Abo-Fallen im Internet

/ 16.04.2008 / / 62

Die Verbraucherschutzzentralen kämpfen weiter einen recht effektiven Kampf gegen die Aufsteller von Abo-Fallen im Internet. Wir zitieren eine Pressemitteilung: „Abofallen im Internet – Von der Schmidtlein GbR bis zu VitaActive, NetContent Ltd. oder der Internet Service AG – diese Anbieter verdienen viel Geld mit Kunden, die dachten, ein kostenloses Angebot in Anspruch zu nehmen. Der Grund: Mangelnde Preistransparenz.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

So suggerieren Seiten wie www.lebenserwartung.de, www.lebensprognose.com, www.alphaload.de, www.genealogie.de, www.easyload.de, www.smsfree100.de, www.123simsen.com, www.grusskarten-versand.com eine kostenlose Inanspruchnahme von SMS-Diensten, Downloads, Ahnenforschung und anderen Leistungen. In Wahrheit rutschen die Internetnutzer am Ende ungewollt in ein teueres Abonnement. Ungewollte Kosten und Ärger sind die Folge. Rat und Hilfe, konkrete Musterbriefe und individuelle Rechtsberatung bieten die Verbraucherzentralen vor Ort.

vzbv und Verbraucherzentralen setzen Recht durch
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schätzt die Zahl der bundesweit eingehenden Beschwerden auf 22.000 pro Monat. In vielen Fällen versuchen die Anbieter, die Betroffenen durch das Einschalten von Inkassounternehmen unter Druck zu setzen. Der juristische Kampf gegen diese Geschäftspraktiken wird oft dadurch erschwert, dass die Unternehmen ihren Geschäftssitz im Ausland haben, Seiten umbenannt oder nach einer Abmahnung neue Seiten eröffnet werden. Dennoch können der vzbv und die Verbraucherzentralen einige Erfolge aufweisen.

Verbraucherzentralen bieten Hilfe

Rat und Hilfe sowie konkrete Musterbriefe und individuelle Rechtsberatung bieten die Verbraucherzentralen vor Ort : www.verbraucherzentrale.de. Die wichtigsten Tricks und Tipps zu den Abzockmethoden sind in dem Kostenlosen Faltblatt „Erst durchblicken – dann anklicken“ nachzulesen, das die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Initiative „klicksafe“ erstellt hat.

Internationale Kampagne gegen „Kostenfallen im Internet“
„Kostenfallen im Internet“ ist auch Thema des diesjährigen „Fraud Prevention Month“ des internationalen Verbrauchernetzwerks ICPEN (International Consumer Protection and Enforcement Network). In dem Netzwerk kooperieren Regierungsorganisationen aus 33 Ländern über Grenzen hinweg und entwickeln neue Strategien, um unlautere und betrügerische Geschäfte aufzuklären und abzustellen. Von deutscher Seite ist neben dem Bundesverbraucherministerium auch der vzbv beteiligt. Mit ihrer jährlich durchgeführten Informationskampagne, dem sogenannten „Fraud Prevention Month“, informiert das Netzwerk weltweit zu einem bestimmten Verbraucherthema: www.icpen.org

Einen Überblick über die vom vzbv zu dieser Thematik geführten Verfahren bietet die Übersicht „Kostenfallen im Internet“, die Sie als PDF im Dokumenten-Download der Verbraucherschutzzentrale-Homepage herunterladen können.

Mehr Infos auf www.vzbv.de

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Abo-Fallen im Internet”

  1. Zorbas sagt:

    Endlich mal eine gute Entscheidung in Sachen Abo-Fallen des Amtsgericht Gummersbach: http://www.ratgeberrecht.eu/internet-aktuell/kostentransparenz-bei-abo-fallen-im-internet.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...