Einreiseantrag USA ist (nicht mehr) kostenlos

/ 24.05.2017 / / 3.357

Aktuell: Seit September 2010 ist die Einreise in die USA NICHT mehr kostenlos. Der Artikel spiegelt die Zustände in 2008. Der Link unten ist aber der offizielle Link!

Wer in die USA reisen möchte, der muss einen Einreiseantrag ausfüllen. Das ist kostenlos und schnell gemacht. Ganz schnell fällt man hier aber auf Anbieter herein, die Menschen mit weniger Englisch-Kenntnissen suggerieren, diese Anmeldung kostet 49,90 Dollar.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Liest man https://www.esta.us/order.php genauer, dann fällt auf, dass hier ausschließlich ein eBook mit Infos zur Einreisegenehmigung zum Download angeboten wird.

Hier der Link, der direkt zur kostenlosen Beantragung der Einreisegenehmigung führt.

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 9 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

9 Kommentare zu “Einreiseantrag USA ist (nicht mehr) kostenlos”

  1. Maike sagt:

    Ich bin auch auf eine solche Seite reingefallen und habe es erst gemerkt, als ich das Visa ausdrucken wollte. Dort stand dann auch, dass innerhalb von 6 Tagen der Betrag von 78 Dollar, meiner KK belastet wird. Danach habe ich direkt eine E-Mail an diesen Drittanbieter gesendet und um Stornierung gebeten. Mir wurde auch direkt eine Email gesendet, das mein Konto nicht belastet wird und es storniert wird. Habe keine Gründe angegeben. Das Visa ist allerdings auf der offiziellen Esta Seite genehmigt. Kann das jetzt storniert werden? Ich kann ja kein neues ausfüllen, wenn ich schon eins besitze?

  2. Evelyne H. sagt:

    ja ich hatte das auch sofort storniert. Aber das haben die einfach ignoriert. Das Geld wurde dann nach vier Tagen abgezogen. Ich habe den Vorfall meinem Kreditinstitut mitgeteilt. Mal sehen was dabei raus kommt.

    Außerdem gibt es eine Esta-stelle direkt am Flughafen. Dort kann man sich jederzeit eine Einreisegenhmigung besorgen. Die kostet 14,00$. Also nicht einschüchtern lassen.

    Evelyne H.

  3. sabine pätz sagt:

    ja, ich bin auch heute in die esta-falle getappt, war der erste link und ich habe erst nach eingabe der kreditdaten erfahren, dass 59$ in 5-7 tagen abgebucht werden…es kostet aber 14$. da wurde ich erst stutzig, habe sofort per email storniert, aber das wurde ignoeriert, stattdessen kam ne mail, dass mein antrag angenommen wurde und das geld in kürze abgbucht würde, noch ne drohung, dass ich den geldfluss nicht unterbrechen sollte, das mein dann nicht in die usa einreisen dürfte. ich tue es trotzdem, mal gucken, was passiert….

  4. Evelyne H. sagt:

    Leider bin auch ich gestern in diese Falle getappt. (esta-deutschland.com) Erst bei der Bestätigungsemail wurde mitgeteilt das in 5-7 Tagen 59$ von meiner Kreditkarte abgebucht werden würde.

    Ich würde ja jetzt meine Bank anrufen, aber ich habe Angst das ich dann diese ESTA nicht erhalte. Ich fliege in 5 Tagen. Können Sie mir einen Rat geben?
    Evelyne H.

    Admin: Das steht das ziemlich deutlich drauf:

    Diese Website ist eine unabhängige Website ohne Anschluss an die US-Regierung oder ihrer Botschaft.
    Sie können für 14 $ die ESTA-Formular auf der amerikanischen Regierung Webseite (www.cbp.gov) füllen, aber wir werden
    nicht in der Lage sein Ihnen helfen, im Falle der Ablehnung oder Fehler im Zusammenhang mit dem Antragsformular.

    Grundsätzlich hast du einen Vertrag mit denen und ob du das so schnell noch abgewickelt kriegst über die offizielle Seite, das möchte ich bezweifeln. Ruf beim Auswärtigen Amt an, ich kann das alles nicht wissen. Ich sag immer nur “Pass auf!” wenn man dann nicht aufpasst weiß ich auch nicht…An deiner Stelle würde ich das jetzt so weiterlaufen lassen. Ohne diese Einreisegenehmigung kommst du halt nicht rein!

  5. Nick Croft sagt:

    Trotz meiner sonst üblichen Vorsicht bin ich auch gestern auf esta-deutschland.com (Sitz scheinbar nicht in Deutschland) reingefallen.
    Ich könnte eine Erstattung der Kreditkartenzahlung beantragen, das muss aber begründet werden.
    Sind diese Abzocken denn illegal, hat man überhaupt eine rechtl. Handhabe, die Zahlung zu sperren?

