Ärger mit Bank, Versicherung oder TK-Anbietern? – Hier wird Ihnen geholfen

Eingestellt am Montag, 18. August 2014

Sie möchten Ihre Immobilienfinanzierung widerrufen, ärgern sich über viel zu niedrige Rückkaufswerte beim Ausstieg aus Ihrer Lebensversicherung? Auf verbraucherschutz.tv finden Sie Ihr Thema! Sie haben als Rechtsanwalt Interesse an Texten aus Ihren Schwerpunktbereichen und einer Veröffentlichung auf www.kapitalschutz.tv oder verbraucherschutz.tv? Senden Sie uns ein Mail an info@verbraucherschutz.tv.

Bearbeitungsgebühren für Kredite ab 2012 können noch zurückgefordert werden

Eingestellt am Mittwoch, 25. März 2015

Nach Urteilen des Bundesgerichtshofs können Kreditbearbeitungsgebühren zurückgefordert werden. Der BGH hatte die Erhebung von Bearbeitungsgebühren bei Verbraucherkrediten im vergangenen Jahr für unzulässig erklärt. [mehr lesen →]

CFB-Fonds 168: LG Frankfurt spricht Anleger Schadensersatz wegen Falschberatung zu

Eingestellt am Mittwoch, 25. März 2015

Das Landgericht Frankfurt am Main hat der von der Kanzlei Sommerberg LLP erhobenen Schadensersatzklage ganz überwiegend stattgegeben. Die Commerzbank AG muss die Geldanlage ihres Kunden in den Schiffsfonds CFB 168 rückabwickeln und das angelegte Geld von über 10.000 Euro erstatten. [mehr lesen →]

Bundesverfassungsgericht beschneidet Auskunftsanspruch eines Scheinvaters

Eingestellt am Montag, 23. März 2015

Das Bundesverfassungsgericht musste darüber entscheiden, ob die Regressansprüche eines Scheinvaters auf Rückzahlung des geleisteten Unterhalts oder die Persönlichkeitsrechte der Mutter schwerer wiegen. Rechtsanwalt Alexander Heumann, Fachanwalt für Familienrecht aus Düsseldorf: „Das Bundesverfassungsgericht hat zu Gunsten der Mutter entschieden. Aber es stellte auch fest, dass die Verpflichtung der Mutter, dem Scheinvater zur Durchsetzung seines Regressanspruchs auch gegen ihren Willen Auskunft über den leiblichen Vater zu erteilen, nicht von vornherein verfassungsrechtlich ausgeschlossen ist.“ [mehr lesen →]