Tarifwechsel nach Debitel-Übernahme

/ 28.04.2008 / / 40

Die nun amtliche Übernahme vom Debitel durch Mobilfunkanbieter Freenet ruft Verbraucherschützer auf den Plan. Sie fürchten, dass Verträge in neue Tarife gewandelt werden könnten und warnen betroffene Verbraucher vor eventuellen Mehrkosten.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Es gelte im Einzelfall genau zu prüfen, ob durch vorgeschlagene Tarifwechsel Mehrkosten entstehen, die so nicht hingenommen werden müssen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hatte bereits vor wenigen Tagen dem Mobilfunkanbieter debitel eine unzulässige Vertragsänderung zu Lasten von Kunden vorgeworfen. Es geht dabei um 1,95 Euro oder 2,95 Euro für ein zusätzliches Servicepaket auf. Für diese pauschale Verteuerung bestehe aber keine gültige Vertragsgrundlage. Zahlreiche debitel-Kunden waren im April per Postkarte auf das neue und kostenpflichtige Servicepaket aufmerksam gemacht worden.

Aus Verbraucherschutzsicht indiskutabel: Wer sich nicht gegen die Erhöhung ausspricht, bucht automatisch die neuen Optionen. Nach Meinung der Verbraucherzentrale muss die Pauschale aber nur bezahlt werden, wenn der Kunde seine „ausdrückliche Einwilligung“ zum Servicepaket gibt.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Tarifwechsel nach Debitel-Übernahme”

  1. georg hoffer sagt:

    debtel abzocke..nach zähneknirschender bezahlung 24 Monate,+ Freenet, xxl beschwerden, mahnungen abmahnungen durch uns-(ICH UND FRAU) -wegen schrottware- und mehrfachkündigungen..sind unsere beschweden-kündigungen faktisch nie angekommen, da wir 2xmonate zuvielbezahlt haben wollten wir das geld zurück,und kündigten nochmalls mit vermerk.
    es kam post s,, schade das sie gehen wir wollen sie behalten als kunde, und WURDE FESTGESTELLT DAS; DIE KÜNDIGUNG ZU SPÄT KAM UND WIR NACHMALLS 12 Monate den Vetrag verlängert hätten -Jahr zuvor hatten wir die TELEFONE( die kostenpflichtig eingestellt waren SMS-die keiner braucht ?? USW:: ABGESCHALTET DEN COMPUTER ABGESCHALTET(256Mb Speicher nicht mehr sooo Kopaktiebel mit dem Internet, bekamen wir nachricht von den abzockern – das nun unsere telefone nr – gesperrt sind-
    und lauter so einen blödsinn-Rechtanwaltsinkassa -u wieder draufgeschlagen um uns zu erpressen-zu ängstigen- ALSO WAS TUN- GEGE ÜBER DIESEN FIRMEN-WER SCHÜTZT UNS ÄLTERE U BEHINDERTE BÜRGER- VOR SOLCHEN TEUFELN ??
    GRUSS GEORG HOFFER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...