    Da man ja das ESTA braucht, würde man ja dann erneut beantragen über die offizielle Seite und hätte schlimmstenfalls ja doppelt bezahlt.

  6. Paul B. sagt:

    Habe heute über Abbuchung von 59 US$ festgestellt, dass ich über ESTA online (provider)auf einen Abzocker hereingefallen bin. Habe ich die Chance zu stornieren und das Geld zurück zu bekommen oder sollte ich mich besser damit abfinden??
    P.B.

    Admin: Da ist guter Rat teuer und ich bin auf Kommentare von ebenfalls Betroffenen gespannt. Grundsätzlich würde ich mir diese Abbuchung zurückholen. Denn eins ist klar: Wenn die dein geld erstmal haben, dann bekkomst du es nicht zurück. Also: Zurückbuchen und schriftlich (geht auch per mail) widersprechen.

  7. Peter O. sagt:

    Hallo ich hatte auch die Abbuchung auf meiner Kreditkartenabrechnung gehabt. Dachte sofort an Betrug, bis meine Bank mir die Telefonnummer rausgesucht hat. Meine Frau hatte uns für die ESTA weil Sie dachte Sie wäre auf der offiziellen Seite der USA. Nachdem ich die Seite vergleichen habe musste ich feststellen, dass die Seite keineswegs der Seite der USA ähnelt. Also hätte meine Frau aufpassen müssen. Zumal dort darauf hingewiesen wird, dass Sie den Betrag abbuchen und der Service $ 45 kostet. Ich habe bei Maralis angerufen und dort erklärt, das meine Frau irrtümlich sich auf der Seite angemeldet hat. Ein netter Mann empfahl mir eine E- Mail an den Seiteninhaber zu senden, da Maralis selbst nicht der Seiteninhaber ist und dieses nicht bestimmt (Aussage des Mitarbeiters). Das tat ich dann auch und vor paar Tagen habe ich 2 X 36,15 erstattet bekommen.Probierts einfach auch mal aus.
    P.S. Ich persönlich brauche den Service nicht halte es sogar für eine kleine Abzocke aber im Flugzeug waren einige, sogar ziemlich viele, die kein Internet hatten und vom Reisebüro an Maralis verwiesen worden waren. Die bieten auch eine telefonische Hotline an. Für jemanden der sowas braucht soll das wohl nicht schlecht sein. Waren paar zufriedene Senios dabei.

    Mfg

    Peter

    Admin: Veröffentliche ich mit Bauchweh diesen Artikel…. Grundsätzlich zweifele ich an, dass die dir auf einen Anruf hin das Geld zurück erstatten. Lasse mich gerne durch orginale Dokumente oder weitere Betroffene überzeugen. Man kann so einen Service – egal wie alt man ist – grundsätzlich nicht gebrauchen, da die Dienstleistung nichts kostet. Dass Reisebüros sowas empfehlen ist doppelt schlimm und halte ich auch für eine Gerücht…

  8. Petra sagt:

    Kann man diesen Betrügern, die mit arglistiger Täuschung die Unwissenheit der Leute ausnutzen, nicht das Handwerk legen? Ich finde es schon sehr ärgerlich, dass z.B. die Firma Maralis mit einer angeblichen Dienstleistung, die keiner braucht (sie prüfen angeblich deinen ESTA Antrag und leiten ihn weiter) Leuten, die nicht wissen, dass der Antrag gratis ist, das Geld aus der Tasche zieht. Maralis nimmt bei näherer Nachfrage sofort Drohgebärden an, indem sie mit Mahnungen und ihrer Rechtsabteilung dagegen hält. Die Seite wirkt sehr seriös mit US Flagge und so. Der Gesetzgeber lässt solche Nutznießer der Gutgläubigen weitgehend allein.

    Admin: Aber, was ich nicht verstehe: Normalerweise gehe ich ins Internet um billig-Angabote zu finden, warum geht man ins Internet und klickt ausgerechnet auf das einzige Angebot, was etwas kostet? Ihr müsst da auch einfach etwas vorsichtiger sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Monika Kirsch: Aus Sicht des Unternehmers ist es ärgerlich, wenn er für seine Leistung eine...
  • Maxi S.: Warum wirst du denn gleich so ausfallend “Leck mich…”, du kennst doch...
  • Redaktion: Ich wäre aktuell bei Werkstattaufenthaten vorsichtig und würde es mir schriftlich...
  • Norbert: Hallo, Richard, ja, das ist mir auch schon aufgefallen, zwar nicht sehr oft, aber v.a....
  • Falk: Hab meinen T6 110kW TDI, DSG seit knapp 2 Wochen … PKW M1-Zulassung … wohl mit...