Bringt es wirklich was, wenn ich mein “Einverständnis” wieder zurückziehe und mit nem Anwalt drohe (den ich mir nich leisten kann-bin Studentin)??? Und wenn man sowas innerhalb von zwei Wochen kündigen kann, dann werden die sich doch auch frühestens nach den zwei WOchen wieder melden, sonst wären sie ja schön blöd!
    Aber ich hab nichts.. angeblich wollen sie mir irgendwas zuschicken.
    Was mach ich denn jetzt???

    Danke schonmal!

  63. Susan Mac sagt:

    Jetzt habe das gleiche Telefonanruf – ” … ob ich meine Spielteilnahme beenden möchte. Wäre bis jetzt kostenlos gewesen”.

    Ich habe einen Anruf bekommen von ich weiß nicht wem dass sie werden 99 Euro auf mein Konto abbuchen – und dann nachher 33 Euro pro Monate (???) – nach ein kostenlos Gewinnspiel. Er sagte: Sie haben Unterlagen von uns bekommen… Duh ??? Ich habe kein Unterlangen bekommen. Sonst – ich würde zu Verbraucherzentrale gehen…

    Ich bin mit kein Telefon Gewinnspiele eingetragen. Ich habe gefragt: wo haben sie mein Telefon nummer bekommen, mein Adresse, und mein ganze Bankdaten? Sie legen den Hörer schnell ab.

    Glücklicherweise ich habe sein Telefonnummer und habe jetzt den http://www.bundesnetzagentur.de ein email geschrieben.

    Der anrufer hat gesagt Heute in Detschland kann er ein Vertrag schliessen am Telefon. Wo und wann?? Und wie?? Er Antwortet nicht… Ich würde NIE ein Telefon Vertrag am Telefon Akzeptieren oder schliessen…..

    Er hat mich bedroht mit eine Mahnung und Amtgericht wann das Geld steht nicht in mein Konto, so ich muss jetzt mit Verbraucherzentrale oder einen Anwalt abmahnen und zur Unterlassung auffordern. Ich gebe nie mein Bankdaten aus am Telefon.

    Der anrufer has gesagt mein daten kann nicht gelöscht werden weil ich muss mich erst kündigen… aber er hat das Recht alles am Telfon zu beantragen.

    So wehren Sie sich gegen Telefonterroristen:

    “Wer am Telefon leichtfertig seine Bankdaten herausgegeben hat, kann zu Unrecht abgebuchtes Geld bei der Bank zurückrufen und bei dem Unternehmen schriftlich widersprechen. Hierzu ist es wichtig, der Firma drei Dinge mitzuteilen:

    -Es wurde kein Vertrag geschlossen! (Und wenn doch, widerruft man.)

    -Die gespeicherten Daten sollen sofort gelöscht und nicht weiter verwendet werden!

    -Das zu Unrecht abgebuchte Geld wurde zurückgebucht.

    Manche Firmen schicken trotzdem weiter Mahnschreiben oder beauftragen Inkassobüros, die mit verbalen Drohungen das Geld einfordern. Auch diese Schreiben kann man getrost ignorieren.
    Reagieren sollte ein Verbraucher aber unbedingt, wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt. Dem muss man dann in jedem Fall schriftlich widersprechen.”

  64. NP sagt:

    Hallo zusammen!

    Ich bekomme ca. einmal im Monat einen Anruf von solch einer Gewinnspielfirma. Leider verstehe ich nie, wer dran ist, weil ich unglücklicherweise immer Krach im Hintergrund habe. Es wird schnell erzählt, um was es geht und man will meine Daten abgleichen. Meinen Namen, Adresse wissen die anscheinend und lesen ihn selbst vor und ich soll abgleichen. Aber die Kontodaten, die soll ich melden. Es wäre aus datenrechtlichen Gründen nicht möglich, daß ich die Daten nur bestätige… Um ein Gewinnspiel zu beenden, muß ich meine Bankdaten angeben… blabla

    Wenn ich nun nochmals den Namen erfrage, wird aufgelegt. Das Gute ist nun bei mir, daß ich eine Nummer im Display hatte. Erst als Anruf in Abwesenheit, weil ich nicht darauf geachtet habe und dann nochmal beim zweiten Anruf, um mich zu erreichen.

    Jetzt bleibt für mich die Frage: Wo melde ich das endlich?

    Admin: Am besten bei der Bundenetzagentur, dort gibt es die Möglichkeit, online einen Rufnummernmissbrauch zu melden. Und anatürlich bei der Polizei, wenn du dir die Arbeit machen willst. Netzagentur musst du Googlen. Ich glaub http://www.bundesnetzagentur.de

  65. stehle sagt:

    Hallo zusammen. ich kann euch beruhigen, ihr müsst weder was zahlen,noch müsst ihr euch die ständigen anrufe gefallen lassen. Die einfachste Lösung ist, (wenn ihr die Firma wisst) dennen mit dem Anwalt zu drohen, dann ist fast immer schluss. Anrufe mit unterdrückter Nummer sind generell verboten (bei Gewinnspielen) Sollte mann die Fa nicht kennen, wirds schon etwas schwieriger, dan sollte man das telefon orten lassen (Polizei) und dann mit der Firma ausergerichtlich einigen. Wenn man vor Gericht geht stehen zwar die Chancen gut aber ich würde mich nicht drauf einlassen

  66. bouxxx sagt:

    ist es erlaubt wenn jemand von gewinnspielen anruft ohne dass die nummer angezeigt wird? dass ganze mit den anrufen ist der letzte müll. und ist richtig lässtig. bei mir klingelts täglich 5 -6 mal ich werde sie einfach nicht los. was kann ich machen.?= bitte um hilfe

