Widerruf Lebensversicherungen Rentenversicherungen Immobilienfinanzierungen
Erstattung von Kreditbearbeitungsgebühren

Texte für Rechtsanwälte

Eingestellt am Montag, 18. August 2014

Wenn Suchmaschinenoptimierung funktionieren soll, dann brauchen Rechtsanwälte für das moderne Marketing gute, aktuelle und vor allem für Suchmaschinenoptimierte Texte. verbraucherschutz.tv veröffentlicht und gestaltet Texte für Rechtsanwälte und verbindet so tagesaktuelle Themen mit der juristischen Kompetenz des Anwalts und seiner Interessen. Sie haben als Rechtsanwalt Interesse an Texten aus Ihren Schwerpunktbereichen und einer Veröffentlichung auf www.bankundkapitalmarkt.org oder verbraucherschutz.tv? Senden Sie uns ein Mail an info@verbraucherschutz.tv.

Domain adwordsaccount-google.com spioniert google-Zugangsdaten aus

Eingestellt am Sonntag, 21. Dezember 2014

Bei der Suche nach “Adwords” erscheint am 21. Dezember 2014 eine Adwordsanzeige auf Platz 1, deren Aufruf von meinem Virenscanner als Betrugsversuch unterbunden wurde. Neugierig wie ich bin hab ich aber trotzdem drauf geklickt. Ergebnis: Es erscheint eine Pishing-Seite die mich in wirklich überzeugend echter Umgebung auffordert, meine Zugangsdaten für das Google-Konto einzugeben. Auf diese Weite werden Google-Zugangsdaten ausgekundschaftet. Ich schätze mal, dass es die Betrüger hauptsächlich auf die gmail-Konten und die Adwords abgesehen haben, um mit fremdem Geld eigene Produkte bewerben zu können. Wirklich wundern tut mich ja schon lange gar nichts mehr, aber dass Google selbst keine Mechanismen hat, potentielle Pishing-Seiten zu entlarven und sogar Werbung dafür macht, sich selbst auszuspionieren ist schon ein trauriges Ding. Ich meine: Wie paradox ist das denn??

Die Adwords landen auf googleaccount.adwords.google.com.adwordsaccount-google.com/

Future Business KGaA (FuBus): Anlegern drohen Verluste von rund 80 Prozent

Eingestellt am Samstag, 20. Dezember 2014

Eine Insolvenzquote von rund 20 Prozent und eine erste Teilausschüttung in 2015 stellte Insolvenzverwalter Bruno Kübler den geschädigten Anlegern bei der Gläubigerversammlung der insolventen Infinus-Mutter Future Business KGaA am 18. Dezember in Dresden in Aussicht. [mehr lesen →]

Cross Currency Swap der DZ Bank: Schlappe vor dem OLG

Eingestellt am Samstag, 20. Dezember 2014

Am 17. Dezember 2014 stand eine Klage gegen die DZ Bank wegen Fehlberatung gegen die DZ Bank zur Verhandlung vor dem Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart. Die DZ Bank als zentrales Kreditinstitut der genossenschaftlichen Bankengruppe hatte im Jahr 2009 einen Cross Currency Swap (CCS) EUR / CHF an einen Kunden einer Volksbank vertrieben. Bereits im Mai diesen Jahres hatte das Landgericht Ellwangen die DZ Bank deswegen zum Schadensersatz verurteilt. Die DZ Bank habe ihre Beratungspflichten dadurch verletzt, dass sie den anfänglichen negativen Marktwert des Swaps nicht beziffert habe. [mehr lesen →]