Fernabsatzrecht

/ 20.04.2008 / / 43

Fernabsatzrecht, Fernabsatzgesetz – was bedeutet das konkret für den Verbraucherschutz? Diese gesetzlich verankerten Regelungen stellen ein im Internet gekauftes Produkt rechtlich und praktisch auf eine Stufe mit Ware, die Sie in einem Kaufhaus anschauen, mitnehmen und wieder zurück geben können.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wenn Sie von einem gewerblichen Anbieter Ware online kaufen, dann steht Ihnen ein Rückgaberecht zu. Ware kann ohne Angabe von Gründen zurück gegeben werden, der Verkäufer ist verpflichtet, Ihren Rückgabewunsch zu akzeptieren und den Warenwert zu erstatten. Aber Achtung: Fernabsatzrecht gilt nur für den kommerziellen Handel und nur in der Geschäftsbeziehung zwischen einem professionellen Anbieter und einem privaten Kunden. Im so genannten B2B (Business to Business) gilt es nicht, hier sind individuelle Regelungen zwischen den Partnern möglich und auch notwendig, während im B2C (Business to Customer) ausschließlich Fernabsatzrecht zum Tragen kommt, unabhängig von den Aussagen in den AGB des Verkäufers.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961