  67. Andrea Turbeis sagt:

    Uns ist ähnliches passiert. Seit einiger Zeit werden wir immer wieder terrorisiert . Aktuell eine Firma ITT?? Fragt man nach den angeblich vorhandenen Daten um sicherzustellen, dass die Daten richtig sind, wird man auf den Datenschutz verwiesen – sie können die Daten nicht rausgeben. Umgedreht soll man dies aber tun – haha. Mehrmals konnten wir zurückschlagen, denn die angegebene Kontoverbindung stimmt schon seit über drei Jahren nicht mehr. Trotzdem geben diese Firmen nicht auf. Man wird dumm angemacht und es wird gedroht. Gibt es eine Möglichkeit diese Anrufe zu unterbinden? Leider wird oft mit unbekannter Nummer angerufen.
    Gruss
    Andrea

  68. Schöller sagt:

    Hallo,
    das gleiche wie bei Birgit Eckhardt wer kann mir helfen…????
    …hatte heute vor 2 Stunden auch so einen Anruf und die Dame fragte mich ob ich meine Spielteilnahme beenden möchte. Wäre bis jetzt kostenlos gewesen. Ich habe an keinem Spiel teilgenommen, sagte ich ihr auch,,aber sie meinte das war im Februar..ich könnte mich nur noch nicht daran erinnern……ich gab ihr zum Abgleich keine Daten !!

    Bei den Anrufen sind es immer andere Personen (Callcenter)
    Die Telefonummer des anrufenden erscheint nie auf
    meinem Display. Laut Bndesverfassungsgericht ist eine
    Unterdrückung der Telefonnummer verboten..
    Die Unterdrückung ist Usus bei Callcentern.

  69. Birgit Eckhardt sagt:

    Hallo, wer kann mir helfen…????
    …hatte heute vor 2 Stunden auch so einen Anruf und die Dame fragte mich ob ich meine Spielteilnahme beenden möchte. Wäre bis jetzt kostenlos gewesen. Ich habe an keinem Spiel teilgenommen, sagte ich ihr auch,,aber sie meinte das war im Februar..ich könnte mich nur noch nicht daran erinnern……leider gab ich ihr zum Abgleich meine Daten und sie sagte es würde jetzt nur noch bis August laufen und mitl 55,– Euro abgebucht werden. Wennich das Spiel beenden würde, dann würde es 12 Monate durchlaufen. !!!
    Sie sagte auch noch, es kommt ein Kontrollanruf der auf Band aufgezeichnet wird..ist noch nicht erfolgt.. was soll ich tun..widerrufen am Telefon..?? oder warten bis man es mir schriftlich schickt ???
    Bitte helft mir..bevor ich wieder was falsches sage beim Kontrollanruf…DANKE LG Birgit

  70. Rene Richter sagt:

    Hallo,… Ja das ist ja das dumme, das ich garnix schriftliches von dieser Firma habe habe auch nix unterschrieben. Ich danke dir erstmal für deinen rat. Werde erstmal abwarten ob irgendeine Forderung von denen kommt. Diesbezüglich werde ich mich wenn was kommen sollte, mit meinem Insolvenzverwalter in Verbindung setzten.

  71. Rene Richter sagt:

    Hallo,

    Leider ist mir heute eine ähnliche Sache passiert, Mich hat eine Gewinnspiel Firma mit Namen “Funny Tip” angerufen bei der ich angeblich eine Option gebucht habe an 200 Gewinnspielen im Monat teilzunehmen.
    Stutzig machte mich schon das die Fa. erstens mal die Nummer unterdrückt hatte.. 🙁
    Wie auch immer ich kann mich nicht daran erinnern sowas gemacht zu haben. Nun habe ich aber leider den Fehler gemacht und meine Kontonummer und Blz zum Abgleich der Daten bekanntgegeben.

    Nach einem anschließenden Kontrollanruf derselben Fa. wollten Sie eine Bandaufzeichnung mit mir durchführen in der ich meine Daten nochmal abgleichen sollte … Ich habe gesagt das ich mich nicht mehr daran erinnere und weder an den Sachverhalt noch an den Firmennahmen. Sie erzählten mir das ich schon seit
    Nov. 2008 da mitmachen würde und das dies kostenfrei war und nun, da ich gesagt habe das ich darauf bestehe und dort raus will wollen die auf einmal bis die Kündigung dann im August 2009 in Kraft tritt, einen Betrag von 54 Euro von mir haben.

    Was währe denn das beste was ich nun tun kann ?? bitte helft mir ich habe schon eine Privatinsolvenz laufen, und will mir durch solche Firmen keine zusätzlichen Geldbeitreibungen oder Ärger einhandeln.

    Gruss René

    Admin:

    Hallo rene

    Ärger hast du – glaube ich – nicht zu befürchten. Aber im Rahmen einer Privatinsolvenz musst du solche eventuell noch offen stehenden Sachen zumindest melden. Unabhängig davon, ob diese Rechnung gültig ist oder nicht. Ohne den Sachverhalt jetzt zu kennen: Hast du irgendwas schriftliches, irgendwo was unterschrieben? Ich würde nicht bezahlen, aber bezügl. deiner Privatinsolvenz würde ich mich irgendwo beraten lassen…Oder schick denen deinen Insolvenz-Bescheid und sag, dass bei dir sowieso nichts zu holen ist! Das ist aber ein Laientipp…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....