Tarifwechsel nach Debitel-Übernahme

/ 28.04.2008 / / 57

Die nun amtliche Übernahme vom Debitel durch Mobilfunkanbieter Freenet ruft Verbraucherschützer auf den Plan. Sie fürchten, dass Verträge in neue Tarife gewandelt werden könnten und warnen betroffene Verbraucher vor eventuellen Mehrkosten.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Es gelte im Einzelfall genau zu prüfen, ob durch vorgeschlagene Tarifwechsel Mehrkosten entstehen, die so nicht hingenommen werden müssen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hatte bereits vor wenigen Tagen dem Mobilfunkanbieter debitel eine unzulässige Vertragsänderung zu Lasten von Kunden vorgeworfen. Es geht dabei um 1,95 Euro oder 2,95 Euro für ein zusätzliches Servicepaket auf. Für diese pauschale Verteuerung bestehe aber keine gültige Vertragsgrundlage. Zahlreiche debitel-Kunden waren im April per Postkarte auf das neue und kostenpflichtige Servicepaket aufmerksam gemacht worden.

Aus Verbraucherschutzsicht indiskutabel: Wer sich nicht gegen die Erhöhung ausspricht, bucht automatisch die neuen Optionen. Nach Meinung der Verbraucherzentrale muss die Pauschale aber nur bezahlt werden, wenn der Kunde seine “ausdrückliche Einwilligung” zum Servicepaket gibt.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Handy/DSL & Co Schlagwörter: / /

Ein Kommentar zu “Tarifwechsel nach Debitel-Übernahme”

  1. georg hoffer sagt:

    debtel abzocke..nach zähneknirschender bezahlung 24 Monate,+ Freenet, xxl beschwerden, mahnungen abmahnungen durch uns-(ICH UND FRAU) -wegen schrottware- und mehrfachkündigungen..sind unsere beschweden-kündigungen faktisch nie angekommen, da wir 2xmonate zuvielbezahlt haben wollten wir das geld zurück,und kündigten nochmalls mit vermerk.
    es kam post s,, schade das sie gehen wir wollen sie behalten als kunde, und WURDE FESTGESTELLT DAS; DIE KÜNDIGUNG ZU SPÄT KAM UND WIR NACHMALLS 12 Monate den Vetrag verlängert hätten -Jahr zuvor hatten wir die TELEFONE( die kostenpflichtig eingestellt waren SMS-die keiner braucht ?? USW:: ABGESCHALTET DEN COMPUTER ABGESCHALTET(256Mb Speicher nicht mehr sooo Kopaktiebel mit dem Internet, bekamen wir nachricht von den abzockern – das nun unsere telefone nr – gesperrt sind-
    und lauter so einen blödsinn-Rechtanwaltsinkassa -u wieder draufgeschlagen um uns zu erpressen-zu ängstigen- ALSO WAS TUN- GEGE ÜBER DIESEN FIRMEN-WER SCHÜTZT UNS ÄLTERE U BEHINDERTE BÜRGER- VOR SOLCHEN TEUFELN ??
    GRUSS GEORG HOFFER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Liebe Leute, ihr könnt euch das Spammen hier echt sparen – eure...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das kann ich hier leider nicht beantworten. Das kann eigentlich nur ein...
  • Wolfgang Rutschow: Wenn in der obersten Geschoßdecke eines Bürohauses eine Aussparung von 4 x 4 m...
  • Peter Buschman: Meine Frau ist seit einiger Zeit oft nicht zu Hause und die Erklärungen scheinen...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das hat auch nichts mit Adblue zu tun – es geht um die Vorstufe,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961